Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 06.10.2017, 20:09   #32
geomas
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2008
Ort: Rostock
Beiträge: 197
Standard AW: 500.000 Liter Gülle in Gewässer: "Grüner" Biogasstrom vernichtet massiv Fischbest

Jede Havarie, bei der Menschen oder Umwelt Schaden nehmen, ist eine zu viel.
Ich bin weder Freund der industriellen/sehr intensiven Landwirtschaft (ohne die gäbe es auch keine Biogasanlagen) noch von AKWs, aber die aktuelle Havarie pauschal den Umweltschützern in die Schuhe schieben zu wollen, finde ich problematisch.
Vielleicht sollten die zuständigen Aufsichtsbehörden den Betreibern der Biogasanlagen (und anderer potentiell gefährlicher Anlagen) einfach öfter und genauer auf die Finger schauen, angefangen bei der Planung und natürlich beim laufenden Betrieb.
Aber dafür braucht es eben kompetente Mitarbeiter, die auch Zeit genug haben, sich eingehend mit solchen Anlagen zu befassen. Und die kosten eben Geld.

Und selbst die beste Aufsicht schützt nicht vor menschlichen Fehlern.
geomas ist offline   Mit Zitat antworten
 
Seite wurde generiert in 0,07849 Sekunden mit 11 Queries