Anglerboard.de

Anglerboard.de (https://www.anglerboard.de/board/index.php)
-   Angeln in Politik und Verbänden (https://www.anglerboard.de/board/forumdisplay.php?f=164)
-   -   Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wollen (https://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=336799)

Christian.Siegler 02.03.2018 09:56

Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wollen
 
https://ruteundrolle.de/wp-content/u...te-Antwort.png




Olaf Lindner ist seit April 2017 Pressesprecher des DAFV. Wir sprachen mit ihm über die schweren Vorwürfe gegen seinen Arbeitgeber.

https://ruteundrolle.de/wp-content/u...18/03/Olaf.png
Olaf Lindner,
Pressesprecher des DAFV



Georg Baumann (GB): Der Fischereiverband Saar hat seinen Austritt erklärt. Der Präsident Andreas Schneiderlöchner wirft dem DAFV schwere Versäumnisse vor. Auch in anderen Mitgliedsverbänden gärt es. Wieso kriegen Sie keine Ruhe in die eigenen Reihen?

Olaf Lindner (OL): Hr. Schneiderlöchner hat im Rahmen der letzten Jahreshauptversammlung seine Vorstellungen und sein Programm für die Verbandsarbeit beim DAFV vorgelegt und sich damit gegen die amtierende Präsidentin zur Wahl gestellt. Die Delegierten der Mitgliedsverbände haben Frau Dr. Happach-Kasan mit großer Mehrheit erneut zur Präsidentin gewählt. Ende des Jahres hat der Fischereiverband Saar dann die Kündigung beim DAFV eingereicht. Die Delegierten der Mitgliedsverbände waren augenscheinlich nicht von seinem Konzept überzeugt.

GB: Das ist aber keine Antwort auf die Frage. Wollen Sie tatsächlich behaupten, die Stimmung in den Mitgliedsverbänden sei gut?

OL: Es gibt immer welche, die Unzufriedenheit äußern. Andere sehen die positive Entwicklung. Wir haben derzeit viele Projekt in der Pipeline, die etwas Zeit brauchen. Ich bin optimistisch, dass wir damit nach und nach durch inhaltliche Arbeit überzeugen.

GB: Andreas Schneiderlöchner bemängelt eine verfehlte Personalpolitik des DAFV. Sowohl der Geschäftsführer Alexander Seggelke und Olaf Lindner seien keine Profis auf ihrem Gebiet und bräuchten viel zu lange, um sich einzuarbeiten. War der Verband zu geizig, um echte Experten zu engagieren?

OL: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiterentwickeln wollen. Ich war lange Jahre Vorstand in einem großen Angelverein, habe für 13.000 Angler am Bodensee in der Internationalen Arbeitsgemeinschaft gearbeitet, danach im Landesfischereiverband Baden-Württemberg und bin jetzt beim Bundesverband. Wir krempeln der DAFV derzeit in vielen Bereichen um. Neue IT-Systeme, neue Webseite, neue Verbandszeitschrift. Zeitnahe Pressemitteilungen zu allen relevanten Themen. Wir arbeiten an einem umfassenden Versicherungspaket, führen gerade einen einheitlichen und maschinenlesbaren Verbandsausweis ein. Die direkte Dienstleistung soll viel mehr in den Vordergrund gerückt werden. Dazu arbeiten wir mit führenden Wissenschaftlern an zeitgemäßen Positionen, um der Politik die Bedeutung und den Stellenwert der Angelfischerei nahezubringen. Wir vertreten die Interessen der Angler in verschiedensten Gremien, auf Veranstaltungen und Messen und gegenüber der Politik in Berlin/Bonn und Brüssel. Auch Ihre Medien haben einige unserer Arbeiten veröffentlicht.
Wir sind selber begeisterte Angler. 2011 habe ich mich selbst im Rahmen meiner Freizeit im Anglerboard angemeldet und war wohl einer der wenigen Verbandsvertreter, der sich öffentlich in diese „Höhle des Löwen“ gewagt hat. Das kann jeder gerne selber nachlesen. Wir nehmen die Kritik ernst. Es ist bestimmt nicht alles falsch, was da vorgetragen wird, auch wenn der Umgangston schon sehr rau ist. Aber ich habe damit kein Problem.

GB: Aber es muss Sie doch nachdenklich stimmen, dass an der Küste eine Initiative von Ehrenamtlern – Stichwort „Anglerdemo“ - mehr bewegt als die etablierten Verbände mit bezahlten Vollzeitkräften. Wenn diese Initiative sich dann vom DAFV im Stich gelassen fühlt, ist das doch ein Zeichen, dass etwas grundlegend schief läuft. Woran liegt es, dass es eine flächendeckende Unzufriedenheit mit der Arbeit des DAFV gibt?

OL: Wir freuen uns über alle Initiativen, die den Interessen der Angler nützen und wir haben uns wie viele andere auch an der Anglerdemo beteiligt. Wir haben uns da nie negativ geäußert und stehen in Kontakt mit den Kollegen. Der starke Auftritt von unserer Präsidentin Fr. Dr. Happach-Kasan bei der Podiumsdiskussion im Vorfeld der Anglerdemo wurde von vielen Anglern ausdrücklich gewürdigt. Ein aktueller Beitrag im Anglerboard lautet: „Die Vielfalt der Angler und des Angelns - Miteinander statt gegeneinander“. Wenn wir Angler uns weniger gegenseitig demontieren und unsere Kräfte vereinen, könnten wir vermutlich viel mehr erreichen. Wir haben gegenüber der EU ein Positionspapier zu Angelverboten in Schutzgebieten verfasst und in mehreren Initiativen gegen die ideologisch begründete Verbotspolitik klar und deutlich Stellung bezogen, nicht zuletzt mit dem offenen Brief an Frau Merkel. Dass Frau Hendricks die unbegründete Verordnung still und heimlich zwei Tage vor der Bundestagswahl unterzeichnet, konnte keiner verhindern. Wir wurden da alle zusammen über den Tisch gezogen. Dazu hat unsere Präsidentin im Nachgang auch noch einen vielbeachteten Kommentar verfasst.

GB: Die mangelnde Teilnahme an Referententreffen und auch auf der Hauptversammlung deuten darauf hin, dass selbst die Mitglieder kein allzu großes Interesse an einer Mitarbeit im DAFV haben. Welche konkreten Pläne haben Sie, um diesem Verdruss entgegenzuwirken?

OL: Auf Arbeitsebene stellen wir ein vermehrtes Interesse an der Arbeit des DAFV fest. Die Geschäftsführertagungen waren noch nie so gut besucht und wohl noch nie so konstruktiv durchgeführt. Wir haben 2017 zum ersten Mal alle Mitarbeiter der Landesverbände aus dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit zusammengebracht. Wir haben Landesverbände, wie z.B. Baden-Württemberg, die wieder in den DAFV eingetreten sind. Ich war zu der Zeit selber noch beim LFV-Baden-Württemberg und habe das durchaus auch kritisch gesehen. Wir haben damals gesagt, geben wir dem DAFV eine Chance, wenn wir Mehrwerte sehen, dann ist das Geld gut investiert und kommt den Anglern zugute. Keiner stellt in Deutschland ernsthaft in Frage, dass die Angler mehr denn je eine schlagkräftige Vertretung auf Bundes- und EU-Ebene brauchen. Die Austritte bringen doch keinem etwas. Ich habe den Eindruck, dass da manchmal persönliche Befindlichkeiten eine größere Rolle spielen als das Interesse am Angeln.

GB: Welche Erfolge konnte der DAFV in den letzten beiden Jahren erringen?

OL: Der Erfolg hat immer viele Väter und Mütter. Die Klage des NABU gegen die Kormoranverordnung in Sachsen-Anhalt wurde abgewiesen. Die flächendeckenden Aal-Fangverbote auf EU-Ebene wurden verhindert. 2016 haben wir das bag-limit für den Dorsch verhindert. Der Druck zu einer Lösung für ein flächendeckendes Kormoranmanagement zu kommen, ist gewachsen. Es wird mittlerweile offiziell anerkannt, dass Kormorane in Deutschland in ihrem Bestand nicht mehr gefährdet sind. Das ist zumindest ein Ansatz, in Zukunft den Schutzstatus aufzuheben und den Vogel in Anhang II der Vogelschutzrichtlinie aufzunehmen und damit als bejagbare Art auszuweisen. An diesen Entwicklungen hat der DAFV einen maßgeblichen Anteil unterstützt durch seine Landesverbände, durch die Kormorankommission und den Deutschen Fischereiverband. Wir sind ein Freund von konstruktiver Zusammenarbeit.
Wenn wir gegen andere Interessengruppen bestehen wollen, müssen wir Angler und Fischer enger und professioneller zusammenarbeiten. Wenn einem der DAFV nicht passt, dann sollte man helfen, ihn zu verändern und nicht austreten. Die Möglichkeit zu angeln ist längst kein Selbstläufer mehr in Deutschland. Wenn wir für unsere Interessen nicht gemeinsam einstehen, werden wir gegenüber anderen Interessengruppen an Boden verlieren. Eine weitere Aufsplittung hilft nach meiner Meinung keinem Angler in Deutschland.

GB: Herzlichen Dank für das Gespräch.

Bitti2 02.03.2018 10:02

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
"2016 haben wir das bag-limit für den Dorsch verhindert".

Habe ich was verpasst?

MarkusZ 02.03.2018 10:23

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Bitti2 (Beitrag 4801268)
"2016 haben wir das bag-limit für den Dorsch verhindert".

Habe ich was verpasst?

Typische irreführende Politikersprache.

Das Bag-Limit galt ab 1.1.2017.

Auch wenn viele hier "verhindern" anders interpretieren also keine wirklichen Fake-News, nur alternative Fakten.

willmalwassagen 02.03.2018 10:31

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Endlich kommt er, der elektronisch lesbare Mitgliedsausweis. Wie lange haben wir den gefordert. Danke, danke, danke :-)

gründler 02.03.2018 10:35

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
http://www.champions-team.de/aktuell...e_DAV_VdSF.php


Du sollst nicht falsch Zeugnis reden.......

RuhrfischerPG 02.03.2018 10:40

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Pööhse:-)

@Georg, Danke fürs einstellen



Das Angeln in D kein Selbstläufer mehr ist,sieht Olaf natürlich richtig.

Das aber genau dieser Bundesverband maßgeblich daran beteiligt war, scheint ihm leider entfallen zu sein.

Moringotho 02.03.2018 10:43

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
sers,

ich halte mich bei sowas ja immer zurück, aber
das ist ja mal sowas von daneben (um nicht zu sagen eine gequirlte sc....) was da von sich gegeben wird.

und wo sehen einige andere (vor allem welche) hier eine positive entwicklung?
oder meinen die etwa die sinkenden mitgliedszahlen?

also mal im ernst das ist viel text für nix.

NdT Holger aka Mori

kati48268 02.03.2018 10:54

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Nach erstem Überfliegen:

Ich bin sprachlos und entsetzt über so viel stumpfe Ignoranz.
'Die DAFV-Welt ist wunderschön und besteht aus Marshmallows'.
Nicht mal ein Politiker vermag die Realität dermaßen zu verdrehen und zu verweigern.
Eine Schande!

Windelwilli 02.03.2018 11:06

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4801291)
Nach erstem Überfliegen:

Ich bin sprachlos und entsetzt über so viel stumpfe Ignoranz.
'Die DAFV-Welt ist wunderschön und besteht aus Marshmallows'.
Nicht mal ein Politiker vermag die Realität dermaßen zu verdrehen und zu verweigern.
Eine Schande!

Bin auch immer noch am Kopfschütteln.
Soviel alternative Fakten.... #d

smithie 02.03.2018 11:07

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801265)
OL: [...] Wir vertreten die Interessen der Angler in verschiedensten Gremien, auf Veranstaltungen und Messen und gegenüber der Politik in Berlin/Bonn und Brüssel. Auch Ihre Medien haben einige unserer Arbeiten veröffentlicht. [...]

Ein Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder - worauf auch diverse Verbandsvertreter (z.B. Vollborn) immer wieder verweisen.

Dann würde ich in dem Zusammenhang eigentlich auch davon ausgehen/darum bitten, dass es ein DAFV unterlässt, zu behaupten, "die Angler" zu vertreten.
Das tut er nämlich einerseits wording-technisch nicht und weiterhin auch inhaltlich und mitgliedermäßig nicht!

Hier werden von weitreichenden Änderungen, Plänen, Aktionen, etc. pp. gesprochen.
Warum kommuniziert man das nicht proaktiv?
Ich als Verband will doch etwas erreichen - oder muss man dankbar dafür sein, dass es den Verband gibt aber informieren geht dann doch zu weit?
PMs 2018: grüne Woche - Jenes/welches "Meeting" GFP - Fishing Masters - didacta Teilnahme - Fisch der Jahres

Unter "Projekte und Aktionen" gibt es
Fisch und Flusslandschaft des Jahres.

Die RubrikThemen und Referate startet mit "Natur- und Umweltschutz".

Findet jemand Ansatzpunkte, Pläne etc. die hier im Interview geschildert werden?

Der DAFV ist m.E. halt derzeit nicht in der Position, sich auf vermeintlichen Vorschussloorbeeren auszuruhen oder dass man auf "das Wort vertraut". Das müsste (seit Jahren) was kommen.
Und wenn so viel erreicht worden ist - warum wird das nicht wahrnehmbar publik gemacht?

Kochtopf 02.03.2018 11:14

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Es wollten alle das er mal was sagt und jetzt weinen alle dass er als öffentlichkeitsarbeiter des Verbandes Verbandspositionen (gut; ein ziemlich starkes Wort für ziemlich wenig, zugegeben!) - es wird sich doch kaum wer hinstellen und sagen "alles ********, bei uns arbeiten nur Deppen und eigentlich ist der ganze Laden unnötig" - ich danke dem neuen Team für seine Mühen die Fackel der angelpolitischen Berichterstattung aufgenommen zu haben - und das pünktlich zur offiziellen Übernahme- gleichzeitig würde ich mir etwas schärferes Nachhaken bei blabla-Antworten wünschen- aber ihr fangt ja erst an :)

Windelwilli 02.03.2018 11:16

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kochtopf (Beitrag 4801306)
- ich danke dem neuen Team für seine Mühen die Fackel der angelpolitischen Berichterstattung aufgenommen zu haben - und das pünktlich zur offiziellen Übernahme-

Das muss ich dem neuen Team auch ganz klar zu gute Halten.
Hatte die Befürchtung, der Angelpolitische Teil schläft nun komplett ein. Das dem nicht so ist, ein ganz dickes #6

kati48268 02.03.2018 11:17

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801265)
Georg Baumann (GB): Der Fischereiverband Saar hat seinen Austritt erklärt. Der Präsident Andreas Schneiderlöchner wirft dem DAFV schwere Versäumnisse vor. Auch in anderen Mitgliedsverbänden gärt es. Wieso kriegen Sie keine Ruhe in die eigenen Reihen?

Olaf Lindner (OL): Hr. Schneiderlöchner hat im Rahmen der letzten Jahreshauptversammlung seine Vorstellungen und sein Programm für die Verbandsarbeit beim DAFV vorgelegt und sich damit gegen die amtierende Präsidentin zur Wahl gestellt. Die Delegierten der Mitgliedsverbände haben Frau Dr. Happach-Kasan mit großer Mehrheit erneut zur Präsidentin gewählt. Ende des Jahres hat der Fischereiverband Saar dann die Kündigung beim DAFV eingereicht. Die Delegierten der Mitgliedsverbände waren augenscheinlich nicht von seinem Konzept überzeugt.

Bekanntermaßen mag ich Schneiderlöchner auch nicht
Aber dies ist nicht mehr als ein stumpfes Nachtreten.
Gekündigt hat nicht der Saarprinz,
sondern die saarländischen Mitgliedsvereine kündigen.
Olaf Lindner zeigt ihnen hiermit, welche Relevanz diese Stimmen für den DAFV haben: Null.
Haben diese evtl. Gründe zu kündigen? Antwort ins deutsche übersetzt:
"Interessiert uns einen Sch***".
Ein Schlag ins Gesicht nicht nur der saarländischen Vereinsvorstände.



Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801265)
GB: Das ist aber keine Antwort auf die Frage. (völlig richtig!) Wollen Sie tatsächlich behaupten, die Stimmung in den Mitgliedsverbänden sei gut?

OL: Es gibt immer welche, die Unzufriedenheit äußern. Andere sehen die positive Entwicklung. Wir haben derzeit viele Projekt in der Pipeline, die etwas Zeit brauchen. Ich bin optimistisch, dass wir damit nach und nach durch inhaltliche Arbeit überzeugen.

Ja, immer diese unzufriedenen Quengler.
Die sollen zahlen und die Fr***e halten.

"...die etwas Zeit brauchen"?
Der DAFV besteht seit 5 Jahren. In Worten: FÜNF!
Ich müsste mal konkret nachrechnen, wie viele Millionen €uro dort bisher verbrannt wurden.
Frau Dr. zog vor 2 Jahren (ZWEI JAHRE!) über die Lande und hat noch mal eine Erhöhung gefordert ...und bekommen.
Wann soll denn mal was (Positives) kommen?
Irgendwas?


...

bastido 02.03.2018 11:19

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von smithie (Beitrag 4801302)
Ein Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder - worauf auch diverse Verbandsvertreter (z.B. Vollborn) immer wieder verweisen.

Dann würde ich in dem Zusammenhang eigentlich auch davon ausgehen/darum bitten, dass es ein DAFV unterlässt, zu behaupten, "die Angler" zu vertreten.
Das tut er nämlich einerseits wording-technisch nicht und weiterhin auch inhaltlich und mitgliedermäßig nicht!

Danke, eigentlich bin ich es auch leid immer wieder darauf hinzuweisen.

Leech 02.03.2018 11:20

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ich schätze Frau Happach-Kasan als FDP-Mitglied sehr.
Grade im Bereich der großindustriellen Fischerei und der Landwirtschaft hat Sie einige wertvolle Dinge beigetragen.
Aber nicht zum Thema Angeln. *seufz*

exil-dithschi 02.03.2018 11:22

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
ja gut, ihr fangt erst an schreibt kochtopf, aber die überschrift - wir haben eine klare vorstellung ... usw. ... - läßt mich irgendwie leise erahnen wo die reise hingehen soll.
mal schau´n.

Kochtopf 02.03.2018 11:26

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von exil-dithschi (Beitrag 4801317)
ja gut, ihr fangt erst an schreibt kochtopf, aber die überschrift - wir haben eine klare vorstellung ... usw. ... - läßt mich irgendwie leise erahnen wo die reise hingehen soll.
mal schau´n.

Stimmt, die Überschrift empfand ich auch als unglücklich bis hin zu vorauseilenden Gehorsam.

Davon ab: wenn es so klar ist formuliert doch mal wo ihr hin wollt. Dann können wir hier ein trinkspiel machen - bei jeder wischiwaschi Aussage kippen alle einen Schnaps und wer als erstes fehlerfrei auf den Artikel antwortet hat gewonnen.

RuhrfischerPG 02.03.2018 11:37

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Für die Interessierten, Olaf Lindner war im AB seinerzeit als User tibulski unterwegs,

Respekt für seine Beteiligung im Board, nur leider kam neben tw.Einsicht auch der Verbandsjubler durch..wir müssen, wir versuchen..tja..und dann wurds plötzlich still um ihn.

OK..neuer Anlauf,nur wird sich mit dem gerade gelesenen(nämlich nix konkretes) auch nix konkretes ändern.

Sterben auf Raten die wievielte?

Lommel 02.03.2018 11:39

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801265)

Dass Frau Hendricks die unbegründete Verordnung still und heimlich zwei Tage vor der Bundestagswahl unterzeichnet, konnte keiner verhindern. Wir wurden da alle zusammen über den Tisch gezogen. Dazu hat unsere Präsidentin im Nachgang auch noch einen vielbeachteten Kommentar verfasst.

Eine private Initiative bereitet eine Klage vor und wehrt sich.

Die Präsidentin des DAFV verfasst einen Kommentar.

Danke keine Fragen mehr.....

smithie 02.03.2018 11:41

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kochtopf (Beitrag 4801306)
Es wollten alle das er mal was sagt und jetzt weinen alle dass er als öffentlichkeitsarbeiter des Verbandes Verbandspositionen (gut; ein ziemlich starkes Wort für ziemlich wenig, zugegeben!) - es wird sich doch kaum wer hinstellen und sagen "alles ********, bei uns arbeiten nur Deppen und eigentlich ist der ganze Laden unnötig"

Ich kann da keine wirklichen Positionen erkennen.
Oder Aktionen/Pläne etc.

Es mag ja sein, dass sie "eine klare Vorstellung haben", und welche ist die nun?

Zitat:

Neue IT-Systeme, neue Webseite, neue Verbandszeitschrift. Zeitnahe Pressemitteilungen zu allen relevanten Themen. Wir arbeiten an einem umfassenden Versicherungspaket, führen gerade einen einheitlichen und maschinenlesbaren Verbandsausweis ein.
OK ist evt. notwendig, aber eher uninteressant.
Zitat:

Die direkte Dienstleistung soll viel mehr in den Vordergrund gerückt werden.
Welche?
Zitat:

Dazu arbeiten wir mit führenden Wissenschaftlern an zeitgemäßen Positionen, um der Politik die Bedeutung und den Stellenwert der Angelfischerei nahezubringen.
Bezieht sich das auf die Dienstleistung? Dann immer noch: welche?
Ansonsten: an was arbeiten sie? angeln nur noch ohne Haken?

Zitat:

Wir vertreten die Interessen der Angler in verschiedensten Gremien, auf Veranstaltungen und Messen und gegenüber der Politik in Berlin/Bonn und Brüssel.
Welche Interessen? Er kann sie gar nicht kennen, oder hat er seine Mitglieder befragt? (und jetzt bitte nicht: er hat mit seinen Delegierten gesprochen)

RuhrfischerPG 02.03.2018 11:41

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Lommel (Beitrag 4801324)

Die Präsidentin des DAFV verfasst einen Kommentar.

Ja nu..mit Leserbriefen an seriöse Zeitungen hat sie halt nicht sooo gute Erfahrungen :-)

daci7 02.03.2018 11:42

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kochtopf (Beitrag 4801318)
Stimmt, die Überschrift empfand ich auch als unglücklich bis hin zu vorauseilenden Gehorsam.

Davon ab: wenn es so klar ist formuliert doch mal wo ihr hin wollt. Dann können wir hier ein trinkspiel machen - bei jeder wischiwaschi Aussage kippen alle einen Schnaps und wer als erstes fehlerfrei auf den Artikel antwortet hat gewonnen.

Is ein wenig gefählich denn es hat nicht jeder russische Gene :q

smithie 02.03.2018 11:42

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Lommel (Beitrag 4801324)
Eine private Initiative bereitet eine Klage vor und wehrt sich.

Die Präsidentin des DAFV verfasst einen Kommentar.

Danke keine Fragen mehr.....

Hochbeachteter Kommentar, bitte!

kati48268 02.03.2018 11:42

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801265)

GB: Andreas Schneiderlöchner bemängelt eine verfehlte Personalpolitik des DAFV. Sowohl der Geschäftsführer Alexander Seggelke und Olaf Lindner seien keine Profis auf ihrem Gebiet und bräuchten viel zu lange, um sich einzuarbeiten. War der Verband zu geizig, um echte Experten zu engagieren?

OL: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiterentwickeln wollen. Ich war lange Jahre Vorstand in einem großen Angelverein, habe für 13.000 Angler am Bodensee in der Internationalen Arbeitsgemeinschaft gearbeitet, danach im Landesfischereiverband Baden-Württemberg und bin jetzt beim Bundesverband. Wir krempeln der DAFV derzeit in vielen Bereichen um. Neue IT-Systeme, neue Webseite, neue Verbandszeitschrift. Zeitnahe Pressemitteilungen zu allen relevanten Themen. Wir arbeiten an einem umfassenden Versicherungspaket, führen gerade einen einheitlichen und maschinenlesbaren Verbandsausweis ein. Die direkte Dienstleistung soll viel mehr in den Vordergrund gerückt werden. Dazu arbeiten wir mit führenden Wissenschaftlern an zeitgemäßen Positionen, um der Politik die Bedeutung und den Stellenwert der Angelfischerei nahezubringen. Wir vertreten die Interessen der Angler in verschiedensten Gremien, auf Veranstaltungen und Messen und gegenüber der Politik in Berlin/Bonn und Brüssel. Auch Ihre Medien haben einige unserer Arbeiten veröffentlicht.
Wir sind selber begeisterte Angler. 2011 habe ich mich selbst im Rahmen meiner Freizeit im Anglerboard angemeldet und war wohl einer der wenigen Verbandsvertreter, der sich öffentlich in diese „Höhle des Löwen“ gewagt hat. Das kann jeder gerne selber nachlesen. Wir nehmen die Kritik ernst. Es ist bestimmt nicht alles falsch, was da vorgetragen wird, auch wenn der Umgangston schon sehr rau ist. Aber ich habe damit kein Problem.

"Zeitnahe Pressemitteilungen zu allen relevanten Themen"?
GF Seggelke hat selbst zugegeben, dass in der Öffentlichkeitsarbeit nix läuft, ausser über Homepage & Verbandszeitungen. Siehe: https://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=333576

Der Job eines Dachverbandes hat zwei Schwerpunkte:
1. Öffentlichkeitsarbeit
2. Lobbyismus
Alles andere ist Beiwerk.
Wann hat der DAFV in den letzten 5 Jahren bei diesen beiden Punkten geliefert?
Wann hast du im letzten Jahr bei Punkt 1 geliefert, Olaf?
Du bist sein knapp einem Jahr dort. In Vollzeit!
Was hast du denn gemacht all die Monate?
Die richtige Schriftart am PC eingestellt?

Kein Mensch will einen maschinenlesbaren Verbandsausweis. Für was denn bitte?
Soll ich den anlecken und in mein DAFV-Heftchen kleben wie all die bescheuerten, unsinnigen Marken?
Habt ihr den Vereinen mal erklärt, was das für ein Verwaltungsaufwand (+Kosten) bei Ein- & Austritten nach sich zieht?
Habt ihr selbst überhaupt eine Vorstellung davon?

Und welche Kritik nehmt ihr denn ernst?
Ihr nehmt die Landesverbände, eure Mitglieder, nicht ernst, wenn sie im Verband Forderungen stellen.
Ihr nehmt sie noch nicht mal ernst, wenn sie das Handtuch schmeißen.

Zitat: "Es gibt immer welche, die Unzufriedenheit äußern".
DAS ist eure Reaktion auf Kritik
Plus die Schnappatmung und das Gekeife von Frau Dr. im persönlichen Streitgespräch.

Hier kommt übrigens grad auch kein konkretes Wort zu Schneiderlöchners Kritik "verfehlte Personalpolitik".

Nur Vernebelungsgeschwafel.


...

Testudo 02.03.2018 11:42

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Leech (Beitrag 4801314)
Ich schätze Frau Happach-Kasan als FDP-Mitglied sehr.
Grade im Bereich der großindustriellen Fischerei und der Landwirtschaft hat Sie einige wertvolle Dinge beigetragen.
Aber nicht zum Thema Angeln. *seufz*

Wenn sich jemand mit seinem seit Jahren ausgeübtem Amt identifiziert, ist doch klar, daß diese auch in seiner Vita Spuren hinterlässt, ist doch logisch, oder?

Hier findet man jeden erzielten Meilenstein.

Schaut es ruhig genau an, kann nicht schaden, sich ein eigenes Bild zu machen.

bastido 02.03.2018 11:45

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Lommel (Beitrag 4801324)
Eine private Initiative bereitet eine Klage vor und wehrt sich.

Die Präsidentin des DAFV verfasst einen Kommentar.

Danke keine Fragen mehr.....

Und nicht zu vergessen, wie man sich in ganz widerlicher Weise da auch noch versucht hat mit fremden Federn zu schmücken.

Taxidermist 02.03.2018 11:46

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat OL:
Zitat:

Wir haben Landesverbände, wie z.B. Baden-Württemberg, die wieder in den DAFV eingetreten sind. Ich war zu der Zeit selber noch beim LFV-Baden-Württemberg und habe das durchaus auch kritisch gesehen.
Ausgerechnet der Oberpfeifen-Landesverband BW, der es in mehrfachen Anlauf nicht geschafft hat das Nachtangelverbot zu kippen, nicht weil sie es nicht konnten, sondern weil sie es nicht wollten, die solltet ihr geschenkt bekommen!
Die haben sich bestens in Untätigkeit qualifiziert und passen daher ausgezeichnet zum DAFV!

Jürgen

Testudo 02.03.2018 11:47

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Nee, Angeln Dafv kommen da nicht wirklicken vor, warum auch

Zum fremschämen, war einfach noch keine Zeit für über seit 2013:r

Und sie wurde erneut gewählt, warum?

Kochtopf 02.03.2018 11:49

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von smithie (Beitrag 4801325)
Ich kann da keine wirklichen Positionen erkennen.
Oder Aktionen/Pläne etc.

Das Konzept ist allgemeine Konzept- wie Planlosigkeit. Leider!


@daci: niemand hat gesagt, dass das Spiel leicht zu gewinnen wird ;)

daci7 02.03.2018 11:50

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801265)
[...]
GB: Andreas Schneiderlöchner bemängelt eine verfehlte Personalpolitik des DAFV. Sowohl der Geschäftsführer Alexander Seggelke und Olaf Lindner seien keine Profis auf ihrem Gebiet und bräuchten viel zu lange, um sich einzuarbeiten. War der Verband zu geizig, um echte Experten zu engagieren?

OL: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiterentwickeln wollen. Ich war lange Jahre Vorstand in einem großen Angelverein, habe für 13.000 Angler am Bodensee in der Internationalen Arbeitsgemeinschaft gearbeitet, danach im Landesfischereiverband Baden-Württemberg und bin jetzt beim Bundesverband. Wir krempeln der DAFV derzeit in vielen Bereichen um. Neue IT-Systeme, neue Webseite, neue Verbandszeitschrift. Zeitnahe Pressemitteilungen zu allen relevanten Themen. Wir arbeiten an einem umfassenden Versicherungspaket, führen gerade einen einheitlichen und maschinenlesbaren Verbandsausweis ein. Die direkte Dienstleistung soll viel mehr in den Vordergrund gerückt werden. Dazu arbeiten wir mit führenden Wissenschaftlern an zeitgemäßen Positionen, um der Politik die Bedeutung und den Stellenwert der Angelfischerei nahezubringen. Wir vertreten die Interessen der Angler in verschiedensten Gremien, auf Veranstaltungen und Messen und gegenüber der Politik in Berlin/Bonn und Brüssel. Auch Ihre Medien haben einige unserer Arbeiten veröffentlicht.
Wir sind selber begeisterte Angler. 2011 habe ich mich selbst im Rahmen meiner Freizeit im Anglerboard angemeldet und war wohl einer der wenigen Verbandsvertreter, der sich öffentlich in diese „Höhle des Löwen“ gewagt hat. Das kann jeder gerne selber nachlesen. Wir nehmen die Kritik ernst. Es ist bestimmt nicht alles falsch, was da vorgetragen wird, auch wenn der Umgangston schon sehr rau ist. Aber ich habe damit kein Problem.
[...]

Übersetzung aus der Sicht eines Klempners:
"Nun gut, wir haben den Wasserschaden nicht behoben und die leckende Heizung nicht repariert. Auch haben wir die geplatzte Leitung nicht gefunden und das Wasser läuft weiterhin ins Fundament. Dafür sind wir dabei neue hübschere Chrom-Amaturen anzubringen und haben bereits einen neuen Duschkopf bestellt."
Das klingt ein wenig wie eine Satire der BER-Baustelle :q

Fantastic Fishing 02.03.2018 11:50

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Schönes Interview, gute Fragen, der Inhalt ist zweifelsohne wie ein zahnloser Tiger. Baglimit verhindert, für 2 Wochen?! Der Rest ließt sich wie ein Alibi.

Aber dennoch, sich mit einem Interview in die Höhle des Löwen zu trauen ist mehr, als der DAFV an sich in den letzten 5 Jahren gefühlt bewirkt hatte.

Weiter so, gefällt mir, Herr Baumann!

Pep63 02.03.2018 11:51

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Man muss sich nur mal die Web-Seite anschauen! Aktuell? Eine Katastrophe!


Angelthemen? Eine Katastrophe!


Informativ für Angler? Eine Katastrophe!




Wenn ich meinen Arbeitgeber solche Arbeitsergebnisse abliefern würde, könnte ich mein Büro mit Abmahnungen tapezieren! (Wahrscheinlich hätte ich bereits den Stuhl vor die Tür gesetzt bekommen!)

Fazit: Die Stellungnahme passt genau zum DAFV Wischi-Waschi!

Forelle2000 02.03.2018 11:52

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Danke für die beiden Beiträge mit Andreas Schneiderlöchner und Olaf Lindner hier im Forum. Ich glaube, so erhält das Forum bedeutend mehr Format und Inhalt. Was dann jeder davon hält oder aus den Ausführungen der beiden deutet, ist dann wie immer individuelle Auslegung. Ist ja schon mal der richtige Weg miteinander ins Gespräch zu kommen anstatt planlos aufeinander drauf zu schlagen.

kati48268 02.03.2018 11:58

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Forelle2000 (Beitrag 4801342)
Danke für die beiden Beiträge mit Andreas Schneiderlöchner und Olaf Lindner hier im Forum. Ich glaube, so erhält das Forum bedeutend mehr Format und Inhalt. Was dann jeder davon hält oder aus den Ausführungen der beiden deutet, ist dann wie immer individuelle Auslegung. Ist ja schon mal der richtige Weg miteinander ins Gespräch zu kommen anstatt planlos aufeinander drauf zu schlagen.

Vielleicht solltest du mal etwas im Politikthread lesen.

Die haben sich bisher NICHT OHNE GRUND hier nicht rein getraut (außer tibulski & Quinger).
Bisher wurde trotzdem über jede Sitzung, jede Handlung & Nichthandlung, über Pläne & Interna berichtet, inkl. interner Dokumente, Maulwurfberichten, etc.

