Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Raubfischangeln und Forellenangeln

Raubfischangeln und Forellenangeln Womit auf was? Wann und Wo?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

geoff anderson Quantum Strassenangler

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.08.2018, 09:15   #1
Anglerboard Redaktion
Administrator
 
Benutzerbild von Anglerboard Redaktion
 
Dabei seit: 03.2018
Beiträge: 70
Standard So rückt Spro-Teamangler Björn Hengst den Räubern im Sommer auf die Schuppen



Es gibt unzählige Kunstköder und jedes Jahr kommen neue Modelle dazu, die den natürlichen Beutefischen nicht nur immer ähnlicher werden, manche sind vom Original kaum noch zu unterscheiden. Die sehen so echt aus, die müssen fangen! Wenn sich dann nichts ans Band bringen lässt, liegt’s häufig am Wetter oder der Jahreszeit, aber nicht am Köder. Der ist schließlich täuschend echt.


Zugegeben, ich fische auch sehr gern so natürlich wie möglich. Aber es gibt Situationen und Jahreszeiten, da lohnt es sich, von den natürlichen Vorbildern abzuweichen.



Hier brachte ein natürliches Dekor den Biss

Wer satt ist, frisst vorher


Es ist Sommer. Im Wasser tummeln sich Unmengen an Brut- und Beutefischen, die den Räubern einen gedeckten Tisch bieten und bei uns Raubfischanglern herrscht Beißflaute. Wer kennt es nicht, das Sommerloch.


Häufig erklären wir uns den Schneidertag mit satten und faulen Räubern, die es gar nicht nötig haben, unseren Köder zu attackieren. Aber um satt zu werden, müssen Hecht & Co fressen – gerade im Sommer. Denn die hohen Wassertemperaturen sorgen für einen hohen Stoffwechsel und damit zu einem ordentlichen Bedarf an Nahrung. Und wenn die Räuber so viel fressen müssen, dann können wir sie auch fangen. Aber wie?

Abheben von der Masse

Gerade zu dieser Jahreszeit gilt es, die Fressphasen in den Morgen- und Abendstunden zu nutzen. Doch auch jetzt bleiben unsere Superköder leider häufig unbeachtet. Warum?
Ich nenne es den Schwarmeffekt. Ein intelligentes System der Natur, in der das Individuum in der Masse untergeht und dem Räuber kein konkretes Angriffsziel bietet. Ein effektiver Schutz, der auch bei unserem Köder funktioniert. Ist er zu realistisch, fällt er in der Masse der Brut- und Beutefische nicht auf.


Sich über die Ködergröße vom Schwarm abzuheben, ist immer einen Versuch wert. Führt aber deshalb selten zu nennenswerten Fangverbesserungen, weil die Raubfische sich gerade im Sommer auf Größe und Form der Hauptnahrung fixiert haben. Wir sollten also versuchen, das Beuteschema mit unseren Ködern in Sachen Größe und Form möglichst genau zu bedienen. Allerdings können wir über die Farbe entscheidende Akzente setzen, die unseren Happen im Schwarm enttarnen und zum Angriffspunkt werden lassen.


Dabei können wir durchaus mutig und experimentierfreudig sein. Eines sollte wir jedoch im Hinterkopf behalten – der Köder darf für den Zielfisch nicht völlig unnatürlich wirken. Am besten lässt sich das anhand von Beispielen in Sachen Farbe und Dekor verdeutlichen:

Firetiger

Das Firetiger-Dekor ist unheimlich erfolgreich. Und das, obwohl es in unseren Breiten nicht eine Fischart gibt, die annähernd mit solch grellen Farben ausgestattet ist. Schaut man jedoch genauer hin wird klar, dass wir hier eigentlich einen Barsch im Neonkostüm vor Augen haben. Das Muster der Streifen passt in das natürliche Beuteschema, auch die Grundfarben wie Grün, Gelb und Rot sind unseren Zielfischen nicht fremd. Nur sind die Farben hier deutlich auffälliger. Genau das, was wir wollen: Zwischen den anderen Barschen auffallen und es dem Räuber damit erleichtern, sein Ziel zu wählen.





Der Hecht kam am Firetiger-Köder nicht vorbei

Green Tomato oder Pepper Melon

Ein schlanker, länglicher Köder, der von seiner Form an eine Laube oder andere kleine Weisfische erinnert, die gerade unsere Gewässer bevölkern. Aber ein grüner Rücken und ein Bauch in auffälligem, UV-aktivem Orange? Das ist dann wohl doch zu weit hergeholt, oder?


Ich sage: nein! Diese Farbe zählt zu meinen absoluten Favoriten und ist eine echte Allzweckwaffe. Letztlich präsentieren wir den „betriebsblinden“ Räubern in dem Meer an silbrigen Kleinfischen die Laube im Barschkostüm. Grüner Rücken und rote Brust- und Bauchflossen, das kennen unsere Zielfische und jetzt sticht diese doch gar nicht so unnatürliche Farbkombination aus der silbernen Wand wie der Clown im Rampenlicht heraus. Bühne frei für die Attacke!



