Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.11.2017, 08:30   #4
Laichzeit
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2011
Alter: 21
Beiträge: 1.440
Standard AW: Video: Rettung der Aale durch Durchbruch bei der Zucht?

Hoffentlich nicht. Das wäre eine weitere Wanderfischart an der künstlichen Lebensader. Solange sich der Aal aus eigener Kraft und Besatz aus Wildfang halten kann, sollte alles daran gesetzt werden, dass es so bleibt.
Die künstliche Nachzucht untergräbt unsere Forderungen an die Verursacher des Aalrückgangs.
Ohne Besatz ist die Verbesserung der Lebensbedingungen (Wasserkraft, Kormoran, Gewässergüte, Fischerei) die einzige Möglichkeit zum Aalschutz.
Mit vom Ei an künstlich aufgezogen Aalen kann man sich von diesen Pflichten "freikaufen", da die Nachzucht den Lebensabschnitt im Meer und die Elterntierhaltung eine natürliche Abwanderung aus dem Süßwasser ersetzen könnte.

Besatz und künstliche Nachzucht von seltenen Arten sollte nur zur Wiedereinführung oder zum Schutz vor dem unmittelbaren Aussterben eingesetzt werden. Ansonsten täuscht das Vorkommen von Besatzfischen über den schlechten Gewässerzustand und die eigentlichen Probleme hinweg.

Geändert von Laichzeit (09.11.2017 um 08:34 Uhr)
Laichzeit ist offline   Mit Zitat antworten
 
Seite wurde generiert in 0,08032 Sekunden mit 11 Queries