Angelfilme

____________

 Zanderangeln in Thüringen
Zanderangeln in Thüringen
____________

Fliegenfischen in Alaska
Fliegenfischen in Alaska
____________

Unterwegs mit der Angel AG
Unterwegs mit der Angel AG
____________

Hechte am Bodden
Hechte am Bodden
____________

Streetfishing in Kiel
Streetfishing in Kiel


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Boote und Technik > Boote , Motoren und Zubehör

Boote , Motoren und Zubehör Hier kann über Boote (Schlauchboote, Aluboote, Angelboote, GFk-Boote) sowie Elektromotoren und Benzinmotoren sowie sonstiges Bootszubehör diskutiert werden.

Benutzerdefinierte Suche
Werbung


Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.06.2018, 11:24   #11
Taxidermist
Mitglied
 
Benutzerbild von Taxidermist
 
Dabei seit: 07.2007
Ort: Sinsheim
Beiträge: 8.791
Standard AW: Schlauchboot für den Hamburger Hafen

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie manche für ein paar Fische Kopf und Kragen riskieren!
Den Hamburger Hafen kenne ich nur von einem WE Aufenthalt in den 90ern, aber was ich dort an Wellenschlag gesehen habe, reicht definitiv aus um mich niemals mit soner Gummipelle und 5 PS Quirl auf dieses Wasser zu trauen!
Auch wenn eher ruhige Bereiche befahren werden sollen, wird man diese Strecken auch durchfahren müssen, um dort hin zu gelangen.
Mir ist wohl bewusst, dass Schlauchboote (Ribs!) eigentlich sehr gute Fahreigenschaften im Rauhwasser haben, aber sicher nicht dieses, mit nur 5 PS am Heck, oder gar nur mit einem E-Motor!
Mein Tipp, auf ein vernünftiges Boot mit ausreichend Power sparen und bis dahin Uferangeln!

Nur mal so als Beispiel:
https://www.youtube.com/watch?v=2rhEKmLS5BQ

Jürgen
__________________
In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in Verbindung mit dem Ganzen steht. Goethe

Geändert von Taxidermist (10.06.2018 um 11:33 Uhr) Grund: Link
Taxidermist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 10.06.2018, 11:53   #12
KaroFisch
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2014
Ort: Hamburg
Alter: 45
Beiträge: 309
Standard AW: Schlauchboot für den Hamburger Hafen

Ich hab schon Standup-Paddler im Hauptstrom an der Elphi gesehen. Da bin ich auch vom Glauben abgefallen.
__________________
Mir schietegal wer dein Vadder is, solange ich hier angel läuft keiner übers Wasser.
KaroFisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 19:29   #13
Memy
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 212
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Schlauchboot für den Hamburger Hafen

Zitat:
Zitat von nostradamus Beitrag anzeigen
hi,
klar habe ich gelesen, dass du ein schlauchboot suchst etc..... , aber bei dem preis würde ich doch eher ein normales boot nehmen. Fahr- platz sicherheit etc...


gruß
mario
Für den Preis bekommst du aber kein GFK. Außerdem wieso sollten diese sicherer sein? Sind deutlich wackeliger

Zitat:
Zitat von KaroFisch Beitrag anzeigen
Moin Memy,
mit E-Motor geht es meiner Erfahrung nach wirklich nur mit der Tide. Wenn man sich gegen die Strömung bewegen will wird es schwierig. Für die Alster ist ein E-Motor super, sofern man eine Sondergenehmigung hat.

Ein Kumpel war gestern auch auf der Elbe unterwegs, aber eben nur für eine nette Tour immer mit der Tide. Zum angeln in der Elbe ist das wohl eher nicht ideal. Es sei denn man sucht sich die ruhigen Ecken/Becken. Aber die erreicht man ja oft auch ohne Boot.
Meine Erfahrung sind mit Schlauchboot ohne Alu-Boden. Ob das den riesen Unterschied macht kann ich leider nicht beurteilen. Das Gummiboot ohne festen Boden hat sicher ne Ecke mehr Wasserwiederstand als mit Aluboden.
Wer redet denn von E-Motor?

Habe momentan einen 6 PS Außenborder von Tohatsu im Auge : )

Denke damit sollte man ein 3 Meter Schlauchboot gut voranbekommen.. oder?
Memy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 12:14   #14
Raubfisch-Fan
WM-Tippspiel-Top-Tipper
 
Dabei seit: 01.2005
Ort: Hamburg
Alter: 43
Beiträge: 1.154
Standard AW: Schlauchboot für den Hamburger Hafen

Persönlich: Unterschätz das abfliessende Wasser nicht, dagegen an wird es alles andere als flott sein. Und mit bis zu 3 Personen, uiuiuiuii... ich würd's mit nem Schlauchi nicht tun.

