Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.10.2017, 15:14   #15
Franz_16
Administrator
 
Benutzerbild von Franz_16
 
Dabei seit: 02.2001
Ort: Bayern
Alter: 32
Beiträge: 16.440
Blog-Einträge: 3
Standard AW: 500.000 Liter Gülle in Gewässer: "Grüner" Biogasstrom vernichtet massiv Fischbest

Zitat:
Hm, interessant wie laut der Aufschrei ist, wenn man mal direkte Auswirkungen der Gasanlagen sieht
Ja, das ist halt so. So ein Unfall zeigt die Auswirkungen ganz direkt.

Es gibt natürlich auch indirekte Auswirkungen.

Zehntausende Hektar bestes Ackerland werden ausschließlich dafür verwendet um Mais anzubauen der dann "verbiogast" wird.

Mit dem Maisanbau geht einher, dass diese Ackerflächen aufgrund dessen dass Mais sehr flach wurzelt sehr anfällig für Bodenerosion sind, will heißen bei Starkregen wird oftmals sehr viel Feinsediment aus dem Acker ausgespült.

Das Feinsediment gelangt in die Bäche und Flüsse.
Dort legt es sich zwischen und auf den feinen Kies - was zur Folge hat, dass Kieslaicher wie etwa die Nase keine geeigneten Laichplätze mehr finden.
--> fragt mal erfahrene Elektrofischer. Ich hab es selbst mehrfach erlebt wie unterschiedlich das Jungfischaufkommen auf freien Kiesflächen im Vergleich zu versandeten Kiesflächen ist.

Biogasanlagen kosten ordentlich Geld, damit die abbezahlt werden können müssen sie vor allem eins: "Laufen, laufen, laufen".

Das hat zur Folge dass die Pachtpreise vielerorts rasant gestiegen sind - eben weil die Biogasanlagen-Betreiber die Flächen benötigen.

Da der Biogasstrom der verkauft wird ordentlich subventioniert wird (Erneuerbare Energien-Gesetz - Einspeisevergütung) ist es den Biogasanlagen-Betreibern möglich gute Pachtpreise zu bezahlen.

Das setzt die Landwirte die ihre Felder noch mit Feldfrüchten bestellen die zur Ernährung von Menschen oder Tieren geerntet werden nicht unerheblich unter Druck.

und so weiter und so weiter....

Neben den Auswirkungen, darf man auch mal über die Gründe nachdenken.
Warum wird jemand Biogasanlagen-Betreiber?
Weil er einen grünen Daumen hat? Sicher nicht.

Da sind wir dann wieder beim Erneuerbare Energien Gesetz.
__________________
Gruß Franz
Franz_16 ist offline   Mit Zitat antworten
 
Seite wurde generiert in 0,07866 Sekunden mit 11 Queries