Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.03.2018, 11:01   #1104
willmalwassagen
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2015
Beiträge: 767
Standard AW: Fischerprüfung Bayern

Im Fragenkatalg des LFVBW steht im Impressum, dass der komplette FK mit allen seinen Teilen einem Copyright unterliegt.
Auf Anfrage unseres Anwaltes wurde dies vom LFVBW bekräftigt.

Da es sich bei der Fischerprüfung um eine staatliche Pürfung handelt müssen die Fragen den Bürgern kostenlos zur Verfügung stehen. Deshalb kann der Verband kein Copyright haben.
Wir haben zudem jede Menge Fragen in dem Katalog gefunden, die wortgleich sind wie in dem bayerischen FK der inzwischen kostenfrei zum Download zur erfügung steht. Auch da ergibt sich ein Rechtskonflikt.

Wir wollen erreichen, das die Fragen für alle frei zugänglich werden und wer möchte, kann die dann immer noch als Lernhilfe in Broschürenform kaufen.
Der LFVBW Verkauft pro Jahr geschätzt 3000 - 4000 Fragenkataloge zu 15,90€. Ca. 50 000€ - 60 000€ Umsatz bei Kosten deutlich unter 10 000€.
Wir arbeiten hart daran den LFVBW von seinen Haupteinnahmequellen abzuschneiden. So wird auch in BW in ca. 2 Jahren der Verband sein Kursmonopl verlieren und ca. 350 000€ Einnahmen verlieren. Das Prüfungsmonopol fällt dann auch weil es die Onlineprüfung geben wird. Da fallen dann nochmals ca. 120 000€ Einnahmen weg.
Wenn die Vereine dann ohne den Verband Kurse durchführen können werden vermutlich auch noch jede Menge Vereine austreten.
In 2020 wird dann die Einnahmeseite des LFVBW um ca. 50% reduziert sein. Dann geht es gründlich an die Substanz.

Wer nicht hören will muss halt fühlen.
willmalwassagen ist offline   Mit Zitat antworten
 
Seite wurde generiert in 0,02700 Sekunden mit 12 Queries