AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.10.2010, 10:16   #1
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.666
Blog-Einträge: 2
Standard Angeln in Politik und Verbänden - willkommen im neuen Unterforum

Es gibt vieles, was in Politik und Verbänden passiert, was auch Angler insgesamt betrifft.

Bisher waren diese Themen im Forum "verstreut"; je nach Inhalt in den verschiedensten Foren.

Das führt dann auch dazu, dass in bestimmten Foren, in denen es eigentlich nur ums Angeln gehen soll, dann auch angelpolitisch diskutiert wurde

Um diese Foren wieder für den "reinen Angelbetrieb" parat zu stellen und dennoch angelpolitische Diskussionen nicht nur zu zulassen, sondern möglichst breit zu fördern, haben wir dieses Unterforum geschaffen.

Wir werden im Laufe der Zeit alle angelpolitischen Themen hier in dieses Forum verschieben.

Solltet ihr in den anderern Foren Themen entdecken, die besser hier aufgehoben wären, benachrichtigt bitte einen Mod, damit er das dann verschiebt.

Wir würden uns freuen, wenn diese Themen - auch wenn sie dann hier im Forum zusammen gefasst wurden - weiter breit diskutiert werden würden.

Das ist hier auch der Platz, an dem die allgemeinen angelpolitischen Standpunkte der Redaktion aufgeführt gehören:

Grundsätze der Redaktion
Die Gesetzgebung ist durch den Föderalismus in Deutschland zum einen eine Katastrophe, da sich jeder, der in einem anderen Bundesland angeln will, eigentlich zuerst einmal mit der dortigen Gesetzgebung vertraut machen muss.

Auf der anderen Seite hat es den Vorteil, dass nicht wie früher behauptet werden kann, Erleichterungen wären für Angler aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Da es eben dank des Föderalismus Bundesländer gibt, die in ihrer Gesetzgebung das Gegenteil beweisen.

Hier gilt es darauf hinzuwirken, dass jede rechtliche Erleichterung für Angler möglichst bundesweit durchgesetzt wird, anglerfeindliche Gesetzgebung in möglichst jedem Bundesland abgeschafft.

Als Grundsatz ist hier die Subsidiarität zu nennen, nach der von Seiten der Gesetzgeber möglichst wenig Restriktionen zu erfolgen haben, da durch die Gewässerbewirtschafter die zielführendsten Regelungen für die jeweiligen Bedingungen an den einzelnen Gewässern erreicht werden können.


Grundsätzlich bleibt:
Angeln ist zunächst einmal nicht mehr, als der Versuch, in seiner Freizeit mittels Rute, Schnur und Köder Fische zu fangen.

Wir unterstützen die Förderung der freien und eigenverantwortlichen Ausübung des Angelns als kulturell und gesellschaftlich anerkannte, sowie als rechtlich legitime und anerkannte Nutzung der natürlichen Lebensgrundlagen und Beseitigung aller entgegenstehender Hindernisse.

Sowie das Einbringen im Sinne dieser Zielsetzung gegenüber bei allen politischen Organen, Verbänden und Organisationen, bei Medien und in der Gesellschaft.

Wir stehen dafür, endlich mal einen Verband für Angler zu bekommen.
Nicht noch einen für Naturschützer (zumindest nicht in erster Linie wie jetzt).
Für offene Information, Kommunikation, Mitnahme der organisierten Angelfischer durch Verbände, Funktionäre und Angestellte.
Denn die Angler müssen das am Ende ja alles bezahlen.
Für eine vernünftige, anglerfreundliche (nicht schützergeprägte!) Lobbyarbeit gegenüber Politik, Medien und Öffentlichkeit!

Für eine klare, eindeutige Positionierung pro Angeln als uralte, traditionell und kulturell verankerte und wichtige Freizeitbeschäftigung!

Statt ständigem Einknicken und der Positionierung für "(Angel)Fischen" hauptsächlich zum Nahrungserwerb oder zur Hege (dazu brauchts nämlich keine Angler UND keinen solchen Verband, denn mit einer solchen Positionierung schafft man das Angeln ab. Fisch kann man billiger kaufen, Hegen können Profis besser).

Daher sollte die Aufgabe eines Verbandes vor allem in der Förderung der Jahrtausende alten Kultur und Tradition des Angelns als sinnvoller Freizeitbeschäftigung bestehen. Daraus folgt zwangsläufig der Schutz der Gewässer, der gewässernahen Bereiche, Schutz der Fischbestände und gesunder Gewässer. Sowie die Förderung und die Umsetzung der Vorschriften des Naturschutzgesetzes in der Weise, dass für möglichst viele Menschen die Nutzung der Natur über das Angeln, auch gerade zur Erholung, erleichtert und verbessert wird.

