AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Raubfischangeln und Forellenangeln

Raubfischangeln und Forellenangeln Womit auf was? Wann und Wo?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

geoff anderson Quantum Strassenangler

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.10.2017, 13:18   #31
hecht99
3x99cm, noch keinen Meter
 
Dabei seit: 06.2010
Beiträge: 509
Standard AW: Ist der Herbst wirklich die beste Raubfischzeit?

Das kommt meiner Meinung nach auf die Gewässereigenschaften an.
Beispiele Hecht für einen guten Herbst:
- trübes Wasser durch wühlende Karpfen in Kleingewässern -> mit aufklarendem Wasser im Herbst sieht er wieder mehr und haut sich die Wampe voll
- Sauerstoffmangel im Sommer -> mit steigendem Sauerstoffgehalt gerät auch der Hecht wieder in Wallung
Beispiele Hecht für einen schlechten Herbst:
- große Gewässer, bei denen sich die Sprungschicht auflöst -> Hechte verteilen sich in verschiedenen Tiefen und haben sich noch nicht gesammelt
- Vereinsgewässer -> bis auf manch kapitale Überraschung kaputt gefischt

Beispiele Zander für gut Herbstfänge:
- Sauerstoffmangel im Sommer
- klare Gewässer im Sommer durch zu wenig Niederschlag -> durch Wind und erste Regen wird das Wasser angetrübt
- die Brutfische haben wieder die Standartgröße der Gummifische und Wobbler erreicht -> Der Zielfisch reagiert wieder besser auf unsere Köder

Beispiele Zander für schlechte Herbstfänge:
- in großen Gewässern verteilen sich die Zander auf verschiedene Wassertiefen
- durch aufklarendes Wasser in im Sommer angetrübten Gewässern werden die Zander vorsichtiger bzw. beißen eher nachts
hecht99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 04.10.2017, 13:54   #32
Dennis Knoll
Angeln-mit-Stil
 
Benutzerbild von Dennis Knoll
 
Dabei seit: 05.2013
Ort: Meppen
Beiträge: 2.024
Standard AW: Ist der Herbst wirklich die beste Raubfischzeit?

Zitat:
Zitat von Steph75 Beitrag anzeigen
@ Dennis Knoll.... finde ich jetzt aber schon irgendwie seltsam, das du im Herbst Probleme hast. Da wir meines Wissens in ähnlichen Bereichen fischen. Ich tue mich im Sommer deutlich schwerer...
Mit dem Sommer geht es auch vielen anderen ähnlich, die tun sich auch im Sommer schwerer. Und für mich das Traum-Wetter. Das liegt vermutlich an den Angel-Techniken gepaart mit der Spot-Wahl, weshalb jemand eben in einer bestimmten Jahreszeit gut fängt.

Der Herbst ist für mich auf jeden Fall noch eine schwere Phase und da gilt es für mich jedes Jahr aufs neue, die Gewässer zu knacken. Wenn es dann raus ist, dann klappt es auch irgendwann. Aber momentan bin noch froh wenn ich 1 - 2 Raubfische fange. Da bin ich einfach noch zu unerfahren, da muss ich noch mehr Erfahrungen sammeln und mich anstrengen
__________________
PB: Hecht: 106cm | Barsch: 44,5cm | Zander: 82cm | Rapfen: 73cm | Mefo: 54cm | Hornh.: 81cm
Zähler 2017: Angeltage: 107 | Hecht: 94/1 | Zander: 66 | Barsch Ü40: 15
Zähler 2016: Angeltage: 124 | Hecht/Ü90/Ü100: 76/6/3 | Zander: 95 | Barsch Ü40: 4
Dennis Knoll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 20:19   #33
Lajos1
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Fürth
Beiträge: 2.219
Standard AW: Ist der Herbst wirklich die beste Raubfischzeit?

Hallo,

im Sommer (Juli/August) geht schon auch was, aber nach meinen Erfahrungen am besten früh. Um 09.00 Uhr spätestens kann man heimgehen, habe heuer ein paarmal schon nach 08.00 Uhr keinerlei Kontakt mehr gehabt. Das ist jetzt anders. Da geht, vielleicht, den ganzen Tag was.

Petri Heil

Lajos
Lajos1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Raubfischangeln und Forellenangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche geflochtene Schnur ist die beste in der Brandung?? dorschjaeger75 Brandungsangeln 26 23.09.2012 19:41
Raubfischzeit ist ...! Stollenwerk Aktuelle Angebote 0 06.06.2012 13:22
Ist dies die beste Meerforellenspinnrute der Welt? surfcasting.de Aktuelle Angebote 0 23.12.2009 15:13
Stroft Gelochtene - Wirklich die Beste??? doggie Raubfischangeln und Forellenangeln 11 23.12.2005 09:52
Der Herbst ist da!! Der_Fischer1982 Schleppangeln 2 19.09.2002 18:11


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:05 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,09788 Sekunden mit 14 Queries