Die kommen jetzt hier rein, weil sie meinen, hier endlich schön Wetter machen zu können!

bastido 02.03.2018 12:02

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Jupp und weil die Gefahr mit 3 Seiten Fakten augenblicklich wieder eingefangen zu werden deutlich gesunken ist.

Kochtopf 02.03.2018 12:04

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Du meinst das sind Versuchsballons? Klingt plausibel... aber nach den Reaktionen denke ich eher nicht dass sie hier gut Wetter erwarten.

Schön wäre ein Interview mit der präsine - und zwar mit Fragen die hier im AB gesammelt worden - vorausgesetzt das bei leerem blabla nachgeharkt wird, ggf. bis eine weint

Taxidermist 02.03.2018 12:07

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kochtopf (Beitrag 4801346)

Schön wäre ein Interview mit der präsine - und zwar mit Fragen die hier im AB gesammelt worden - vorausgesetzt das bei leerem blabla nachgeharkt wird, ggf. bis eine weint

Na, jetzt aber nicht gleich übertreiben mit der neuen Transparenz!
Ich sag nur:
https://www.google.de/search?ei=KjCH....0.EsUD7KS-1rA

Jürgen

Lommel 02.03.2018 12:08

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4801343)
Die kommen jetzt hier rein, weil sie meinen, hier endlich schön Wetter machen zu können!

Ganz ehrlich, bislang habe ich immer gedacht der Thomas übertreibt um Klicks zu machen.

Nach den beiden ungeschönten Interviews muss ich leider feststellen, es sind wirklich Blindgänger.

Das wirkt auf mich mehr, wie alle Artikel die vorher hier erschienen sind.

Pep63 02.03.2018 12:08

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Forelle2000 (Beitrag 4801342)
Danke für die beiden Beiträge mit Andreas Schneiderlöchner und Olaf Lindner hier im Forum. Ich glaube, so erhält das Forum bedeutend mehr Format und Inhalt. Was dann jeder davon hält oder aus den Ausführungen der beiden deutet, ist dann wie immer individuelle Auslegung. Ist ja schon mal der richtige Weg miteinander ins Gespräch zu kommen anstatt planlos aufeinander drauf zu schlagen.

Ich halte die Fragestellung des AB in diesen Fällen auch für kompetent und angemessen, dafür #6.
Die Antworten jedoch nicht!!!

Forelle2000 02.03.2018 12:11

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Machen sie keine Interviews, sind sie ignorant. Machen sie welche, versuchen sie nur billig schön Wetter zu machen. Nicht immer einfach ...

kati48268 02.03.2018 12:12

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kochtopf (Beitrag 4801346)
...- und zwar mit Fragen die hier im AB gesammelt worden -

Haben wir schon mal gemacht, da der Herr Steffen Quinger keine Einzelfragen beantworten wollte, sondern sie -wenn- nur gesammelt per Mail wünschte:
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=298229&highlight=Fragen+DSAV
Und was kam danach?
Nix mehr!
Gar nix.

Aber er soll sich hier ja auch wieder tummeln.
Sicherlich nicht, um auf die jetzt noch relevanten Fragen im Katalog doch noch einzugehen.

Natürlich meinen die nun, das AB endlich umkrempeln und in ihrem Sinne nutzen zu können.
Auch früher hatte jede Organisation, jeder Funktionär jederzeit die Möglichkeit sich hier zu stellen.
Interviewanfragen gab es ebenso.
Warum kam da wohl nie was, aber ausgerechnet jetzt... ;)

Kochtopf 02.03.2018 12:15

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Taxidermist (Beitrag 4801349)
Na, jetzt aber nicht gleich übertreiben mit der neuen Transparenz!
Ich sag nur:
https://www.google.de/search?ei=KjCH....0.EsUD7KS-1rA

Jürgen

Das beantwortet tatsächlich mehr Fragen als ein mehrseitiges Interview

Forelle2000 02.03.2018 12:16

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Die Antworten mag jeder selbst werten, ich kann das für mich auch, ich bin erwachsen und kann allein denken. Jede kann das individuell für sich entscheiden. Ich mag es nicht, wenn mir andere vorschreiben was richtig oder falsch ist.

Forelle2000 02.03.2018 12:18

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ja, warum kam jetzt was? Ich glaube das AB ist auf den Weg "entspannnter" zu werden. Was ich sehr begrüße.

Kochtopf 02.03.2018 12:20

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Forelle2000 (Beitrag 4801353)
Machen sie keine Interviews, sind sie ignorant. Machen sie welche, versuchen sie nur billig schön Wetter zu machen. Nicht immer einfach ...

Du wirkst mit einer Anmeldung in 2/18 und zwei (*ed*, nein es sind vier! Scusi) beiträgen äußerst Vetrauenswürdig.
Also bring Licht in unser tristes Dasein, oh Prometheus der Angler und sage doch mal was an dem Interview irgendeine der drängenden Fragen unserer Zunft (bspw was zur hölle macht der dafv die ganze Zeit mit unserer kohle) zufriedenstellend erhellt.

@Käthe: danke für den Link, ketzt wäre es ja an der Zeit die Fragen aufzuarbeiten und für print- wie onlinenutzung der neuen Betreiber auszuschlachten ;)

kati48268 02.03.2018 12:23

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Als Neu-User mit 4 Beiträgen heute (ausgerechnet) hier... schon klar. |rolleyes
Bist nicht der Erste in 20 Jahren Anglerboard mit der Idee.

Zander Jonny 02.03.2018 12:25

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4801291)
Nach erstem Überfliegen:

Ich bin sprachlos und entsetzt über so viel stumpfe Ignoranz.
'Die DAFV-Welt ist wunderschön und besteht aus Marshmallows'.
Nicht mal ein Politiker vermag die Realität dermaßen zu verdrehen und zu verweigern.
Eine Schande!

So sieht es aus.#d

Total an der Realität vorbei. Schämen sollen sie sich |gr:

Forelle2000 02.03.2018 12:28

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Mein Ziel ist es nicht für Dich vertrauenswürdig rüber zu kommen. Ich wollte lediglich damit klar machen, dass ich diese Form der Berichterstattung im Forum gut finde. Das man einfach miteinander redet. Nicht mehr und nicht weniger.

bombe20 02.03.2018 12:30

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
@Christian.Siegler
ist bekannt, wann dieses interview geführt wurde (datum)?

Dennis Knoll 02.03.2018 12:34

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801265)
2016 haben wir das bag-limit für den Dorsch verhindert.

Es wäre die geilste Satire, wenn es nicht wirklich wahr sein würde.

Lass mich kurz nachdenken...|kopfkrat
Wir haben momentan das ungewünschte Bag-Limit, welches es zu verhindern galt aber der DAFV nicht geschafft hat. Richtig?
Und jetzt lobt man sich dafür, es angeblich 2016 verhindert zu haben. Richtig?
ES IST in Kraft getreten, das Kind ist in den Brunnen gefallen.... kurz gesagt - der Mist ist wirklich passiert und dennoch hebt man diese Sache allen ernstes als positiven Aspekt hervor?

Das ist so dermaßen unglücklich. Mir fällt dazu nur "Fremdschämen" ein.

Kochtopf 02.03.2018 12:35

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Es ist eben kein miteinander reden, es wird gebetsmühlenartig die immer gleiche Fäkalie durchexerziert aber sich den vielen und vor allem berechtigten kritischen Tönen in keinster Weise gestellt, dann kriechen noch irgendwelche Gestalten aus den Löchern und geben Szenenapplaus obwohl sich nichts, aber auch gar nichts in irgendeiner Form für uns alle, als Angler (ob organisiert oder nicht spielt keine Rolle) zum positiven verändert hat.
Ich hatte vielleicht heute morgen zu viel Thomas in meinem Kaffee aber ich krieg das kalte Erbrechen.
Ungefilterte Verbandsnachrichten empören mich viel mehr als es Thomas Säbelrasseln je gekonnt hätte

kati48268 02.03.2018 12:37

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Forelle2000 (Beitrag 4801364)
Mein Ziel ist es nicht für Dich vertrauenswürdig rüber zu kommen.
Funktioniert auch nicht so ganz.
Ich wollte lediglich damit klar machen, dass ich diese Form der Berichterstattung im Forum gut finde.
Welche Form meinst du denn genau?
Ein Interview?

Berichterstattung ist eigentlich was anderes.
Das man einfach miteinander redet. Nicht mehr und nicht weniger.

Bislang haben Schneiderlöchner & Lindner nur ihre Statements abgegeben ...und dabei möglichst die Fragen des Interviewers ignoriert.
Mehr ist seitens der Beiden gar nicht passiert.
"Miteinander reden" tun bislang nur die User untereinander, falls dir das auffällt.

kati48268 02.03.2018 12:40

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kochtopf (Beitrag 4801368)
Ich hatte vielleicht heute morgen zu viel Thomas in meinem Kaffee ...

Der war geil! :m

tomsen83 02.03.2018 12:42

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Was erwarte ich als allererstes von einem Verband? Ein verdammt nochmal klares Zielbild!!! das muss überall stehen!
Ausgehend von einer Vision für die gesamte Anglerschaft mit meinetwegen Zeithorizont bis 2030, über die Formulierung strategischer Ziele sowie den dabei zu betrachtenden Handlungsfeldern und daraus ableitend eine ganz konkrete Maßnahmenplanung für die nächsten 1-2 Jahre an deren Erfüllung man gemessen wird!

Das kann doch nich so schwer sein!!! Genau dann stellt man sich auch die Frage: Inwiefern hilft mir denn z.B. ein elektronischer Mitgliederausweis bei der Erfüllung meiner strategischen Ziele? Was da passiert und bisher passiert ist, ist schlicht planloses Rumgewurschtel und genau das spiegeln die Antworten im Interview wieder.

kati48268 02.03.2018 13:01

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801265)

GB: Aber es muss Sie doch nachdenklich stimmen, dass an der Küste eine Initiative von Ehrenamtlern – Stichwort „Anglerdemo“ - mehr bewegt als die etablierten Verbände mit bezahlten Vollzeitkräften. Wenn diese Initiative sich dann vom DAFV im Stich gelassen fühlt, ist das doch ein Zeichen, dass etwas grundlegend schief läuft. Woran liegt es, dass es eine flächendeckende Unzufriedenheit mit der Arbeit des DAFV gibt?

OL: Wir freuen uns über alle Initiativen, die den Interessen der Angler nützen und wir haben uns wie viele andere auch an der Anglerdemo beteiligt. Wir haben uns da nie negativ geäußert und stehen in Kontakt mit den Kollegen. Der starke Auftritt von unserer Präsidentin Fr. Dr. Happach-Kasan bei der Podiumsdiskussion im Vorfeld der Anglerdemo wurde von vielen Anglern ausdrücklich gewürdigt. Ein aktueller Beitrag im Anglerboard lautet: „Die Vielfalt der Angler und des Angelns - Miteinander statt gegeneinander“. Wenn wir Angler uns weniger gegenseitig demontieren und unsere Kräfte vereinen, könnten wir vermutlich viel mehr erreichen. Wir haben gegenüber der EU ein Positionspapier zu Angelverboten in Schutzgebieten verfasst und in mehreren Initiativen gegen die ideologisch begründete Verbotspolitik klar und deutlich Stellung bezogen, nicht zuletzt mit dem offenen Brief an Frau Merkel. Dass Frau Hendricks die unbegründete Verordnung still und heimlich zwei Tage vor der Bundestagswahl unterzeichnet, konnte keiner verhindern. Wir wurden da alle zusammen über den Tisch gezogen. Dazu hat unsere Präsidentin im Nachgang auch noch einen vielbeachteten Kommentar verfasst.

Zitat:

Zitat von bastido (Beitrag 4801332)
Und nicht zu vergessen, wie man sich in ganz widerlicher Weise da auch noch versucht hat mit fremden Federn zu schmücken.

Ja, dieser Part sticht wirklich heraus, weil er an Widerlichkeit kaum zu überbieten ist.
"Der starke Auftritt von Frau Dr. ..."
"Wir unterstützen..."
"ein vielbeachteter Kommentar..."

Da muss ich auch im Strahl kotzen.

Ihr, der DAFV, solltet euch bei der ganzen Ostsee-Thematik zutiefst schämen.
Ihr habt nicht nur versagt, ihr seid zu einem guten Teil mitschuldig.
All das kann man selbst hier im Board Stück für Stück nachvollziehen.

Bislang hab ich dich für deinen Einsatz in BaWü gelobt, Olaf.
Aber allein, dass du dieses Statement hier ablassen magst... :r
alles, was ich dir dazu sagen möchte, was wirklich angemessen wäre, verstösst nicht nur gegen die Boardregeln, sondern auch gegen das StGB.

Christian.Siegler 02.03.2018 13:15

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von bombe20 (Beitrag 4801366)
@Christian.Siegler
ist bekannt, wann dieses interview geführt wurde (datum)?

Ja, ist bekannt.
Das Interview von Lindner wurde gestern geführt.
Das von Schneiderlöchner Anfang dieser Woche...

smithie 02.03.2018 13:21

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Es gibt mir immer zu Denken und macht auch etwas Angst, wenn man bei Themen, wo man Hintergründe wie hier, sieht wie weit Interview und Realität auseinanderliegen.
Angst macht mir dann: wie ist bei Themen, wo man/ich diese Hintergründe nicht habe? ...

bombe20 02.03.2018 13:30

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801386)
Das Interview von Lindner wurde gestern geführt.

danke. es ging mir dabei um die einordnung des nachstehenden antwortteils von herrn lindner:
Zitat:

Ein aktueller Beitrag im Anglerboard lautet: „Die Vielfalt der Angler und des Angelns - Miteinander statt gegeneinander“.

Toni_1962 02.03.2018 13:31

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ist denn
Olaf Lindner
oder aber bist DU
Olaf Lindner
im AB noch aktiv?

Denn es wäre doch sinnvoll,
statt über
Olaf Lindner bzw. statt über Dich
mit ihm / Dir
zu reden.


Kochtopf 02.03.2018 13:35

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4801395)
Ist denn
Olaf Lindner
oder aber bist DU
Olaf Lindner
im AB noch aktiv?

Denn es wäre doch sinnvoll,
statt über
Olaf Lindner bzw. statt über Dich
mit ihm / Dir
zu reden.


Dann hätte er sich bereits laaaange zu wort melden können.
Und es ist sein Job und pferdeäpfel für granny smith zu verkaufen, was erwartest du von seiner Beteiligung? Es wird immer wieder die gleiche leiher sind.
Gucken wir mal bei christelchen aufs Alter- wir versüßen ihr mit unseren Beiträgen die magere Abgeordnetenruhestandszahlung aber die zeit arbeitet für uns... sofern die angellei noch so viel zeit hat. Aber zu ihren Lebzeiten wird der verband das hässliche Kind mit wasserkopf bleiben und uns alle tiefer in die Mistgrube treiben

u-see fischer 02.03.2018 13:38

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4801395)
Ist denn
Olaf Lindner
oder aber bist DU
Olaf Lindner
im AB noch aktiv?

Denn es wäre doch sinnvoll,
statt über
Olaf Lindner bzw. statt über Dich
mit ihm / Dir
zu reden.


Das würde ich mir auch wünschen, das Olaf Linder hier Rede und Antwort zu den Fragen / Themen aus seinem Interview stehen würde.

Nach Aussage von Kati ist er ja hier im Board schon seit länger angemeldet.

kati48268 02.03.2018 13:38

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4801395)
Ist denn
Olaf Lindner
oder aber bist DU
Olaf Lindner
im AB noch aktiv?


Ist online: tibulski

Toni_1962 02.03.2018 13:41

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Laut eigenen Aussagen hat er sich 2011 ja angemeldet.
Kann ja nun sich gerade melden: JA, ich bin hier ;)

Alex76 02.03.2018 13:47

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4801401)
Ist online: tibulski

Haha, und liesst gerade im Thema |wavey:

Toni_1962 02.03.2018 13:56

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ich hoffe ja, dass die Erkenntnis reift, dass Öffentlichkeitsarbeit für die, für die man sich als Vertreter benennt, auch darin besteht, mit den Verretenen in Dikussion zu treten; das wäre hier gerade eine Möglichkeit.

bombe20 02.03.2018 14:18

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kochtopf (Beitrag 4801397)
Dann hätte er sich bereits laaaange zu wort melden können.

auf bundesebene hat es tradition die basis zu ignorieren.
außerdem weiß man nicht, ob er ohne rückversicherung seiner vorgesetzten arbeiten darf. und heute ist freitag...

ich bin trotzdem gespannt ob er den schneid hat sich in die schlangengrube zu begeben, statt sich nur wortlos über den digitalen rand rand zu beugen. sicher dürfte aber sein, dass er hier nicht ohne blaues auge davon kommt.

RuhrfischerPG 02.03.2018 14:38

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von bombe20 (Beitrag 4801412)

ich bin trotzdem gespannt ob er den schneid hat sich in die schlangengrube zu begeben, statt sich nur wortlos über den digitalen rand rand zu beugen. sicher dürfte aber sein, dass er hier nicht ohne blaues auge davon kommt.

Wer a sagt....

Das blaue Auge holt er sich aber nicht hier.

Denn angeknockt, hat er sich mit den wenig bis blabla darstellenden Antworten bereits selbst.

Schade..nach dem B-W Desaster hatte ich eigentlich die Hoffnung , das er dazugelernt hätte.

Schaun wir mal..

cyprinusbarbus 02.03.2018 14:39

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Was erwartet ihr denn von ihm ???|kopfkrat

Wess Brot ich fress, des Lied ich sing !

Und ein ordentliches Salär läßt den ein oder anderen auch sein persönliches Ehrgefühl und seinen Würgereflex überwinden...

So what ???:vik:
Seid doch froh, das die Verbanditen jetzt die Munition selber liefern, dann bleibt die Thematik auch ohne Thomas 9904 allgegenwärtig ....


tight lines
Tom

tibulski 02.03.2018 14:42

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

ja, ich bin noch da und habe die Kommentare natürlich auch gelesen. Ich hab auch nicht erwartet mit Watte angepackt zu werden. Solange es nur digitale blaue Augen sind, die ich hier verpasst bekomme ...

LG,

Olaf

RuhrfischerPG 02.03.2018 14:50

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Komm Olaf..sooo schlecht,kannst du das Board nicht im Kopf haben..wo gehobelt wird:-)

Und du wirst verstehen, dass nach all dem DAVF Murks, das Vertrauen in den Verein nicht das beste ist...

Willkommen zurück in der Arena

E4tSleepGoFishing 02.03.2018 14:58

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ich muss zugeben es ist kein dankbare Aufgabe, die eigene vermeintliche Untauglichkeit für den Job in einer Frage zu beantworten. Und Erfolge zu verkaufen wo es keine gibt ist auch nicht so einfach.

Aber dieses DAFV 4.0 geblubber von besserer IT und maschinenlesbaren Ausweisen hat mein Bullshit-Bingo schneller gefüllt als ich lesen konnte. --> BINGO!

Als Baden-Württemberger muss ich schon mein ganzes Anglerleben unter dem Versagen des Landesverbandes leiden. Dass es jetzt jemand aus diesem verband nahe an die Spitze gebracht hat lässt mich desillusioniert zurück.

Beide "Interviews", sowohl Saar als auch Bund, zeigen mir wieder, dass auf Verbands Ebene Hopfen und Malz verloren ist, die einzige Hoffnung scheinen private Initiativen alla Anglerdemo zu sein.

Hat jemand von Euch Vorschläge, wie bei Mitgliederversammlungen in den Vereinen, das Thema Verbände sinnvoll auf die Tagesordnung placiert wird?

Wegberger 02.03.2018 15:12

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

bitte macht doch für solche Interview`s eine eigene Rubrick.

z.Bsp. Märchen oder Interviews ohne Inhalte oder Alternative Verbandsfakten

Toni_1962 02.03.2018 15:14

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von tibulski (Beitrag 4801420)
Hallo,

ja, ich bin noch da und habe die Kommentare natürlich auch gelesen. Ich hab auch nicht erwartet mit Watte angepackt zu werden. Solange es nur digitale blaue Augen sind, die ich hier verpasst bekomme ...

LG,

Olaf

Nur mitlesen heißt für mich nicht unbedingt anwesend zu sein; sondern anwesend seein heißt für mich mitdiskutieren, Stellung nehmen, beitragen ...

bombe20 02.03.2018 15:15

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von tibulski (Beitrag 4801420)
ja, ich bin noch da und habe die Kommentare natürlich auch gelesen. Ich hab auch nicht erwartet mit Watte angepackt zu werden. Solange es nur digitale blaue Augen sind, die ich hier verpasst bekomme

würden sie es dann nicht als sinnvoll erachten stellung zum schlechten leumund des dafv an der basis zu beziehen? die seiten dieses threads werfen allerhand fragen und vorwürfe auf.

porbeagle 02.03.2018 15:24

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von bombe20 (Beitrag 4801435)
würden sie es dann nicht als sinnvoll erachten stellung zum schlechten leumund des dafv an der basis zu beziehen? die seiten dieses threads werfen allerhand fragen und vorwürfe auf.


Für die gilt:

Wessen Brot ich Fress, dessen Lied ich Sing.#h

tibulski 02.03.2018 15:40

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

ja, klar dafür sind Foren ja da. Geht mir auch nicht darum die Dinge schönzureden, aber das ich natürlicherweise unsere Arbeit versuche zu verteidigen werdet die meisten verstehen. Da waren ja jede Menge Kritikpunkte ...

LG,

Olaf

Toni_1962 02.03.2018 15:42

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von tibulski (Beitrag 4801444)
Hallo,

ja, klar dafür sind Foren ja da. Geht mir auch nicht darum die Dinge schönzureden, aber das ich natürlicherweise unsere Arbeit versuche zu verteidigen werdet die meisten verstehen. Da waren ja jede Menge Kritikpunkte ...

LG,

Olaf


Richtig, da sind von usern gerade konkret und konstruktiv Kritik an Aussagen im Interview geäußert worden, eine Stellungnahme dazu wäre doch jetzt bereichernd.

kati48268 02.03.2018 15:54

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801265)
GB: Die mangelnde Teilnahme an Referententreffen und auch auf der Hauptversammlung deuten darauf hin, dass selbst die Mitglieder kein allzu großes Interesse an einer Mitarbeit im DAFV haben. Welche konkreten Pläne haben Sie, um diesem Verdruss entgegenzuwirken?

OL: Auf Arbeitsebene stellen wir ein vermehrtes Interesse an der Arbeit des DAFV fest. Die Geschäftsführertagungen waren noch nie so gut besucht und wohl noch nie so konstruktiv durchgeführt. Wir haben 2017 zum ersten Mal alle Mitarbeiter der Landesverbände aus dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit zusammengebracht. Wir haben Landesverbände, wie z.B. Baden-Württemberg, die wieder in den DAFV eingetreten sind. Ich war zu der Zeit selber noch beim LFV-Baden-Württemberg und habe das durchaus auch kritisch gesehen. Wir haben damals gesagt, geben wir dem DAFV eine Chance, wenn wir Mehrwerte sehen, dann ist das Geld gut investiert und kommt den Anglern zugute. Keiner stellt in Deutschland ernsthaft in Frage, dass die Angler mehr denn je eine schlagkräftige Vertretung auf Bundes- und EU-Ebene brauchen. Die Austritte bringen doch keinem etwas. Ich habe den Eindruck, dass da manchmal persönliche Befindlichkeiten eine größere Rolle spielen als das Interesse am Angeln.

"Vermehrtes Interesse..." es ist ja auch nur noch die Hälfte da, da fallen die vielen leeren Stühle auch nicht mehr so auf.

"Geld gut investiert..." Wir (zwangs-)organisierten haben Millionen in dieses Faß geworfen, Welchen "Mehrwert" haben wir bekommen?

Einen Dachverband, der jahrelang mit sich selbst beschäftigt war und noch immer ist, wie wir ganz aktuell lesen.
Null ÖA pro Angeln, null Lobbyarbeit im Bund, verheerende EU-Arbeit, bis sie runter gefahren wurde, eine desaströse Aussendarstellung, Angelgegner, die abfeiern,... too much to list.

Die Austritte lassen das Geld in den LVs oder in des Anglers Tasche, selbst wenn die 3€uronen in die schädlichste Zigarettenmarke gesteckt werden, erzielen sie immer noch eine positivere Wirkung als einen sterbenden Gaul am Leben zu erhalten.

Schlimmer: die Existenz dieser Ruine verhindert die Schaffung einer wirklich dringend benötigten, wirklichen Interessenvertretung.

Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801265)

Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801265)
GB: Welche Erfolge konnte der DAFV in den letzten beiden Jahren erringen?

OL: Der Erfolg hat immer viele Väter und Mütter. Die Klage des NABU gegen die Kormoranverordnung in Sachsen-Anhalt wurde abgewiesen. Die flächendeckenden Aal-Fangverbote auf EU-Ebene wurden verhindert. 2016 haben wir das bag-limit für den Dorsch verhindert. Der Druck zu einer Lösung für ein flächendeckendes Kormoranmanagement zu kommen, ist gewachsen. Es wird mittlerweile offiziell anerkannt, dass Kormorane in Deutschland in ihrem Bestand nicht mehr gefährdet sind. Das ist zumindest ein Ansatz, in Zukunft den Schutzstatus aufzuheben und den Vogel in Anhang II der Vogelschutzrichtlinie aufzunehmen und damit als bejagbare Art auszuweisen. An diesen Entwicklungen hat der DAFV einen maßgeblichen Anteil unterstützt durch seine Landesverbände, durch die Kormorankommission und den Deutschen Fischereiverband. Wir sind ein Freund von konstruktiver Zusammenarbeit.
Wenn wir gegen andere Interessengruppen bestehen wollen, müssen wir Angler und Fischer enger und professioneller zusammenarbeiten. Wenn einem der DAFV nicht passt, dann sollte man helfen, ihn zu verändern und nicht austreten. Die Möglichkeit zu angeln ist längst kein Selbstläufer mehr in Deutschland. Wenn wir für unsere Interessen nicht gemeinsam einstehen, werden wir gegenüber anderen Interessengruppen an Boden verlieren. Eine weitere Aufsplittung hilft nach meiner Meinung keinem Angler in Deutschland.

Ich hatte schon die Befürchtung, es kommt gar kein "Kormorangeblubber" mehr. "Wasserkraft" hast du aber schlicht vergessen. Was Mutti wohl dazu sagt?

Es wird weiter schlichtweg ignoriert, warum die Mitglieder scharenweise austreten. Als "Freund konstruktiver Zusammenarbeit" würde man sich doch diese Frage stellen.
Stattdessen wird wie von Beginn an über "Erfolge, starker Auftritt, professionelle Arbei" gefaselt.

Dass "die Möglichkeit zu angeln längst kein Selbstläufer mehr in Deutschland ist" haben wir zu einem verdammt großen Teil dem VDSF und seinem Nachfolger dem DAFV zu verdanken.

Und dieses "Interview", welches vielmehr eine völlig selbstkritiklose "Pressemeldung" ist, kann die Verbandsverdrossenheit nur fördern.

kati48268 02.03.2018 15:57

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Mein Resümee:

Ich kann gar nicht genau sagen, was ich erwartet habe, als Georg das Interview gestern ankündigte.
DAS hätte ich mir aber nicht mal in meinen pessimistischten Träumen ausgemalt.

Es wurde versucht, nun nach dem Betreiber- & Redaktionswechsel, das AB ein Stück weit verbandsfreundlicher zu bekommen.
Das hätte sogar klappen können, denn viele Boardies erhofften sich einen Dialog mit dem Bundesverband.
Wenn da nun ein klein wenig Demut, etwas Einsicht, das Eingeständnis des einen oder anderen Fehlers,... gekommen wäre, hätte der DAFV doch einige erreichen können.

Aber DIESE vollkommen realitätsferne Eigendusche mit eimerweise schleimigen Selbstlob und offensichtlichen Märchen (z.B. Baglimit, Beteiligung an Anglerdemo,...) hat wohl niemand erwartet.
Kleiner als 'wir sind die Allerbesten und alle Kritiker, ob verbandsintern oder -extern haben unrecht und machen einen Fehler' können sie halt nicht.
Dass passend Neu-User auftauchen und den Jubelperser spielen, macht diese schäbige Schmierenkomödie richtig rund.

Olaf, ich kann für dich nur hoffen, dass Frau Dr. dir einen guten Teil dieser megapeinlichen Selbstbefleckung vorgegeben hat, denn das hier ist ein PR-GAU, den ich dir nicht zugetraut habe.
Verheerend.

tibulski 02.03.2018 15:58

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von RuhrfischerPG (Beitrag 4801422)
Komm Olaf..sooo schlecht,kannst du das Board nicht im Kopf haben..wo gehobelt wird:-)

Und du wirst verstehen, dass nach all dem DAVF Murks, das Vertrauen in den Verein nicht das beste ist...

Willkommen zurück in der Arena

Danke für dein Welcome :-).

Ich weiss, das das Vertrauen weiten Teilen nicht optimal ist und ich weiss auch, das wir aus der Vergangenheit wenig Honig saugen können. Ich wollte in dem Interview vor allem ausdrücken, das wir nicht nach dem Plan einfach "weiter so, wie immer" verfahren.

Ich bin auch gerne bereit, nach und nach zu den einzelnen Punkten ein wenig mehr Hintergrundinformationen zu geben und mich interessiert natürlich auch eure Meinung dazu.

Aber ich habe leider gleich einen Termin ... also heute leider nicht mehr.

LG,

Olaf

bombe20 02.03.2018 16:05

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von tibulski (Beitrag 4801444)
aber das ich natürlicherweise unsere Arbeit versuche zu verteidigen werdet die meisten verstehen.

das stellt gewiß auch niemand in abrede, ist es doch ihr job.
die frage ist doch aber, warum ihre arbeit, die sie verteidigen, nach innen (anglerschaft) fast durchweg als negativ wahrgenommen und nach außen (allgemeinheit) kaum wahrnehmbar ist.
und warum müßen, bei sinkenden mitgliederzahlen, neue it-infrastruktur und neuer webauftritt finanziert werden? wenn man nicht schwimmen kann, liegt das in den seltensten fällen an der badehose.

kati48268 02.03.2018 16:06

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von tibulski (Beitrag 4801456)
und ich weiss auch, das wir aus der Vergangenheit wenig Honig saugen können. Ich wollte in dem Interview vor allem ausdrücken, das wir nicht nach dem Plan einfach "weiter so, wie immer" verfahren.

Da habe ich wohl einen anderen Text vorliegen. |uhoh:

Georg Baumann 02.03.2018 16:10

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Olaf - ich denke, dass es hier im direkten Austausch ok ist, wenn ich duze. Ist unter Angler ja so üblich. Danke, dass Du Dich hier den Fragen stellen willst. Einiges ist ja bereits im Verlauf der Diskussion angesprochen worden. Einen Punkt habe aber auch ich noch:
Wir hatten ja bereits darüber gesprochen, aber es interessiert mich nach wie vor brennend, zu welchen Punkten der DAFV denn nun Positionen erarbeitet. Kannst Du da schon konkreter werden? Wann können wir mit diesen Positionen rechnen? Meines Wissens ist ein Positionspapier in der Vergangheit krachend am Widerstand der Landesverbände gescheitert - damals noch unter GF P. Freudenberg.

Toni_1962 02.03.2018 16:11

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von tibulski (Beitrag 4801456)
Ich wollte in dem Interview vor allem ausdrücken, das wir nicht nach dem Plan einfach "weiter so, wie immer" verfahren.

Ich glaube auch, dass dies gelingen wird mit

Zitat:

Zitat von tibulski
Wir krempeln der DAFV derzeit in vielen Bereichen um. Neue IT-Systeme, neue Webseite, neue Verbandszeitschrift. Zeitnahe Pressemitteilungen zu allen relevanten Themen. Wir arbeiten an einem umfassenden Versicherungspaket, führen gerade einen einheitlichen und maschinenlesbaren Verbandsausweis ein.

#6 Respekt, großartiges Vorhaben, ungemein zweckerfüllend in dem Interessenvertretungsanspruch deutscher Angler (egal ob die wollen oder nicht) in Deutschland und in der EU!

wilhelm 02.03.2018 16:26

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
@ tibulski Ihr vom DAFV seid noch bessere Laberköpfe als jeder Politiker.

Wir dürfen zwar in Zukunft nicht mehr Angeln,aber wenn wir dann beim Verbotenem erwischt werden haben wir immerhin einen maschinenlesbaren Verbandsausweis .

So sieht Verbandsarbeit und Lobbyarbeit aus Reeeeesssssssspekt.

bombe20 02.03.2018 16:32

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4801452)
Dass "die Möglichkeit zu angeln längst kein Selbstläufer mehr in Deutschland ist" haben wir zu einem verdammt großen Teil dem VDSF und seinem Nachfolger dem DAFV zu verdanken.

soweit ich das hier im AB mitverfolgen konnte, vorher hatte ich keine ahnung davon, habe ich den eindruck, dass von einem toten pferd auf ein anderes umgesattelt wurde. man wird das gefühl nicht los, dass hochdotierte arbeitsplätze für eine handvoll leute und volle beitragstöpfe im vordergrund standen. gemessen an der erfolgen des dafv könnte man noch einen möglichst geringen arbeitsaufwand in den raum stellen.

Testudo 02.03.2018 17:24

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
In den letzten Jahren war das Verhältnis zwischen dem Anglerboard und dem Verband gelinde gesagt zerüttet und ich bin überzeugt, es gab auch keine ernsthafte Chance mehr, das zu kitten.

Jetzt könnte so eine Chance bestehen.

Aber nur weil der der Motor der Berichterstattung hier nicht mehr präsent ist, wird das noch lange kein Selbstläufer.

Die User hier im Board haben sich in den zurückliegenden Jahren sehr intensiv und kritisch mit den Sachverhalten auseinander gesetzt. Und im Gegensatz zu der Art der Auseinandersetzung herrscht in der Sache weitgehend Einigkeit.

