Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.11.2008, 17:57   #6
Buds Ben Cêre
ehemals Singvogel
 
Benutzerbild von Buds Ben Cêre
 
Dabei seit: 08.2008
Ort: Am See
Alter: 45
Beiträge: 4.101
Standard AW: Die Zukunft des Angelns

"die Fischbestände nehmen ab"

du hat deine These viel zu pauschal formuliert. Warum sollen die Fischbestände generell denn abnehmen?
In meinem Fluss nahmen Waller in den letzten 10 Jahren dramatisch zu. Kaulbarsche, die man vor 15 Jahren alle Monate mal fing, haben nun eine enorme Bestandsdichte erreicht.

Ich vermute, du meinst spezielle Fischarten. Vielleicht den Zander?
Sollte es vor allem dieser Fisch sein, dann vergiß alle biologischen Erklärungen. Den fangen nämlich nicht die Mikroben, sondern immer noch die Angler.

Ein Beispiel:

Zu meinen gern besuchten Gewässern gehört auch ein See im schönen Frankenland Eigentlich ein sehr großer, flacher See bis max. 2,5 Metern Tiefe mit einem enormen Zanderpotential, was sich auch in den manchmal gefangenen Gewichtsklassen widerspiegelt.

So weit, so gut, nun sind aber die meisten Raubfischangler der Region völlig gaga, was den Zander betrifft. Ein Hecht wird kaum einmal mitgenommen, Zander hingegen fast immer.
Damit hätte ich als Angler, der seinen Fang auch verwertet, kein Problem.
Nun ist der See in einem schmalen "Schlauch" aber bis 6 Meter tief und die Räuber stellen sich dort ab den ersten strengen Nachtfrösten in großer Anzahl ein.
Man besuche an einem Endnovembertag mal am Wochenende diese Engstelle. 40 Angler auf etwa 200 Meter befischbare Strecke sind keine Seltenheit. Die meisten mit Gummifisch und dem Versuch unterwegs, eine Winterzander "abzugreifen". Ich benutze den Begriff, da dieses Trauerspiel mit Angeln rein gar nichts mehr zu tun hat.

So macht man Bestände, wenn schon nicht zunichte, dann doch empfindlich kleiner. Meine Hoffnung ist, dass der zuständige Zweckverband irgendwann ein Einsehen hat und das Gebiet als offizielle "Winterruhezone" irgendwann ab November sperrt.



Geändert von Buds Ben Cêre (06.11.2008 um 15:01 Uhr)
Buds Ben Cêre ist offline   Mit Zitat antworten
 
Seite wurde generiert in 0,08140 Sekunden mit 11 Queries