Grüner Rücken kann entzücken

Abheben und fangen

Diese Beispiele lassen sich beliebig erweitern. Zum Beispiel um die vielen Farbvarianten mit dunklem Rücken und einem Bauch in knalligem Chartreuse. Dunkler Rücken und heller (weißer) Bauch, das ist das Grundschema eines jeden Fisches. Wenn also unter all den Beutefischen einer unterwegs ist, dessen Unterseite zwar hell ist, aber eben anders als die der anderen Fische, dann kann man sicher sein, dass dieser Beutefisch die Aufmerksamkeit seiner Fressfeinde genießt. Auch wenn die diese Farbe noch nicht kennen.


Man stelle sich einfach einen Teich vor, in dem nur Weisfische und einige Hechte vorkommen. Ein eingesetzter Goldfisch wäre in diesem Gewässer sicherlich schnell „verschwunden“ und das, obwohl noch kein Hecht in diesem Teich jemals einen Fisch in dieser Farbe gesehen hat. Es kann also sicher nicht schaden, wenn wir unseren Köder gelegentlich mal als Goldfisch verkleiden.




Auch eine Möglichkeit, aufzufallen: Klebeaugen

Wo wird gefischt?

Es bleibt letztlich noch die Frage, wo genau diese Taktik eigentlich Sinn macht. Ich persönlich suche mir Stellen, an denen sich die Futterfische sammeln. Seerosenfelder, Schilfbänke oder auch Krautfelder unterhalb der Wasseroberfläche. Die Räuber finden hier den gedeckten Tisch, der sie im Sommer so satt und manchmal vermeintlich faul macht. Genau die richtige Bühne für unseren Beutefisch im bunten Kostüm.



Euern Köder in natürlichen Farben solltet Ihr jetzt nicht gleich entsorgen. Nach meiner Erfahrung sind sie besonders dann im Vorteil, wenn gerade kein Überangebot an Nahrung geboten ist oder wenn wir abseits vom Schwarm fischen und dem Räuber damit das Fischchen präsentieren, welches den Anschluss und Schutz des Schwarms verloren hat. Leichte Beute!



Diese Taktik kann man sich gerade vom Boot auf großen Gewässern zunutze machen. Hier beobachtet man immer wieder am Echolot, dass direkt unter einem großen Futterfischschwarm oder mit etwas Abstand dazu größere, einzelne Sicheln zu erkennen sind. Oft handelt es sich dabei um Räuber, die auf ihre Chance lauern, genau den einen Fisch zu erwischen, der den Anschluss an den Schwarm verliert. Tut ihm den Gefallen und präsentiert Euern Köder entsprechend.




Krautfeld unter Wasser – ein Hotspot!

Lasst Eurer Fantasie und Experimentierfreude mit diesen Grundgedanken im Hinterkopf freien Lauf und findet das passende Köderkostüm oder die günstige Gelegenheit, um dem Sommerloch ein Schnippchen zu schlagen.
__________________
RUTE&ROLLE |FISCH&FLIEGE | JIG&JERK| FISCHE&FJORDE
Anglerboard Redaktion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 08.08.2018, 13:33   #2
jkc
...und Jessy; nun in "NL" :-(
 
Benutzerbild von jkc
 
Dabei seit: 10.2007
Ort: NRW
Alter: 34
Beiträge: 6.289
Standard AW: So rückt Spro-Teamangler Björn Hengst den Räubern im Sommer auf die Schuppen



Ach ja, für mich viel Gerede, wenig belegbares. Ich habe es mir inzwischen zum Sport gemacht wenn eine vermeintlich "bessere" Farbe gefunden wurde mit ganz gegenteiligen Mustern zu fischen. Die Tage in den letzten 10 Angeljahren wo es wirklich eine Tendenz zu einem bestimmten Farbmuster gab kann ich an einer Hand abzählen. Für mich ist Vertrauen in den Köder, neben den Laufeigenschaften vielfach wichtiger als irgendwelche Farbmuster...aber wenn man dran glaubt und es Spaß macht.

Grüße JK
__________________
back home...
jkc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2018, 13:36   #3
rippi
Pokemon-Trainer
 
Dabei seit: 02.2013
Ort: irgendwo im norden / irgendwo im harz / irgendwo im hohen norden
Beiträge: 1.036
Standard AW: So rückt Spro-Teamangler Björn Hengst den Räubern im Sommer auf die Schuppen

in 90% der Fälle sind einfarben schwarze Köder die beste Wahl.
__________________
|dieser Beitrag wurde, von den, an dem Thread partizipierenden, Nutzern zum besten Beitrag des Threads gewählt.
rippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2018, 13:54   #4
Leech
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2017
Beiträge: 547
Standard AW: So rückt Spro-Teamangler Björn Hengst den Räubern im Sommer auf die Schuppen

Momentan könnte ich hier mit nem Kescher an einigen Stellen durchs Flußbett laufen und die Fische so einsammeln. Wozu also Köder? ;p
Leech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2018, 19:52   #5
Bobster
Wiedergänger in Eigenzeit
 
Benutzerbild von Bobster
 
Dabei seit: 03.2008
Ort: Sauerland
Beiträge: 5.263
Standard AW: So rückt Spro-Teamangler Björn Hengst den Räubern im Sommer auf die Schuppen