Sollte der Verband ernsthaft interessiert sein, den Draht ins Board wieder zu finden, wäre es wichtig, ehrlicher, wahrhaftiger aufzutreten und diese Änderungen sollten im Handeln erkennbar sein.

Wer glaubt die Angler würden verzückt durch die Auen hüpfen, weil der Verband eine neue IT bekommt, wir müssen aber zusehen, wie Privatleute gegen drohende Verbote kämpfen, wie Angler sich von einer Tierrechtsorganisation vorführen lassen müssen, sollte seine Aussagen erneut bedenken.

Es gibt viel zu tun packt es an. Es gibt nun keine Persona non grata mehr, die als Alibi herhalten kann, um sich mit den berechtigten Anmerkungen nicht mehr auseinander zu setzten.

Sten Hagelvoll 02.03.2018 17:32

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801265)


Olaf Lindner ist seit April 2017 Pressesprecher des DAFV. Wir sprachen mit ihm über die schweren Vorwürfe gegen seinen Arbeitgeber.



Moin,

ich hätte zum Ablauf des Interviews mal eine Frage, war das in der Tat ein mündliches Interview oder wurden die Fragen schriftlich beantwortet?

Brillendorsch 02.03.2018 17:33

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Es gibt viel zu tun packt es an. Es gibt nun keine Persona non grata mehr, die als Alibi herhalten kann, um sich mit den berechtigten Anmerkungen nicht mehr auseinander zu setzten.

Jetzt könnte es ein collegium non grata werden, wenn sie nicht aufpassen.

Georg Baumann 02.03.2018 17:38

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Sten Hagelvoll (Beitrag 4801504)
Moin,

ich hätte zum Ablauf des Interviews mal eine Frage, war das in der Tat ein mündliches Interview oder wurden die Fragen schriftlich beantwortet?

Die Fragen wurden per Email übermittelt und dann folgte ein Telefongespräch, in dem zu einzelnen Punkten nachgefragt wurde.

LG, Georg

Sten Hagelvoll 02.03.2018 17:54

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Georg Baumann (Beitrag 4801509)
Die Fragen wurden per Email übermittelt und dann folgte ein Telefongespräch, in dem zu einzelnen Punkten nachgefragt wurde.

LG, Georg

#6

Vielen Dank, Georg!

Georg Baumann 02.03.2018 17:59

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Nichts zu danken. Auch wenn der Mod nun selbst Off-Topic wird - die Neugier siegt: Wieso hat Dich das interessiert? (und dann bitte schnell wieder zum eigentlich Thema|rolleyes)

kati48268 02.03.2018 17:59

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Sten Hagelvoll (Beitrag 4801504)
ich hätte zum Ablauf des Interviews mal eine Frage, war das in der Tat ein mündliches Interview oder wurden die Fragen schriftlich beantwortet?

Hihi... ;)
Endlich hört einer was trapsen.

Sten Hagelvoll 02.03.2018 18:18

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Georg Baumann (Beitrag 4801519)
Nichts zu danken. Auch wenn der Mod nun selbst Off-Topic wird - die Neugier siegt: Wieso hat Dich das interessiert? (und dann bitte schnell wieder zum eigentlich Thema|rolleyes)

Damit ich das Gesagte/Übermittelte besser einordnen kann, schreib ich sicher noch was zu, aber jetzt muß ich mich erstmal um ein Schweinchen kümmern.#h

gründler 02.03.2018 18:23

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Sten Hagelvoll (Beitrag 4801527)
Damit ich das Gesagte/Übermittelte besser einordnen kann, schreib ich sicher noch was zu, aber jetzt muß ich mich erstmal um ein Schweinchen kümmern.#h


Sauensonne nutzen :) Komm gut ab und liegt hoffentlich im Feuer......

#h

dieteraalland 02.03.2018 18:31

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
man sollte aber auch eine positive seite sehen.
bisher wurde das a.b. vom verband ignoriert, nun wagen sie sich wenigstens mal aus der deckung.

bombe20 02.03.2018 18:35

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Sten Hagelvoll (Beitrag 4801527)
Damit ich das Gesagte/Übermittelte besser einordnen kann

Zitat:

Zitat von bombe20 (Beitrag 4801366)
@Christian.Siegler
ist bekannt, wann dieses interview geführt wurde (datum)?

Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801386)
Ja, ist bekannt.
Das Interview von Lindner wurde gestern geführt.

Zitat:

Zitat von bombe20 (Beitrag 4801393)
danke. es ging mir dabei um die einordnung des nachstehenden antwortteils von herrn lindner:
"Ein aktueller Beitrag im Anglerboard lautet: „Die Vielfalt der Angler und des Angelns - Miteinander statt gegeneinander.“

höhö, soviel zur basisnähe des dafv.

bastido 02.03.2018 18:36

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von dieteraalland (Beitrag 4801531)
man sollte aber auch eine positive seite sehen.
bisher wurde das a.b. vom verband ignoriert, nun wagen sie sich wenigstens mal aus der deckung.


Ignoriert wurde es ganz sicher nicht. Es gibt auch kein Erklärungsdefizit, wie man ja nun hier lesen kann, sondern ein eindeutiges Handlungsdefizit. Nur weil man jetzt das Gefühl hat hier etwas davon kaschieren zu können, wird ja nix besser.

RuhrfischerPG 02.03.2018 18:45

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von dieteraalland (Beitrag 4801531)
man sollte aber auch eine positive seite sehen.
bisher wurde das a.b. vom verband ignoriert, nun wagen sie sich wenigstens mal aus der deckung.

Möglicherweise der letzte Weg, um weitere Durchhalteparolen unters Volk bringen zu können :-)

kati48268 02.03.2018 18:52

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von dieteraalland (Beitrag 4801531)
bisher wurde das a.b. vom verband ignoriert, ...

Nicht wirklich.
Ein Top auf jeder Sitzung, ausflippende Funktionäre, die (erfolglose) Jagd nach den Maulwürfen, verzweifelte (& erfolglose) Versuche interne Dokumente nicht hier wieder zu finden,... (leider gab es so viel, was nicht veröffentlicht werden konnte; wir haben im Hintergrund viiiiiiiel gelacht),
und nahezu alle lesen hier mit, selbst wenn sie öffentlich stets das Gegenteil behaupten.

Wegberger 02.03.2018 19:01

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Zitat:

bisher wurde das a.b. vom Verband ignoriert
Wenn ich das inhaltslose Interview lese, wurde das AB verschont. Und viel schlimmer ist, das Thomas untertrieben hat.

bombe20 02.03.2018 19:29

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Wegberger (Beitrag 4801554)
Und viel schlimmer ist, das Thomas untertrieben hat.

kann bitte jemand thomas erklären, was ein proxy ist und wie vpn funktioniert. wir brauchen sein scharfes schwert. ;)

RuhrfischerPG 02.03.2018 19:47

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Bei den Antworten, dürfte er erstmal eine Apotheke um div. Blutdrucksenker erleichtert haben:-)

bombe20 02.03.2018 19:50

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
die apotheken haben bis morgen mittag auf.

Wegberger 02.03.2018 20:03

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Zitat:

kann bitte jemand thomas erklären, was ein proxy ist und wie vpn funktioniert. wir brauchen sein scharfes schwert.
Wofür ein Schwert - Inhaltlosigkeit noch teilen ?

Ørret 02.03.2018 20:08

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Also mit dem Interview hat tibulski dem DAFV ganz bestimmt keinen guten Dienst getan, sondern sorgt damit sicherlich für noch mehr Verdruß bei Anglern, Vereinen und vllt auch bei so manchen Mitgliedsverband! Von daher beschleunigen diese "schlechte Witz" Antworten den Untergang vom BV!
So gesehen kann man also auch was gutes in seinen Antworten entdecken, wenn man denn will.|supergri

bombe20 02.03.2018 20:11

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Wegberger (Beitrag 4801588)
Wofür ein Schwert - Inhaltlosigkeit noch teilen ?

mathematisch wird die inhaltsleere auch dann nicht weniger. es sei denn, es wird durch null geteilt. aber das dürfen nur wirtschaftsmathematiker.

Wegberger 02.03.2018 20:32

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Zitat:

Also mit dem Interview hat tibulski dem DAFV ganz bestimmt keinen guten Dienst getan
Aber sicher doch ... dieses Interview hat deutlich gezeigt, dass weder Peta noch Nabu jemals so schädlich für unser Hobby sein können wie der DAFV.

Klare Kante gezeigt ... und alle Befürchtungen bestätigt. Der DAFV ist der grösste Feind des deutschen Anglers.

Ich denke fast, die sind eine extreme Sekte oder Ableger von Peta.

Hezaru 02.03.2018 20:47

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Auch ich bin natürlich ungeheuerlich beeindruckt von diesem tollen Interview und den Leistungen unserer Präsine Fräulein Dr. H.K.
Und was die alles machen wollen ist schon beeindruckend.
Ich kann mir aber kein endgültiges Urteil erlauben da ich beim lesen wegen akutem Brechreiz leider abbrechen musste.
Und wer ist überhaupt der Typ der im Ersten Post einen klar massigen Fisch mit einem Lächeln wieder zurücksetzt? Der wird doch nicht etwa Freude am Drill gehabt haben?
So im nachhinein war unser Thomas ja doch ganz gnädig mit seinen Beiträgen zum BV.

Fisherbandit1000 02.03.2018 20:54

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von RuhrfischerPG (Beitrag 4801578)
Bei den Antworten, dürfte er erstmal eine Apotheke um div. Blutdrucksenker erleichtert haben:-)

Nein, hat er nicht. Ich habe eben lange mit ihm telefoniert, als ich auf dem Rückweg von Fehmarn war. Er geniesst weiterhin seinen Urlaub und war entspannt am kochen.

Der hat seinen Blutdruck in den letzten Wochen gut im Griff ;).
Ich habe ihm aber auch nicht erzählt, dass Olaf sein Passwort wieder gefunden hat :)

Ørret 02.03.2018 21:02

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Hezaru (Beitrag 4801614)
Und wer ist überhaupt der Typ der im Ersten Post einen klar massigen Fisch mit einem Lächeln wieder zurücksetzt? Der wird doch nicht etwa Freude am Drill gehabt haben?

Hatte ich auch ähnlich gedacht. Seggelke hat ja auch ein ähnliches Bild mit Hecht.....Wasser predigen und selbst den Wein trinken#q

Wegberger 02.03.2018 21:03

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Zitat:

Und wer ist überhaupt der Typ der im Ersten Post einen klar massigen Fisch mit einem Lächeln wieder zurücksetzt?
Ich denke eine Selbstanzeige ist fällig ! Und dieses tierschutzwiedrige Verhalten schreit nach Rücktritt.

Kochtopf 02.03.2018 21:07

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zurücktreten kann man von einem Amt, aber der Arbeitgeber sollte sich überlegen ob eine Weiterbeschäftigung unter der Umständen möglich ist :m

bombe20 02.03.2018 21:11

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Fisherbandit1000 (Beitrag 4801622)
Ich habe ihm aber auch nicht erzählt, dass Olaf sein Passwort wieder gefunden hat

warum nicht? ich würde es gerne sehen, wie thomas über seinen schatten springt. einen besseren vertreter unserer interessen ist derzeit nicht zu finden. es sei den kati4711 gibt sein privatleben auf.

Wegberger 02.03.2018 21:11

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Zitat:

Zurücktreten kann man von einem Amt, aber der Arbeitgeber sollte sich überlegen ob eine Weiterbeschäftigung unter der Umständen möglich ist :m
Dafür bekommt man auch noch Geld ? #c Oder ist das eine umlackierte rote Handtasche, die dort zurück gesetzt wird ? Rote Handtaschen darf man releasen !

Fisherbandit1000 02.03.2018 21:18

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Hezaru (Beitrag 4801614)
Und wer ist überhaupt der Typ der im Ersten Post einen klar massigen Fisch mit einem Lächeln wieder zurücksetzt? Der wird doch nicht etwa Freude am Drill gehabt haben?

Das Bild ist versehentlich in den Artikel gerutscht! Eigentlich ist das Bild das Titelbild für

Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801265)
OL: Dazu arbeiten wir mit führenden Wissenschaftlern an zeitgemäßen Positionen, um der Politik die Bedeutung und den Stellenwert der Angelfischerei nahezubringen.

eine Kampagne gegen PETA und pro "Catch & Decide". Jetzt ist es also raus, der DAFV nimmt den Kampf gegen PETA auf und wirbt für "Angeln zum Spaß"...;)

smithie 02.03.2018 21:24

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Fisherbandit1000 (Beitrag 4801637)
eine Kampagne gegen PETA und pro "Catch & Decide". Jetzt ist es also raus, der DAFV nimmt den Kampf gegen PETA auf und wirbt für "Angeln zum Spaß"...;)

Das war aber schon ein bisserl gemein, einfach die Katze aus dem Sack zu lassen... #h

Wegberger 02.03.2018 21:26

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

sogar die bestellten Claquere und Speichellecker sind hier still .... das sollte nachdenklich machen.

lipan 02.03.2018 21:36

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo, Herr Lindner,
als Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit im DAFV, der nach der Meinung des DAFV Vertretung der Angler in Deutschland ist, hast Du Dich im Interview mit Anglerboard geäußert. Soweit ist das in Ordnung. Als hauptamtlicher Mitarbeiter hast Du wie auch Dein Geschäftsführer einen gewissen Spielraum, die Finanzen betreffend. Eine kleine Spende an eine ehrenamtlich geführte Organisation wie Anglerdemo wäre, so denke ich auch ohne Rücksprache mit Präsidium möglich gewesen. Im Sinne aller noch verbliebenen Mitglieder. Statt dessen lobst Du die Ansprache Deiner Präsidentin bei der Veranstaltung „Anglerdemo“, deren Wert ich heute nicht sehe.
Auch ich bin Mitarbeiter bei einem Anglerverband. Der ist nicht mehr Mitglied im DAFV. Wenn Du Informationen brauchst, wie man Präsidenten (innen) oder Präsidiumsmitglieder (innen) los wird, weil sie gegen die eigenen Mitarbeiter oder Verbandsmitglieder, also Angler(innen) arbeiten, schick mir ne pn.
Oder? Weiter gehorchen

kati48268 02.03.2018 21:53

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Ørret (Beitrag 4801590)
Also mit dem Interview hat tibulski dem DAFV ganz bestimmt keinen guten Dienst getan, ...

Reine Mutmaßung :
Schon beim 1ten Lesen hab ich mir (und so einige ander, die mir mailen oder mich anrufen) gedacht, dass das NICHT Tibulski verfasst hat.
Zumindest in größeren Teilen nicht.

Nicht sein Schreibstil
und einige Punkte stammen seeehr wahrscheinlich direkt von Frau Dr. Präsine selbst.

Nur ein Indiz (es gibt viele):
Man lacht Verbandsintern hinter vorgehaltener Hand schon länger darüber, die sie fest der Meinung ist,
ganz persönlich die Angler 2016 vor einem Baglimit gerettet zu haben (die glaubt das wirklich!).
So einen Mist geben kaum andere Verbandler die ich kenne öffentlich von sich. (Ein paar schon, die kommen für diese Interview-Geschichte aber nicht in Frage)

Das macht die ganze Nummer nur noch schlimmer,
sorry, 'würde die ganze Nummer nur noch schlimmer machen',
es ist ja nur eine Vermutung. ;)

a) die Annahme, dass der ÖA Lindner gar nix ohne konkrete Anweisung zu manchen hat, würde sich bestätigen.

b) glaubt denn wirklich jemand (außer Frau Dr. & einem kleinen Kreis), dass ein Verband wie beispielsweise Hamburg (einer der zuletzt Geflohenen) gekündigt hat,
weil er eine digitale Mitgliederkarte vermisste?
Oder weil die Verbandszeitschrift nicht da war?
(Wer bitte hat denn je in dieses Schmierblättchen rein geguckt?)
Oder dass es bei Austritten um persönliche Dinge geht?

Die Mitglieder, die die Arbeit der Haupt- & Ehrenamtler im DAFV kritisieren
-und das sind eigentlich alle, selbst die Nibelungentreuen-
lesen hier jetzt,
mit welchem Sch*** sich Seggelke & Linder beschäftigen und dass die Themen, die ihnen auf den Nägeln brennen (da gibt es einige), einen feuchten Furz in der Agenda Frau Dr.s vorkommen.
Stattdessen weiterhin wie in den letzten 5 Jahren "Erfolge, Erfolge, Erfolge, starker Auftritt, Schmücken mit fremden Federn,..."

Da gehen an diesem Wochenende eine Menge Blutdruckpillen drauf, aber nicht im Schwabenländle.

Diese ganze Show hier ist ein PR-GAU für den DAFV.
Nicht weil ein paar ABler sich 'wie immer' aufregen oder totlachen.
Auch nicht, weil der Plan, hier eine kleine Umpolung zu initiieren, doch ziemlich in die Hose ging und eher das Gegenteil bewirkt hat.
Nein, weil DAFV-intern so einige Teller an die Wand fliegen an diesem Wochenende.



Zitat:

Zitat von bombe20 (Beitrag 4801632)
es sei den kati4711 gibt sein privatleben auf.

Ich tret dir gleich auf deine 4712 :)

bombe20 02.03.2018 21:54

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Wegberger (Beitrag 4801642)
Hallo,

sogar die bestellten Claquere und Speichellecker sind hier still .... das sollte nachdenklich machen.

montag neun uhr geht es weiter. natürlich nur der (EDIT MOD: Wort gelöscht, bitte Netiquette beachten, danke!). der vorstand meldet sich quartalsweise im neuen printmedium und erzählt von seiner neuen tastatur.

Wegberger 02.03.2018 22:00

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

ich denke wir haben in Deutschland langsam Handlungsbedarf eine Behörde zu gründen, die Mitglieder gegen ihren Verband schützt.

bombe20 02.03.2018 22:13

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4801652)
Ich tret dir gleich auf deine 4712 :)

ich hatte erst 0815 stehen und mußte mich zwischen effizienz und penetranz entscheiden. letzteres erschien mir, auf grund deiner beiträge, zweckmäßiger. ;)

angler1996 02.03.2018 22:20

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
wenn ich diesen "Erfolgsbericht" im Eingang lese, wird mir einfach übel und bin froh, das zumindest mein Beitrag anteilig nicht dahin gegangen ist. 5 Jahre für Nichts außer Schaden angerichtet m.E.
wenn ich dann den Beitrag über den Austritt eines weiteren LV lese freue ich mich, aber nur solange bis ich auf der Homepage dieses LV ´Beiträge besagten Herrn lese, da grauts nen Hund samst dr Hidd

wenn ich Kathis Beitrag lese zu den eventuellen tatsächlichem Schreiber(in) ( egela wer den Humbug tatsächlich geschrieben hat) dann kann ich nur noch eines sagen:

Mach Dich vom Acker Frau Präsidentin, gieh Ham! Jetzt , sofort!
Du hast genug Schaden angerichtet!
Meine ´bescheidene Meinung .

Gruß A.



Gruß A.

bombe20 02.03.2018 22:21

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Wegberger (Beitrag 4801657)
Hallo,

ich denke wir haben in Deutschland langsam Handlungsbedarf eine Behörde zu gründen, die Mitglieder gegen ihren Verband schützt.

ich habe es bisher noch nicht öffentlich geäußert, aber ich wäre bereit thomas und franz im rahmen eines vereins, netzwerk-angeln.de, einen jährlichen beitrag zu überweisen, damit sie unsere interessen vertreten.

Ørret 02.03.2018 22:27

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Da wäre ich dabei Bombe, sofern die beiden überhaupt Lust haben sich für uns den Blutdruck zu versauen

Naturliebhaber 02.03.2018 22:32

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von daci7 (Beitrag 4801339)
Übersetzung aus der Sicht eines Klempners:
"Nun gut, wir haben den Wasserschaden nicht behoben und die leckende Heizung nicht repariert. Auch haben wir die geplatzte Leitung nicht gefunden und das Wasser läuft weiterhin ins Fundament. Dafür sind wir dabei neue hübschere Chrom-Amaturen anzubringen und haben bereits einen neuen Duschkopf bestellt."
Das klingt ein wenig wie eine Satire der BER-Baustelle :q

Danke, dieser Kommentar bringt es auf den Punkt. #6

Unfassbar, diese Inkompetenz.

bombe20 02.03.2018 22:43

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Ørret (Beitrag 4801669)
Da wäre ich dabei Bombe, sofern die beiden überhaupt Lust haben sich für uns den Blutdruck zu versauen

ich habe thomas nach seinem ausscheiden hier nur einmal kontaktiert. ich bin aber der meinung, dass wir in unserem leben niemand besseres bekommen könnten als den "schwäbischen terrier", der unsere interessen vertritt. wenn diese idee anklang findet, dann lasst sie fahrt aufnehmen.
vielleicht unterrichtet jemand thomas, der enger mit ihm befreundet ist, darüber, dass diese idee zuspruch findet, sofern dies der fall ist.

Hezaru 02.03.2018 22:47

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ich denke das schlimmste an der ganzen Sache ist das dieser Bv von Politikern immer noch als oberster Lobbyverband von Anglern angesehen wird.
Oder andersrum:
Wenn man einen Entwurf macht und kein Lobbyverband ist dagegen muss er ja gut sein#q
Können sie auch schlecht: Die bekommen es ja nicht mal mit oder begreifen die Tragweite nicht.
Es gibt auch gute LVs. Denen fehlt dann aber der Status eines BVs.
Wir hatten hier im AB ja Mal Hochrechnungeng und Schätzungen wie lange dieser BV noch durchhält. Aber sie haben alle Angler ausgetrickst. Nix machen oder tun, nur eigenes Gehalt oder Aufwandsentschädigung kassieren und alles ist gut.

Wegberger 02.03.2018 23:05

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Zitat:

Ich denke das schlimmste an der ganzen Sache ist das dieser Bv von Politikern immer noch als oberster Lobbyverband von Anglern angesehen wird.
Das denken aber auch nur die Verbandsleute. Alle anderen nehmen den DAFV schon alleine wegen Monsanto-Christel nicht ernst.

Und sie sich selber in dieser Funktion auch nicht ... sonst wären ihre Lebensläüfe anders.

Deep Down 02.03.2018 23:12

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Die Antworten im Interview spotten an Zielverfehlung und Realitätsferne jeglicher Beschreibung!

Und ich erwäge zu prüfen, Ihnen eine strafbewehrte Unterlassungserklärung zu zusenden, wenn von Seiten des DAFV, seiner Organe und oder Vertreter noch einmal behauptet wird, dass dort anstatt ausschliesslich der "Interessen" der eigenen Verbandsmitglieder die Interessen der Angler, mithin auch meine, vertreten werden!
Dies ist mitnichten der Fall! Weder ich, mein Verein oder mein Landesverband sind bei Ihnen Mitglied und ich persönlich habe Ihnen auch keine Vollmacht, Zustimmung und/oder Genehmigung hierzu erteilt! Sachverhalte aus denen sich eine diesbezügliche Duldung ergeben könnten, sind ebenfalls nicht ersichtlich!

Deep Down 02.03.2018 23:32

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Und da wir gerade dabei sind. Zur Meidung von Weiterungen sollte auf der Website des DAFV in der Rubrik "unsere Basis" zügigst eine Überarbeitung hinsichtlich der dort aufgeführten Vereine bezogen auf ihre Mitgliedschaft oder ihrer Mitgliedschaft über deren Landesverbände im DAFV vorgenommen werden.

bombe20 02.03.2018 23:35

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
zum späten abend kommt immer nochmal wer, der übelst rumpöbelt. was soll herr lindner dazu sagen, wenn er am montag neun uhr seinen neuen rechner anschaltet?

Wegberger 02.03.2018 23:40

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Herr Siegler,

bitte schützen sie ihre Interview-Partner zukünftig ! Man hat schon fast Mitleid mit Herrn Olaf.

Georg Baumann 03.03.2018 05:07

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4801652)
Reine Mutmaßung :
Schon beim 1ten Lesen hab ich mir (und so einige ander, die mir mailen oder mich anrufen) gedacht, dass das NICHT Tibulski verfasst hat.
Zumindest in größeren Teilen nicht.

Nicht sein Schreibstil
und einige Punkte stammen seeehr wahrscheinlich direkt von Frau Dr. Präsine selbst.


Hallo Kati. Was macht das denn für die Beurteilung für einen Unterschied? Selbstverständlich MUSS ein Pressesprecher die Positionen seines Arbeitgebers widergeben. Auch dann, wenn die vielleicht nicht seiner Meinung entspricht. Genau das ist doch sein Job.

Georg Baumann 03.03.2018 05:12

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Wegberger (Beitrag 4801698)
Hallo Herr Siegler,

bitte schützen sie ihre Interview-Partner zukünftig ! Man hat schon fast Mitleid mit Herrn Olaf.

Falls Du Beiträge findest, die gegen die Boardregeln verstoßen, bitte melden. Sonst gilt Meinungsfreiheit. Dass Olaf Lindner hier nicht auf Blumen gebettet wird, dürfte er wohl gewusst haben. Dafür, dass er Rede und Antwort stehen will, zolle ich ihm Respekt.

Fisherbandit1000 03.03.2018 05:23

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Georg Baumann (Beitrag 4801703)
Dafür, dass er Rede und Antwort stehen will, zolle ich ihm Respekt.

Ich auch, bin aber zugeich wirklich gespannt, ob noch etwas kommt und wenn ja, ob es wirklich Antworten sind!

Ich denke, dass Olaf das wohl machen würde, jedoch habe ich Befürchtungen, dass es Leute im Verband geben könnte, die das nicht wünschen.

Anders formuliert- ich bin der Meinung, dass Ali und Olaf nicht Schuld am Zustand des DAFV haben...

Wir können nur hoffen, dass die sich nicht versauen lassen. Meine bisherigen Kontakte/ Gespräche mit beiden waren grundsätzlich ok und sicherlich auch - zumindest im Ansatz- Interesse am Angeln erkennbar. Doch leider gab es dort wohl höhere Mächte, die dann ein anderes Ergebnis präsentierten ;)

Beide sind aktive Angler - vermutlich die einzigen im DAFV - und können zumindest unsere Emotionen nachvollziehen.

Brillendorsch 03.03.2018 08:22

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Wegberger (Beitrag 4801642)
Hallo,

sogar die bestellten Claquere und Speichellecker sind hier still .... das sollte nachdenklich machen.

nun ja, sie merken halt, dass hier auch ohne Thomas ein ziemlicher Gegenwind herrscht.:)

bastido 03.03.2018 08:38

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Da ja anscheinend Hoffnung auf Stellungnahme und Beantwortung von Fragen besteht, hätte ich schon gerne Aufklärung über das unten stehende Zitat, welches mich vorsichtig ausgedrückt doch sehr irritiert.

„OL: Wir freuen uns über alle Initiativen, die den Interessen der Angler nützen und wir haben uns wie viele andere auch an der Anglerdemo beteiligt. Wir haben uns da nie negativ geäußert und stehen in Kontakt mit den Kollegen. Der starke Auftritt von unserer Präsidentin Fr. Dr. Happach-Kasan bei der Podiumsdiskussion im Vorfeld der Anglerdemo wurde von vielen Anglern ausdrücklich gewürdigt. „

Wie hat der DAFV sich an Anglerdemo beteiligt bzw. diese unterstützt? Wie ist denn der Auftritt von Frau Dr. H-K zustande gekommen? Wer und wie steht ihr im Kontakt mit Anglerdemo?

Vielen Dank schon einmal für die Antworten.;)

Brillendorsch 03.03.2018 08:52

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
das sie nichts negatives über Anglerdemo sagen, bewerten die schon als Unterstützung.

Mich interessiert was z.B. die maschinenlesbare Karte kostet und warum man für so etwas Kohle verbrennt, statt sie z.B. Anglerdemo zu spenden.

Anglerdemo muss quasi betteln gehen um was positives für alle Angler zu erreichen und der BV verbrennt Anglerkohle

Double2004 03.03.2018 08:52

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Anstatt nur drauf zu treten, könnte man die ausgesprochene Einladung ja aufgreifen:

"Wenn einem der DAFV nicht passt, dann sollte man helfen, ihn zu verändern und nicht austreten. Die Möglichkeit zu angeln ist längst kein Selbstläufer mehr in Deutschland. Wenn wir für unsere Interessen nicht gemeinsam einstehen, werden wir gegenüber anderen Interessengruppen an Boden verlieren. Eine weitere Aufsplittung hilft nach meiner Meinung keinem Angler in Deutschland."

Brillendorsch 03.03.2018 09:02

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
aha, die bereits Ausgetretenen sollen und dürfen nicht helfen?
Warum wird denn die hier gestellte Kritik denn nicht als Hilfe gesehen?

und es wird ja gar nicht drauf getreten, sonder eben konstruktiv kritisiert.

RuhrfischerPG 03.03.2018 09:35

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Double2004 (Beitrag 4801741)
Anstatt nur drauf zu treten, könnte man die ausgesprochene Einladung ja aufgreifen:

Man könnte ..?

Wer ist "man"?

Die Basis gehört bei wichtigen Themen direkt beteiligt!

Toni_1962 03.03.2018 09:39

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von RuhrfischerPG (Beitrag 4801748)
Man könnte ..?

Wer ist "man"?

Die Basis gehört bei wichtigen Themen direkt beteiligt!

Die Basis können nur die Mitglieder sein.

kati48268 03.03.2018 09:47

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Georg Baumann (Beitrag 4801701)
Hallo Kati. Was macht das denn für die Beurteilung für einen Unterschied?

Es macht vor allem in den Augen der Mitglieder, also der LVs, einen sehr großen Unterschied, ob für sie kritische Aussagen von der Präsidentin direkt oder vom Pressesprecher kommen!
Es wird mit Argusaugen beobachtet, wer da was von sich gibt.

Ansonsten hat selbstverständlich jeder hauptamtliche Mitarbeiter zu seinem Arbeitgeber zu stehen, keine Frage.

Interessant bleibt der Punkt, wieviel "Beinfreiheit" die beiden Hauptamtlichen Lindner und viel mehr Seggelke denn für sich in Anspruch nehmen.
Die Stellenbeschreibung des GFs gibt nicht viel mehr Kompetenzen als bei einem Sachbearbeiter her, das ist in keiner Form mit der GF-Position in Unternehmen oder anderen Organisationen vergleichbar.
Und Lindner wurde von vielen Landesfürsten als "der neue Heilsbringer" angekündigt.
10 Monate war aber Totentanz. Und wenn da nun auch nicht mehr kommt, als dass er artig bei Frau Dr. zum Diktat antanzen darf, wird auch das den LVs sehr sauer aufstossen (auch wenn sie das öffentlich nie sagen werden).

Selbstverständlich hat Lars damit...
Zitat:

Zitat von Fisherbandit1000 (Beitrag 4801704)
ich bin der Meinung, dass Ali und Olaf nicht Schuld am Zustand des DAFV haben...

...Recht. Die beiden wurden aber auch den LVs, den Vereinsvorständen und der Anglerschaftbasis als großes Reformprojekt verkauft, damit wurde Zustimmung zur Beitragserhöhung eingesammelt und Stimmungen für Austritte gedämpft.
Und jetzt turnen die beiden da rum und dürfen neue Tastaturen einstöpseln...

kati48268 03.03.2018 10:04

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Deep Down (Beitrag 4801689)
Und ich erwäge zu prüfen, Ihnen eine strafbewehrte Unterlassungserklärung zu zusenden, wenn von Seiten des DAFV, seiner Organe und oder Vertreter noch einmal behauptet wird, dass dort anstatt ausschliesslich der "Interessen" der eigenen Verbandsmitglieder die Interessen der Angler, mithin auch meine, vertreten werden!

So steht es sogar in der Satzung, Hasi ;)
http://www.dafv.de/images/satzung_dafv.pdf
§2 Punkt 2 k): "zur wirkungsvollen internationalen Interessenvertretung der Angelfischer."

Es gibt sogar LVs, die ausdrücklich in der Satzung stehen haben, dass sie auch die Nichtorganisierten vertreten.

Schlimmer ist aber, dass Politik automatisch einen Verband als Ansprechpartner betrachten, egal wie klein sein Organisationsgrad ist.
Es sei denn, dieser Verband hat eben kein Monopol... ;)

Zitat:

Zitat von Brillendorsch (Beitrag 4801740)
Mich interessiert was z.B. die maschinenlesbare Karte kostet und warum man für so etwas Kohle verbrennt,

Ganz heisses Thema!
Welches hier bislang kaum Beachtung fand.

  • Wer zahlt das Ding?
  • Wer haftet für Verlust & Mißbrauch?
  • Der BV, der LV, der Verein, der Angler?
  • Welchen Aufwand werden Vereine damit haben, wenn sie Mitglieder aufnehmen, abmelden und z.B. diese Karte nicht zurück bekommen?
  • Was heisst denn "maschinenlesbar", was soll damit gemacht werden?
  • Und was "könnte sonst noch" damit gemacht werden? Kann man das z.B. mit einem Smartphone zu einem "Kontrollinstrument" (z.B. beim Baglimit) verknüpfen? Oder oder oder...
  • Auf wessen Mist ist das eigentlich gewachsen?
  • ...

Vanner 03.03.2018 10:17

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Wenn man sich das ganze Interview so liest, kann man nur mit dem Kopf schütteln. Man weiß nicht ob mal lachen oder heulen soll.
Was dieser maschinenlesbare Mitgliedsausweis für einen Sinn haben soll (oh man hab ich darauf gewartet), erschließt sich mir echt nicht, sinnlose Geldverbrennung ist das wohl auf jeden Fall. Das Geld wäre wo anders sicherlich besser einsetzbar, und damit meinte ich nicht Casting.
Probleme, die Angler wirklich haben, sucht man doch bei den getätigten Aussagen vergeblich.


