Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.01.2018, 09:38   #9
Dennis Knoll
Angeln-mit-Stil
 
Benutzerbild von Dennis Knoll
 
Dabei seit: 05.2013
Ort: Lingen
Beiträge: 2.194
Standard AW: Video: Der unfangbare Hecht - Keine Chance für Angler?

Das Video habe ich bereits vor einigen Tagen gesehen.
Ein richtig tolles und informatives Video, vor allem aber auch tolle Aufnahmen.

Die Aussage dahinter ist meiner Meinung nach aber auch nur für bestimmte Gewässer relevant. Die dortigen Aufnahmen stammen von einem sehr klaren Gewässer. Bei stark trüben Gewässern hat der Hecht kaum die Chance, Dinge derart gut zu beobachten und fällt deshalb - so meine Vermutung - auch häufiger auf Kunstköder oder gestellte Fallen rein.

Bestes Beispiel sind da vor allem die Niederlande, wo man an gewissen Spots immer und immer wieder richtig große Exemplare an Band bekommt. Ganz gleich welches Dekor oder die Köfis präsentiert sind. Natürlich macht auch hier das Detail vieles aus. Aber selbst grob gefischt, fängt man dort immer wieder Kapitale. Und die Tatsache das dort immer wieder "erneute Fänge" statt finden, könnte diese These unterstützen.

Bestes Beispiel war ein Hecht an einem gut beangelten Hafen.
Ein Kollege hat den 1,09m langen Hecht gefangen. Aus seinem Maul ragten 4 Stipper Posen, ein Big-Bait Köder inkl. Drillinge hing an seiner Flanke und auch so konnte man sehen, dass der Hecht einiges mitgemacht hat. Und er hat dennoch auf den Gummifisch gebissen. Ich glaube in einem glasklaren See wäre das nicht möglich gewesen.
__________________
PB: Hecht: 106cm | Barsch: 47cm | Zander: 82cm | Rapfen: 73cm | Mefo: 54cm | Hornh.: 81cm
Zähler 2018: Angeltage: 37 | Hecht: 37 | Zander: 23 | Barsch Ü40: 2 | Karpfen: 45
Zähler 2017: Angeltage: 111 | Hecht: 94/1 | Zander: 66 | Barsch Ü40: 16
Dennis Knoll ist offline   Mit Zitat antworten
 
Seite wurde generiert in 0,07733 Sekunden mit 11 Queries