Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.05.2004, 15:30   #4
Sockeye
subversives element
 
Benutzerbild von Sockeye
 
Dabei seit: 02.2003
Ort: Karlsruhe
Alter: 52
Beiträge: 1.789
Standard AW: Campbell River: welches Tackle, welche Fliegen?

Sorry, aber ich war dort auch noch nicht. Das heisst ich kann Dir leider keine verlässlichen Tipps geben.

Also mal Googeln und herausfinden welche Lachse (Arten) den im September zu erwarten sind.

Für Rotlachs (Sockeye) findest Du die eine Detailbeschreibung zum Angeln hier

Um dem Coho / King nachzustellen empfehle ich die die sog. Egg-Flys, welche jedenfalls in Alaska sehr fängig sind, da im Süßwasser die Lachse die Nahrungsaufnahme einstellen und nur noch aus Rivalität und Aggresivität zubeissen. Da provoziert ein Lachsei ausgezeichnet....

Zur Ausrüstung kann ich die nur empfehlen, Dir zu überlegen was ein 20KG Seelachs, ausgeruht an einer 10m Angelschnur für einen Tanz aufführt. So ähnlich und ein wenig extremer kannst Du Dir einen King an einer Fliegenrute vorstellen. Beim Coho sinds hald "nur" 6 -10 Kg, aber dafür schöne Sprünge und heftigere Fluchten.

hier noch ein Bild von den Fly Eggs:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg egg-fly.jpg (9,8 KB, 12x aufgerufen)
Sockeye ist offline   Mit Zitat antworten
 
Seite wurde generiert in 0,07732 Sekunden mit 13 Queries