Zitat:

Zitat von Georg Baumann (Beitrag 4801703)
Falls Du Beiträge findest, die gegen die Boardregeln verstoßen, bitte melden. Sonst gilt Meinungsfreiheit. Dass Olaf Lindner hier nicht auf Blumen gebettet wird, dürfte er wohl gewusst haben. Dafür, dass er Rede und Antwort stehen will, zolle ich ihm Respekt.

Schön wenn er Rede und Antwort stehen will, aber was wird da bei raus kommen? Mehr als die Meinung vom Häppchen ist wohl auch da nicht zu erwarten. Ich lasse mich überraschen.

Toni_1962 03.03.2018 10:24

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Das Interview kann nur Anstoß sein, einen Stein des intensiven Meinungsaustausches in's Rollen zu bringen!

Konkrete Fragen im Interview sind ja NICHT beantwortet worden.
Da gehört nachgefragt, bzw. die an sich verständliche Frage wohl zunächst erklärt, um dann eine konkrete Antwort zu erwarten.

Auf konkrete Fragen wurde konkret für mich faktisch FALSCH geantwortet; das ist dann erklärungsbedürftig; also auch hier nachfragen.

Ich hoffe also, dass das Interview nun Anstoß ist, einen Stein des intensiven Meinungsaustausches -zunächst was konkret die Fragen des Interviews- betrifft, in's Rollen zu bringen!

smithie 03.03.2018 10:58

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Double2004 (Beitrag 4801741)
Anstatt nur drauf zu treten, könnte man die ausgesprochene Einladung ja aufgreifen:

"Wenn einem der DAFV nicht passt, dann sollte man helfen, ihn zu verändern und nicht austreten. Die Möglichkeit zu angeln ist längst kein Selbstläufer mehr in Deutschland. Wenn wir für unsere Interessen nicht gemeinsam einstehen, werden wir gegenüber anderen Interessengruppen an Boden verlieren. Eine weitere Aufsplittung hilft nach meiner Meinung keinem Angler in Deutschland."

Nur gemeinsam sind wir stark - die Ausgetretenen profitieren mit von dem Verband, bezahlen aber nichts - helft mit zu verändern.

Diese Argumente für einen Verbleib hört man von Verbandsvertretern nun wie lange?

Kannst Du vielleicht 2-3 Takte mehr dazu sagen, wie Du Dir eine Reform von innen vorstellst, die Du offensichtlich befürwortest.


Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4801757)
So steht es sogar in der Satzung, Hasi ;)
http://www.dafv.de/images/satzung_dafv.pdf
§2 Punkt 2 k): "zur wirkungsvollen internationalen Interessenvertretung der Angelfischer."

Kann/darf ein Verband (Verein) sich hinstellen und in seine Satzung schreiben bzw. öffentlich so auftreten, dass er eine gesamte Gruppe vertritt - dem Verband angeschlossen oder nicht?

Kann ich einen Verein gründen und in die Satzun rein schreiben, ich bin die Interessenvertretung der Autofahrer/Politiker/wasweißich in Deutschland?

(mir kommen da gerade ein paar lustige Ideen...)


Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4801757)
Was heisst denn "maschinenlesbar", was soll damit gemacht werden?

Ein Stück Papier ist auch maschinenlesbar, also von einem Scanner...

RuhrfischerPG 03.03.2018 12:14

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4801749)
Die Basis können nur die Mitglieder sein.

Das ist mir schon klar-nutzt dem einzelnen, über seinen Verein organisierten Angler aber nicht die Bohne.

bastido 03.03.2018 13:25

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ein Ziel scheinen diese ganzen Nebelkerzen ja schon erreicht zu haben, man diskutiert über sie anstatt über dringende Aufgaben wie den Kampf gegen Angelverbote, Natura 2000, die überfällige Klärung des unsäglichen Nahrungserwerbsdiktus, Wahrnehmung in der Öffentlichkeit oder bundespolitische Einflussnahme, die ja selbst von Politikern als nicht existent geschildert wird.

Kochtopf 03.03.2018 14:04

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Meine Kristallkugel hat was aus einer möglichen Zukunft ausgespuckt: "Wir haben das Baglimit durch vollverbote verhindert, unsere Präsidentin hielt hierzu einen viel beachteten Schnack in der Schlange beim Bäcker" - Pressemitteilung des DAFV Frühjahr 2020

Meefo 46 03.03.2018 14:37

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Moin .

Das hat für mich den anschein der vernebelung ,braucht keiner

aber lenkt ab.

Die sollen sich auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren,

vertreten der Angler in der Öffentlichkeit und Abwehr weiterer

Einschränkungen beim ausüben unserer Freizeit Aktivitäten.

Danielsu83 03.03.2018 23:04

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

es freut mich das der Angelpolitische Teil hier weiterlebt aber die eine oder andere kritische Nachfrage hätte das Interview für mich nochmal deutlich aufgewertet.

Aber nun zum Inhalt des Interviews , ich finde die Punkte einer neuen besseren Verbandszeitschrift durchaus wichtig für die Vereine. Weniger Berichte über Belanglose Ehrungen dafür mehr fachliche Inhalte wäre etwas das uns damals einen Mehrwert geboten hätte.

Auch das Umstellen auf eine modernere , leistungsfähigere und damit vermutlich auch Kosteneffizientere IT , mit der im Hintergrund ein besserer Service für die Vereine erbracht werden kann würde ich als Mitglied bzw. Verein begrüßen wenn wir denn noch Mitglied wären.

Am Ende sind das aber nur Kleinigkeiten die zwar einen Mehrwert bieten aber nicht kriegsentscheidend sind und sicherlich keinen in den Verband zurückholen.

Viel wichtiger wäre das endlich solide Lobbyarbeit gemacht wird, das erarbeiten der Positionen und in Zukunft zeitnah Pressemeldungen raus zuhauen sind sicherlich erste Zaghafte Schritte. Auf das erarbeiten von Positionen muss dann aber auch das durchsetzen der selben erfolgen. Und damit eine Stärkung des Angelns und ein Zurück drängen absurder Regeln und Angelverbote.

Mfg

Daniel

Wegberger 03.03.2018 23:35

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Zitat:

Auf das erarbeiten von Positionen muss dann aber auch das durchsetzen der selben erfolgen. Und damit eine Stärkung des Angelns und ein Zurück drängen absurder Regeln und Angelverbote.
Wieso soll ein Verband, dessen erste Prämisse der Naturschutz und nicht das Angeln ist , der diese abstrusen Regeln zu verantworten hat und bei Angelverboten kläglich versagt - auf einmal eine 180 Grad Wendung machen ?? #c

Danielsu83 03.03.2018 23:55

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Immerhin holen die sich jetzt Rat von draußen und wollen in Zukunft andere Positionen vertreten als bisher.

Ich bin mal gespannt was die sich erarbeiten und Urteile dann. Oder Urteile falls die zu lange brauchen um sich was zu erarbeiten.

Mfg

Daniel

Wegberger 04.03.2018 01:06

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Zitat:

Immerhin holen die sich jetzt Rat von draußen und wollen in Zukunft andere Positionen vertreten als bisher. Ich bin mal gespannt was die sich erarbeiten und Urteile dann. Oder Urteile falls die zu lange brauchen um sich was zu erarbeiten.
Alles nur das gleiche Gewäsch, von der der gleichen Art Funktionäre wie die letzten 5 Jahren.

Ich urteile an den Leistungen seit 2013 .... das ist ein vernünftiger Zeitraum und sehe nur ein Kabinett des Grauens.

Fisherbandit1000 04.03.2018 07:14

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Dazu arbeiten wir mit führenden Wissenschaftlern an zeitgemäßen Positionen, um der Politik die Bedeutung und den Stellenwert der Angelfischerei nahezubringen. Wir vertreten die Interessen der Angler in verschiedensten Gremien, auf Veranstaltungen und Messen und gegenüber der Politik in Berlin/Bonn und Brüssel.
Ich finde es interessant, dass manche hieraus anscheinend etwas positives ableiten!

Für mich bedeuten diese Aussagen erst einmal erhöhte Wachsamkeit und ich befürchte eher negative Auswirkungen auf unser Hobby, als das ich daraus etwas psoitives ableite.

Gerne lasse ich mich aber positiv überraschen. Ja, und ich wäre froh, wenn der DAFV hieraus etwas positives für Angler in Bewegung setzen würde. Jedoch zeigt mir leider die Vergangenheit, dass es eher in die andere Richtung gehen könnte. Der DAFV ist ein Naturschutzverband und arbeitet somit für den Naturschutz und nicht für uns Angler. Gleiches gilt für die Mitglieder des DAFV. Haben wir denn in den letzten Jahren Erleichterungen für unser Hobby bekommen?

Haben die Verbände uns eine vernünftige Lobbyarbeit geleistet? In meinen Augen ein klares NEIN- warum sollte sich das jetzt ändern?

Beispiele gefällig? AGENDA 45-0-10, PETA, FFH-Gebiete, C&R

Die Einführung einer elektronischen Mitgliedskarte und die Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern lässt auch nichts gutes erahnen. Warum? Nehmen wir mal die Dorschfänge der Angler. Seit der Einführung des Baglimit ist es für die Wissenschaft unheimlich schwierig geworden, Angler zu finden die Auskünfte über ihre Fänge geben. Hochseeangelschiffe sind auch nicht mehr bereit, "Beprober" mit an Bord zu nehmen. Also muss die Wissenschaft neue Wege finden. Versucht man jetzt durch die Hintertür an neue Zahlen zu kommen? Die EU fordert ja die Datenerhebung zu den Fängen der Freizeitfischerei. Das von der EU geförderte REKREA Projekt hierzu läuft in diesem Jahr aus. Man träumt auf EU Ebene weiterhin von einer App zur Überwachung der Freizeitfischerei. Das dürfte in Deutschland jedoch aufgrund von Datenschutzbestimmungen schwierig werden. Ich denke es geht also nicht nur um einen neuen Ausweis! Denn dann könnte man den Ausweis einfach im Scheckkartenformat erstellen, zum Beispiel analog zum neuen Sportbootführerschein. Ist ein Ausweis "maschinenlesbar", muss da doch mehr dahinterstecken....

Brillendorsch 04.03.2018 07:37

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
"Also muss die Wissenschaft neue Wege finden. Versucht man jetzt durch die Hintertür an neue Zahlen zu kommen? Die EU fordert ja die Datenerhebung zu den Fängen der Freizeitfischerei. Das von der EU geförderte REKREA Projekt hierzu läuft in diesem Jahr aus. Man träumt auf EU Ebene weiterhin von einer App zur Überwachung der Freizeitfischerei."

Genau das befürchte ich auch und hab das auch schon einige Posts vorher zum Ausdruck gebracht. Nicht nur ich, auch Kati

kati48268 04.03.2018 08:14

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802112)
Immerhin holen die sich jetzt Rat von draußen und wollen in Zukunft andere Positionen vertreten als bisher.

Mir machen solche Pläne ausschließlich Sorge.

Die besten Zeiten mit dem DAFV waren immer noch die, wo sie gar nix gemacht und sich ausschließlich mit sich selbst beschäftigt haben.
Da haben sie nur Geld verschlungen und es fehlte eine Interessenvertretung.
Wenn die mal aktiv wurden, ging der Schß immer nach hinten los.

Es ist ja nicht so, dass es noch nie Rat von Außen oder auch Innen gab.
Diverse LV-Präsis haben versucht, Reförmchen anzugehen; sie sind sämtlich gescheitert.

Das geschäftsführende Präsidium mit Frau Dr. Präsine an der Spitze, also der Kern, der die Entscheidungen trifft, hat sich in 5 Jahren als zu 100% beratungsresistend gezeigt.
Selbst Regeln der Satzung wurden regelmäßig starmm ignoriert (alles hier nachlesbar).

Zudem leben die in ihrer eigenen Welt und glauben tatsächlich so Dinge wie, "wir haben 2016 das Baglimit verhindert".

Wenn die sich selbst so sehen, wie in dieser Selbstbeweihräucherung -man mag es doch gar nicht interview nennen- zelebriert,
warum sollten da andere Positionen entstehen?


Dein Optimismus in allen Ehren, teilen kann ich davon nicht mal einen Funken, ganz im Gegenteil.

kati48268 04.03.2018 08:21

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
OT, sorry:
Zitat:

Zitat von bombe20 (Beitrag 4801676)
wenn diese idee anklang findet, dann lasst sie fahrt aufnehmen.
vielleicht unterrichtet jemand thomas, der enger mit ihm befreundet ist, darüber, dass diese idee zuspruch findet, sofern dies der fall ist.

Danke & keine Sorge.
Die Geschichte "Netzwerk-Angeln" braucht noch einiges an Zeit, aber kommen wird sie, keine Frage.
|wavey:
Zurück zum Thema.

Brillendorsch 04.03.2018 08:52

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Der letzte Post von Tibulski war am 02.03 um 16 Uhr 58.

Scheint mir sehr interessiert zu sein, hier um die Zukunft des Verbandes zu diskutieren.;+#d

ulli1958m 04.03.2018 09:36

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Brillendorsch (Beitrag 4802134)
Der letzte Post von Tibulski war am 02.03 um 16 Uhr 58.

Scheint mir sehr interessiert zu sein, hier um die Zukunft des Verbandes zu diskutieren.;+#d

Wochenende....die "Arbeit" ruht. :)

Bin aber auch gespannt ob er sich hier am Montag wieder meldet |kopfkrat

Heidechopper 04.03.2018 09:37

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hast Du was anderes erwartet?|clown:
Gruß
Rolf

Gerris 04.03.2018 09:39

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Moin,

ich finde es sehr schön, daß sich Teile des DAFV hier dem Gespräch stellen.

Aber so lange Monsanto Christel die Zügel in der Hand hält,
wird sich im DAFV nichts ändern.

Dazu muss man doch nur ihre Ziele kennen!
Das ist nicht wie der Bock als Gärtner, sondern als wenn PETA die Führung der Deutschen Schlachtindustrie übernimmt!

Wenn ich dann im Interview lese: Der DAFV hat das Baglimit 2016 verhindert, sagt das doch schon ne Menge aus!

Hört sich noch viel besser an, wenn da gestanden hätte, der DAFV e.v. von 2013, hat seit dem 1. Weltkrieg aktiv ein Baglimit verhindert!

Da kann man so viel zwischen den Zeilen lesen, daß tatsächlich nur ein totalaustritt aller Mitglieder in Deutschland etwas bewegen kann.

Erst dann wäre der Weg frei, für einen neuen Verband!
Selbst gar kein Verband, wäre besser als das, was jetzt im DAFV gemacht wird (z.B. neue Ausweise)!

Tibulski hat zwar pünktlich zum Dienstschluss das letzte mal geschrieben, online ist er aber zwischendurch doch mal gegangen!

Minimax 04.03.2018 09:41

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Guten Morgen,
jetzt muss ich auch mal in die Runde nachfragen. Hat einer von Euch eine Vermutung oder kann sich vorstellen was hiermit gemeint gewesen sein könnte:

Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801265)

Olaf Lindner (OL):
Wir arbeiten an einem umfassenden Versicherungspaket, [...] Die direkte Dienstleistung soll viel mehr in den Vordergrund gerückt werden.

Das scheint sich ja auf den Einzelangler zu beziehen- man darf natürlich nicht hoffen, das damit Rechtsschutzversícherung gegen Petaklagen gemeint sein kann oder? (träum...)

hg
euer
Minimax

mefofänger 04.03.2018 09:50

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
wenn ich das so lese wird es wahrscheinlich bald pflicht sein in einem verband mitglied zu sein um angeln zu können. deshalb sitzt der dafv den mitglieder schwund, auch erst einmal aus!!! ich glaube es ist schon 1 vor 12!!! könnte ganz übel werden!!!:r

Brillendorsch 04.03.2018 09:56

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Heidechopper (Beitrag 4802150)
Hast Du was anderes erwartet?|clown:
Gruß
Rolf

nein, nur erhofft. (Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt)

Danielsu83 04.03.2018 10:04

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Kati,

gerade angesichts der schlechten Leistungen der letzten Jahre denke ich mir das es in Zukunft nur besser werden kann.

Wenn man ehrlich ist bekommt man ja durchaus mit das in den letzten Jahren in den Landesverbänden ein langsames Umdenken statt findet, früher oder später muss das auch im Bundesverband ankommen.

Mfg

Daniel

mefofänger 04.03.2018 10:18

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802171)
Hallo Kati,

gerade angesichts der schlechten Leistungen der letzten Jahre denke ich mir das es in Zukunft nur besser werden kann.

Wenn man ehrlich ist bekommt man ja durchaus mit das in den letzten Jahren in den Landesverbänden ein langsames Umdenken statt findet, früher oder später muss das auch im Bundesverband ankommen.

Mfg

Daniel

wahrscheinlich ist es dann zu spät!!!

kati48268 04.03.2018 10:30

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802171)
gerade angesichts der schlechten Leistungen der letzten Jahre denke ich mir das es in Zukunft nur besser werden kann.

Wenn man ehrlich ist bekommt man ja durchaus mit das in den letzten Jahren in den Landesverbänden ein langsames Umdenken statt findet, früher oder später muss das auch im Bundesverband ankommen.

Diese Inspiration hast du aber nicht dem Eingangsinterview entnehmen können, hm? ;)

Mit diesen Personen im geschäftsführendem Präsidium gibt es keine Änderungen.
2017 beispielsweise hatte Frau Dr. ein einziges Ziel: die Telnahme an der Grünen Woche.
Dafür wurde alles andere radikal runtergefahren,
das Budget für EU-Arbeit, Jugend,...
Nun sind sie letztendlich an einem Gemeinschaftsstand gelandet. Das ist aber nicht ihr Ziel, sondern ein eigener Stand, der mind. eine Viertelmillion kostet.

Wer diese Dame jemals persönlich kennen lernt,
lernt auch, dass wir uns beim DAFV jenseits des normalen Menschenverstandes bewegen.

Die manchmal doch aufblitzenden Gedanken verbleibender LV-Präsis sind seit 5 Jahren wie an einer Panzerplatte abgeprallt.
Ich sehe keinen Grund, warum sich das ändern sollte.
Und er auch nicht:
Zitat:

Zitat von OL (Beitrag 4801265)
OL: Es gibt immer welche, die Unzufriedenheit äußern. Andere sehen die positive Entwicklung.


Fisherbandit1000 04.03.2018 11:11

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

OL: Es gibt immer welche, die Unzufriedenheit äußern. Andere sehen die positive Entwicklung.
Eventuell erzählt Olaf uns hier noch, zu welcher Gruppe er gehört. ;)

Kann ein Mod die Fragen aus diesem Thread mal zusammenfassen, damit Olaf am Montag zu Dienstbeginn der Überblick behält? |kopfkrat#h

Dann geht ihm keine Frage durch die Lappen...

Sten Hagelvoll 04.03.2018 11:21

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Fisherbandit1000 (Beitrag 4802196)
Kann ein Mod die Fragen aus diesem Thread mal zusammenfassen, damit Olaf am Montag zu Dienstbeginn der Überblick behält? |kopfkrat#h

Dann geht ihm keine Frage durch die Lappen...

Ein PR-Profi sollte die paar Seiten erfassen und die wesentlichen Fragen/Kritikpunkte entsprechend subsumieren und abhandeln können, sofern er das darf bzw. möchte!;)

bastido 04.03.2018 11:25

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Sten Hagelvoll (Beitrag 4802200)
Ein PR-Profi sollte die paar Seiten erfassen und die wesentlichen Fragen/Kritikpunkte entsprechend subsumieren und abhandeln können, sofern er das darf bzw. möchte!;)

Eben deswegen die Bitte um Zusammenfassung.;)

Toni_1962 04.03.2018 11:38

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ich habe drei konkrete Fragen zum Interview, die ich aber erst stellen werde, wenn hier sozusagen eine Art LIVE CHAT installiert ist, denn nur der gewährleistet meiner momentanen Einschätzung nach, dass die Frage auch ankommt ;)

kati48268 04.03.2018 11:41

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Sten Hagelvoll (Beitrag 4802200)
sofern er das darf bzw. möchte!

Ich könnte mir vorstellen, dass diverse Personen,
die Idee einer Strategie,
hier im AB eine schön-wetter-Umpolung zu versuchen,
bereits bereuen.

Allein, dass das Thema
"elektr. Mitgliederausweis"
jetzt schon, vor all den Mitglieder-JHVen,
wo man versuchen wird, dass als ganz tolle Idee zu verkaufen,
hier bereits thematisiert & problematisiert wird,
dürfte einigen Funktionären das Wochenende kräftig versaut haben.
:m

tibulski 04.03.2018 11:51

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo zusammen,

ich hatte ja noch mal versprochen ein wenig mehr Hintergrundinformationen zu geben.

Neuer Verbandsausweis

Wir haben immer noch die alten DAV und VDSF Papier Ausweise mit den Kelbemarken. Dazu haben wir im Rahmen der Fusion zugesagt bis 2018 einen bundesweit einheitlichen Ausweis anzubieten. Der neue Ausweis soll Kosten sparen und für Verbände, Vereine und den einzelnen Angler nutzbar sein. Es ist ein Angebot und bietet allen die Möglichkeit damit beliebige Funktionen zu verbinden. Der neue Ausweis bietet alles was die alten Papierausweise bieten, aber dazu vielfältige Möglichkeiten für die Zukunft. Wir haben uns da viel Gedanken gemacht und das mit den LV diskutiert. Natürlich auch das Thema Datenschutz. Ich will nicht verschweigen das es dazu auch vorbehalte gibt. Aber ich hoffe das wir den im Rahmen einer Übergangszeit Zustimmung erhalten und bin persönlich überzeugt das das Konzept gut ist. Auch Vereine könnten davon sehr einfach profitieren, da er ohne Probleme als Vereinsausweis nutzbar ist. Wir haben z.B. das Angebot da diverse Mitglieder-Benefits anzubinden. So machen es viele der großen Verbände in Deutschland (nicht Angelverbände). Ich denke auch, dass im Jahr 2018 unterschiedliche Papierausweise mit Klebemarken langsam überholt sind.

Verbandszeitschrift

Wir haben auf Grundlage interner Umfragen welche Themenschwerrpunkte der DAFV vorrangig bearbeiten sollte und über welche Kommunikationsmittel sie wichtig finden. Eine Printmedium ist für viel immer noch weine wichtige Informationsquelle und ich sehe das auch so. Gerade in den Vereinen. Wir wollen die AFZ-Fishwaid grundlegend überarbeiten, sowohl von der Aufmachung, als auch von den Inhalten aufwerten.

Neue Webseite

haben wir komplett inhouse entwickelt. Ist halt ein wichtiges Mittel im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und um Informationen ansprechend und sturkturiert anzubieten. Soll in den nächsten Wochen online gehen und dann könnt ihr euch selbst ein Urteil bilden, ob das gelungen ist.

Neue IT-Systeme

Das ist natürlich interne grundlagenarbeit. Aber wichtig um Gelder zu sparen und zeitgemäße Arbeitsmittel für Kommunikation und Datenverarbeitung bereitzustellen. Dazu um rechtliche Vorgaben der neuen Datenschutzgrundverordnung einzuhalten. Weite Teile der Software haben wir als gemeinnütziger Verband als Spende über Stifter-Helfen erhalten (z.B. Microsft, Adobe, Symantec u.a.). Die neuen Systeme haben wir selber eingeführt, bestehende Service-Verträge abgelöst. Dazu die Verbände über die Möglichkeiten informiert, das gemeinnützige Verbände Hard- und Software kostenlos oder zumindest zu Vorzugspreisen beziehen können.

Zeitgemäße Positionen

Ich persönlich denke es ist eine der drängesten Aufgaben zeitgemäße Positionen für die Angelfischerei in Deutschland vorzulegen, mit denen die Angler an die Politik, Verwaltung und Gesellschaft gemeinsam herantreten. Die Freizeitfischerei nimmt immer mehr zu, die Berufsfischerei geht zumindest in Deutschland zurück. Es geht darum die ökonomische, soziale, wirtschaftliche und edukative Bedeutung zu vermitteln und daraus Ziele für Politik, Gesellschaft und die Umwelt abzuleiten. Um die Bedeutung und den gesellschaftlichen Stellenwert zu belegen, sind belastbare Studienergebnisse wichtig. "Angeln hat einen hohen Wert und Nutzen für die Gesellschaft und die Einwohner in Deutschland", wenn man das belegt, hat man auch Chancen unterstützer in der Politik zu finden und sich gegen die zunehmenden Anfeindungen und Einschränkungen erfolgreich zu wehren.

Dazu wird die Freizeitfischerei immer mehr aus Brüssel beeinflusst, siehe: Dorsch, Wolfsbarsch. Aber auch der übertriebene Kormoranschutz, die enttäuschende Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie und Schutzgebiete sind europäische Themen (wenn auch nicht ausschliesslich), die ganz am Ende die einzelnen Angler in den Vereinen in Deutschland treffen. Mal mehr, mal weniger. Daher glaube ich, dass es wichtig ist, dass wir als Angler in Deutschland mehr zusammenarbeiten sollten. Die European Angler Alliance (EAA) hat ein Büro in Brüssel und wir arbeiten da mit den Kollegen aus den anderen europäischen Ländern zusammen auf europäischer Ebene Anglerinteressen zu vertreten.

Und BTW: Ja, ich bin Angler und ich habe mich wirklich gefreut den Fisch auf dem Foto fangen zu können und ich habe den Fisch unmittelbar nach dem Fang schonend zurückgesetzt.

LG,

Olaf

Toni_1962 04.03.2018 12:04

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Servus Olaf,

schön und gut, was du da oben als Aktionen aufzählst,
aber die Kritik am Verband bezieht sich doch ausschließlich auf die verfehlte Vertretungspolitik der Angler ...
wird das überhaupt beim Verband wahrgenommen? Konzentriert sich der Verband denn auf seinen Kernbereich?
Zumindest als Handlungsfelder Ausweis, IT, Zeitschrift usw. der Vertretungspolitk gleichzusetzen, in der dargestellten Reihenfolge sogar priorisiert, ist für mich erschreckend.

kati48268 04.03.2018 12:08

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von tibulski (Beitrag 4802219)
Neuer Verbandsausweis

Ich denke auch, dass im Jahr 2018 unterschiedliche Papierausweise mit Klebemarken langsam überholt sind.
Zu was waren die den überhaupt mal gut?
Wird 1x im Jahr eingeklebt und bis nächstes Jahr weggepackt.

Verbandszeitschrift

Ich kenne niemanden, der jemals der AFZ-Fishwaid in irgendeiner Form eine Bedeutung beigemessen hat.

Neue Webseite

Ich kenne niemanden, der jemals...

Neue IT-Systeme

Mir völlig egal womit ihr arbeitet,
entscheident ist, was hinten raus kommt.


Zeitgemäße Positionen

Ich persönlich ...

...und die "zeitgemäßen Positionen" des Bundesverbandes ?

bastido 04.03.2018 12:17

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hier wird doch das ganze Ausmaß der völlig fehlgeleiteten Selbstwahrnehmung deutlich. Alle diese ach so wichtigen Themen auf der Agenda wirken nach innen. Einfach weil man nur noch damit beschäftigt ist nicht noch bedeutungsloser für die Machtbasis zu werden. Was da an anderer Stelle benötigter Power verschwendet wird, ist einfach unbegreiflich. Kein Wunder, dass für Öffentlichkeitsarbeit und Interessenvertretung keine Zeit ist. Wie so eine eklatante Fehleinschätzung der Situation und nur nach innen gerichtete Maßnahmen wirken, erfährt gerade eine sich selbst abschaffende Volkspartei. Parallelen bis hin zur peinlichen Vorsitzenden sind unverkennbar.

Toni_1962 04.03.2018 12:22

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Sorry Olaf;
auftaucchen Beitrag schreiben, Antworten nicht abwarten und abmelden.

Von dieser Art des "Management b Helicopter" halte ich sehr wenig. Dies betrifft auch Öffentlichkeitsarbeit; du bist doch Profi?!

Kochtopf 04.03.2018 12:23

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von tibulski (Beitrag 4802219)
Und BTW: Ja, ich bin Angler und ich habe mich wirklich gefreut den Fisch auf dem Foto fangen zu können und ich habe den Fisch unmittelbar nach dem Fang schonend zurückgesetzt.

Hallo Olaf,
Danke dass du nochmal genauer drauf eingegangen bist, auch wenn der letzte Punkt gewohnt DAFV-Wischiwaschi ist. "Zeitgemäß" heisst für mich, den aktuellen Stand der AnglerInnen zu vertreten - und der lautet nun mal nicht "der einzige Grund zum angeln ist Nahrungsmittelgewinnung". Schade dass eben zu solchen Themen nicht mehr kam. Ebenso erinnere ich daran, dass die Begründung für Verbotszonen quasi 1 zu 1 von eurem Laden abgeschrieben wurde. Schön dass du dem Fisch zurückgesetzt hast; ich hoffe sehr dass dies ein Zeichen für ein Umdenken im Verband ist. Wir haben in Deutschland die am besten ausgebildeten Freizeitfischer der Welt, da sollte man erwachsenen Menschen Eigenverantwortung zugestehen, welchen Fisch sie entnehmen und welchen nicht.
Selbst wenn ihr alle gute Arbeit leisten solltet- mit der Präsidentin die auf ihrer Website kein Wort vom DAFV erwähnt könnt ihr [Edit Mod - Ausdrucksweise] nicht auf einen grünen Zweig kommen.

Ich würde mir sehr wünschen, eine offizielle oder zumindest halboffizielle Stellungnahme zu den o.g. Themen zu lesen.

Respekt für deinen Mut, mit so dünnen Infos hier aufzukreuzen, ich hoffe du bis resilient und bereust es nicht

wilhelm 04.03.2018 12:23

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zeitgemäße Positionen

Ich persönlich denke es ist eine der drängesten Aufgaben zeitgemäße Positionen für die Angelfischerei in Deutschland vorzulegen, mit denen die Angler an die Politik, Verwaltung und Gesellschaft gemeinsam herantreten. Die Freizeitfischerei nimmt immer mehr zu, die Berufsfischerei geht zumindest in Deutschland zurück. Es geht darum die ökonomische, soziale, wirtschaftliche und edukative Bedeutung zu vermitteln und daraus Ziele für Politik, Gesellschaft und die Umwelt abzuleiten. Um die Bedeutung und den gesellschaftlichen Stellenwert zu belegen, sind belastbare Studienergebnisse wichtig. "Angeln hat einen hohen Wert und Nutzen für die Gesellschaft und die Einwohner in Deutschland", wenn man das belegt, hat man auch Chancen unterstützer in der Politik zu finden und sich gegen die zunehmenden Anfeindungen und Einschränkungen erfolgreich zu wehren.

Dazu wird die Freizeitfischerei immer mehr aus Brüssel beeinflusst, siehe: Dorsch, Wolfsbarsch. Aber auch der übertriebene Kormoranschutz, die enttäuschende Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie und Schutzgebiete sind europäische Themen (wenn auch nicht ausschliesslich), die ganz am Ende die einzelnen Angler in den Vereinen in Deutschland treffen. Mal mehr, mal weniger. Daher glaube ich, dass es wichtig ist, dass wir als Angler in Deutschland mehr zusammenarbeiten sollten. Die European Angler Alliance (EAA) hat ein Büro in Brüssel und wir arbeiten da mit den Kollegen aus den anderen europäischen Ländern zusammen auf europäischer Ebene Anglerinteressen zu vertreten.

Und BTW: Ja, ich bin Angler und ich habe mich wirklich gefreut den Fisch auf dem Foto fangen zu können und ich habe den Fisch unmittelbar nach dem Fang schonend zurückgesetzt.

LG,

Olaf[/QUOTE]

1.)Wie ist dann die Position des Bundesverbandes ? Deine persönliche Interessiert mich ehrlich gesagt nur am Rande.

2. Ich bin Angler, meine Kumpels sind Angler, und die meisten hier im Forum sind Angler und keine Angelfischer oder Freizeitfischer, alleine diese undifferenzierte Wortwahl in deinem Post geht mir gegen die Hutschnur#q , also fasst die wirklichen Probleme an, wie wäre es mit allgemeiner Zulässigkeit von Hälterung mit der Zulässigkeit von C+R mit der Zulässigkeit von Angelwettbewerben gegen allgemeine Angelverbote und so weiter, ich glaube da sollte euer Schwerpunkt liegen.
( Ps. bin über 30 Jahre Angler euer Blättchen habe ich noch nie gesehen.)

Also auf geht es......:m:m

Danielsu83 04.03.2018 12:55

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

@ Kati

Ne die Inspiration habe ich nicht aus dem Interview. Da aber immer mehr Vereine und Verbände mit den Füßen abstimmen erkennt man an der Basis durchaus ein umdenken. Vor 5 Jahren wäre sowas doch in dem Umfang noch Undenkbar gewesen. Im zweifelsfalle wird es oben allein schon aus Angst um den Posten ein Umdenken geben.

Ich denke aber das es eher schädlich ist jedes zarte Pflänzchen der Veränderung immer von der Basis her schon in den Startlöchern zu zerreden.

@Tibulski

Die ersten 4 Punkte sind sicherlich Schritte in eine richtige Richtung wenn die Ordentlich umgesetzt werden. Welche Themen schweben euch denn für die Verbandszeitung in Zukunft vor ?

Viel wichtiger sind uns alle aber sicherlich die zukünftigen Positionen des Verbandes, und die Frage wie ihr diese in Zukunft offensiver vertreten wollt ? Eine Reaktion auf die Peta Anzeigen-Kampange die gerade läuft vermisse ich übrigens immer noch!

Mfg

Daniel

wilhelm 04.03.2018 13:07

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Danielsu83, deine " zarten Pflänzchen" waren in der Vergangenheit aber leider oft Unkraut, und es wäre schon besser wenn der DAFV uns drüber in Kenntnis setzen könnte was er z.B. zu meinen erwähnten Anliegen in Zukunft vor hat.
Leider tut sich da nicht besonders viel,und neue Ausweise,EDV, Printmedien sind da wohl nicht das wesentliche.
Wie ich merke willst du dich Diplomatisch dem Verband gegenüber verhalten. Mir liegt das nicht ( bin ich mittlerweile zu Alt für ).

