Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.10.2017, 17:00   #50
KrFritz
Mitglied
 
Benutzerbild von KrFritz
 
Dabei seit: 01.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 23
Standard AW: Fängt Dip, Boilie oder sogar Kunst den Karpfen?

Bei mir ist es ja mit den Karpfen nicht weit her, bin da absolut kein Profi. Wenn ich mal einen Karpfen fangen will habe ich meistens nichts an tollem, spezial Futter/Dip o.ä zu Hause. Aus der "Not" heraus muss ich nehmen was in der Küche vorhanden ist/war.
Ich habe also probiert mit günstigen Mittel zu fangen.
Kartoffeln, Stück Karotte als Farbtupfer etc. Mais am Haar, evtl ne Erbse oder zwei.
Ich war sehr überrascht, über die Fänge. Natürlich spielen "Konditionierung", Gewöhnung, Gewässer etc eine Rolle - aber meiner bescheidenden Meinung nach, ist da viel Psychologie und Marketing bei.
Was ich aber noch sagen muss, ich gehe hin und wieder mal los um die Friedfische zu ärgern. Mal eine Feederrute raus beim Köderfisch angeln, zusätzlich zur Stippe. Konstant und dauerhaft ist also etwas anderes.

Was kann günstiger als Kartoffeln sein? in Salzwasser gekocht, extra Prise Salz dran, Muskat, Paprika, Chilli, Honig oder was die Küche so her gibt. Ich bin nicht überzeugt, dass Boilies dort mehr leisten.
KrFritz ist offline   Mit Zitat antworten
 
Seite wurde generiert in 0,08562 Sekunden mit 12 Queries