Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.03.2018, 22:17   #41
Bratfischangler
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2015
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 39
Standard AW: Deutscher Akademischer Austausch Dienst finanziert die Jagd auf deutsche Angler

Telefonische Befragungen, schönes Messmittel. Sehr gut zu dokumentieren und äußerst prüfbar. Ich wollte es ja lesen. Nur wenn es schon so anfängt..... mag ich nicht mehr.
Bratfischangler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 07.03.2018, 22:49   #42
geomas
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2008
Ort: Rostock
Beiträge: 2.103
Standard AW: Deutscher Akademischer Austausch Dienst finanziert die Jagd auf deutsche Angler

Zitat:
Zitat von raubangler Beitrag anzeigen
Und jetzt erklär' uns doch bitte, warum man "Wissenschaftler" nicht in Anführungszeichen setzen sollte.

So blöd können die eigentlich nicht sein.
Da sehe ich somit Vorsatz und damit verlassen sie die wissenschaftliche Ebene.
Du bist also der Meinung, daß das Institut für Ostseefischerei mit Vorsatz falsche Zahlen fabriziert*? Starker Tobak.
Oder habe ich Dich falsch verstanden?


*) um den Anglern zu schaden als Zielsetzung
geomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 08:16   #43
raubangler
Bin immer friedlich...
 
Dabei seit: 05.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.258
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Deutscher Akademischer Austausch Dienst finanziert die Jagd auf deutsche Angler

Seit 2007 gibt es hier gefühlte 1000 Beiträge mit der Aussage, dass das damalige Institut die Zahlen absichtlich zu hoch ausgewiesen hat.

Aber sobald der Begriff 'Vorsatz' (was an der Aussage nichts ändert) genutzt wird, kommen die Beissreflexe hoch.

Ich bin damals recht neutral an die Studie herangegangen.
Wobei mich allerdings schon die Publikation ein wenig stutzig gemacht hatte.
Die hatten damals die politischen Forderungen ('Interessenausgleich zwischen Anglern und Berufsfischern') gleich mitgeliefert.

Die Intention und das Ziel der Studie waren somit bereits gesetzt gewesen.

Eigentlich hätte ich hier von einem Bundesverband der Angler erwartet, dass die hier ansetzen und die Studie samt Umfeld zerpflücken würden.
Kam aber leider nichts...wobei es nie zu spät ist.

Aber gehen wir mal nicht von Absicht/Vorsatz aus.
Das würde ja bedeuten, dass die Verfasser nicht den Unterschied zwischen Halb-Profibooten und Badebooten erkennen konnten und ihre Rolle als Wissenschaftler nicht verstanden hatten, nur objektive Zahlen zu liefern und die Schlussfolgerungen der Politik zu überlassen.

Beiden Varianten sind unschön.
Wobei ich im Interesse der Verfasser eben davon ausgehe, dass sie nicht unfähig waren und einfach nur liefern mussten.
raubangler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 08:27   #44
Lajos1
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Fürth
Beiträge: 2.856
Standard AW: Deutscher Akademischer Austausch Dienst finanziert die Jagd auf deutsche Angler

Zitat:
Zitat von raubangler Beitrag anzeigen
Und jetzt erklär' uns doch bitte, warum man "Wissenschaftler" nicht in Anführungszeichen setzen sollte.

So blöd können die eigentlich nicht sein.
Da sehe ich somit Vorsatz und damit verlassen sie die wissenschaftliche Ebene.
Hallo,

Wissenschaftler sind auch nur Menschen und irren sich genausooft wie "Nichtwissenschaftler", nur halt auf höherem Niveau.
Dazu kommen noch die sogenannten Fachi....en; auf ihrem Gebiet Spitze aber sonst total weltfremd.

Petri Heil

Lajos
Lajos1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 09:12   #45
daci7
Grobrhetoriker
 
Benutzerbild von daci7
 
Dabei seit: 02.2009
Ort: mach' Urlaub in den Misanthropen.
Beiträge: 4.529
Standard AW: Deutscher Akademischer Austausch Dienst finanziert die Jagd auf deutsche Angler

Naja ... das Mittel des Fragebogens und der telefonischen Befragung ist in dieser Forschung absolut anerkannt und kann auch zu guten Ergebnissen führen.
Das Problem ist hier, dass es sehr schwer ist verlässliche Zahlen in einem solchen Umfang von Privatpersonen zu bekommen.

Das dies so ist, sollte allerdings jeder wissen der diese Studie gebraucht um in welche Richtung auch immer Stimmung zu machen.

Ist wie an anderen Stellen auch: Wenn mir jemand ein Gutachten wofür auch immer ausstellt, dann eben mit der Gewissheit die seine Methodik es ihm erlaubt. Ich kann nun dieses Gutachten auch nur im Wissen um die Erhebungsmethodik benutzen. Wenn der Arzt beispielsweise kein Röntgengerät hat, kann er nur ertasten ob der Knochen gebrochen ist. Und das Ergebnis diese "Studie" krieg ich dann. Das heißt aber nicht, dass der Arm nicht gebrochen ist.

Daher der Satz in ihren Conclusions:
Zitat:
The high spatial and temporal variation of CPUE data, as well as the variability between the different angling methods, requires conducting yearly on-site surveys. The estimation procedure must reflect the complexity of the survey design.
Und nicht zu vergessen der letzte Satz der Leute:
Zitat:
As such, one could envision that recreational fishing could act as a qualitative indicator of good environmental status, MSY (maximum sustainable yield), and maximum angling satisfaction in the present development of the European Marine Strategy Framework Directive.
Der ja wohl nicht gegen, sondern für uns Angler sprechen sollte.
Leider wird eben viel Schindluder mit den Ergebnissen betrieben - dafür kann man aber nicht unbedingt den Autoren an die Karre pissen.
__________________
Behold! The field in which I grow my fucks. Lay thine eyes upon it and thou shalt see that it is barren! "Yo das is Roger - die Stradivari der Arschgeigen!"
daci7 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
WALLERMAFIA am PO: Wo Deutsche Jagd auf Riesen-Waller machen. Thomas9904 Wallerangeln 12 18.10.2017 19:16
Anglerboard-Quickie: Angler - ein Gewinn für die Deutsche Wirtschaft! Thomas9904 Angeln Allgemein 0 11.07.2014 07:02
3 deutsche Angler gerettet,nahe Jørstadvågen auf der Insel Ombo !!!!! Seeteufelfreund Reiseberichte über Norwegen 30 09.02.2008 09:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:50 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,08463 Sekunden mit 14 Queries