Für mich persönlich hat sich das Angeln immer mehr eingeschränkt und der Verband bzw. sein Vorläufer hat sich da nicht merkbar gewehrt, so kommt es das Naturschützer / Tierrechtler gemessen am Anteil in der Bevölkerung einen viel zu großen Einfluss gewinnen konnten und können.

Sten Hagelvoll 04.03.2018 13:18

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von tibulski (Beitrag 4802219)
Zeitgemäße Positionen

Ich persönlich denke

Das Antonym von persönlich ist gewissermaßen öffentlich!

Dein Job definiert sich wodurch?

Was du persönlich denkst, spielt in dem Kontext hier überhaupt keine Geige!


es ist eine der drängesten Aufgaben zeitgemäße Positionen für die Angelfischerei in Deutschland vorzulegen, mit denen die Angler an die Politik, Verwaltung und Gesellschaft gemeinsam herantreten.

Da seid ihr? ziemlich zügig drauf gekommen, alle Achtung! Dein persönlicher Verdienst oder bist du da gegen offene Türen gerannt?

Die Verwaltung, vergesst um Himmels willen die Verwaltung nicht, ihr müsst an die Verwaltung herantreten, gemeinsam!


Verwaltung! Wichtig! Herantreten da!

Es geht darum die ökonomische, soziale, wirtschaftliche und edukative Bedeutung zu vermitteln und daraus Ziele für Politik, Gesellschaft und die Umwelt abzuleiten.

Ökonomisch unwirtschaftlich ist, wenn differenziert Redundantes dupliziert und verklausulisiert plausibilisiert damit explizit am Ende der dickste Bauer die dümmsten Kartoffeln....

Für die edukative Bedeutung gibt es ein zusätzliches Bienchen vom Edukator!

Um die Bedeutung und den gesellschaftlichen Stellenwert zu belegen, sind belastbare Studienergebnisse wichtig. #

Wenn ich nicht mehr weiter weiß, Studienkreis...

"Angeln hat einen hohen Wert und Nutzen für die Gesellschaft und die Einwohner in Deutschland",

Angeln hat für die Gesellschaft als solche praktisch überhaupt keinen Nutzen und ist den schon länger hier Lebenden im Allgemeinen völlig egal!

wenn man das belegt, hat man auch Chancen unterstützer in der Politik zu finden und sich gegen die zunehmenden Anfeindungen und Einschränkungen erfolgreich zu wehren.

Pass auf jetzt!

Derzeitiger Zeitgeist: Massiv öffentlichkeitswirksame Minderheiten inszenieren Tiere zunehmend als vom Menschen unterdrückte Lebewesen, Umwelt als vom Menschen ausgebeutete Fläche usw. usf., und versuchen Mehrheiten mit dieser Agenda zu ideologisieren!

Unsere Politik folgt in unserem schönen Wolkenkuckucksheim derzeit dem Motto:

Politisiere ich nur genug Minderheiten, habe ich am Abend des parlamentarischen Tages eine politische Mehrheit, was natürlich eine Milchmädchen-Rechnung ist, aber genau das ist das Fahrwasser, durch das ihr euren Nachen navigieren müsst!

Und BTW: Ja, ich bin Angler und ich habe mich wirklich gefreut den Fisch auf dem Foto fangen zu können und ich habe den Fisch unmittelbar nach dem Fang schonend zurückgesetzt.

LG,

Olaf

BTW: Fetter Braten, Heil Butt!

Brutzlaff 04.03.2018 13:27

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Sten Hagelvoll (Beitrag 4802271)
Die Verwaltung, vergesst um Himmels willen die Verwaltung nicht, ihr müsst an die Verwaltung herantreten, gemeinsam!


Verwaltung! Wichtig! Herantreten da!

:) Made my Day...

Danielsu83 04.03.2018 13:48

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Wilhelm,

das schmeichelt mir jetzt das du mir ein diplomatisches Gespür unterstellst. Ausgerechnet dem Verband gegenüber. Es gibt ja einen Grund dafür warum wir aus dem Verband raus sind.

Und ich sage ja selbst das die Sachen nicht das wesentliche sind, anderseits gehören auch solche Sachen zu einer guten Verbandsarbeit dazu. Das sollte man dann auch würdigen wenn das umgesetzt wird und nicht aus Prinzip dagegen seien. Damit erreicht man bei der Gegenseite übrigens auch nur das die noch mehr dicht macht.

Ähnliches gilt bei den neuen Positionen solange die nicht bekannt sind ist es sinnlos darüber zu streiten wie die ausfallen. Also erst mal abwarten was da kommt.

Ich denke wir sollten hier alle eher einen Lösungsorientierten Ansatz fahren und weg von dem Problemorientierten Gedankengang kommen der sich zu sehr auf das konzertiert was in all den Jahren schiefgegangen ist.

Mfg

Daniel

Danielsu83 04.03.2018 13:55

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

so blöd das klingt Verwaltung ist ein wichtiges und Kostenintensives Thema in Vereinen und Verbänden. Da effizienter zu werden und so Zeit und Geld für andere Dinge freizuschaufeln ist durchaus sinnvoll.

Mfg

Daniel

wilhelm 04.03.2018 14:26

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802281)
Hallo Wilhelm,



Ähnliches gilt bei den neuen Positionen solange die nicht bekannt sind ist es sinnlos darüber zu streiten wie die ausfallen. Also erst mal abwarten was da kommt.

Ich denke wir sollten hier alle eher einen Lösungsorientierten Ansatz fahren und weg von dem Problemorientierten Gedankengang kommen der sich zu sehr auf das konzertiert was in all den Jahren schiefgegangen ist.

Mfg

Daniel

Zu 1. wäre es nicht die Pflicht des DAFV uns genau hier zu in Kenntnis zu setzen?;+

Zu 2. wenn man ins Schleudern geraten ist, ist es nicht Sinnvoll gegen zu Lenken?|uhoh:
Gerade darum bin ich sehr, vielleicht voreingenommen, darauf aus das die Fehler der Vergangenheit weitmöglichst korrigiert werden.

Sten Hagelvoll 04.03.2018 14:54

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802283)
Hallo,

so blöd das klingt Verwaltung ist ein wichtiges und Kostenintensives Thema in Vereinen und Verbänden. Da effizienter zu werden und so Zeit und Geld für andere Dinge freizuschaufeln ist durchaus sinnvoll.

Mfg

Daniel

Völlig klar, dass ist eine Binsenweisheit, hat nur in dem Kontext, in dem der Polit-Offizier des Kombinats Angelfischerei und Soziales das hier aufführt und wofür er offensichtlich gerne die Testikel geschaukelt bekommen möchte, absolut nichts verloren:

"es ist eine der drängesten Aufgaben zeitgemäße Positionen für die Angelfischerei in Deutschland vorzulegen, mit denen die Angler an die Politik, Verwaltung und Gesellschaft gemeinsam herantreten."

Es ist keine Aufgabe einer Administration, an eine ominöse "Verwaltung heranzutreten"! Was ist das für ein nebulöser Kokolores? Verwaltung ist keine Gewalt, keine Institution, keine Gruppierung, der eine Deutungshoheit zukäme!

Verwaltungsarbeit macht man, dass ist keine Agenda eines PR-Arbeiters und erst recht keine lobbyistische Zielsetzung einer Interessenvertretung! Das gehört zu den basics, überhaupt nicht erwähnenswert, es sei denn, man irrt noch komplett in den Kinderschuhen umher!


Das sind doch lächerliche Plattitüden, die diese Dünnbrettbohrer hier aus dem Phrasen-Setzkasten gezaubert haben!


bastido 04.03.2018 15:04

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802281)

Damit erreicht man bei der Gegenseite übrigens auch nur das die noch mehr dicht macht.

Ich denke wir sollten hier alle eher einen Lösungsorientierten Ansatz fahren und weg von dem Problemorientierten Gedankengang kommen der sich zu sehr auf das konzertiert was in all den Jahren schiefgegangen ist.

Wenn ich in diesem Zusammenhang einer Interessenvertretung das Wort Gegenseite lese, weiß ich, dass das Kind in den Brunnen gefallen ist und nur noch über eine komplett neue personelle sowie inhaltliche Aufstellung vor dem Ertrinken zu retten ist.
Des weiteren ist es nahezu unmöglich neue Anreize zu setzen, wenn man leugnet die letzten Jahre komplett auf Irrwegen unterwegs gewesen zu sein obwohl alle Fakten dafür sprechen. Die Erfolge wurden genannt, angebliche Verhinderung des Baglimits und irgend etwas mit Kormoranen. Anscheinend sind die davonlaufenden Mitglieder schuldig am Niedergang, weil sie das einfach nicht verstehen, genauso wie die auch hier zitierten Politiker einfach nur nicht gemerkt haben welchen Einfluss der Verband ausübte. Wir haben es hier mit kompletter Realitätsverweigerung zu tun und entsprechend wird auch keine Veränderung zu erwarten sein. So viele Austritte, so schnell wie möglich und ein Neuanfang unter neuem Namen mit neuem Personal und Inhalten, ist der einzige Weg der zu Ergebnissen führen wird, die Anglern zu gute kommen und nicht Strukturen.

raubangler 04.03.2018 15:22

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von bastido (Beitrag 4802307)
....
So viele Austritte, so schnell wie möglich und ein Neuanfang unter neuem Namen mit neuem Personal und Inhalten
....

Am Anfang reicht ja auch erst einmal nur der neue Verband mit neuem Namen und ohne Personal. Somit fast kostenneutral.
Und die 'Präsidentschaft' geht wie bei der EU jedes Jahr reihum.

Aber selbst dazu sind die ausgetretenen LVs anscheinend nicht in der Lage.
Hat ja auch einen Grund, dass der DAFV in seiner jetzigen Form überhaupt entstehen konnte.

kati48268 04.03.2018 15:56

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von bastido (Beitrag 4802307)
Wir haben es hier mit kompletter Realitätsverweigerung zu tun und entsprechend wird auch keine Veränderung zu erwarten sein. So viele Austritte, ...

Es ist sogar noch schlimmer!

Die Verbände, die bereits ausgetreten sind oder gekündigt haben, drehen doch auch nicht nur regional Däumchen.

Auch wenn Schneiderlöchner ein Maulheld ist
Zitat:

Zitat von Schneiderlöchner (Beitrag 4800924)
Unsere Interessen können wir also ganz gut selber vertreten.
...

er ist doch nicht allein!

Natürlich läuft bei JEDEM dieser LVs irgendetwas in der Form;

Kooperationen bilden sich,
Gedankenspiele werden gemacht, wie es bundesweit anders weitergehen kann,
einige sind da auch schon ein paar konkrete Gedanken weiter,
sogar die DFV-Variante wird mittlerweile öffentlich ausgesprochen
Zitat:

Zitat von Schneiderlöchner (Beitrag 4800924)
Eventuell wird sich ja der wesentlich effektiver arbeitende Deutsche Fischereiverband zu einem solchen Dach entwickeln,...

und der DAFV ignoriert all diese Bestrebungen komplett,
als geht ihn das gar nichts an!

Was denken denn wohl die geflüchteten LVs,
erst recht aber die noch verbliebenen,
wenn sie,
-in dieser Zerfall-Situation(!)-
so einen Sch***ß wie
"Erneuerung Verbandszeitschrift & Homepage" lesen?!
Das nimmt doch niemand mehr ernst!

Die Präsine wird es nicht mal dann merken, wenn der Stadtwerke-Techniker kommt und das Licht ausmacht.

Danielsu83 04.03.2018 18:07

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

@Wilhelm

Ja, das sollte der Verband. Wird er vermutlich auch wenn da was feststeht. Wenn die was kommunizieren werde ich dann entscheiden wie ich die neuen Positionen finde. Mich jetzt in Spekulationen zu ergehen, hilft keinem weiter.

Zu 2 tens, meines erachtens nach schleudert der Wagen nicht nur , er liegt schon im Graben. Umso wichtiger ist es umsichtig zu Handeln.

@Sten

Ok, da muss ich mich jetzt ein wenig bei dir Entschuldigen. Hatte deine Kritik zum Thema Verwaltung geistig wohl nur mit den anderen Punkten im Interview verknüpft.

Jetzt kommt das kleine aber, ein herantreten an die Verwaltungen kann sich durchaus auch positiv für die Angler und Vereine auswirken. Da die Verwaltungen z.B. in NRW die Untere Fischereibehörde z.B. bei Pachtverträgen gerne mal Bootsverbote reinschreibt, sich übermäßig in Fragen der Hege einmischt usw. . Da könnte also ein Verband auf Landes/Bezirksebene durchaus nützliches bewirken das am Ende dem einzelnen Angler direkt zu gute kommt.

Mfg

Daniel

Wegberger 04.03.2018 18:17

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

ihr seit doch gar nicht soweit auseinander.

Daniel hofft halt, das der Fahrer auch nach dem 10. Totalschaden den Weg der Besserung findet und ein vorbildlicher Verkehrteilnehmer wird.

Wir anderen wissen, dass es bei diesem Fahrer niemals klappen wird.

Sicher ist -> der nächste Totalschaden wird kommen.

wilhelm 04.03.2018 18:21

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Alt Heute, 19:07 #196
Danielsu83 dann sind wir uns doch im großen und ganzen einig,

also warten wir es ab? Ich bin da vielleicht ungeduldiger als du, da ich im laufe der langen Anglerzeit leider schon viel negatives für unser Hobby erlebt habe.

Gruß Wilhelm

wilhelm 04.03.2018 18:23

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Wegberger du hast mich durchschaut, und ich gebe dir vollumfänglich Recht.:m

Gruß Wilhelm#h

ulli1958m 04.03.2018 18:25

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von wilhelm (Beitrag 4802242)
2. Ich bin Angler, .... also fasst die wirklichen Probleme an, wie wäre es mit allgemeiner Zulässigkeit von Hälterung mit der Zulässigkeit von C+R mit der Zulässigkeit von Angelwettbewerben gegen allgemeine Angelverbote und so weiter, ich glaube da sollte euer Schwerpunkt liegen.
Also auf geht es......:m:m

Ich bin auch Angler und erwarte von einen Verband genau die von Dir genannten Punkte @wilhelm #6

Ein guter BV müßte z. B. sofort die Keule gegen einen LV ( hier LFV-Westfalen/Lippe ) rausholen, weil sie vorsorglich ein Setzkescherverbot aussprechen #q

Und ja...wenn es Anzeigen geben würde erwarte ich Unterstützung

Danielsu83 04.03.2018 18:39

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

meine Rede. Wir sind da im großen und ganzen einig und unterscheiden uns nur in der Frage wie wir jetzt am besten weiter vorgehen.

Ich bin mir auch relativ sicher das sie Angesichts der Fehler der Vergangenheit noch wirklich einen draufsetzen können. Um im Autobild zu bleiben die werden den Totalschaden kaum noch absichtlich in Brand setzen. Hoffe ich zu mindestens.

Mfg

Daniel

RuhrfischerPG 04.03.2018 18:50

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802388)

Jetzt kommt das kleine aber, ein herantreten an die Verwaltungen kann sich durchaus auch positiv für die Angler und Vereine auswirken. Da die Verwaltungen z.B. in NRW die Untere Fischereibehörde z.B. bei Pachtverträgen gerne mal Bootsverbote reinschreibt, sich übermäßig in Fragen der Hege einmischt usw. . Da könnte also ein Verband auf Landes/Bezirksebene durchaus nützliches bewirken das am Ende dem einzelnen Angler direkt zu gute kommt.

Auf Landesebene heißt das zu allererst mal (Lobby) Klinken putzen und einen Fuß in die Polit(tür) stellen..NRW hat seit 2017 eine neue Landesregierung,die Klatsche für Rot/Grün war bereits länger im Vorfeld absehbar...

Die LV haben also genug Zeit gehabt, unter schwarz/gelb mal ein wenig Hallo zu sagen um diese Schiene der vorherigen "Verremmelung"(auch in den Behörden!)
ein paar Kurskorrekturen zu versehen.

Nennt sich auch Lobbyarbeit.

Und was ist passiert?

Genau..0

Und gerade wenn ich an den BV Fahnentreuen LV Westfalen-Lippe mit seinem elenden Setzkescherverbot(samt Schwachfugbegründung) denke,scheinen mir Anglerfeinde in den Verwaltungen noch das kleinere Übel zu sein.

Wegberger 04.03.2018 18:57

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Zitat:

Um im Autobild zu bleiben die werden den Totalschaden kaum noch absichtlich in Brand setzen.
Und genau das machen sie seit Jahren .... und die Gefahr ist, dass sie sogar die Straßen abschaffen wollen (um beim Autobild zu bleiben) und gleichzeitig neue Führerscheine auf den Weg bringen möchten.

RuhrfischerPG 04.03.2018 19:12

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802408)

Um im Autobild zu bleiben die werden den Totalschaden kaum noch absichtlich in Brand setzen. Hoffe ich zu mindestens.

Da wäre ich vorsichtig..diese Piloten haben oft genug bewiesen, das ihnen die benötigte Charaktertauglichkeit zum
führen eines Kfz schlichtweg fehlt.

Das wirklich ärgerliche dabei ist, das du die nicht einfach zur MPU verfrachten kannst..

Danielsu83 04.03.2018 19:21

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Ruhrfischer

Bezüglich Westfalen-Lippe bin ich ganz bei dir.

Beim Rheinischen Fischereiverband erkenne ich zurzeit durchaus etwas guten Willen. Und erste sinnvolle Schritte und real betrachtet braucht man an auf der Ebene sicherlich 1-2 Jahre um wirklich etwas zu bewegen.

@Wegberger

Jetzt wollen wir das ganze mal nicht über dramatisieren. Selbst wenn man die alle für komplett verblödete Ignoraten hält , wird der Selbsterhaltungstrieb sie davon abhalten die Straße abzuschaffen.

Mfg

Daniel

kati48268 04.03.2018 19:21

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Um bei eurem schönen Autobild zu bleiben:

- die Karre wurde bewusst von Saboteuren im Hauruckverfahren konstruiert, nachdem sie die sorgfältig ausgearbeiteten Konstruktionspläne einfach geschreddert hatten; sie war somit nie fahrfähig

- es konnte kein professioneller Top-Fahrer gefunden werden, die haben alle abgewunken als sie die Karre sahen, also griff man bei der Wahl ins Klo, hauptsache man hatte jemanden

- das Fahrteam will in eine ganz andere Richtung fahren, als die, die den Bau & Betrieb des Fahrzeugs bezahlen

- die Fahrerin hat keinen Führerschein und würde auch nie eine MPU bestehen

- nun hat der Wagen mehrmals im Graben gelegen, die Fahrerin hat versprochen, dass dies nie wieder passiert und die Eigner haben nochmals eine Prämie drauf bezahlt

- prompt ist sie weiter in die falsche Richtung gebraust

- die ganze Welt lacht über diese deutsche Art der Formel 15

- zwischenzeitlich wurden einige Monteure eingestellt, allerdings haben die weder eine KFZ-Lehre gemacht, noch bekommen sie Werkzeug in die Hand

- bei diversen Manövern gab es Kollateralschäden, an denen die Eigner noch lange zu knabbern haben

- nach und nach springen Teile des Fahrteams ab und machen sich schleunigst über die Äcker davon

- der Totalschaden samt Todesfolgen kommt in Sicht

- und es gibt immer noch ein paar Träumer, die meinen es sei besser an diesem Schrotthaufen weiter rumzudoktern,
als endlich ein geeignetes Vehikel zu besorgen & samt besserem Fahrteam auf den richtigen Weg zu schicken

Wegberger 04.03.2018 19:24

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Daniel,

Zitat:

Selbst wenn man die alle für komplett verblödete Ignoraten hält , wird der Selbsterhaltungstrieb sie davon abhalten die Straße abzuschaffen.
Und jetzt lese mal den Wahnsinn um die Ostsee, den Irrsinn mit Natura ..... doch das machen sie und warum -> weil sie immer noch Geld bekommen. Denn für diese Colour geht es nicht um unser Hobby - sondern einen Verbandjob zu haben um sich selber zu feiern.

Wenn man Nachweise erfragt wird schnell gesagt, dass man dem Angler keine Rechenschaft zu leisten hat. Und der Angler versteht ja auch nix von Lobbytum. Aber die Realität zeigt leider ein anderes Bild.

Danielsu83 04.03.2018 19:27

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Ruhrfischer,

bei dem meisten was die so angestellt haben gilt "Erkläre nicht mit Boshaftigkeit was du auch mit Dummheit erklären kannst".

Völlig unabhängig davon ist es einfach unsinnig über die neuen Positionen zu diskutieren solange die nicht bekannt sind. Wenn die wirklich so schlimm werden wie einige hier befürchten mache ich auch gerne mit, wenn es darum geht die zu Verurteilen.

Mfg

Daniel

Danielsu83 04.03.2018 19:30

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Wegberger,

da ich vom beidem nicht selbst betroffen bin reagiere ich da sicherlich weniger betroffen drauf. Am Ende sind da aber sicherlich ernsthafte Fehlleistungen von denen, ist aber noch weit entfernt davon die Straße abzuschaffen.

Und wie du selbst geschrieben hast sind die geil auf den Verbandsjob , und da die wissen das die sonst keiner nimmt, haben die ein großes Eigeninteresse daran das die Straße bleibt.

Mfg

Daniel

Jose 04.03.2018 19:31

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
ich habe nach so vielen jahren eine klare vorstellung, was ich von willensbekundungen seitens des verbandes halte: nix nämlich.

gelernt habe ich, dass taten zählen - und da seh ich die vom verband eher als täter denn als etwas für angler tuende.

vielleicht mal nen entscheider interviewen und keinen sprecher, die sprechen nämlich viel - egal wie lang der tag ist oder wie klein das baglimit.
gibt also noch reichlich stoff für angeln in politik und verbänden.

wilhelm 04.03.2018 19:35

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Wegberger (Beitrag 4802438)
Hallo Daniel,

Und jetzt lese mal den Wahnsinn um die Ostsee, den Irrsinn mit Natura ..... doch das machen sie und warum -> weil sie immer noch Geld bekommen. Denn für diese Colour geht es nicht um unser Hobby - sondern einen Verbandjob zu haben um sich selber zu feiern.

Wenn man Nachweise erfragt wird schnell gesagt, dass man dem Angler keine Rechenschaft zu leisten hat. Und der Angler versteht ja auch nix von Lobbytum. Aber die Realität zeigt leider ein anderes Bild.


Genau das ist Fakt hier, und ich will auch nicht im Nachhinein anklagen, nein ich will jetzt und gleich Lobbyarbeit sehen , hören und lesen, das ist verdammt noch mal die Aufgabe des DAFVerbandes.

Wegberger 04.03.2018 19:37

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Daniel,

Zitat:

da ich vom beidem nicht selbst betroffen bin reagiere ich da sicherlich weniger betroffen drauf.
Hoffe ich ...aber ich glaube du bist auf dem Holzweg. Hier werden gesellschaftliche Fakten geschaffen unser Hobby zu ächten bzw. der Weg geebnet es abzuschaffen.

Es sind zur Zeit Leuchtturm-Vorgänge, die eine Argumentationskette schaffen um Peta, Nabu und Co. die Arbeit zu erleichtern..... unser Hobby ins schlechte Licht zu stellen. Und wer hat kräftig geholfen .... unser Bruchpilot und Brandstifter.

Wegberger 04.03.2018 19:40

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Wilhelm,

lass uns Angeln gehen :m

bombe20 04.03.2018 19:47

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von tibulski (Beitrag 4802219)
Neuer Verbandsausweis

elektronische gesundheitskarte und e-perso sind ja auch voll der renner. bis auf verbanntes geld haben diese ähnlichen projekte nichts vorzuweisen. warum gehen sie davon aus, dass das bei ihnen anders laufen sollte bzw. das sie es besser können?

wilhelm 04.03.2018 19:47

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ja das ist keine schlechte Idee,wenn das Wetter besser ist sehen wir uns vielleicht mal an der Rur.
Bin auch oft an den Baggerseen des ASV-Effeld.
So wie ich dich kenne bist du ja eher der Rurangler, also wenn du Lust hast und das Wetter besser ist gerne. ( PN reicht).

Danielsu83 04.03.2018 19:47

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Wilhelm,

Kann ich zu großen Teilen mitgehen. Aber, wir sollten das anklagen was aktuell schief läuft! Wo es Fakten gibt an denen wir uns orientieren können. Bei Positionen die nicht bekannt sind, diskutieren wir über ungelegte Eier. Oder kennst du die zukünftige Position des Verbandes zu Thema XY so das wir zielgerichtet schauen können ob die Reise in die richtige Richtung geht oder ob die Fehler der Vergangenheit wiederholt werden ?

Ich habe keine Fakten, anhand des Interviews kann ich noch nicht mal Ziel gerichtet vermuten was kommt, momentan ist alles möglich.

Von " Der Verband fordert die Abschaffung der Angelfischerei bei lebenslanger Alimentierung aller Verbandtler " bis hin zu " Der Forderung nach der Abschaffung aller Angelverbote, Einführung von C&R und 20 Stunden Helene Fischer für alle Peta Mitglieder" .
In Wirklichkeit werden die irgendwo dazwischen landen, wenn ich weiß wo die Reise hingeht, beteilige ich mich auch gerne an einer harschen Kritik oder eben großzügigem Lob.

Mfg

Daniel

RuhrfischerPG 04.03.2018 19:49

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Jose (Beitrag 4802445)

gelernt habe ich, dass taten zählen - und da seh ich die vom verband eher als täter denn als etwas für angler tuende.

Gefällt [emoji106]

Wegberger 04.03.2018 19:52

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

der Verbandsausweis bringt Geld/oder nicht transparente Vorteile in die Kassen des BV.

Zitat:

Zitat tibulski zum Ausweis:

Zitat:
Der neue Ausweis soll Kosten sparen und für Verbände, Vereine und den einzelnen Angler nutzbar sein. Es ist ein Angebot und bietet allen die Möglichkeit damit beliebige Funktionen zu verbinden.
Daten sind gefragt und wer mit einer Versicherung zusammen seine 300.000 Mitglieder der Datenkrake ausliefert - kann ggf. bestimmt 2 Jahre lang den Grüne Woche Stand als Provision hingestellt bekommen.

wilhelm 04.03.2018 19:57

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802461)
Hallo Wilhelm,

Kann ich zu großen Teilen mitgehen. Aber, wir sollten das anklagen was aktuell schief läuft! Wo es Fakten gibt an denen wir uns orientieren können. Bei Positionen die nicht bekannt sind, diskutieren wir über ungelegte Eier. Oder kennst du die zukünftige Position des Verbandes zu Thema XY so das wir zielgerichtet schauen können ob die Reise in die richtige Richtung geht oder ob die Fehler der Vergangenheit wiederholt werden ?

Ich habe keine Fakten, anhand des Interviews kann ich noch nicht mal Ziel gerichtet vermuten was kommt, momentan ist alles möglich.



Mfg

Daniel

Wir, die Angler haben doch seit Jahren unsere Forderungen gestellt wo die Reise hingehen soll.
Da der DAFVerband behauptet eine Lobbyvertretung für Angler zu sein,nein für Angelfischer ( weil Angler sind ja böse und setzen zurück und wollen Setzkescher und Wettbewerbe im Angeln und vieles mehr!) du merkst wo ich hin will?

Erst wenn dieser Verband Taten folgen lässt, dann höre ich auf zu Motzen, versprochen.

Gruß Wilhelm

Jose 04.03.2018 19:57

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802461)
..., wenn ich weiß wo die Reise hingeht, beteilige ich mich auch gerne an einer harschen Kritik oder eben großzügigem Lob. ...l

die bereits zurückgelegte wegstrecke auf verbandsgleisen geht in richtung "angelfischer schützen"...
zeit zum umsteigen, also aussteigen!

RuhrfischerPG 04.03.2018 20:05

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Jose (Beitrag 4802468)
zeit um umsteigen, also aussteigen!

Die waren so gründlich und haben zig km Gleise samt Schwellen verhökert.

Man steht Anschlusstechnisch irgendwie gerade kurz vorm Bahnhof Nirgendwo im Landkreis Bedeutungslosigkeit.

Danielsu83 04.03.2018 20:33

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Wilhelm,

ich habe das Gefühl das wir gerade aneinander vorbeireden. Du sprichst vom Versagen der Vergangenheit. Darüber müssen wir eigentlich gar nicht reden, ich sehe das genauso wie du! Thema in diesem Thread sollte aber das Interview seien und damit was die Zukunft bringt.

Deswegen Kritik für die Vergangenheit anhand von Fakten bin ich voll bei dir ! Kritik anhand von Vermutungen über völlig unbekannte Positionen kann ich mich nicht anschließen. Das ist nämlich keine fundierte Sachliche Kritik, sondern emotionale Polemik. Die ich zwar verstehen kann, die ich aber nicht teilen möchte.

Mfg

Daniel

Kochtopf 04.03.2018 20:38

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Das Interview hat nichts wesentliches zur Zukunft beigetragen, das ist doch gerade das verhurte Problem an dem Interview!
Viel blabla und wenig Inhalt, stattdessen Frontbegradigungslyrik und bleierne Kritikunfähigkeit.

Ich habe relativ oft mit Thomas gezankt wegen der Art der Berichterstattung aber ich kann sie immer besser nachvollziehen.

kati48268 04.03.2018 20:43

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Daniel, ich versteh gar nicht, dass du noch immer daran glaubst, dass da was mit "angelpolitischen Positionen" kommt, die dann auch noch überraschend neu (ausgerichtet) sein sollen.
Das wird nicht passieren... #c

Danielsu83 04.03.2018 20:46

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Kati,

wie bereits geschrieben Handel ich nicht aufgrund von Glauben sondern von wissen. Und ich kann Vermutungen anstellen was kommt, weiß es aber nicht. Deswegen kritisiere ich erst wenn die Fakten auf dem Tisch liegen.

Mfg

Daniel

Jose 04.03.2018 20:47

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802476)
... Kritik anhand von Vermutungen über völlig unbekannte Positionen kann ich mich nicht anschließen. Das ist nämlich keine fundierte Sachliche Kritik, sondern emotionale Polemik. Die ich zwar verstehen kann, die ich aber nicht teilen möchte...

hast du absolut recht. warum sollten wir uns einen kopf machen über völlig unbekannte positionen.

die bekannten reichen doch schon für morgenübel...

raubangler 04.03.2018 20:49

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802461)
...
Aber, wir sollten das anklagen was aktuell schief läuft!
...

Hi Daniel.

Vielleicht kann man Dich besser verstehen, wenn Du einfach mal aufschreibst, was Deiner Meinung nach nicht schief läuft.

Mach Dir bitte keine großen Mühen, eine einfache Stichwortliste sollte reichen.

Danke.

Viele Grüße
Thomas

Danielsu83 04.03.2018 20:50

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Jose meine Rede. Das wäre dann ein anderer Thread da beteilige ich mich dann auch gerne an dem Geschimpfe.

Mfg

Daniel

Danielsu83 04.03.2018 20:52

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Raubangler,

aktuell läuft nichts wirklich gut auf Bundesebene. Da wir hier aber über Zukünftige Positionen reden sollten wir warten bis die bekannt sind.

Mfg

Daniel

Jose 04.03.2018 20:53

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802491)
Jose meine Rede. Das wäre dann ein anderer Thread da beteilige ich mich dann auch gerne an dem Geschimpfe.

Mfg

Daniel

bitte: kritik nicht als "geschimpfe" denunzieren.

Danielsu83 04.03.2018 20:54

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Jose so war es nicht gemeint. Ich denke das ist dir auch klar.

Wegberger 04.03.2018 21:00

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo daniel,

du bemerkst aber auch schon, dass du den Steigbügelhalter machen willst um ein totes Pferd zu erklimmen.

Wieso erkennst du nicht den Kadaver und siehst nur den Sattel?

raubangler 04.03.2018 21:06

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802496)
Hallo Raubangler,

aktuell läuft nichts wirklich gut auf Bundesebene. Da wir hier aber über Zukünftige Positionen reden sollten wir warten bis die bekannt sind.

Mfg

Daniel

Es ging aber um AKTUELL und nicht um zukünftig.

Zitat von Dir:
Aber, wir sollten das anklagen was aktuell schief läuft!

Wolltest Du somit eigentlich sagen:

Aber wir sollten ALLES anklagen!

OK, dann habe ich Dich missverstanden.

Danielsu83 04.03.2018 21:06

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Wegberger,

Das ist sicher nicht mein Ziel.

Warum erkennst du nicht das, das Thema hier eigentlich nur der Sattel (Interview /Zukunft ) seien sollte und man das Thema vom Pferd getrennt betrachten sollte ?

Mfg

Daniel

Danielsu83 04.03.2018 21:08

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Raubangler,

eigentlich geht es hier um das Interview und die Zukunft.

Für mich ist hier einfach der falsche Ort um auf der Vergangenheit und der aktuellen Lage herumzureiten. Das sollte ein anderer Thread seien.

Mfg

Daniel

Wegberger 04.03.2018 21:10

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Zitat:

Warum erkennst du nicht das, das Thema hier eigentlich nur der Sattel (Interview /Zukunft ) seien sollte und man das Thema vom Pferd getrennt betrachten sollte ?
Weil Sättel weder laufen, rennen oder springen können. Und der Sattel ist ein Zubehör ..... ein Pferd kann man auch ohne Sattel bewegen einen Sattel ohne Pferd ist sinnlos.

So sinnlos wie dieses Interview.

Jose 04.03.2018 21:15

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802504)
Hallo Wegberger,

Das ist sicher nicht mein Ziel.

Warum erkennst du nicht das, das Thema hier eigentlich nur der Sattel (Interview /Zukunft ) seien sollte und man das Thema vom Pferd getrennt betrachten sollte ?