Zitat:
Zitat von Leech Beitrag anzeigen
Momentan könnte ich hier mit nem Kescher an einigen Stellen durchs Flußbett laufen und die Fische so einsammeln. Wozu also Köder? ;p
Ich angel auch nur noch ohne Haken,
macht irgendwie mehr Spaß
__________________
Bobster

Weniger ist mehr !
Bobster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 00:02   #6
Drillsucht69
Mitglied
 
Benutzerbild von Drillsucht69
 
Dabei seit: 04.2013
Ort: Immer am Wasser
Alter: 48
Beiträge: 1.496
Standard AW: So rückt Spro-Teamangler Björn Hengst den Räubern im Sommer auf die Schuppen

Zitat:
Zitat von jkc Beitrag anzeigen


Ach ja, für mich viel Gerede........
Für mich ist Vertrauen in den Köder, neben den Laufeigenschaften vielfach wichtiger als irgendwelche Farbmuster...

Ganz genau !!!
Vertrauen ist das wichtigste...
Wenn ich auf meine 4-5 verschiedene Gummis nichts fange, dann fangen die anderen Gummis auch nicht ausergewöhnlich besser...
Die Führung bzw. die Methode wo drauf die gerade abfahren ist entscheidener...


Aber ne Sammlung habe ich trotzdem im Überfluss zu Hause ...


Thomas
Drillsucht69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.08.2018, 00:04   #7
Drillsucht69
Mitglied
 
Benutzerbild von Drillsucht69
 
Dabei seit: 04.2013
Ort: Immer am Wasser
Alter: 48
Beiträge: 1.496
Standard AW: So rückt Spro-Teamangler Björn Hengst den Räubern im Sommer auf die Schuppen

Zitat:
Zitat von Bobster Beitrag anzeigen
Ich angel auch nur noch ohne Haken,
macht irgendwie mehr Spaß

Mindestens keine Hänger mehr ...





...
Drillsucht69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 11:03   #8
Nordlichtangler
Mitglied
 
Benutzerbild von Nordlichtangler
 
Dabei seit: 11.2000
Ort: Heilbach
Beiträge: 15.676
Standard AW: So rückt Spro-Teamangler Björn Hengst den Räubern im Sommer auf die Schuppen

Zitat:
Zitat von jkc Beitrag anzeigen

Ich habe es mir inzwischen zum Sport gemacht wenn eine vermeintlich "bessere" Farbe gefunden wurde mit ganz gegenteiligen Mustern zu fischen.
jupp

Es ist immer sehr schön zu beobachten und entlockt mir ein stilles breites Grinsen, wie die Modefarben und Modeköder das Erleben der Raubfische prägen.

Also mehr davon , ultraintensive brainstorming mindbrazing unabwendbare Werbung für den massiven Einsatz dieser Duperköder!
__________________
Alle wollen nur Dein bestes ...
Dein Geld!
Nordlichtangler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 16:00   #9
fishhawk
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Beiträge: 1.751
Standard AW: So rückt Spro-Teamangler Björn Hengst den Räubern im Sommer auf die Schuppen

Hallo,

wenn man den Händler fragt, welche Farbe momentan am besten läuft, nennt er die Farbe mit dem höchsten Lagerbestand.

Zitat:
Die Führung bzw. die Methode wo drauf die gerade abfahren ist entscheidener...
Trotzdem glaube ich schon, dass Farben manchmal auch ne Rolle spielen können.

Wird halt wie so oft ne Kombination aus mehreren Faktoren sein, die den Biss auslöst.

Als Teamangler setzt man natürlich eher den Schwerpunkt auf Köder oder tackle, das ist schließlich der Auftrag.
fishhawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 16:13   #10
Andal
Teilzeitketzer
 
Benutzerbild von Andal
 
Dabei seit: 04.2003
Ort: Nekropolis a. Rhein
Alter: 56
Beiträge: 13.687
Standard AW: So rückt Spro-Teamangler Björn Hengst den Räubern im Sommer auf die Schuppen

Meine Frage an den/die Autoren:

Wieso fangen dann Klassiker, wie der Effzett, Meps Agila, Toby..., überhaupt noch einen Fisch? Wird etwa zu wenig gelesen allenthalben!?
__________________
Überleberer
ARGE Zielfisch
Andal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Raubfischangeln und Forellenangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Teamangler gesucht - Genieße die Vorteile als Teamangler auf Anglerfuchs Anglerfuchs.com Aktuelle Angebote 0 28.04.2017 11:23
Welche Taktik auf der Jagd nach Räubern? N0body Raubfischangeln und Forellenangeln 6 28.09.2014 20:21
Dem Graser auf die Schuppen gerückt Gunnar. Karpfenangeln 17 20.07.2011 23:51
Auf 2 Rädern durch den Sommer = ) Living Dead Autos 3 30.04.2007 18:58
Kiel: dem Hering mit Webcam auf die Schuppen fühlen? theactor PLZ 2 12 12.03.2004 10:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:07 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,08690 Sekunden mit 14 Queries