Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 04.11.2010, 10:19   #7
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 79.969
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Lässt der VDSF die Fusion bewusst platzen?

Zitat:
So sieht's aus! Wenn 2 Verbände um die Mitglieder/Vereine buhlen, dann muss sich jeder Verein bemühen "anglerfreundlicher" als der andere zu sein!
Sehe ich auch so!

Wenn da nicht - wie von mir ja schon angesprochen - die Geschichte mit Bundes/Europapolitik wäre. Bei denen sicherlich ein starker, anglerfreundlicher Verband, der gegen (weitere) gesetzliche Restritkionen kämpft, sinnvoll sein könnte..

Zitat:
Ein gemeinsamer VDSF + DAV - Verband würde nur funktionieren, wenn man die Vorstände beider in den Skat drückt und mit komplett neuem Personal neu anfängt oder die alten Vorstände nach der Fusion möglichst schnell "ausscheiden".
In die Richtung denke ich auch..

Und wenn vorher klar geklärt wird, welche Politik einer solcher gemeinsamer Verband dann real verfolgen will (mehr oder weniger gesetzliche Restriktionen).

Alle Angler haben schlicht ein Recht, das zu erfahren.

Und daher werden wir schlicht weiter fragen, bohren und diskutieren...

Zitat:
Mit eMail-Bombardement, Foren-Diskussionen und ständiger Kritik am VDSf erreicht man keine Fusion, eher das Gegenteil.
Möglich, aber besser kein gemeinsamer Verband als einer, der nicht aktiv gegen gesetzliche Restriktionen kämpft sondern diese sogar noch (wie heute der VDSF in weiten Teilen) unterstützt!

Und wenn man sieht, wie hier seitens des VDSF trotz der vielen offenen Fragen eine nach ALLEN Aussagen gut funktionierende 12er-Kommission abgesetzt wird, um das in der Hand des geschäftsführenden Präsidiums zu lassen, dann fragt man sich einfach schon, ob die wirklich wie zu Beginng der Verhandlungen von allen gesagt, eine gleichberechtigte Fusion zum Wohle der Angler gegen gesetzliche Restriktionen wollen (das VDSF-Präsidium, wie gesagt, nicht alle im VDSF!).

Oder ob es da nicht vielleicht eher drum geht, sich einfach schnell mal den DAV einzuverleiben, um einen lästigen Mitbewerber loszuwerden.
Und wenn das nicht klappt wie gewünscht, die Fusion dann an die Wand zu fahren...
Thomas9904 ist offline  
 
Seite wurde generiert in 0,08258 Sekunden mit 13 Queries