Mfg

Daniel

bevor ich mich jetzt in wilden phantasmagorien verliere- dir ist aber schon klar, sattel getrennt von pferd: wer braucht nen sattel wenn kein pferd und wenn doch pferd: den sattel kann mensch auch verkehrt auflegen.

auch egal, der verband kann nicht reiten, der läuft sich einen wolf

Danielsu83 04.03.2018 21:18

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Richtig!

Aber nehmen wir mal ein Angelbeispiel. Hier aus dem Forum, wenn du hier nach eine Rute fragst, helfen dir Tips zu Ruten und nur die sind Sinnvoll. Ich denke es hilft dir nicht wenn dann von anderen Nutzern im selben Thread wild über mögliche Köder für ein Gewässer spekuliert wird das sie nicht kennen. Das wäre einfach ein anderes Thema.

Ich denke es schadet einfach der Sachlichen Auseinandersetzung wenn man das Thema Pferd/Sattel, Rute / Köder oder Zukunft /Vergangenheit zu sehr vermischt.

Sehen wir doch ganz gut bei unserer Diskussion, die aktuelle Lage bewerten wir im großen und ganzen gleich. Durch das vermischen der Themen reden wir aber ganz massiv aneinander vorbei.

Mfg

Daniel

Jose 04.03.2018 21:25

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802510)
...wenn man das Thema Pferd/Sattel, Rute / Köder oder Zukunft /Vergangenheit zu sehr vermischt...

smile, erstens ists hier anglerboard und nicht "schaureiten",
zweitens ist "zu sehr" egal, weil verkehrt bei vermischen und drittens schreiben wir hier über die äußerungen des herrn lindner und spiegeln die gegen die real erlebten stellungnahmen jenes angelfischerverbandes.

realsatire pur und n lehrgang in demagogie.

das "lindnerblatt" sieht der blindeste.

Wegberger 04.03.2018 21:26

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Daniel,

was gibt dir die Zuversicht, dass nach 35 Jahren Hermann Drosse Gehirnwäsche auf einmal ein Wandel einzieht?

raubangler 04.03.2018 21:29

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Danielsu83 (Beitrag 4802505)
...
eigentlich geht es hier um das Interview und die Zukunft.
...


Du hast das Wort 'aktuell' zuerst benutzt, nicht ich.

OK, auch Deiner Meinung nach läuft somit aktuell alles schief.

Und zur Zukunft....
Wie würde wohl in der freien Wirtschaft eine Sanierung aussehen?
Läßt man die bisherigen Entscheidungsträger weiterhin frei rumwurschteln oder tauscht man sie aus?

Natürlich tauscht man sie aus.
Warum sollte das Deiner Meinung nach hier nicht geschehen?

Naturliebhaber 04.03.2018 21:41

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Wegberger (Beitrag 4802515)
Hallo Daniel,

was gibt dir die Zuversicht, dass nach 35 Jahren Hermann Drosse Gehirnwäsche auf einmal ein Wandel einzieht?

Überbewerte doch bitte den Drosse nicht. Die Positionen, die Leute wie Braun in Bayern vertreten (der hat ja Gott sei Dank nichts mehr zu sagen), wurden nicht durch Drosse vermittelt, sondern haben ganz andere Gründe. Wenn Leute auf Verbandsebene im kleinen Kreis Dinge sagen wie: "Da sitzen Leute über Tage am Wasser, um ein Foto von einem Karpfen zu machen. Die sind doch krank im Hirn." hat das nichts mit Drosse zu tun. Das ist ganz einfach ein Generationenproblem. Da gehören Leute in Rente geschickt. Und das sage ich mit meinen 52 Jahren. #h

Danielsu83 04.03.2018 21:42

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Herr Wegberger,

Ehrlich gesagt nix. Habe auch nirgendwo gesagt das ich fest davon ausgehe das ich angenehm überrascht werde.

Momentan erwarte ich ehrlich gesagt nix! Um Erwartungen bei mir zu wecken war Herr Linder leider zu ungenau. Hätte er etwas konkreteres gesagt, hätte ich sicherlich Erwartungen. Und würde mich ggf. an der Kritik beteiligen, sofern sie gerechtfertigt ist.

Mfg

Daniel

Danielsu83 04.03.2018 21:47

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Raubangler,

wenn ich mir das Debakel bei VW anschaue scheinen die an großen Teilen des alten Teams festzuhalten :-)

ich weiß natürlich worauf du hinaus willst, also wenn die Frage wäre ob man sich von großen Teilen des Verbandspräsidums trennen sollte, würde ich aber direkt mit ja Antworten.

Mfg

Daniel

kati48268 04.03.2018 22:18

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Wer die Vergangenheit kennt, kann halbwegs sicher eine Prognose auf Kommendes abgeben.

Daniel, du unterliegst 2 Irrtümern.
Du erwartest, dass weil ein Pressesprecher ohne Sprecherkompetenzen einen Satz rausgehauen hat (der auch noch mit "meine persönliche Sicht" anfängt), da etwas gehaltvolles hinter steckt.
Du erwartest, dass sich der DAFV überhaupt positioniert.

Die Vergangenheit sagt aber:
hier war nie was, da kommt auch nix.

Wer den Text liest, den augenscheinlich Frau Dr. selbst zum guten Teil verzapft hat, liest auch heraus, dass sie überhaupt keinen Grund sieht, für irgendwas Position zu beziehen,
schon gar nicht irgendeine Neuausrichtung anzugehen.
Warum auch - Es ist doch alles super!

Deine Hoffnung steht auf deutlich wackeligeren Beinen,
als meine/unsere Prognose!

Aber warten wir ab.
Können ja wetten.
Einen Sixpack Münsteraner Pinkus gegen einen 6er Düsseldorfer Pisse, die ihr Altbier nennt. :m

Fruehling 04.03.2018 22:31

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ich lese nicht, daß Daniel irgendwas erwartet, im Gegenteil!

Er tut das, auch aus meiner Sicht, einzig Sinnvolle: Ergebnisoffen der Dinge harren, die da kommen werden oder eben nicht.

Das könnte, nein, das sollte man respektieren, denn es zeigt, wie erwachsen er ist. ;)

angler1996 04.03.2018 23:00

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Fruehling (Beitrag 4802532)
Ich lese nicht, daß Daniel irgendwas erwartet, im Gegenteil!

Er tut das, auch aus meiner Sicht, einzig Sinnvolle: Ergebnisoffen der Dinge harren, die da kommen werden oder eben nicht.

Das könnte, nein, das sollte man respektieren, denn es zeigt, wie erwachsen er ist. ;)

Schön, Du machst das , was was Du m.E. gut kannst, Diskussionen ablenken:) hu was kriegt man dafür?
|supergri

Daniel, die hatten 5 Jahre Zeit was konstruktives zu schaffen, was gibt's angeblich irgendwann ne Plastekarte
Wenn das Dein Ergebnis in 5 Jahren in einer Firma wäre#h
Ich mache das nicht (nur) an der Präsidenten fest, da steht ein Präsidium dahinter, was offenbar genau das Nichtstun wünscht, anders kann ich das m.M. nach nicht beurteilen

50er-Jäger 05.03.2018 08:47

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Seit jahren nix gemacht und jetzt vom Pressersprecher noch gute Töne, naja man will seinem Arbeitgeber schließlich nicht in Rücken fallen und solange man Kohle [Edit Mod] bekommt fürs nix tun ist doch alles Tutti....#q#q#q#q#q#q

Meefo 46 05.03.2018 09:20

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Moin .

Die folgen der Tradition:.....Aussitzen;#q

Fisherbandit1000 05.03.2018 09:34

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:



GB: Das ist aber keine Antwort auf die Frage. Wollen Sie tatsächlich behaupten, die Stimmung in den Mitgliedsverbänden sei gut?

OL: Es gibt immer welche, die Unzufriedenheit äußern. Andere sehen die positive Entwicklung.
Diese Antwort geht mir nicht aus dem Kopf! "Es gibt immer welche, die Unzufriedenheit äußern" hört sich für mich wie "die paar Querulanten" an und "Andere sehen die positive Entwicklung" wie "Die meisten würdigen unsere Arbeit". Ist man wirklich dieser Meinung oder ist meine Interpretation falsch? Ich denke der Mitgliederschwund spricht doch eine deutliche Sprache. Hätte die Antwort nicht heißen müssen "Ja, wir wissen das wir in der Vergangenheit vieles verkehrt und nicht im Sinne der Angler gemacht haben. Wir haben das erkannt und werden das in den kommenden Monaten mit positiver Arbeit für die Angler in diesem Land korrigieren und das Vertrauen der Angler in unseren Verband zurückgewinnen" Selbstkritik? Weiterhin Fehlanzeige! Solange man die eigenen Fehler nicht sieht, kann man den Kurs nicht ändern. Der DAFV scheint weiter von seiner Arbeit überzeugt zu sein und scheint gewillt, den Kurs trotz schwindender Mannschaft fortzusetzen und das gegen alle Widerstände.

Diesem Weg zolle ich Respekt- und der letzte macht dann das Licht aus!

wilhelm 05.03.2018 12:01

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Danielsu83, da wir zwei ja hier im fred ein paar mal unsere Unterschiedlichen Auffassungen kundgetan haben möchte ich abschließend anmerken das ich deine Sicht der Dinge akzeptieren muss , aber bitte dann tue das gleiche mit meiner Sicht der Dinge.

In diesem Sinne, auf eine Angelfreundliche Zukunft und Petri Heil
Wilhelm.#h

Brillendorsch 05.03.2018 15:44

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Nun hat Tibulski gestern sein zweites nichtssagendes Statement hier abgegeben. Heute ist Montag, also normale Arbeitszeit.
Und was kommt? >>> richtig, nichts.
Wo sind die in Aussicht gestellten "Positionen"?
Die vertreten die Position, dass wir einen maschinenlesbaren Ausweis brauchen:r

Dachfeger 05.03.2018 17:06

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Was hast du denn erwartet?? Ich nichts. Genau so ist es leider gekommen.

Jose 05.03.2018 17:33

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Brillendorsch (Beitrag 4802674)
Nun hat Tibulski gestern sein zweites nichtssagendes Statement hier abgegeben. Heute ist Montag, also normale Arbeitszeit.
Und was kommt? >>> richtig, nichts...

halte ich nicht für stichhaltig.
Tibulski ist vieilleicht kein five-day-work-people, ich im übrigen auch nicht, als selbständiger ist das nie so genau zu sagen, geschweige denn fünf tage von 8-16 und sa & so "gehört-vati-mir".
gibt noch andere lebensrealitäten.
mal bedenken und nicht so von der seite...

was er geschrieben hat bzw. eben nicht reicht doch für jeden schmäh :m

Ørret 05.03.2018 17:44

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
@tibulski......Wann bekommt der BV eigentlich mal ne Facebookpräsenz? Sowas gehört heutzutage ja wohl eigentlich zur Öffentlichkeitsarbeit dazu.

Naturliebhaber 05.03.2018 18:43

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Ørret (Beitrag 4802712)
@tibulski......Wann bekommt der BV eigentlich mal ne Facebookpräsenz? Sowas gehört heutzutage ja wohl eigentlich zur Öffentlichkeitsarbeit dazu.

Die haben gute Gründe, die nicht zu eröffnen. Schau mal auf die Facebook-Präsenz von Hendricks |wavey:

Danielsu83 05.03.2018 19:27

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Wilhelm,

da kann ich voll und ganz mitgehen!

Danke für den konstruktiven Austausch.

Mfg

Daniel

Fisherbandit1000 05.03.2018 19:43

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Ørret (Beitrag 4802712)
Wann bekommt der BV eigentlich mal ne Facebookpräsenz? Sowas gehört heutzutage ja wohl eigentlich zur Öffentlichkeitsarbeit dazu.

www.facebook.com/Anglerdemo/ ;)

Wollebre 05.03.2018 21:26

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
wer bisher nicht den Grips in der Birne hatte etwas zu verändern, wie wollen die gleichen Köpfe das jetzt machen?#q Kommt mir vor wie bei einer Partei wie die vor und nach der Wahl aufgetreten sind......
Wenn externe Spezialisten beauftragt werden kostet das mächtig Kohle. Darum den ganzen Haufen rausschmeißen (abwählen) und gegen kompetente Leute ersetzen.

Darum bedaurere ich es das so viele LV`s aus dem DAFV ausgetreten sind. Die hätten (obwohl schmollend Mitglied), für entsprechenden Druck sorgen und andere LV`s überzeugen können. Jetzt entscheiden nur noch die Abnicker LV`s wodurch sich nichts ändern wird. Selbst wenn nur noch ein LV im DAFV ist, wird der DAFV weiterhin als Vertreter der Angler/innen offiziell auftreten! Genau da ist der "Hund" begraben. Aber auch zwischen den ausgetretenen LV`s scheint es keine Einigkeit zu geben. Sind wohl zu viele die auf den Posten der Frau Dr. geil sind.....
Nur eine starke auftretende und wohl organisierte Opposition kann das Dilemma ändern. Da das nicht so ist, wird sich über einen längeren Zeitraum nichts ändern, und ich melde mich in keinem Angelverein wieder an wo von meiner Kohle der DAFV am Leben gehalten wird.#6

Ørret 05.03.2018 21:58

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Naturliebhaber (Beitrag 4802736)
Die haben gute Gründe, die nicht zu eröffnen. Schau mal auf die Facebook-Präsenz von Hendricks |wavey:

Richtig....trotzdem kein Grund sich zu drücken,tun andere LVs auch nicht. Hendricks, NABU oder so mancher Fischereiberband haben trotzdem ne Seite und stellen sich darin auch kritischen Tönen.
Gehört dazu....

angler1996 05.03.2018 22:06

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
passt gerade hier hin- vielleicht müssen wir zukünftig auf die Hendricks verzichten, scheint nicht mit dabei zu sein.
Da kann man dann nur mit 2 Händen winken:q

Peter_Piper 05.03.2018 22:32

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4801329)
"Zeitnahe Pressemitteilungen zu allen relevanten Themen"?
GF Seggelke hat selbst zugegeben, dass in der Öffentlichkeitsarbeit nix läuft, ausser über Homepage & Verbandszeitungen. Siehe: https://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=333576

Der Job eines Dachverbandes hat zwei Schwerpunkte:
1. Öffentlichkeitsarbeit
2. Lobbyismus
Alles andere ist Beiwerk.
Wann hat der DAFV in den letzten 5 Jahren bei diesen beiden Punkten geliefert?
Wann hast du im letzten Jahr bei Punkt 1 geliefert, Olaf?
Du bist sein knapp einem Jahr dort. In Vollzeit!
Was hast du denn gemacht all die Monate?
Die richtige Schriftart am PC eingestellt?

Kein Mensch will einen maschinenlesbaren Verbandsausweis. Für was denn bitte?
Soll ich den anlecken und in mein DAFV-Heftchen kleben wie all die bescheuerten, unsinnigen Marken?
Habt ihr den Vereinen mal erklärt, was das für ein Verwaltungsaufwand (+Kosten) bei Ein- & Austritten nach sich zieht?
Habt ihr selbst überhaupt eine Vorstellung davon?

Und welche Kritik nehmt ihr denn ernst?
Ihr nehmt die Landesverbände, eure Mitglieder, nicht ernst, wenn sie im Verband Forderungen stellen.
Ihr nehmt sie noch nicht mal ernst, wenn sie das Handtuch schmeißen.

Zitat: "Es gibt immer welche, die Unzufriedenheit äußern".
DAS ist eure Reaktion auf Kritik
Plus die Schnappatmung und das Gekeife von Frau Dr. im persönlichen Streitgespräch.

Hier kommt übrigens grad auch kein konkretes Wort zu Schneiderlöchners Kritik "verfehlte Personalpolitik".

Nur Vernebelungsgeschwafel.


...

DANKE!
Genau auf den Punkt gebracht,...
...der DAFV ist eine Farce par excellence. (wo ist der Kotzsmiley?)

Ørret 05.03.2018 22:40

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von angler1996 (Beitrag 4802807)
passt gerade hier hin- vielleicht müssen wir zukünftig auf die Hendricks verzichten, scheint nicht mit dabei zu sein.
Da kann man dann nur mit 2 Händen winken:q

Hab ich was verpasst? Woher hast denn das?

angler1996 05.03.2018 22:46

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Ørret (Beitrag 4802819)
Hab ich was verpasst? Woher hast denn das?

http://www.msn.com/de-de/nachrichten...dRI&ocid=ientp

|wavey:für Wahrheit übernehme ich keine Haftung:q

bombe20 05.03.2018 22:52

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Fruehling (Beitrag 4802532)
Er tut das, auch aus meiner Sicht, einzig Sinnvolle: Ergebnisoffen der Dinge harren, die da kommen werden oder eben nicht.

wie lange denn noch? mich kotzt es ehrlich gesagt an, einen klüngel mit zweckgebundenen geldern zu alimentieren und dafür keine leistung zu erhalten. wenn es schon die querverbindung MuP, R&R, DAFV, AB gibt, erwarte ich auch, dass sich hier etwas mehr regt als mitgliedskarte, webseite, zeitung und themen, welche nur der dafv als zukunftsträchtig erachtet.

Wollebre 05.03.2018 22:53

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
meint jemand das Fr. Doktor Leute einstellt die ihr gefährlich werden können??????????? Sie braucht halt nur Wasserträger.... Als alte Politikerin ist die so ausgebufft das die Leute ihr bei der Bewerbung aufs Glatteis gelaufen sind.
Um in den Sack zu hauen müssen die erst einen adequaten Job an der Hand haben, sonst Arbeitslosengeld.... Also weiterhin den Kopf ganz tief......

smithie 05.03.2018 23:05

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Wollebre (Beitrag 4802823)
meint jemand das Fr. Doktor Leute einstellt die ihr gefährlich werden können??????????? Sie braucht halt nur Wasserträger.... Als alte Politikerin ist die so ausgebufft das die Leute ihr bei der Bewerbung aufs Glatteis gelaufen sind.
Um in den Sack zu hauen müssen die erst einen adequaten Job an der Hand haben, sonst Arbeitslosengeld.... Also weiterhin den Kopf ganz tief......

Naja, nachdem die in dem Konstrukt DAFV angestellt sind, gibt's da ja sicherlich auch Weisungsbefugnisse... ich glaube nicht mal, dass es um's "gefährlich werden" geht. Das lässt sich auch per Arbeitsanweisung regeln.

Wenn's um Hr. Lindner als ÖA Angestellten geht, ist es doch praktisch, dass er sich gleichzeitig noch mit IT auskennt. Dann kann er sich diesem (mutmaßlich) internen Auftrag widmen.
Das hat auch seine Berechtigung, aber nicht um den Mitarbeiter ÖA einzuspannen...


Mich treibt neben der Frage die bombe schon schreibt (wie lange noch auf was warten?), eine weitere Frage um: was steckt hinter diesem Interview?
Mir kommt das nicht "koscher" in der Form vor, dass man doch als DAFV nicht der Meinung gewesen sein kann, mit den präsentierten Punkten einen Blumentopf zu gewinnen.
Stimmung ausloten?
Testballon wer wie tickt?
Aus der Reserve locken? aber für was?

Vielleicht reicht meine Phantasie aber auch nicht...... ;)

Wegberger 05.03.2018 23:10

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

aber jetzt mal Butter bei de Fische.

Wir schimpfen und bemängeln den Laden DAFV zurecht.

Aber was würde passieren, wenn von heute auf morgen die Genossen das Handtuch werfen - ok weniger Blödsinn |rolleyes

Aber wo sind denn die vernünpftigen Alternativen ?
Ich persönlich hatte auf NDS gehofft, dass aus diesem Leuchtturm ein Flächenbrand wird. Austritte sind gefolgt - aber eine Bundesinitative ?

Wo sind denn die Angel-Profi-Funktionäre, die mit einer anderen Agenda, mit unseren Wünschen und Hoffnungen den Hut in den Ring werfen ?

Sicher ist kein Bundesverband immer noch besser als dieser - aber eine wirkliche Alternative, die sich positioniert und agiert - sehe ich auch nicht.

Leider.

Und dies ist in meinen Augen genauso verwerflich, wie der Laden agiert, den wir diesen Thread zu verdanken haben.

Wollebre 05.03.2018 23:23

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
so ist es, es gibt keine organisierte Opposition. Alles was zu lesen war das alle am meckern sind. Nur so wir sich nichts ändern. Wenn dann dauert es Jahre bis der DAFV durch LV Austritte ausgehungert wird. Nur dann stehen ausreichend Schnacker zur Diskussion die sich um den Job kloppen......

bombe20 05.03.2018 23:29

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von smithie (Beitrag 4802826)
Vielleicht reicht meine Phantasie aber auch nicht.

herr lahme > mup > r&r > dafv

die rahmenbendingungen/voraussetzungen stimmten nicht mehr für eine verbadskritische berichterstattung.

Grünknochen 06.03.2018 06:51

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Nennen wir es mal gepflegtes Austrudeln. Im sog. angelpolitischen Teil kein wesentlicher Input mehr. Der noch verbleibende Restbestand wird von der im Verhältnis zur Gesamtuserzahl handverlesenen Schar der thematisch engagierten Schreiber abgearbeitet, bis diese keinen Bock mehr haben, sich zu beteiligen, weil eh keine Bewegung mehr drin ist. Und schon landet man bei bei einem Forum, in dem leidenschaftlich darüber diskutiert wird, ob Daiwa besser ist als Shimano ( um es mal sehr vereinfacht auszudrücken).
Im Übrigen finde ich es immer wieder faszinierend, zu beobachten, mit welcher Selbstverständlichkeit Leute, die in einer organisatorischen Verantwortung stehen, in einen Modus verfallen, in dem man mit vielen Worten eigentlich gar nichts sagt. Ich bin geneigt, von einem Automatismus zu sprechen.

Fisherbandit1000 06.03.2018 07:47

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Was sind eigentlich für den DAFV die Interessen der Angler im Jahre 2018, die es gilt gegenüber Politik, Behörden etc. zu vertreten?

GandRalf 06.03.2018 08:04

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Moin Grünknochen,

Bist du sicher, dass du im richtigen Thread gepostet hast?|kopfkrat

Windelwilli 06.03.2018 09:20

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von angler1996 (Beitrag 4802807)
passt gerade hier hin- vielleicht müssen wir zukünftig auf die Hendricks verzichten, scheint nicht mit dabei zu sein.
Da kann man dann nur mit 2 Händen winken:q

Mir reichen da durchaus auch die beiden Mittelfinger. :vik:

Ich hoffe nur, die nimmt ihren Staatssekretär dann auch mit...

Fisherbandit1000 06.03.2018 09:38

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Windelwilli (Beitrag 4802880)

Ich hoffe nur, die nimmt ihren Staatssekretär dann auch mit...

Vermutlich leider nicht. Zur Zeit - stand gestern - geht man in Berlin auch davon aus, dass Hendricks bleibt.

Aber auch wir hoffen noch...

Fischer am Inn 06.03.2018 09:50

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo

Zitat:

Zitat von Windelwilli (Beitrag 4802880)

Ich hoffe nur, die nimmt ihren Staatssekretär dann auch mit...


Wenn ich das recht in Erinnerung habe, dann ist das nicht ein parlamentarischer Staatssekretär sondern ein verbeamteter Staatssekretär.. d.h. er bleibt im Amt und ist der eigentliche Behördenchef bis er pensioniert wird.

Servus
Fischer am Inn

Grünknochen 06.03.2018 10:18

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von GandRalf (Beitrag 4802853)
Moin Grünknochen,

Bist du sicher, dass du im richtigen Thread gepostet hast?|kopfkrat


Aber so was von...

kati48268 06.03.2018 10:22

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Fischer am Inn (Beitrag 4802897)
sondern ein verbeamteter Staatssekretär..

Damit hast du recht.
Kommt dann natürlich auf den Minister an, ob sie ihn vorzeitig heim schicken.
Bei einem SPD-Minister unwahrscheinlich.
Und Flasbarth ist für uns Angler gefährlicher als Hendricks.

Zitat:

Zitat von Wollebre (Beitrag 4802798)
Jetzt entscheiden nur noch die Abnicker LV`s

Es gibt im DAFV noch ein, zwei den Anglern wohlwollende LVs, mit durchaus kritischen Persönlichkeiten an der Spitze.
Es haben ja nicht nur "Helden" den Bundesverband verlassen; siehe Schneiderlöchner.
Wir werden sehen, ob diese LVs noch versuchen was zu drehen oder auch noch gehen werden.

Zitat:

Zitat von Wegberger (Beitrag 4802827)
Aber wo sind denn die vernünpftigen Alternativen ?

Es gibt verschiedene Alternativen;

- die DFV-Variante ohne DAFV z.B. ist eine Alternative. Klar hat sie auch Nachteile, aber zumindest hat der DFV ein funktionierendes Lobbysystem in Bund & EU plus 2 richtig gute Leute an der Spitze.

- die "Sachsen-Achse" als Initiative ausgetretener LVs ist zumindest noch mal im Gespräch.

- andere ausgetretene LVs basteln an Ideen an einer Art neuer Bundesverband, mir ist nur eine näher bekannt, die ich für Spinnerei halte (hab keine Belege o.ä., darum möchte ich nix näheres dazu sagen)

- kein BV ist besser als dieser BV, das ist so, deswegen mache ich mit über Alternativen auch nicht so viel Kopf. Sie werden dann schon kommen.

GandRalf 06.03.2018 10:52

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Grünknochen (Beitrag 4802902)
Aber so was von...

Ich dachte, das Thema wäre besser bei den Threads zum "neuen Forum/betreiber" aufgehoben.
Aber wenn du wirklich die Verbände meinst...

RuhrfischerPG 06.03.2018 10:58

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Fisherbandit1000 (Beitrag 4802850)
Was sind eigentlich für den DAFV die Interessen der Angler im Jahre 2018, die es gilt gegenüber Politik, Behörden etc. zu vertreten?

Wohl die gleichen Highlights , die es bereits 2016 mit Klauen und Zähnen zu vertreten und zu verteidigen galt. [emoji849]

Bspw sowas hier:
https://www.anglerboard.de/board/sho...d.php?t=298372

Müsste ja immer noch "Richtungsweisend" sein,oder wurde dieser Mist seitens des DAFV etwa jemals offiziell dementiert?

Wenn man also mal die letzten Jahre Revue passieren lässt,würde es mich sehr wundern, wenn die Dauerbevormunder plötzlich den 180°Richtungswechsel zu Dienstleistern im Sinne Pro Angler hinbekommen würden.

@GandRalf
Grünknochen hat da so eine Befürchtung, die nicht ganz von der Hand zu weisen ist.

GandRalf 06.03.2018 11:41

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Also, ich will da jetzt eigentlich nicht 1+1 zusammenzählen...#d

Aber das wäre.....#c

Brillendorsch 06.03.2018 14:43

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ich glaube schon sicher, dass Tibulski von den über 20 Seiten hier nichts gelesen hat, schon gar nicht die Kritik.

Da stellt sich mir die Frage: >> wie kann man nur so blöö.... sein und die sich hier gebotenen Chancen dermaßen in den Sand zu setzen.

Im Ergebnis hat der Verband jetzt noch weniger Befürworter bei den Anglern.

tomsen83 06.03.2018 15:00

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:


Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiterentwickeln wollen.
Habt ihr gar nicht...

anglermeister17 06.03.2018 15:38

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hr Lindner, bei allem gebührenden Respekt, aber ich habe ein paar Zeilen gelesen- das was ich las- hat mir schon gereicht- warum? Weil augenscheinlich alles, was Sie sagten, gelogen ist! Mehr Hohn, Spott ggü der "hoffenden Anglerschaft" und Falschangaben in so wenige Sätze gepackt geht kaum, meinen "Respekt"!

anglermeister17 06.03.2018 15:39

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
@tomsen83: exakt DAS dachte ich auch als Erstes schon beim Überfliegen der Überschrift der Artikels!

RuhrfischerPG 06.03.2018 15:46

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Brillendorsch (Beitrag 4802985)

Da stellt sich mir die Frage: >> wie kann man nur so blöö.... sein und die sich hier gebotenen Chancen dermaßen in den Sand zu setzen.

Was wir als angebotene Chance sehen, interpretieren nicht wenige Verbands-
akteure als Gefahr für die bestehenden Strukturen samt ihrer Hinterzimmerpolitik, Kuscheln mit Angelgegnern,schlampiger Lobbypolitik und anderen "Errungenschaften" dieses VDSF 2.0.

smithie 06.03.2018 16:01

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Brillendorsch (Beitrag 4802985)
Ich glaube schon sicher, dass Tibulski von den über 20 Seiten hier nichts gelesen hat, schon gar nicht die Kritik.

Da stellt sich mir die Frage: >> wie kann man nur so blöö.... sein und die sich hier gebotenen Chancen dermaßen in den Sand zu setzen.

Im Ergebnis hat der Verband jetzt noch weniger Befürworter bei den Anglern.

Ein Unterschied ist dabei schon festzustellen: das ist ein offizielles DAFV Interview, im Gegensatz zu Thomas' "Recherchiererei".

Das macht es insgesamt nicht besser, dürfte aber beim Durchlesen dem ein oder anderen Beführworter (noch) mehr zu denken geben, als Infos "vom Terrier"... :q

Jose 06.03.2018 16:19

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von smithie (Beitrag 4803009)
Ein Unterschied ist dabei schon festzustellen: das ist ein offizielles DAFV Interview, im Gegensatz zu Thomas' "Recherchiererei".

Das macht es insgesamt nicht besser, dürfte aber beim Durchlesen dem ein oder anderen Beführworter (noch) mehr zu denken geben, als Infos "vom Terrier"... :q

"Recherchiererei" gefällt mir gar nicht - weil es die arbeit von Thomas nicht würdigt, eher...

festzustellen bleibt, das ist ein offizielles DAFV-interview, das kommentarlos von "der redaktion" eingefügt wurde, sieht sehr nach vertragserfüllung aus, sozusagen rute&rolle rückwärts.

Brillendorsch 06.03.2018 16:23

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
"festzustellen bleibt, das ist ein offizielles DAFV-interview, das kommentarlos von "der redaktion" eingefügt wurde, sieht sehr nach vertragserfüllung aus, sozusagen rute&rolle rückwärts."

Das werter Jose,, macht mir auch ziemlich Bauchweh

Brillendorsch 06.03.2018 16:37

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von smithie (Beitrag 4803009)
Ein Unterschied ist dabei schon festzustellen: das ist ein offizielles DAFV Interview, im Gegensatz zu Thomas' "Recherchiererei".

Das macht es insgesamt nicht besser, dürfte aber beim Durchlesen dem ein oder anderen Beführworter (noch) mehr zu denken geben, als Infos "vom Terrier"... :q

Davon ab, Thomas Recherchen waren immer hieb und stichfest,
was er brachte war immer sehr gut recherchiert und verifiziert.

Einzig seine Terrierart kam nicht bei jedem gut an.

Jose 06.03.2018 16:49

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Brillendorsch (Beitrag 4803020)
...Einzig seine Terrierart kam nicht bei jedem gut an.


gibt eben seelchen,
ich zitier mal wikipedia

"Terrier ist die Bezeichnung für verschiedene vorwiegend kleine bis mittelgroße Hunderassen. Terrier waren ursprünglich Jagdhunde, die dazu gezüchtet wurden, Fuchs und Dachs aus ihrem unterirdischen Bau zu treiben."



und das hat der Thomas gut gemacht.
und so auch das AB zu dem top-anglerforum in D, wo was los war (!)

smithie 06.03.2018 16:56

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Man hätte mich auch ohne Wort Klauberei richtig verstehen können...

Jose 06.03.2018 17:09

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von smithie (Beitrag 4803026)
Man hätte mich auch ohne Wort Klauberei richtig verstehen können...

hab ich :m

Sten Hagelvoll 06.03.2018 17:21

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von smithie (Beitrag 4803009)
Ein Unterschied ist dabei schon festzustellen: das ist ein offizielles DAFV Interview, im Gegensatz zu Thomas' "Recherchiererei".


Ich lese die "Recherchiererei" hier keineswegs negativ konnotiert sondern verstehe das so, das Schmidtchen damit meint, dass das redaktionell nicht aufgearbeitete Interview auch völlig unkommentiert absolut ausreicht, um jedem vor Augen zu führen, wie sehr da nach wie vor dilletiert wird!

Kochtopf 06.03.2018 17:22

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Jose (Beitrag 4803023)
gibt eben seelchen,
ich zitier mal wikipedia

"Terrier ist die Bezeichnung für verschiedene vorwiegend kleine bis mittelgroße Hunderassen. Terrier waren ursprünglich Jagdhunde, die dazu gezüchtet wurden, Fuchs und Dachs aus ihrem unterirdischen Bau zu treiben."



und das hat der Thomas gut gemacht.
und so auch das AB zu dem top-anglerforum in D, wo was los war (!)

Fucks und dachs sind jetzt erst aus dem Loch gekrochen und wurden durch ihren Aasgeruch ungehend erkannt und vertrieben wenn ich sehe wie viele Erläuterungen es von verbandsseite noch gab ;)

Toni_1962 06.03.2018 18:42

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von tibulski (Beitrag 4801456)

Ich bin auch gerne bereit, nach und nach zu den einzelnen Punkten ein wenig mehr Hintergrundinformationen zu geben und mich interessiert natürlich auch eure Meinung dazu.

Aber ich habe leider gleich einen Termin ... also heute leider nicht mehr.

LG,

Olaf

Servus Olaf,
bezugnehmend auf dein Posting vom Freitag lass mich Verständis ausdrücken, dass du noch nichts, der Termin dürfte wohl vorüber sein, geäußerst hast.

Als hauptamlicher Pressesprecher muss man nicht zwingend die Situation erkennen, Öffentlichkeitsarbeit zu machen; dies trifft auf Werktage wie auch den Sonntag zu.

