Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Angeln Allgemein Alles rein was keinem Angelbereich fest zuzuordnen ist.

Benutzerdefinierte Suche

Forenpate
Balzer

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.05.2014, 06:36   #101
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

Natürlich kann man sich auch beim Nahrungserwerb entspannen...

Würd ich nie bezweifeln ...

Lästerer könnten da jetzt vielleicht auch sagen, "guck Dir mal Beamte an"..
;-)))))))))

Es gibt halt Fischer oder "Angelfischer", die sich freuen, wenn sie beim Nahrungserwerb auch entspannen können...

Und es gibt Angler, die sich freuen, wenn bei der Entspannung in der Freizeit auch mal ein Fisch für die Küche abfällt...

Und es gibt welche, denen das alles eh wurscht ist - und jede "Mischform" dazwischen.......

Wärs mir auch, hätten wir eher "amerikanische Verhältnisse" auch beim Angeln in Richtung "leben und leben lassen".

Wegen mir können die alle angeln, solange eben nicht mehr Fisch rauskommt, als die Bestände vertragen.

So dass sie weiterhin von allen Anglern genutzt werden können..
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642

Geändert von Thomas9904 (12.05.2014 um 07:46 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 12.05.2014, 06:51   #102
Allrounder27
Mitglied
 
Benutzerbild von Allrounder27
 
Dabei seit: 05.2012
Beiträge: 5.749
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

Zitat:
Zitat von Jose Beitrag anzeigen
dann geh ich also fischen? aber sicher doch - und entspann mich prächtig dabei
Fischen gehen ist aber nicht gleich Fischen gehen. Die einen assoziieren damit eine Eindeutschung des US Ausdrucks "fishing", was eben für Angler und Angeln dort ganz normal ist.

Hier in Deutschland gibt es prinzipiell schon die beiden Ausdrücke Fischen (mit Netzen oder Reusen zum kommerziellen Zweck) oder eben Angeln.

Und das Unwort "Angelfischen". Letztlich soll das wohl nur seitens der Verbände die Situation für den Deutschen Angler...pardon Angelfischer klar machen.

Angeln ist ein Hobby. Ein Hobby übt man aus, weil man Freude daran empfindet. Fischen ist ein Beruf, den übt man aus, weil man irgendwie überleben möchte und etwas zum Essen braucht.

Und das ist genau der Zweck vom "Angelfischer". Einziger Grund = Kochtopf. Das die Verbände damit mal wieder den spezialisierten Teil der Angler vor den Kopf stossen ist egal. Hauptsache die können wieder den Bückling vor den "Naturschutzverbänden" machen.
Allrounder27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2014, 09:58   #103
Jose
Gesperrter User
 
Dabei seit: 04.2005
Beiträge: 15.019
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

ein paar korinthen zwischendurch
angeln = fischfang mit rute und haken (pöddern also nicht ?!) (Duden)
fischen = fischfang egal womit zum broterwerb (Duden)
angelfischerei = schwarzer schimmel oder weißer rappen = höherer blödsinn, wohl auch zum broterwerb. (VDSF)

angeln ist also weder zum vergnügen oder verzehren sondern einfach nur fische fangen.
erst dann wird man ja vergnügt satt

(meine persönliche unterscheidung angeln<>fischen war immer, dass ich fischen als ernsthafter, engagierter, jagdmäßiger empfand. tja, was man sich manchmal so denkt...)

Geändert von Jose (12.05.2014 um 10:03 Uhr)
Jose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2014, 11:37   #104
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

Richtig lesen, habe lange genug an den Formulierungen gebastelt:
Zitat:
Der Versuch in der Freizeit und/oder zur Entspannung Fische mittels Rute, Schnur und Köder zu fangen.
Köder, nicht Haken, eben wegen pöddern oder Horni fangen mit Fransenblinkern.
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2014, 11:37   #105
Purist
Spinner alter Schule
 
Benutzerbild von Purist
 
Dabei seit: 07.2012
Ort: Frankfurt
Beiträge: 2.529
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

Zitat:
Zitat von Naturliebhaber Beitrag anzeigen
Du hast den Karpfen vergessen:
http://www.angeln-in-den-niederlande...stimmungen.htm

Zitat:
"Gefangener Karpfen muss immer lebend in dasselbe Gewässer zurückgesetzt werden (catch & release). Soweit nicht anders angegeben, ist das zeitweise verwahren in einem Setzkescher oder einer Aufbewahrungstasche in demselben Gewässer erlaubt."
Ich habe da einiges vergessen, das kommt davon, wenn man 1. nie dort angelt, 2. nur ein bis zwei Inforwische darüber im Netz gelesen hat. Manche dortigen Regeln erscheinen mir aber auch schräg zu sein, nicht nur das Entnahmeverbot für Karpfen, alleine wieviele Fische man überhaupt entnehmen darf.. oje..

Zitat:
Zitat von Naturliebhaber Beitrag anzeigen
Das alles machen die Vereine sicher, weil wir kein Entnahmeproblem haben
Kann auch falsches wirtschaften sein, abgesehen von Überpopulationen an Wels und Kormoranen. Ein Verein der seine Gewässer falsch besetzt, zuviele Mitglieder aufnimmt (im Verhältnis zum Gewässer), speziellen Wünschen einzelner Mitgliedergruppen blind folgt.. etc., der hat irgendwann mit derartigen Problemen zu kämpfen.

Zu was würden in dem Fall US-Verhältnisse führen, C&R ist dort eher in den Bereichen Gesetz, wo es auch bei uns anzutreffen ist.
Purist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2014, 09:09   #106
Laub10
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2013
Ort: Berschweiler
Beiträge: 34
Standard AW: Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

Man sollte nie die Achtung vor der Kreatur verlieren
Laub10 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Bald auch Karpfen im Åsnen See! Schwedenulli Angeln in Dänemark, Schweden und Finnland 0 18.05.2006 14:06
Fjordline bald ab Deutschland?? grozzoz Anreise und Unterkunft in Norwegen 14 15.08.2005 11:20
Auch an Bord bald online Seehund Echolot , GPS und Kartenplotter 5 23.04.2002 11:44


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:16 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,08613 Sekunden mit 13 Queries