Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.10.2017, 07:01   #1
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Blog-Einträge: 2
Standard NDR-Nordmagazin zu Angelverbot: Minister Backhaus (SPD) vs Ministerin Hendricks (SPD)

Redaktionell

NDR-Nordmagazin zu Angelverbot:
Minister Backhaus (SPD) vs Ministerin Hendricks (SPD)


Auch in der Poltik reisst der "Stress" um die politisch auch absolut umstrittene Art und Weise (am letzten Arbeitstag vor der Wahl GEGEN Veto von Ministern) durch Bundesumweltministerin Hendricks (SPD) in Kraft gesetzte Angelverbote in den Schutzgebieten der AWZ nicht ab.

Selbst Minister der eigenen Partei äußern inzwischen deutlich ihr Unverständnis über die getroffene, aber nach wie vor NICHT wissenschaftlich begründete Maßnahme.

Dass die Verbände der spendensammelnden Schützerindustrie um NABU, BUND etc. jubeln über diesen ersten Schritt, aber gleich weitere Schutzgebiete mit noch weiteren Einschränkungen ("Nullnutzungsgebiete") wollen, wundert auch nicht.
Schliesslich haben sie es geschafft, den Ex-Nabu-Chef Dr. Flasbarth als Staatssekretär ins Bundesumweltministerium zu bringen.

Diesen Spendensammelverbänden und ihrem eigentlichen parlamentarischen Arm, den GRÜNEN, ist es da doch egal, wer unter ihrem Staatssekretär Minister ist.

Gut, wenn da hier wenigstens auch hochrangige, SPD-parteiinterne Kritik von Minister Backhaus kommt.

Falls er das nicht weiss:
Er kann als Regierungsmitglied mit seiner Regierung eine Normenkontrolle gegen diese Verordnungen anstrengen.


Macht er dies NICHT, weiss man, dass er nur ein Dampfplauderer war, der kleine Leute wie Angler und die vom Angeltourismus "beruhigen" wollte, aber nicht ernsthaft etwas für sie tun..

Hier gehts zum Video des NDR von der Sendung:


http://www.ardmediathek.de/tv/Nordma...entId=46417564


Thomas Finkbeiner
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
 
Seite wurde generiert in 0,05975 Sekunden mit 11 Queries