Montags muss man besonnen angehen lassen, Öffentlichkeitsarbeiter, ich darf doch Arbeit unterstellen, beginnen den Tag dann am Besten, wenn er stabilisiert ist, der Tag, also so um 9:30 Uhr; konzentriert die Zeitung lesen und sich auf das Vormittagsmeeting vorzubereiten, topic: Mitgliedsausweis; nach dem Mittagsessen dann Informationen sammeln wie eine website aussieht, denn heute am Dienstag tagte sicherlich die Arbeistgruppe, 2 hauptamtliche Mitarbeiter, wie könnte die website des Verbandes aussehen, und morgen Mittwoch? Gedanken sammeln wie man dann die ersten Erfolge, Erfolg darf man ruhig nennen, wenn schon ein Arbeitspapier vorliegt, was einen Mitgliedsausweis maschinenlesbar macht, also nicht die Umsetzung, sondern der Gedanke daran, dass man das im Auge behält wegen der hohen Priorität, .. also den Gedanken sammln, wie man den Erfolg der ersten Schritte in die Verbandszeitschrift setzt; Und damit ist ja Öffentlichkeitsarbeit schon erfolgt, erfolgen bedeutet im Wortsinn also einen Erfolg und Erfolg, ich wiederhole mich, liegt schon vor, wenn man ein Arbeitspapier vorlegen kann, dass beinhaltet, dass man etwas im Auge behält, wegen der Priorität.

Ich habe Verständnis Olaf |wavey:

Jose 06.03.2018 18:46

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
pöhser Toni :m

JottU 06.03.2018 19:02

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Da hast wohl was überlesen @Toni_1962

http://www.anglerboard.de/board/show...&postcount=178

Toni_1962 06.03.2018 19:18

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Tatsächlich, ist mir entgangen ... wie konnte nur, sind ja in diesem mir entgangenem Posting in erkennbarer Priorität auf die vorgebrachten Kritikpunkte eingegangen worden ... Verbandsausweis, Verbandszeitschrift, neuen website, neue IT-Ssteme ... sind die wichtigesten Kritikpunkte zur Vertretung der Anglerschaft umfassend beantwortet oder kommt noch was? soll ich scrollen?

JottU 06.03.2018 19:28

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Scrollen kannst du dir sparen. Alles was für den Verband wichtig ist hat er wohl geäußert.

Toni_1962 06.03.2018 19:31

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Na also, dann habe ich doch nichts überlesen im Sinne meines Postings.

RuhrfischerPG 06.03.2018 20:13

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Da kommen(drohen?)bestimmt noch weitere Bahnbrechende Prioritätenschlager für die darauf seit Jahren gequält wartende Anglerseele..

DAFV Ehrennadeln/Logopins aus dem 3D Drucker.

Den (einzeiligen)"So verteidigt dich der DAFV vor Peta" Ratgeber?

Für ca. 2025 den DAFV Natura 2000 Gebiete Reiseführer.."Auf den Spuren beliebter Angelreviere von einst"

Dazu ergänzend :

Mit dem DAVF Plastikausweis 10% Rabatt auf eine geführte 2 Tages "Tour des Leidens".

Fisherbandit1000 06.03.2018 20:24

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von JottU (Beitrag 4803059)
Da hast wohl was überlesen @Toni_1962

http://www.anglerboard.de/board/show...&postcount=178

Musstest Du mir das noch einmal vor Augen führen? |bigeyes

Jose 06.03.2018 20:30

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
kein fleißkärtchen, aber so siehts nun mal aus:
Wer hat geschrieben? Beiträge: 303
Benutzername Beiträge kati48268 28 Danielsu83 23 Wegberger 22 bombe20 19 RuhrfischerPG 16 Toni_1962 14 Kochtopf 13 Brillendorsch 11 Jose 11 Fisherbandit1000 10 wilhelm 10 smithie 9 bastido 9 Sten Hagelvoll 7 Ørret 6 Forelle2000 5 Georg Baumann 5 tibulski 4 angler1996 4 raubangler 4 Windelwilli 3 Wollebre 3 Naturliebhaber 3 Testudo 3 GandRalf 3 gründler 2 Hezaru 2 Deep Down 2 mefofänger 2 ulli1958m 2 Lommel 2 JottU 2 Christian.Siegler 2 Pep63 2 anglermeister17 2 tomsen83 2 Taxidermist 2 Meefo 46 2 daci7 2 Grünknochen 2 cyprinusbarbus 1 exil-dithschi 1 Alex76 1 Peter_Piper 1 Minimax 1 Fantastic Fishing 1 50er-Jäger 1 Double2004 1 Fruehling 1 u-see fischer 1 Louis Bleriot 1 lipan 1 MarkusZ 1 dieteraalland 1 E4tSleepGoFishing 1 Moringotho 1 willmalwassagen 1 Brutzlaff 1 Dachfeger 1 Gerris 1 Dennis Knoll 1 Leech 1 Bitti2 1 Heidechopper 1 Fischer am Inn 1 porbeagle 1 Zander Jonny 1 Vanner 1


tibulski 4 points von 303

war haddedaddedu besser :m

kati48268 06.03.2018 20:45

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Jose (Beitrag 4803014)
... das ist ein offizielles DAFV-interview, das kommentarlos von "der redaktion" eingefügt wurde, sieht sehr nach vertragserfüllung aus,

Soweit möchte ich nicht gehen.
Trotzdem ist es ziemlich erstaunlich
und für uns ABler völlig ungewohnt hier ein

Zitat:

Zitat von Sten Hagelvoll (Beitrag 4803031)
redaktionell nicht aufgearbeitetes Interview & auch völlig unkommentiert

vorzufinden.

Zunächst war ich ja beeindruckt von dem Aufschlag; ab dem 1.3. ist R&R hier 'voll' drin und schon kommt so ein Knaller wie das Schneiderlöchner Interview.
Das Thema war noch gar nicht ausgeschlachtet, da folgt direkt am 2ten die DAFV-Nummer, die sich aber eher wie eine ***vorlage der Präsine als denn als Interview darstellt.

Aber alles ohne jeden Kommentar, ohne Erklärung warum und wann und wieso...

Für eine Zeitung ist sowas normal, man blättert um, findet einen Text und danach kommt was anders.
Ein Forum funktioniert eigentlich anders; auch redaktionell.

Liebe neue Redaktion,
lüftet doch mal ein paar Hintergründe.
- Habt ihr Schneiderlöchner angesprochen oder er euch?
- Der Austritt war ja nun nicht mehr brandneu, warum geschah das genau jetzt, wenn ihr der Akteur gewesen seid, und hat Schneiderlöchli begründet, warum er gern ein Satement abgeben würde, in dem Fall, dass die Initiative von ihm kam.
- Habt ihr im Anschluss den DAFV angesprochen oder war es andersrum? Falls Letzteres, woher wussten die denn so schnell von der Saarprinz-Abrechnung?
- Was war eure Intention das so zu bringen?
- Wieso überhaupt kein redaktioneller Kommentar zu beidem, keine Aufarbeitung, kein Nachgang?
- Was ist euer Resümee?
Inhaltlich zu den Themen,
der Umsetzung hier im Board,
und der anschließenden Balgerei, die wir in unserem kl. gallischen Internetdorf zu jedem verfügbaren Anlass machen?
- Seid ihr an ähnlichen Geschichten dran, wird dieser Stil beibehalten?
- ...

So viele Fragen...
und jetzt nicht meckern, IHR habt uns gekauft, die pöööhse Katze im Sack sozusagen |supergri

Wegberger 06.03.2018 20:49

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo kati,

Zitat:

Zitat:
Zitat von Wegberger https://www.anglerboard.de/board/ima...s/viewpost.gif
Aber wo sind denn die vernünpftigen Alternativen ?

Es gibt verschiedene Alternativen;

- die DFV-Variante ohne DAFV z.B. ist eine Alternative. Klar hat sie auch Nachteile, aber zumindest hat der DFV ein funktionierendes Lobbysystem in Bund & EU plus 2 richtig gute Leute an der Spitze.

- die "Sachsen-Achse" als Initiative ausgetretener LVs ist zumindest noch mal im Gespräch.

- andere ausgetretene LVs basteln an Ideen an einer Art neuer Bundesverband, mir ist nur eine näher bekannt, die ich für Spinnerei halte (hab keine Belege o.ä., darum möchte ich nix näheres dazu sagen)

- kein BV ist besser als dieser BV, das ist so, deswegen mache ich mit über Alternativen auch nicht so viel Kopf. Sie werden dann schon kommen. __________________
aber das ist doch genau der Schwachpunkt der Opposition. Wie kann man bastel und basteln und überlegen und im Gespräch sein .... aber faktisch den DAFV den Karren immer und immer wieder in den Gräben setzen zu lassen um ihn dann auch noch anzuzünden?

Nach Jahren DAFV kommt auch langsam die Opposition in Erklärungsnot !

Ossipeter 06.03.2018 20:50

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
na da bin ich ja mal gespannt, was da kommt? @ Kati danke dir!

tibulski 06.03.2018 22:20

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

ich will nur sagen, dass ich natürlich alle Eure Beiträge gelesen habe.

Ich nehm das mit und wir werde das am Wochenende intern thematisieren. Melde mich dann.

LG,

Olaf

Wegberger 06.03.2018 22:42

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Olaf,

nein -> nicht thematisieren sondern verstehen !!!!!!!!!!!!!!

Einfach nur anfangen zu verstehen ...das wäre doch mal ein Anfang. Und kommt von euren internen Ross runter .... das ist das was in der heutigen vernetzen Welt .... ein NoGo ist ...jedenfalls in eurer präkeren Lage. (Wurde hier oft genug bewiesen)

Ihr verballert Geld für Nonsens ohne Ende ..... wisst aber, das ihr die Basis der Angler längst seit Jahren abgehängt habt. Habt doch mal den Mut, nicht die LV zu fragen .... sondern eure Brötchengeber .... die Basis .... was Angeln 2020 für die Angler bedeutet.

gründler 06.03.2018 23:11

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Als Angler bist du nicht die Basis des BV's.


Bundesverband
Landesverband
Bezirke
Angelvereine
Angler


Der BV ist ein NATURSCHUTZVERBAND der die Inter.seiner Mitglieder,in diesem falle die LV's vertritt.

Da aber alle LV's verschiedene Ansichten zum thema Angeln haben,geht es schon da los das man nie mit einer Stimme usw......



#h

Wegberger 06.03.2018 23:14

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Gründler,

ja und ich dachte das ich das klar gestellt hätte. Wen sie Mut hätten, würden die den Ebenenschleim übergehen und die Angler befragen.

Nichts ist abträglicher für die Wahrheit als zwei Berichtsebenen. Das wissen alle Profis.

Wegberger 06.03.2018 23:24

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

oh Olaf wollte jetzt 10 min antworten .... und hat sich dann ausgelogt. Präsine war wohl nicht erreichbar oder er wäre eingeknickt.

tibulski 06.03.2018 23:40

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Wegberger,

ich verstehe die Kritik. Ich hab auch kein Ross auf dem ich sitze. Verbandsarbeit zu machen ist viel schwerer, als über Verbandsarbeit zu reden. Das ist nicht böse gemeint und ich will mich auch nicht beschweren. Ich habe das selbst und gerne so gewählt.

Da wurde über Jahre in den eigenen Reihen soviel Porzellan zerschlagen. Ich habe das Gefühl, dass wir eigentlich echt andere Probleme haben, als uns gegenseitig zu bekämpfen. Dazu müssen natürlich alle Seiten einen Schritt aufeinander zugehen.

Mal sehen was geht ... bin jetzt aber raus, habe morgen früh hier in Bonn im Ministerum einen Termin um die Interessen der Angler auf Bundesebene zu vertreten. In diesem Sinne.

LG,

Olaf

Testudo 06.03.2018 23:45

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Wegberger, du erwartest von einem Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit spontane Taten, wirfst ihm die Missetaten und Verfehlungen der Letzten Jahre vor, für die er weder früher noch heute verantwortlich ist und wunderst dich, wenn er nicht antwortet?

Bei aller berechtigter Kritik, ich bin erstaunt, das hier überhaupt jemand masochistisch genug ist, den Kopf aus der Deckung zu nehmen.

Die Lösungsansätze sind oft um so leichter gefunden, je weniger Sachzwänge und Gegebenheiten die Entscheidungsfindung unnötig erschweren.:q

Wegberger 07.03.2018 00:00

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Olaf,

Zitat:

Hallo Wegberger,.................
Mal sehen was geht ... bin jetzt aber raus, habe morgen früh hier in Bonn im Ministerum einen Termin um die Interessen der Angler auf Bundesebene zu vertreten. In diesem Sinne.
Interessen der Angler oder der Funktionäre der Angler ???????
In Bonn bin ich auch häufig |supergri

Wegberger 07.03.2018 00:17

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Testudo,

er hat mir geantwortet .... und mich auch damit überrascht.

Und das Statement finde ich schonmal ein Anfang.... auf die Betroffenheit einer Verbandsperson.

Das ist schon 1000x besser als das Interview,

Ørret 07.03.2018 07:17

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
http://www.dafv.de/index.php/home/na...resfischertage

Da steht's geschrieben wie die Vorstellung beim BV ist, wie sich der Verband weiter einwickeln soll....
Gefangene Fische ausschließlich als Nahrungsmittel...

Fisherbandit1000 07.03.2018 07:55

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Ørret (Beitrag 4803167)
http://www.dafv.de/index.php/home/na...resfischertage

Da steht's geschrieben wie die Vorstellung beim BV ist, wie sich der Verband weiter einwickeln soll....
Gefangene Fische ausschließlich als Nahrungsmittel...

Da nehme ich den DAFV mal in Schutz! Die Fische werden von den Anglern für die Wertung behalten und können somit nicht zurückgesetzt werden. In dem Fall finde ich die Verwertung als Nahrungsmittel folgerichtig. Es soll Veranstaltungen (nicht zwingend vom DAFV!) gegeben haben, wo die Fische nach der Wertung über Bord gingen. Das wird aber von den Kutterkapitänen nicht geduldet, somit ist der Hinweis sicherlich angebracht. Genauso wie in die Mülltonne kloppen finde ich einfach nur ätzend. Schlimm finde ich auch, dass dieser Hinweis überhaupt notwendig ist...

Ich bin auf Olaf seine Antworten echt gespannt. Mal gucken, ob er alle Fragen und Kritikpunkte wie angekündigt am kommenden Wochenende beantwortet...

Ørret 07.03.2018 08:15

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
So gesehen hast du natürlich Recht Lars...

tomsen83 07.03.2018 08:15

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von tibulski (Beitrag 4803134)
Hallo Wegberger,

ich verstehe die Kritik. Ich hab auch kein Ross auf dem ich sitze. Verbandsarbeit zu machen ist viel schwerer, als über Verbandsarbeit zu reden. Das ist nicht böse gemeint und ich will mich auch nicht beschweren. Ich habe das selbst und gerne so gewählt.

Da wurde über Jahre in den eigenen Reihen soviel Porzellan zerschlagen. Ich habe das Gefühl, dass wir eigentlich echt andere Probleme haben, als uns gegenseitig zu bekämpfen. Dazu müssen natürlich alle Seiten einen Schritt aufeinander zugehen.

Mal sehen was geht ... bin jetzt aber raus, habe morgen früh hier in Bonn im Ministerum einen Termin um die Interessen der Angler auf Bundesebene zu vertreten. In diesem Sinne.

LG,

Olaf

ich beneide dich bestimmt nicht um den Job....ihr habt soviel Gestaltungspotential was die Ziele des Angelns angeht. Warum kriegt ihr es nicht gebacken (ich habs vorne schonmal irgendwo geschrieben) ein vernünftiges, strategisches Zielbild für das Angeln in Deutschland zu formulieren? Das man darüber dann diskutieren muss ist klar, aber überhaupt erstmal eine Diskussionsgrundlage zu schaffen wäre doch der wesentliche Schritt!

Ich schüttel mir mal was aus dem Ärmel (ins unreine formuliert):

Die Vision des DAFV als Vertretung der Anglerinnen und Angler, Verbände und Vereine ist es, das Angeln als Kulturgut und sinnstiftende Freizeitbeschäftigung von Millionen Menschen in Deutschland aktiv zu fördern. Dabei wollen wir die Kompetenzen der Anglerschaft in Fragen des Natur- und Umweltschutzes, der Forschung und Wissenschaft sowie der Jugendarbeit aktiv in den gesellschaftlichen Diskurs einbringen und die Nutzung der Natur durch den Menschen sinnvoll ermöglichen.

Strategisches Ziel 1:
Ein strategisches Ziel ist es, dass Angeln als Kulturgut in der Gesellschaft anerkannt bleibt. Insbesondere die Förderung der sozialen Komponente im Rahmen des Miteinanders unterschiedlichster sozialer Schichten bei der Ausübung unseres gemeinsames Hobbys soll dabei im Vordergrund stehen.

Handlungsfelder im Strategischen Ziel:
- aktive Förderung von Veranstaltungen (Jugend, Schwerbeschädigte, alle Angler)
- Inklusion aller Bevölkerungsgruppen
- ....
Maßnahmen zur Erreichung des strategischen Ziels:
- Der DAFV organisiert als Dachverband in 2019 mehrere Gemeinschaftsfischen für Schwerbeschädigte Anglerinnen und Angler sowie deren Angehörige mit Rahmenprogramm und aktiver Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
- Der DAFV ist Schirmherr für mehrere Jugendveranstaltungen
- Der DAFV erarbeitet ein Konzept zum Thema "Integration durch Angeln" (könnte nen politischer Knaller sein;))
-...

Strategisches Ziel 2:
Ein strategisches Ziel ist die aktive Gestaltung der natur- und umweltschutzrechtlichen Rahmenbedingungen und Gesetzgebungen zur Förderung des Angelns für alle Interessierten Bürgerinnen und Bürger.
Handlungsfelder im Strategischen Ziel:
- aktive Beteiligung an Gesetzgebungsverfahren
- Niedrigschwelligkeit des Angelns fördern
- Naturschutz durch Nutzung
-...
Maßnahmen zur Erreichung des strategischen Ziels:
- der DAFV unterstützt ab sofort aktiv und fianziell die Klage der Organisation Anglerdemo
- Der DAFV legt ein Konzept für die bundesweite Vereinheitlichung der Zugangsregelungen (Fischereischein, Altersgrenzen etc.) für das Angeln bis Ende 2018 vor
-...

Strategisches Ziel 3:
Der DAFV arbeitet mit den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln der Mitglieder transparent, wirtschaftlich und effizient.
Handlungsfelder im Strategischen Ziel:
- Digitalisierung
- interne Kommunikation
- usw. usw. usw.

Das kann man alles nach Belieben ergänzen und weiterführen. Ganz normale Herangehensweise zum Schaffen einer langfristigen und ggü. den Mitgliedern abrechenbaren Strategie
Sowas erwarte ich als absolute Grundlagenarbeit!!! Derzeit gibts auf der Homepage oder sonstwo nichts dergleichen. Jetzt wahllos mit Maßnahmen um sich zu werfen (Zeitschrift, Ausweis etc.) ohne ein strategisches Konzept zur Einordnung dieser Maßnahmen zu haben ist sinnloser Aktionismus.
(Tschulligung, wollte nicht schreien....)

Ich behaupte mal, dass ich euch so eine Diskussionsgrundlage in zwei bis drei Tagen ausformuliert und präsentationsbereit mit schönen bunten Bildchen fertig machen könnte ohne Ahnung von euren internen Strukturen und Prozessen zu haben.

Dass das dann natürlich inhaltlich diskutiert und angepasst wird ist doch klar. Man muss doch nur bei den strategischen Zielen Einigkeit herstellen. Die konkreten Diskussionen fangen dann bei der Maßnahmenebene (z.B. C+R, Abschaffung Fischereischein usw.) an.



Bitte kommt doch einfach mal mit sowas um die Ecke

smithie 07.03.2018 08:22

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von tibulski (Beitrag 4803134)
Mal sehen was geht ... bin jetzt aber raus, habe morgen früh hier in Bonn im Ministerum einen Termin um die Interessen der Angler auf Bundesebene zu vertreten.

2 Sachen dazu:

1) Bitte macht euch bewusst und tretet so auf, dass ihr die Interessen der euch (verbliebenen) angeschlossenen (organisierten) Angler vertretet. Aber bei Leibe nicht "der Angler".

2) Das ist schön, dass Du dort Interessen vertrittst.
Woher willst Du wissen, dass es die Interessen der (organisierten) Angler sind? (und bitte keine Delegierten/LV Argumente - ich meine die Leute, die den DAFV schlussendlich bezahlen)
Welche Positionen vertrittst Du denn dort? Oder ist das ein Thema für "intern am Wochenende"?


Es ist mir unbegreiflich, warum man ein dermaßene Angst davor hat, öffentlich Position zu beziehen - es sei denn, es liegt an meiner Position selbst.
Dann aber generell "gute Nacht"!

Rheinangler 07.03.2018 09:38

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat von tibulski:
Mal sehen was geht ... bin jetzt aber raus, habe morgen früh hier in Bonn im Ministerum einen Termin um die Interessen der Angler auf Bundesebene zu vertreten.



Ich verstehe mittlerweile, dass der Karren vor allem durch Vorturner, die nicht das geringste mit dem "Angeln an sich" zu tun haben, tief in den Dreck gefahren wurde.

Ich wage zu behaupten, dass Verbandspräsidentin noch nie eine Angelrute in der Hand hatte bzw. dieses Hobby aktiv betreibt / betrieben hat.

Insofern ist sie für mich von vorn herein für diesen Job keine optimale Besetzung. Es sei denn, Sie ist eine kraftvolle, kompromisslose Streiterin für dieses Hobby mit guten Kontakten zu Politik und Presse und nicht völlig beratungsresistent.

Das ist aber offensichtlich nicht der Fall, wie schon mehrfach erkennbar war und ist. Der Fisch stinkt hier also vor allem am Kopf.... Ich erkenne hier große Ähnlichkeit mit politischen Strukturen, wo auch Ministerien nach persönlicher Zuneigung / Vitamin B und nicht nach Eignung vergeben werden.

Wenn es unser Verband schafft, dass endlich echte Fachleute die Ideengeber sind, und die aktuellen Vorturner einfach mal zur richtigen Zeit Ihren ahnungslosen Mund halten, wären wir schon ein ganzes Stück weiter. Besser noch - es finden sich wortgewandte Vorturner mit echtem Fachwissen um den Angelsport. Das würde auch die Unterverbände und Vereine mitreißen.

Denn das "Angeln an sich" ist doch das, worum es der Basis geht.

Also Angeln in seiner ursprünglichen Form, wie viele von uns es noch als Jugendliche in den 80ziger Jahren genießen durften.

Irgendwann ging es dann los: lebender Köfi verboten, Setzkescher verboten, Wettkämpfe verboten, Schutzgebiet für Gänse, Schutzgebiet für andere Federviecher, usw., usw., usw.....

Von "UNSEREM" Verband erwarte ich eigentlich nicht viel.

Ich persönlich möchte nicht noch weitere Verbote und Einschränkungen hinnehmen müssen und unser Hobby wieder ins rechte Licht gerückt wissen. Bestehende Verbote und Einschränkungen müssen auf Sinnhaftigkeit hinterfragt werden und ggfls. um deren Aufhebung gekämpft werden.


Stillstand und Duldung der aktuellen Gemengelage ist Rückschritt - die Angelgegner sind rastlos und werden permanent an unseren Interessen sägen.

Unser Verband muss endlich aus der Sünderecke rauskommen, wir brauchen nicht den Bückling vor den ganzen Öko - Fanatikern und fehlgeleiteten, lobbyorientierten Politiker(-innen) zu machen.


Die Angler und Angelvereine sind in Deutschland im Bereich Naturschutz ganz weit vorne.

Das muss hervorgehoben werden. Wiederansiedlung von Fischarten, Gewässerreinigung, etc.. Wir machen soviel Gutes - in der Öffentlichkeit versucht man uns aber immer als tumbe Trophäenjäger und Fischmörder hinzustellen.

Zum Dank für unsere Tätigkeiten zum Wohle der Natur werden wir immer mehr aus der Natur rausgedrängt. Schutzgebiete wo man hinschaut. Die schönsten Angelplätze dürfen plötzlich nicht mehr aufgesucht werden - wegen völlig irrsinniger EU - Regularien und Willkür. Aalfangverbote - ohne Besatzmaßnahmen durch Angler wäre der Fisch lange weg.

Wie konnte es soweit kommen, dass ein Angler sich strafbar dafür macht, wenn er voller Stolz nach Fang eines großen Fisches diesen dann fotografiert und wieder unversehrt in sein Element entlässt???? Was soll sowas?

Wir sind in Deutschland nicht nur Fussballweltmeister sondern auch Weltmeister im erfinden neuer Verbote und Beschränkungen. ES REICHT - NEIN ES IST SCHON ZUVIEL!!!

Ich erwarte von unserem Verband, dass er solchen Schwachsinnsregelungen vehement entgegentritt und zumindest akzeptable Kompromisse aushandelt.

Z.B. Schutzgebiet für Gänse am Rheinufer ist i.O., aber es muss ein Zugangskorridor und ein Uferbetretungsrecht für Angler erhalten bleiben. Die Gänse waren schon immer da - auch mit Anglern am Gewässer. Plötzlich stören die Angler und dürfen nicht mehr ran - für mich nicht nachvollziehbar und Willkür.

Z.B. Wieso wird der Kormoranschutz in Deutschland mit so einer Inbrunst betrieben? Weil die Viecher sichtbar sind, lautstarke Interessenvertreter haben und Fische eben nicht. Der Schaden der durch diesen gut gemeinten - aber völlig überzogenen - Schutz entsteht ist aber riesig. Nicht nur wirtschaftlich sondern auch ökologisch. Wir Angler werden so dargestellt, als wären wir gegen Kormorane, weil wir in einem Interessenkonflikt mit den Fischräubern stehen. Das ist aber Käse und lediglich ein Randthema - es geht um weit mehr. Die Viecher vernichten ganze Fischbestände - unbemerkt, weil unter Wasser.

Auch wenn ich schrieb, dass ich nicht viel von unserem Verband erwarte, so ist doch klar, dass es im Detail schon eine Menge an Arbeit ist - gerade wenn man in die regionalen Probleme einsteigt.

Das zeigt die Komplexität des ganzen Problems noch deutlicher - es ist letztlich nicht nur der Oberverband, der hier versagt. Auch die kleinen Verästelungen auf regionaler Ebene sind von dem Bückling- und Sündersyndrom befallen....

Wir Angler (incl. der Vereine, Verbände etc.) müssen insgesamt wieder selbstbewusster und mehr auf unsere eigenen Interessen konzentriert auftreten. Reicht man den "Gegenspielern" den kleinen Finger, wird der ganze Arm abgerissen.

Gruss

Stefan

Toni_1962 07.03.2018 17:02

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von tibulski (Beitrag 4803134)
Verbandsarbeit zu machen ist viel schwerer, als über Verbandsarbeit zu reden.


Mal sehen was geht ... bin jetzt aber raus, habe morgen früh hier in Bonn im Ministerum einen Termin um die Interessen der Angler auf Bundesebene zu vertreten.


Servus Olaf,

Vereinsarbeit zu machen ist viel schwerer, als über Vereinsarbeit zu reden.

Aber wenn ich übermorgen in der Mitgliederverammlung auf die Frage und Kritik, wie ich den Verein vertrete, antworten würde:
Ich führe neuen Mitgliedersausweise ein
und
ich kümmere mich um neue IT, moderne Hardware und Vereinssoftware,
dann wäre ich mein Amt los, denn auch von einem Ehrenamtlichen erwartet man Ernsthaftigkeit.


Du vertritts Angler in Bonn; schön, aber hast du dich auch mit den Anglern abgestimmt?

Toni_1962 07.03.2018 17:14

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4803415)

Aber wenn ich übermorgen in der Mitgliederverammlung auf die Frage und Kritik, wie ich den Verein vertrete, antworten würde:
Ich führe neuen Mitgliedersausweise ein
und
ich kümmere mich um neue IT, moderne Hardware und Vereinssoftware,
dann wäre ich mein Amt los, ....

Man, Mann, Mannn ...

da kommt mir eine Idee :m
Warum istr mir das nicht schon längst eingefallen #6

kati48268 07.03.2018 19:15

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Die haben aber mitgelesen, Toni.
Da kommst du net mehr raus.

kati48268 09.03.2018 14:47

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ist bestimmt übersehen worden, ich hol's noch mal hoch, vielleicht mag die Redaktion sich ja noch dazu äußern.
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4803088)

Zunächst war ich ja beeindruckt von dem Aufschlag; ab dem 1.3. ist R&R hier 'voll' drin und schon kommt so ein Knaller wie das Schneiderlöchner Interview.
Das Thema war noch gar nicht ausgeschlachtet, da folgt direkt am 2ten die DAFV-Nummer, die sich aber eher wie eine ***vorlage der Präsine als denn als Interview darstellt.

Aber alles ohne jeden Kommentar, ohne Erklärung warum und wann und wieso...

Für eine Zeitung ist sowas normal, man blättert um, findet einen Text und danach kommt was anders.
Ein Forum funktioniert eigentlich anders; auch redaktionell.

Liebe neue Redaktion,
lüftet doch mal ein paar Hintergründe.
- Habt ihr Schneiderlöchner angesprochen oder er euch?
- Der Austritt war ja nun nicht mehr brandneu, warum geschah das genau jetzt, wenn ihr der Akteur gewesen seid, und hat Schneiderlöchli begründet, warum er gern ein Satement abgeben würde, in dem Fall, dass die Initiative von ihm kam.
- Habt ihr im Anschluss den DAFV angesprochen oder war es andersrum? Falls Letzteres, woher wussten die denn so schnell von der Saarprinz-Abrechnung?
- Was war eure Intention das so zu bringen?
- Wieso überhaupt kein redaktioneller Kommentar zu beidem, keine Aufarbeitung, kein Nachgang?
- Was ist euer Resümee?
Inhaltlich zu den Themen,
der Umsetzung hier im Board,
und der anschließenden Balgerei, die wir in unserem kl. gallischen Internetdorf zu jedem verfügbaren Anlass machen?
- Seid ihr an ähnlichen Geschichten dran, wird dieser Stil beibehalten?
- ...

So viele Fragen...
und jetzt nicht meckern, IHR habt uns gekauft, die pöööhse Katze im Sack sozusagen |supergri


Ørret 09.03.2018 15:27

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
http://www.av-nds.de/aktuelles/677-a...esfischen.html

Vllt die bessere Alternative zu der DAFV Veranstaltung....

Wegberger 12.03.2018 11:02

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Zitat tibulski:

Zitat:

Hallo,

ich will nur sagen, dass ich natürlich alle Eure Beiträge gelesen habe.Ich nehm das mit und wir werde das am Wochenende intern thematisieren. Melde mich dann.

LG,

Olaf
Und ?

RuhrfischerPG 12.03.2018 11:44

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Wegberger (Beitrag 4805272)
Hallo,

Zitat tibulski:



Und ?

Zitat:

Zitat von Wegberger (Beitrag 4805272)
Hallo,

Zitat tibulski:



Und ?

Geduld

Man ist in sich gegangen..und findet nun nicht wieder hinaus:-)

Brillendorsch 12.03.2018 11:44

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
ja, und?
was ist jetzt?
ob da noch was kommt?
Oder Maulkorberlass?

Kochtopf 12.03.2018 11:50

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von RuhrfischerPG (Beitrag 4805288)
Geduld

Man ist in sich gegangen..und findet nun nicht wieder hinaus:-)

So ein Enddarm ist eine verschlungene Angelegenheit ;)

Brillendorsch 12.03.2018 11:53

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kochtopf (Beitrag 4805293)
So ein Enddarm ist eine verschlungene Angelegenheit ;)

und sehr dunkel dort. Da kann man sich schnell verlaufen.

wilhelm 12.03.2018 11:56

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Alles falsch,tagesablauf tibu....i .
Montag 1. Bild Zeitung lesen, 2. Kaffee kochen und Tassen spülen,3. Wochenende bequatschen , 4. Fußballbundesliga Ergebnisse einordnen, 5, Chef begrüßen oooohh ist ja schon Mittagspause.

Anglerboard ??????? da war doch noch was?

Wie sagte der Franz ? Schaun mer mal.

bastido 12.03.2018 12:01

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ihr seit böse Jungs.

Damit es nicht in Vergessenheit gerät hole ich meine Fragen nochmals nach oben. Es bleibt spannend.




Zitat:

Zitat von bastido (Beitrag 4801731)

Wie hat der DAFV sich an Anglerdemo beteiligt bzw. diese unterstützt? Wie ist denn der Auftritt von Frau Dr. H-K zustande gekommen? Wer und wie steht ihr im Kontakt mit Anglerdemo?

Vielen Dank schon einmal für die Antworten.;)


Testudo 12.03.2018 12:16

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Wäre nicht so verwunderlich wenn man zu dem Ergebnis gekommen ist, dass sich die Auseinandersetzung mit uns immer noch nicht lohnt.

Dann ist es halt so, wenn ich auch die Hoffnung nicht aufgebe.

Bevor mir jetzt wieder jeder erklärt, wie aussichtslos meine Hoffnungen sind, möchte ich zu bedenken geben, daß auch die austretenden Verbände nichts auf die Beine stellen und somit ein Vakuum bleibt.

Es wäre wichtig eine Alternative zu haben.

Also stellt sich mir die Frage, welcher ausgetretene Verband taugt am ehesten?

RuhrfischerPG 12.03.2018 12:20

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Brillendorsch (Beitrag 4805289)
Oder Maulkorberlass?

Möglicherweise "nur" die vertrackte Situation einer AB gerechten Antwortfindung :-)

Brillendorsch 12.03.2018 12:36

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
ich befürchte, da kommt nix mehr.
Weil sie tatsächlich nichts weiter als nen maschinenlesbaren Verbandsausweis vorzuweisen haben.
weil hier (aus meiner Sicht berechtigt) Befürchtungen geäußert wurden, dass dieser Ausweis uns alle eher schädigen kann (Kontrollfunktion)
Sie haben nicht damit gerechnet, dass ihnen hier auch ohne Thomas heftiger Gegenwind ins Gesicht bläst.