Rein faktisch: Ich treffe gerade ausserhalb des Stroms in den Hafenbecken hin und wieder schon kleinere GFK-Boote (bis 4m) mit <10 PS, die kommen da auch hin, braucht wohl ein bisschen Geduld.
Raubfisch-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 12:38   #15
Memy
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 212
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Schlauchboot für den Hamburger Hafen

Von dem Tripp für 3 Personen bin ich runter.
Werde maximal mit 2 Personen fahren!

Denkt ihr, dass 3 Meter ausreichend sind für 2 Personen?

Der Motor wird 6 PS leisten... denke wenn das Boot länger und somit etwas schwerer (10KG) ist, dann wird es auch schwieriger für den Motor oder?

6 PS bei 3 Metern und 2 Personen sollten m.M.n. ins gleiten kommen!?
Memy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 13:07   #16
Raubfisch-Fan
WM-Tippspiel-Top-Tipper
 
Dabei seit: 01.2005
Ort: Hamburg
Alter: 43
Beiträge: 1.154
Standard AW: Schlauchboot für den Hamburger Hafen

Abgesehen von Sicherheit und Reisegeschwindigkeit: wie willst du denn fischen? Willst du ankern, oder den Motor die ganze Zeit laufen lassen, um zu manövrieren? Mit Wind und Strömung bist du halt immer in Bewegung, da brauchst du schon was, um da zu fischen, wo du fischen willst. Sonst wird es halt etwas schwierig Spots und Kanten abzufischen.
Raubfisch-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 11.06.2018, 13:07   #17
Dorschbremse
komm´mir nicht mit Verein an!!
 
Benutzerbild von Dorschbremse
 
Dabei seit: 06.2006
Ort: Rinteln
Alter: 42
Beiträge: 4.599
Standard AW: Schlauchboot für den Hamburger Hafen

Kommt immer auf die Art von Personen an - zwei 120kg Elfen schaffens bestimmt nicht in Gleitfahrt
__________________
Für die jüngeren Leute:
LED ZEPPELIN
hat absolut nix mit beleuchteten Luftschiffen zu tun!
Dorschbremse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 13:16   #18
lazy
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2006
Beiträge: 35
Standard AW: Schlauchboot für den Hamburger Hafen

Zitat:
Zitat von Raubfisch-Fan Beitrag anzeigen
Persönlich: Unterschätz das abfliessende Wasser nicht, dagegen an wird es alles andere als flott sein. Und mit bis zu 3 Personen, uiuiuiuii... ich würd's mit nem Schlauchi nicht tun.

Rein faktisch: Ich treffe gerade ausserhalb des Stroms in den Hafenbecken hin und wieder schon kleinere GFK-Boote (bis 4m) mit <10 PS, die kommen da auch hin, braucht wohl ein bisschen Geduld.
Ich bin seit kurzem auch auf der Elbe unterwegs. Mit einem Terhi 4 m, 120 Kg und 15 PS bin ich zu Zweit mit Angelgepäck mit 33 Km/h unterwegs. Hafen / Norderelbe lass ich aber lieber. Die Welle ist da sehr unberechenbar. Hafen Süderelbe ist dagegen kein Problem.
lazy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 13:33   #19
Memy
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 212
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Schlauchboot für den Hamburger Hafen

Wir wiegen jeweils maximal 80 Kilo

Möchte sowieso nicht im Hauptstrom fischen... nur in beruhigten Gebieten.

Kann man im Hafen gut Ankern?
Memy ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 14:53   #20
lazy
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2006
Beiträge: 35
Standard AW: Schlauchboot für den Hamburger Hafen

Zitat:
Zitat von Memy Beitrag anzeigen
Wir wiegen jeweils maximal 80 Kilo

Möchte sowieso nicht im Hauptstrom fischen... nur in beruhigten Gebieten.

Kann man im Hafen gut Ankern?
Das BOOT wiegt 120 Kg, nicht ich

Im Hafen gilt Ankerverbot, nur nicht ausserhalb des Tonnenstrichs (hat nix mit Nutten zu tun )
lazy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Boote und Technik > Boote , Motoren und Zubehör

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine Frau bringt den «Chauvis» im Hamburger Hafen das Angeln bei Thomas9904 PLZ 2 38 13.11.2017 11:09
Hamburger hafen Essah Junganglerfragen 3 18.08.2012 22:25
DropShot unglaublich fängig für Zander auch in Hamburg Elbe,Hamburger Hafen, u.s.w. AnglerShopBrüggen Aktuelle Angebote 0 08.03.2007 15:45
Hamburger Hafen Waldi Brandungsangeln 22 06.02.2004 11:52
Hamburger Hafen homer01 Fließgewässer 58 16.12.2002 12:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:41 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,09391 Sekunden mit 13 Queries