Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.10.2017, 06:09   #16
Taxidermist
Mitglied
 
Benutzerbild von Taxidermist
 
Dabei seit: 07.2007
Ort: Sinsheim
Beiträge: 8.337
Standard AW: Tierrechtler: Auch präparieren ist nicht (zurücksetzen, fotografieren etc. eh nic

Selbstverständlich lassen sich Fische auch trotz Präparation essen, wenn es denn für eine "sinnvolle Verwertung" herhalten sollte.
Selbst habe ich schon einige Opfer, welche da so auf meinem Tisch gelandet sind, gegessen.
Dabei war ich immer sehr wählerisch, aber einige kulinarische Highlights waren schon dabei.
Eine irische Feroxforelle, sowie eine 4Kg Bafo aus der Nahe, mit lachsroten Fleisch, erinnere ich da als Besonderheit.
Auch eine Goldmakrele und ein Red Snapper bleiben unvergessen, einfach lecker!
Aus meiner Sicht, sollte allerdings auch eine Throphäen Präparation ein ausreichender sinnvoller Verwertungszweck sein, so man also auf das Alibi-Essen verzichten kann!
Ein ethisch sicher vertretbarer Grund für Präparate, sind Lehr- und wissenschaftliche Zwecke, wofür sogar geschützte Arten präpariert werden dürfen.
Um dem nach zu kommen, reicht es eigentlich schon das Präparat öffentlich zugänglich zu machen, wenn es z.b. in einem Vereinsheim hängt, könnte auch ein Gasthaus sein, mit dem historischen Gewässerrekord o.ä..
Ich mache aber heute fast keine Fische mehr, zu viel Arbeit für wenig Geld, Angler sind zu geizig und essen ihren Fisch lieber, oder ihre Weiber jagen sie zum Teufel mit ihren Trophäen!







Jürgen
__________________
In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in Verbindung mit dem Ganzen steht. Goethe

Geändert von Taxidermist (07.10.2017 um 06:14 Uhr)
Taxidermist ist offline   Mit Zitat antworten
 
Seite wurde generiert in 0,07979 Sekunden mit 11 Queries