Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.06.2017, 09:15   #1
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.577
Blog-Einträge: 2
Standard Wasserkraft: "Grüner" Strom macht TOD!

Vorabveröffentlichung Mag Juli



Wasserkraft:
"Grüner" Strom macht TOD!


RegioTrends meldet einen erneuten Beweis, dass grüner Ökostrom wie Wasserkraft alles ausser "grün" und "öko" ist, sondern den TOD bringt bwz. macht.

http://www.regiotrends.de/de/regiomi...n-trocken.html

Nicht nur, dass in Wasserkraftturbinen quer durch Deutschland zig (hunderte, tausende?) Tonnen Fisch gehäckselt und geschreddert werden, hier wurden auch noch Kanäle abgelassen, um Wartungsarbeiten durchzuführen, wodurch auf 600 m Länge der Kanal trockenfiel:
Zitat:
Nicht nur eine Vielzahl verendeter Krebse, sondern eine große Menge toter Fische lagen am Grund des Kanals in schlammigen Restwasserpfützen.
Selbstverständlich müssen Wasserkraftbetreiber immer für Restwassermengen zu sorgen wie auch dafür, dass Fische und Krebse vorher geborgen werden.

Dass nun neben den Verstößen gegen wasserrechtliche Bestimmungen auch ein Straftatbestand nach dem Tierschutzgesetz gegeben sein kann ist das eine.

Dass wahrscheinlich diese "grüne" Wasserkraftanlage genau wie die meisten anderen Fischschredderanlagen im Normalbetrieb auch schon jede Menge Fische schreddert, häckselt und tötet, scheint aber weder Schützer noch das hier zuständige Landratsamt oder die Politik zu interessieren - weiter wird diese "grüne" "Öko"Energie gefördert.


Thomas Finkbeiner

PS-Anmerkung:
Es geht hier ja um Baden-Württemberg.
Wie hier der LFV-BW Präsident von Eyb versagt, dessen Fraktionskollege ja Präsi beim Wasserkraftverband ist, haben wir schon dargestellt:
Wie verlogen ist der LFV-BW?
Beispiel Wasserkraft: Verein topp - Verband Flop......??
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
 
Seite wurde generiert in 0,08508 Sekunden mit 12 Queries