Geändert von Thomas9904 (09.02.2014 um 08:28 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.02.2011, 20:27   #2
Frauen-Nerfling
Mitglied
 
Benutzerbild von Frauen-Nerfling
 
Dabei seit: 01.2008
Beiträge: 419
Standard AW: Angeln in Politik und Verbänden - willkommen im neuen Unterforum

Mit Deinen Forderungen bezüglich des Zurücksetzen gefangener Fische, mit Deinen Ansichten zur Hälterung gefangener Fische, mit Deiner Meinung zum Nachtangelverbot, da hast Du ja absolut recht !
Aber tierschutzgerechtes Wettangeln ist halt nicht möglich.
Angeln ist etwas anderes als in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Fische an Land zu ziehen um auf dem Siegertreppchen zu stehen !

Das verstehen manche Angler kaum - Nichtangler nie !!!
Und dafür soll sich die Politik verwenden ?
Da gibt es wahrlich notwendigere Sachen !
Frauen-Nerfling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 20:37   #3
gründler
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2005
Ort: NDS
Beiträge: 6.696
Standard AW: Angeln in Politik und Verbänden - willkommen im neuen Unterforum

Zitat:
Zitat von Frauen-Nerfling Beitrag anzeigen
Mit Deinen Forderungen bezüglich des Zurücksetzen gefangener Fische, mit Deinen Ansichten zur Hälterung gefangener Fische, mit Deiner Meinung zum Nachtangelverbot, da hast Du ja absolut recht !
Aber tierschutzgerechtes Wettangeln ist halt nicht möglich.
Angeln ist etwas anderes als in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Fische an Land zu ziehen um auf dem Siegertreppchen zu stehen !

Das verstehen manche Angler kaum - Nichtangler nie !!!
Und dafür soll sich die Politik verwenden ?
Da gibt es wahrlich notwendigere Sachen !

http://www.blinker.de/medien/pro-und...archiv_id=5736

Merkel und co.verwenden doch gern.

Ach ja die Veranstaltungen werden weiter ausgebaut,dieses Jahr gibt es sogar Raubfischtreff,Feeder WM......usw usw.und das ist auch gut so,weil es in ganz Europa Angesehen ist,Volksfestcharakter hat.......

Geändert von gründler (09.02.2011 um 20:47 Uhr)
gründler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 20:37   #4
Brillendorsch
Mitglied
 
Benutzerbild von Brillendorsch
 
Dabei seit: 02.2007
Ort: Raum Zweibrücken
Beiträge: 1.354
Standard AW: Angeln in Politik und Verbänden - willkommen im neuen Unterforum

Zitat Frauen-Nerfling

Und dafür soll sich die Politik verwenden ?

richtig!! und dehalb geht der gewöhnliche Olitiker den Weg de geringsten Wiederstands.
heißt: er folgt dem größten Krakeeler
__________________
Ich bin ein Ökoheini und geh trotzdem angeln
Brillendorsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 20:39   #5
Brillendorsch
Mitglied
 
Benutzerbild von Brillendorsch
 
Dabei seit: 02.2007
Ort: Raum Zweibrücken
Beiträge: 1.354
Standard AW: Angeln in Politik und Verbänden - willkommen im neuen Unterforum

ohh sch.... ich brauch wohl bald ne neue Tastatur
sorry leute
__________________
Ich bin ein Ökoheini und geh trotzdem angeln
Brillendorsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 21:02   #6
Frauen-Nerfling
Mitglied
 
Benutzerbild von Frauen-Nerfling
 
Dabei seit: 01.2008
Beiträge: 419
Standard AW: Angeln in Politik und Verbänden - willkommen im neuen Unterforum

Danke für den nicht gerade dezenten Hinweis, Brillendorsch.
Zwar mag ich hin und wieder laut maulen - aber zu den Krakeelern will ich nun doch nicht gehören.
Lieber angle ich so still vor mich hin .....

Aber ich fürchte, Du hast mit Deiner Einschätzung über die Politik und deren Vertretern leider recht.
Frauen-Nerfling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 16.07.2016, 10:44   #7
willmalwassagen
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2015
Beiträge: 543
Standard AW: Angeln in Politik und Verbänden - willkommen im neuen Unterforum

Nicht vergessen. Die meistenVerbände haben Kündigungsfrist 3 Monate zum Jahresende. Wer das verpasst muss noch 1 Jahr sinnlose Beiträge bezahlen.
willmalwassagen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Gute Idee mit dem neuen Unterforum gpsjunkie Bootsangeln und Kutterangeln (Hochseeangeln) 1 11.10.2009 21:36
Bewirtschaftung der von Vereinen und Verbänden betreuten Gewässer SchwalmAngler Gewässergütebestimmung und Bewirtschaftung 5 17.12.2005 23:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:13 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11691 Sekunden mit 15 Queries