Wegberger 12.03.2018 21:59

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Herr Lindner,

wir warten ?

Testudo 12.03.2018 22:14

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Wegberger (Beitrag 4805516)
Herr Lindner,

wir warten ?

Gut gebrüllt Löwe. Meinst du ernsthaft, so kommt es zu einer Kommunikation auf Augenhöhe?

Wegberger 12.03.2018 22:33

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Frank,

Zitat:

Gut gebrüllt Löwe. Meinst du ernsthaft, so kommt es zu einer Kommunikation auf Augenhöhe?
Ich erwarte erstmal gar nichts.

Aber Herr Lindner wollte sich ja melden. Also fangen wir doch beim kleinsten Nenner an. Und daran bemessen wir dann, in dieser neuen Zeit (nach Thomas), die Glaubwürdigkeit.

Testudo 13.03.2018 00:02

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Das Problem ist, die machen einfach nichts. und ganz ehrlich, wenn ich an deren Stelle wäre, würde ich es in sofern genau so machen, das ich mir den Zores hier nicht antun würde.

Egal was sie machen, sie werden nie genug liefern, um hier alle zufrieden zu stellen. Also wenn ich den "Plebs" nicht ruhig stellen kann, warum sollte ich darauf Energie verschwenden.

Wenn wir wollen, das sie sich rühren, sollten wir nicht jedesmal vors Schienbein treten, und wenn sie uns einen Finger reichen, dann zieht man sanft an der Hand.

Und nicht falsch verstehen, ich bin derzeitig nicht mal in einem Verein, also dem Verband nicht verbunden.

Herr Lindner macht, was sein Dienstherr ihm aufträgt, und wenn sie auch versuchen, die Wogen zu glätten (bitte nicht wertend verstehen), so lassen die sich nicht am Ring durch die Nase vorführen.

Ich halte es ja gerne mit Ton Steine Scherben, Macht kaputt, was euch kaputt macht, aber im fortgeschrittenen Alter frage ich mich auch, und was kommt dann|bigeyes

kati48268 13.03.2018 07:52

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Testudo (Beitrag 4805527)
Wenn wir wollen, das sie sich rühren, sollten wir nicht jedesmal vors Schienbein treten, und wenn sie uns einen Finger reichen, dann zieht man sanft an der Hand.
Die Erfahrung aus rund 3 Jahrzehnten VDSF & nun 5 Jahre DAFV:
Du kannst auch nett und freundlich sein, abwarten & hoffen, kooperation deinerseits bieten,...auch dann wird nix passieren.
Der Basis oder auch sonst wem, wurde wenn, dann der A*** zum Lecken hingehalten, aber sicherlich nichts gereicht.


Herr Lindner macht, was sein Dienstherr ihm aufträgt, und wenn sie auch versuchen, die Wogen zu glätten (bitte nicht wertend verstehen), so lassen die sich nicht am Ring durch die Nase vorführen.
"Die Wogen glätten" - Das ist deine Interpretation des Interviews hier.

Da habe ich eine ganz andere: das war eine Pressemeldung, als Interview verkleidet, und diese hatte genau diese Absicht: die Schafherde im AB am Nasenring zu packen, nun wo ein anderer Betreiber drauf sitzt.

Der Schuss ging nach hinten los.
Gar nicht, weil die meisten User als kräftige Kritiker auftreten, sondern weil es dilettantisch gemacht war,
und sie keine Ahnung haben, wie man einen Dialog führt.

... und was kommt dann

Über Alternativen zum gegenwärtigen Katastrophenverband wurde hier bereits reichlich diskutiert, z.B. die auch von Schneiderlöchner angesprochene Variante, Anglergruppe im DFV.
Und es wird durch ausgetretene Verbände bereits an anderen, weiteren Alternativen gestrickt, wobei ich diese teilweise als erschreckend naiv, kurzsichtig & fachlich unterirdisch beurteile (kann dazu nicht mehr veröffentlichen).

Letztlich gilt aber immer:
kein Bundesverband ist immer noch besser als dieser.

Brillendorsch 13.03.2018 08:40

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
"Herr Lindner macht, was sein Dienstherr ihm aufträgt, und wenn sie auch versuchen, die Wogen zu glätten (bitte nicht wertend verstehen), so lassen die sich nicht am Ring durch die Nase vorführen."

Nun, dann lese doch mal die Postings von Tibulski!

Im Grunde hat er versuchst uns am Nasenring vorzuführen.
Und weil ihm dies nicht gelungen ist, kommt jetzt auch nichts mehr.

kati48268 13.03.2018 08:52

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Brillendorsch (Beitrag 4805566)
Nun, dann lese doch mal die Postings von Tibulski!

Ich sehe vor allem den Spagat im Format einer Elbbrücke zwischen dem Eingangstext und den Postings.

Tibulski versucht(e) zu dem selbstherrlichen, realitätsfernen, schon absurden Text,
den Frau Dr. über ihn hat hier rein drücken lassen,
schön Wetter zu machen und doch noch irgendwie die Kurve zu kriegen,
was nicht gelingt, denn der offizielle Text ist maßgebend,
nicht das nachfolgende Weichspül-Gesülze.

Brillendorsch 13.03.2018 09:02

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Da sind wir uns mal wieder völlig einig Kati

Fisherbandit1000 13.03.2018 09:19

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Und so hat Frau Doktor dem Lügenboard 2.0 das Vertrauen entzogen...(?):vik:

Dorschgreifer 13.03.2018 10:17

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4805552)
Über Alternativen zum gegenwärtigen Katastrophenverband wurde hier bereits reichlich diskutiert, z.B. die auch von Schneiderlöchner angesprochene Variante, Anglergruppe im DFV.


Auch da werden die gleichen hier meckern..., einigen kann man es leider nie Recht machen.



Zitat:

Und es wird durch ausgetretene Verbände bereits an anderen, weiteren Alternativen gestrickt, wobei ich diese teilweise als erschreckend naiv, kurzsichtig & fachlich unterirdisch beurteile (kann dazu nicht mehr veröffentlichen).

Und man sieht es hier schon, noch nicht einmal etwas offizielles und das Ding, egal was jemand vor hat, ist von vorne herein schon schlecht.:m



Zitat:

Letztlich gilt aber immer:
kein Bundesverband ist immer noch besser als dieser.
Und genau nach dieser Pauschalaussage würde ich hier als Verbandler kein Wort mehr schreiben... , man will einfach nicht..., treffender konnte man das nicht dokumentieren.:m

Windelwilli 13.03.2018 10:23

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Im Worte verdrehen seid ihr allesamt Meister. |uhoh:

Der Bundesverband ist in der Bringschuld, nicht anders herum.

Dorschgreifer 13.03.2018 11:15

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Windelwilli (Beitrag 4805610)
Im Worte verdrehen seid ihr allesamt Meister. |uhoh:

Der Bundesverband ist in der Bringschuld, nicht anders herum.

Der Bundesverband muss hier im Anglerboard überhaupt nichts bringen, rein gar nichts.

An anderer Stelle (seiner Homepage, seiner Infopost, eventuell Presse und gegenüber seinen Mitgliedern)... ja...

Hier kann er, muss aber überhaupt nichts, alles rein freiwillig.

Ob es hier nun einigen passt oder nicht, hier im AB hat keiner einen rechtlichen Anspruch auf gar nichts.

Wer das ändern will, der muss das eben mühselig und langwierig über seine Vereine, dann Landesverbände mittels Satzungsänderung einleiten... Ist eventuell doof, ist aber der einzige formell mögliche Weg.

Also alle auf den nächsten JHV'en zur Revolte aufrufen und Anträge stellen (und zwar gültige), damit die Vorsitzenden ein mehrheitlichen Auftrag bekommen.#6

Oder fangen eure Probleme schon bei simplen Zweizeilern für einen Antrag an zu scheitern...?

smithie 13.03.2018 11:17

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Dorschgreifer (Beitrag 4805607)
Auch da werden die gleichen hier meckern..., einigen kann man es leider nie Recht machen.

Hättest Du als Zitat aus dem Interview kenntlich machen müssen ;)

Zitat:

Zitat von Dorschgreifer (Beitrag 4805607)
genau nach dieser Pauschalaussage würde ich hier als Verbandler kein Wort mehr schreiben... , man will einfach nicht..., treffender konnte man das nicht dokumentieren.:m

Du würdest als Verbandler kein Wort mehr schreiben, weil...?
- Du mit evt. pauschaler Kritik nicht umgehen kannst?
- Du kein Interesse hast, die Leute mitzunehmen und eh besser weißt, was gut für das Fußvolk ist?
- es lästig ist, sich mit Meinungen auseinander zu setzen, die nicht meine eigenen sind, auch wenn sie ggf. Mehrheitsfähig sind?
- hier eh niemand versteht, wie gut meine Arbeit ist?
- ... ?

Dorschgreifer 13.03.2018 11:22

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von smithie (Beitrag 4805636)
- es lästig ist, sich mit Meinungen auseinander zu setzen, die nicht meine eigenen sind, auch wenn sie ggf. Mehrheitsfähig sind?
... ?

Wenn sie mehrheitsfähig sind, würden alle Anträge diesbezüglich in den Vereinen durchgehen, dann wäre das Thema innerhalb eines Jahres erledigt...

Dann bräuchten wir auch überhaupt nicht zu diskutieren, dann wäre alles gaaaanz einfach und in aller Sinne.

Solange ich aber diese Mehrheiten nirgends sehe, glaube ich erst einmal das Gegenteil. Nämlich, das hier maximal 50 Leute schreiben und es 2 Millionen nicht die Bohne interessiert, was die 50 wollen.

wilhelm 13.03.2018 12:11

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Genau deine Einstellung, Dorschgreifer, ist leider auch die Einstellung sehr vieler Menschen.
Wenn man aber was verändern will muss man vielleicht erst einmal auch die Leute die in keinem Verein sind davon in Kenntnis setzen was falsch läuft in der Angelpolitik.
Genau das versuchen einige auch hier im Board, meine Hochachtung dafür.
Ich hoffe das dann genug Angler wach werden und auch in den Vereinen Druck machen für eine bessere Angelpolitik für uns Angler.

Ich kann für mich sagen das ich immer mehr Einschränkungen ertragen musste die letzten 30 Jahre, weil eben unter anderem die Verbände nicht zufriedenstellend gearbeitet haben.

Als eine Lobby Vertretung , für nach Aussage des Verbandes, alle Angelfischer erwarte ich einfach mehr Infos und mehr Lobbyarbeit.

Auch hier im Anglerboard mit weit über 100 000 Usern/ Anglern.

smithie 13.03.2018 12:25

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Dorschgreifer (Beitrag 4805640)
Solange ich aber diese Mehrheiten nirgends sehe, glaube ich erst einmal das Gegenteil. Nämlich, das hier maximal 50 Leute schreiben und es 2 Millionen nicht die Bohne interessiert, was die 50 wollen.

Über den (unmöglichen) formellen Weg brauchen wir denke ich nicht zu diskutieren, deswegen holst Du den ja auch immer an passender Stelle aus der Schublade.

Das eigentliche Problem ist, dass 50 (Verbandler) der Meinung sind, Mehrheiten zu vertreten und das ja auch faktisch (wie auch immer) tun, ohne, dass sie sich eine Bohne dafür interessieren, wie es tatsächlich bei den Vertretenen aussieht und was die wollen.

Und das ist eben keine Bringschuld an den Vertreter, sondern das ist eine Bringschuld des Vertreters!

kati48268 13.03.2018 13:54

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Dorschgreifer (Beitrag 4805640)
Wenn sie mehrheitsfähig sind, würden alle Anträge diesbezüglich in den Vereinen durchgehen, dann wäre das Thema innerhalb eines Jahres erledigt...

Ach komm, für solche Platitüden bist du selbst zu lang dabei.
Wie die Realität bei der Reformfähigkeit aussieht, weißt du.
Und dieses Phänomen betrifft ja nichtmal nur Anglerverbände.

Zitat:

Zitat von Dorschgreifer (Beitrag 4805640)
Nämlich, das hier maximal 50 Leute schreiben und es 2 Millionen nicht die Bohne interessiert, was die 50 wollen.

Das Problem ist eher, dass es 2 Millionen nicht die Bohne interessiert, was ihre "Interessenvertreter" wollen, machen oder nicht machen.
Aber meckern über den Ist-Status können die Meisten trotzdem.

Dorschgreifer 13.03.2018 13:57

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von wilhelm (Beitrag 4805660)
Genau deine Einstellung, Dorschgreifer, ist leider auch die Einstellung sehr vieler Menschen.
.

Das hat mit Einstellung nichts zu tun, das sind die Mitglieder.

Ich kenne Vereine, die beschränken sich über Mitgliedsanträge mittlerweile so, dass es einem Gruselt, weil eine Maus der anderen nichts gönnt.

Da werden Mindestmaße für Weißfische festgesetzt, obwohl das Fischereigesetz überhaupt keine vorschreibt, genauso bei Hechten, 20cm mehr als im Fischereigesetz, Zander 10cm mehr als im Fischereigesetz, verlängerte Schonzeiten, Kunstköderverbote für Gastangler, verlängerte Gewässersperren usw....

Da ist es immer5tagesabhängig, wer an einer JHV teilnimmt. Und der Vorstand hat keine Wahl, der muss sich Mitgliedsentscheidungen fügen.

Die Bösen sind also oft nicht die Vorstände, sondern die einzelnen Mitglieder (also der normale einzelne Angler) selbst.

Selbst beim Thema Anglerdemo machen die komplett dicht und wehe, der Vorstand überweißt auch nur einen Cent von dem Geld der Mitglieder..., wenn was über ist, ist dafür gefälligst Fisch zu besetzen...

Die haben in der Masse keinen Weitblick, sondern denken nur an sich und ihrer unmittelbaren Vorteile...

Ich glaube viele hier kennen die Realität in einigen Vereinen überhaupt nicht...

Meine Einstellung ist eine ganz andere, das hilft mir allerdings bei dem Gegenwind überhaupt nicht.

Ändern wird sich da wenn überhaupt, erst etwas, wenn die ältere Garde nicht mehr da ist, die leider in der Masse zu den Versammlungen gehen, Junge sieht man in unserer Region zumindest nur mit einem maximalen Anteil von 5% der Teilnehmer.

Aber am Wasser sind die Jungen auch die, die am Meisten meckern..., nur keiner von denen geht zur Versammlung und da krankt das System.

Dorschgreifer 13.03.2018 14:00

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4805688)
Ach komm, für solche Platitüden bist du selbst zu lang dabei.
Wie die Realität bei der Reformfähigkeit aussieht, weißt du.
Und dieses Phänomen betrifft ja nichtmal nur Anglerverbände.

Habe ich ja gerade geschrieben..., dass man sich lieber weiter einschränkt, als Einschränkungen abzubauen...


Zitat:

Das Problem ist eher, dass es 2 Millionen nicht die Bohne interessiert, was ihre "Interessenvertreter" wollen, machen oder nicht machen.
Aber meckern über den Ist-Status können die Meisten trotzdem
Genau, und die 2 Millionen müssen endlich mal den Allerwertesten hochkriegen.

Dorschgreifer 13.03.2018 14:03

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von smithie (Beitrag 4805664)
Über den (unmöglichen) formellen Weg brauchen wir denke ich nicht zu diskutieren, deswegen holst Du den ja auch immer an passender Stelle aus der Schublade.

Das eigentliche Problem ist, dass 50 (Verbandler) der Meinung sind, Mehrheiten zu vertreten und das ja auch faktisch (wie auch immer) tun, ohne, dass sie sich eine Bohne dafür interessieren, wie es tatsächlich bei den Vertretenen aussieht und was die wollen.

Und das ist eben keine Bringschuld an den Vertreter, sondern das ist eine Bringschuld des Vertreters!

Das Vereinsrecht ist nun einmal wie es ist, ich hätte so gerne einiges anders..., gegen die formellen Schranken kann man aber leider nichts machen. Selbst für Satzungsänderungen sind die Hürden recht hoch, teilweise berechtigt, an einigen Stellen aber tödlich.

smithie 13.03.2018 15:15

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Dorschgreifer (Beitrag 4805695)
Das Vereinsrecht ist nun einmal wie es ist, ich hätte so gerne einiges anders..., gegen die formellen Schranken kann man aber leider nichts machen. Selbst für Satzungsänderungen sind die Hürden recht hoch, teilweise berechtigt, an einigen Stellen aber tödlich.

That's the problem... :/

Brillendorsch 15.03.2018 14:55

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
und wir warten und warten und....

Ich glaub da kommt nichts mehr.
Schade.
Passt aber voll und ganz zu dem was wir jahrelang miterleben durften.

Wegberger 15.03.2018 15:03

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Zitat:

Ich glaub da kommt nichts mehr.
Eigentlich sind die hier ja auch fehl am Platze. O. Lindner sollte eher im Nabu- oder Petraboard schreiben. Naturschützer und Angelgegner dann unter sich.

Und dabei bleibe ich .... bis sich mich eines besseren Belehren.

Brillendorsch 15.03.2018 15:11

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
da muss ich Dir leider Recht geben.

Kolja Kreder 15.03.2018 16:35

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
So, jetzt habe ich mich auch mal durch den Strang getankt. Mitte letzter Woche teilte Olaf Lindner hier im Strang mit, er träfe sich mit dem Präsidium des DAFV am WE, danach wolle er mehr schreiben und berichten.

Ich stelle fest, dass es nun Donnerstag Abend ist und bislang noch nichts kam. Hat er vielleicht einen Maulkorb bekommen?

Wie sollen die zeitgemäßen angelpolitischen Positionen besetzt werden?

Bekomme ich nach etwa einem Jahr vielleicht noch eine Antwort auf meine Anfrage anden DAFV, was dieser unter dem Begriff „gute fachliche Praxis der Angelfischerei“ in Bezug auf folgende Punkte versteht:

- Verwendung des Setzkeschers (Stichwort Lebensmittelsicherheit von gefangenen Fischen)
- Anlanden des (Raub-) Fisches ohne Unterfangkescher (z.B. durch Kiemengriff)
- Verwendung von Anzahl und Art der Haken (Stichworte: Hakenform, Paternoster, Drilling)
- Zurücksetzen von nicht geschonten Fischen (also außerhalb von Schonzeit und Schonmaß)
- Lokale Verwendung von Entnahmefenster
- Angeln an Forellenteichen „putt and take“ (sog. Angelzirkus)
- Messen, Wiegen und Fotografieren von gefangenen Fischen
- Art der Verwertung von gefangenen Fischen
- Durchführung von Wettangeln (Stichworte: Königsfischen, Vergleichsfischen, Hegefi-schen)

Ich denke, da würden schon einige zeitgemäße angelpolitische Positionen drinnen stecken!

Der DAFV hat diesen Begriff im Übrigen selber in seiner Broschüre bzw. in seinen Leitsätzen ( http://www.dafv.de/images/files/leitsaetze_dafv.pdf ) ins Spiel gebracht. Ich finde es überaus peinlich, wenn man dann nach einem Jahr immer noch nicht in der Lage ist, diesen Begriff zu erklären. Bislang kannte ich nur die gfP der Landwirtschaft, die gfP der Forstwirtschaft und die gfP fischereilicher Besatzmaßnahmen. Eine gfP der Angelfischerei ist mir bis dato nicht untergekomme und ich kann mir auch kaum etwas darunter vorstellen. Bedeutete es vielleicht die Verwendung von modernstem Angelgerät und modernsten Techniken der Köderpräsentation? Ich bin gespannt!

Toni_1962 15.03.2018 16:49

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Êin hauptamtlicher Pressesprecher braucht Zeit für wohlformulierte Worte,
einfach so frei zu diskutieren und Meinung zu äußern wie wir, geht da nicht,
dafür habe ich schon Verständnis.

Abgesehen davon, wenn der hauptamtliche Sprecher alles nun sagen würde, was die Weiterentwicklung der Angelfischerei betrifft, hätte er nach 2 Sätzen nichts mehr zu sagen und wäre diesbezüglich ohne weitere Arbeit.
...

Denkste, war gut, gell?!

Naja, Gottseidank, kann man ja dann befreit dieser Unannehmlichkeiten der lästigen und belästigenden Angelfischerei sich wieder wertvoller Arbeit, wie der Einführung von modernen Mitgliedsausweisen, widmen.

Kolja Kreder 15.03.2018 17:10

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4806674)
Êin hauptamtlicher Pressesprecher braucht Zeit für wohlformulierte Worte,
einfach so frei zu diskutieren und Meinung zu äußern wie wir, geht da nicht,
dafür habe ich schon Verständnis.

Abgesehen davon, wenn der hauptamtliche Sprecher alles nun sagen würde, was die Weiterentwicklung der Angelfischerei betrifft, hätte er nach 2 Sätzen nichts mehr zu sagen und wäre diesbezüglich ohne weitere Arbeit.
...

Denkste, war gut, gell?!

Naja, Gottseidank, kann man ja dann befreit dieser Unannehmlichkeiten der lästigen und belästigenden Angelfischerei sich wieder wertvoller Arbeit, wie der Einführung von modernen Mitgliedsausweisen, widmen.

Die E-Mitgliedsausweise sind schon wichtig. So stellen die LVs und der DAFV sicher, dass auch für jedes Vereinsmitglied eine Marke eingelöst wurde. Es soll ja Vereine geben, die das mit der Anzahl der Mitglieder nicht so genau nehmen. ;) Ich vermute, dass die Verbände mit der Einführung des E-Ausweises einen sprunghaften Anstieg der Mitgliedszahlen bekommen werden und dies dann auf ihre gute Arbeit zurückführen werden. So nach dem Motte: Die Trendwende ist geschafft. :)

kati48268 15.03.2018 17:39

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kolja Kreder (Beitrag 4806666)
Ich finde es überaus peinlich, wenn man dann nach einem Jahr immer noch nicht in der Lage ist, ...

Kannst du dich noch an dieses Zeitloch erinnern,
als nach zig Monaten der Stille die Meldung kam,
"wir haben ein Logo entwickelt".

Zitat:

Zitat von Kolja Kreder (Beitrag 4806684)
Es soll ja Vereine geben, die das mit der Anzahl der Mitglieder nicht so genau nehmen.

Es soll sogar Verbände geben, die das nicht so genau nehmen.
Mit dem E-Ausweis sind aber dann Doppel-, Dreifach, ...-Vereins-Mitgliedschaften eindeutig identifizierbar
und all die Angler,
die bislang für jede Vereinsmitgliedschaft Verbandsbeiträge zahlen,
werden das dann wohl nicht mehr müssen;
oder etwa doch?! |kopfkrat :m

Vanner 15.03.2018 21:07

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kolja Kreder (Beitrag 4806666)
So, jetzt habe ich mich auch mal durch den Strang getankt. Mitte letzter Woche teilte Olaf Lindner hier im Strang mit, er träfe sich mit dem Präsidium des DAFV am WE, danach wolle er mehr schreiben und berichten.

Er hat aber nicht gesagt an welchem Wochenende. |kopfkrat Kann also noch dauern mit einer Rückmeldung.

Kolja Kreder 15.03.2018 22:51

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4806697)
Kannst du dich noch an dieses Zeitloch erinnern,
als nach zig Monaten der Stille die Meldung kam,
"wir haben ein Logo entwickelt".


Es soll sogar Verbände geben, die das nicht so genau nehmen.
Mit dem E-Ausweis sind aber dann Doppel-, Dreifach, ...-Vereins-Mitgliedschaften eindeutig identifizierbar
und all die Angler,
die bislang für jede Vereinsmitgliedschaft Verbandsbeiträge zahlen,
werden das dann wohl nicht mehr müssen;
oder etwa doch?! |kopfkrat :m

Also irgendwo in den Statuten des RhFV steht, dass man dann doppelt zahlt.

smithie 16.03.2018 08:42

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4806697)

Es soll sogar Verbände geben, die das nicht so genau nehmen.
Mit dem E-Ausweis sind aber dann Doppel-, Dreifach, ...-Vereins-Mitgliedschaften eindeutig identifizierbar
und all die Angler,
die bislang für jede Vereinsmitgliedschaft Verbandsbeiträge zahlen,
werden das dann wohl nicht mehr müssen;
oder etwa doch?! |kopfkrat :m

Ist in Bayern (auch) so, 2 Vereine 2x Verbandsbeitrag.

Toni_1962 16.03.2018 08:59

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von smithie (Beitrag 4806875)
Ist in Bayern (auch) so, 2 Vereine 2x Verbandsbeitrag.


Wobei in Bayern eine Begründung vorliegt:
Die Stimmrechte des Vereins beim Verband hängt von der Mitgliederzahl im Verein ab.
Das Mitglied, das doppelt gemeldet ist, wird zweifach vertreten.
Ebenfalls ist es ein versicherungrechtl. Grund. Ein Verein wickelt nur konkrete Versicherungsangelegenheiten eines eigenen gemeldeten Mitglieds ab.

Und bevor wieder stakatomäßig im alten, hoffentlich abgelösten, Ab Stil die Untersteellung kommt, ich sei Verbandit, aktiver Täter, NEIN, ich gebe sachlich weiter, was mir kommuniziert.

Dorschgreifer 16.03.2018 09:17

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4806878)
Wobei in Bayern eine Begründung vorliegt:
Die Stimmrechte des Vereins beim Verband hängt von der Mitgliederzahl im Verein ab.
Das Mitglied, das doppelt gemeldet ist, wird zweifach vertreten.
Ebenfalls ist es ein versicherungrechtl. Grund. Ein Verein wickelt nur konkrete Versicherungsangelegenheiten eines eigenen gemeldeten Mitglieds ab.

.

Der Versicherungsschutz ist auch bei uns die Begründung für die Vereine.

Passiert etwas und es wurden zu wenige Mitglieder gemeldet, dann gibt es Stress bei der Schadensregulierung wegen Falscher Angaben.

bastido 16.03.2018 09:18

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4806878)

Und bevor wieder stakatomäßig im alten, hoffentlich abgelösten, Ab Stil die Untersteellung kommt, ich sei Verbandit, aktiver Täter, NEIN, ich gebe sachlich weiter, was mir kommuniziert.


Sag mal Toni, meinst Du nicht, dass auch irgendwann mal gut ist? Ich halte Dich nicht für so einfältig, dass Du nicht weißt, dass auch der letzte überwiegend ebenfalls nicht einfältige Teil der Forengemeinde, inzwischen im Bilde ist was Du von der alten Forenleitung gehalten hast.

smithie 16.03.2018 09:24

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4806878)
Wobei in Bayern eine Begründung vorliegt:
Die Stimmrechte des Vereins beim Verband hängt von der Mitgliederzahl im Verein ab.
Das Mitglied, das doppelt gemeldet ist, wird zweifach vertreten.

Das stimmt, ich finde es jedoch nicht richtig.

Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4806878)
Ebenfalls ist es ein versicherungrechtl. Grund. Ein Verein wickelt nur konkrete Versicherungsangelegenheiten eines eigenen gemeldeten Mitglieds ab.

Das könnte man auch anders lösen, wenn man wollte.
Wenn's rein um die Versicherung geht, kann es sogar billiger sein, das selbst im Verein zu lösen.

kati48268 16.03.2018 09:28

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Einen solchen realen Fall sollte mir mal jemand schildern.
Seit 3 Jahrzehnten begründen Verbände ihre Existenz mit dem Mythos "Versicherung"; lachhaft!

Toni_1962 16.03.2018 10:44

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von bastido (Beitrag 4806891)
Sag mal Toni, meinst Du nicht, dass auch irgendwann mal gut ist? Ich halte Dich nicht für so einfältig, dass Du nicht weißt, dass auch der letzte überwiegend ebenfalls nicht einfältige Teil der Forengemeinde, inzwischen im Bilde ist was Du von der alten Forenleitung gehalten hast.

Das war in der Situation nötig und -wie inzwischen sich zeigte- immer noch nicht deutlich genug. Von der ehemaligen Forenleitung sprach ich nicht mal, bin aber immer noch guten Mutes, dass manche user endlich den Stil ändern.

Toni_1962 16.03.2018 10:50

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4806901)
Einen solchen realen Fall sollte mir mal jemand schildern.
Seit 3 Jahrzehnten begründen Verbände ihre Existenz mit dem Mythos "Versicherung"; lachhaft!

Aber es geht ja nicht um die Begründung des Verbandes für sein Dasein an sich, seine Existenzberechtigung, sondern warum bei bestehender Struktur es Doppelmitgliedschaften gibt.
Deswegen braucht es keinen konkreten Fall.
Aber:
Welcher Fall fehlt dir? Der Gewässerwart, der sich bei Ausübung des Ehrenamtes schwer verletzt? Da ist der Verein zuständig über die nachweislich für ihn gezahlte Versicherung.

Kolja Kreder 16.03.2018 12:13

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4806901)
Einen solchen realen Fall sollte mir mal jemand schildern.
Seit 3 Jahrzehnten begründen Verbände ihre Existenz mit dem Mythos "Versicherung"; lachhaft!

Ohne die Versicherung über die Verbände gäbe es kaum einen Grund für Vereine dort Mitglied zu sein. Unsere LVs sind eigentlich mehr Versicherungs- Assekuranzen, als Lobbyisten.

Brillendorsch 16.03.2018 12:15

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kolja Kreder (Beitrag 4807015)
Unsere LVs sind eigentlich mehr Versicherungs- Assekuranzen, als Lobbyisten.

Der ist gut, könnte passen|rolleyes

glavoc 16.03.2018 12:18

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kolja Kreder (Beitrag 4807015)
Ohne die Versicherung über die Verbände gäbe es kaum einen Grund für Vereine dort Mitglied zu sein. Unsere LVs sind eigentlich mehr Versicherungs- Assekuranzen, als Lobbyisten.

Jupp, genauso ist es auch mir erklärt worden, auf Nachfrage. Grund: Versicherungsschutz.

gründler 16.03.2018 12:25

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
In der heutigen Welt ist es auch sehr schwer eine Versicherung zu finden,das sollte auch dazu gesagt werden.

#h

Kolja Kreder 16.03.2018 12:27

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
In dem Moment, wo man eine bundesweite Dachorganisation schafft, die Versicherungsschutz für Angelvereine zu vergleichbaren Konditionen anbietet, würden vermutlich viele Vereine aus den LVs austreten. Mal drüber nachdenken. Bei ausreichender Größe einer solchen Dachorganisation, sollte dieser Versicherungsschutz für 1-3 € pro Angler im Jahr zu bekommen sein. Hier kommt es noch ein wenig darauf an, ab der Verein im LBS bleibt, daher die Schwankungsbreite.

Kolja Kreder 16.03.2018 12:27

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von gründler (Beitrag 4807024)
In der heutigen Welt ist es auch sehr schwer eine Versicherung zu finden,das sollte auch dazu gesagt werden.

#h

Nur als einzelner Verein, nicht als Verband.

Taxidermist 16.03.2018 12:43

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4806901)
Einen solchen realen Fall sollte mir mal jemand schildern.
Seit 3 Jahrzehnten begründen Verbände ihre Existenz mit dem Mythos "Versicherung"; lachhaft!

Ich kenne einen solchen Fall, wo diese Mitgliederversicherung zum tragen kam!
Ein mir namentlich bekannter Jungangler, hatte sich damals vor ca. 15 Jahren, beim ungeschickten Hängerlösen am Bach eine Stachelschweinpose ins Auge gerammt.
Er hatte dabei eine Menge Glück, dass Auge war zwar verletzt, aber ist wieder vollständig geheilt.
Diese Versicherung hat damals sogar Lohnausfallkosten für zwei Wochen erstattet, weil der junge Mann noch in Ausbildung war, war dies aber nicht viel.
Mir selbst war es damals gar nicht bewusst, dass man als Vereinsmitglied eine solche Unfallversicherung überhaupt hat und war daher einigermaßen erstaunt, als mir der Junge von seinem Fall erzählte!

Jürgen

Kolja Kreder 16.03.2018 12:50

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Taxidermist (Beitrag 4807037)
Ich kenne einen solchen Fall, wo diese Mitgliederversicherung zum tragen kam!
Ein mir namentlich bekannter Jungangler, hatte sich damals vor ca. 15 Jahren, beim ungeschickten Hängerlösen am Bach eine Stachelschweinpose ins Auge gerammt.
Er hatte dabei eine Menge Glück, dass Auge war zwar verletzt, aber ist wieder vollständig geheilt.
Diese Versicherung hat damals sogar Lohnausfallkosten für zwei Wochen erstattet, weil der junge Mann noch in Ausbildung war, war dies aber nicht viel.
Mir selbst war es damals gar nicht bewusst, dass man als Vereinsmitglied eine solche Unfallversicherung überhaupt hat und war daher einigermaßen erstaunt, als mir der Junge von seinem Fall erzählte!

Jürgen

Die UV greift aber nur, wenn es eine Vereinsveranstaltung war. ;)

Taxidermist 16.03.2018 12:55

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kolja Kreder (Beitrag 4807041)
Die UV greift aber nur, wenn es eine Vereinsveranstaltung war. ;)

Du weißt doch das sowas in der Praxis entsprechend "gedreht" wird.
Vielleicht war es auch sogar eine solche Veranstaltung, zeitlich könnte es ein traditionelles Anangeln gewesen sein, weil es zu Saisonstart war, zumindest waren mehrere Vereinsmitglieder damals dabei?

Jürgen

smithie 16.03.2018 13:18

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kolja Kreder (Beitrag 4807029)
Nur als einzelner Verein, nicht als Verband.

Nicht unbedingt, ich hatte damals Angebote für Versicherungen eingeholt, die unter den Verbandsbeiträgen lagen.

Lajos1 16.03.2018 13:19

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kolja Kreder (Beitrag 4807041)
Die UV greift aber nur, wenn es eine Vereinsveranstaltung war. ;)

Hallo.

ja, das dürfte stimmen. Außerdem ist man beim Ableisten des Arbeitsdienstes versichert#h.

Petri Heil

Lajos

kati48268 16.03.2018 13:36

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Mit "Fall" waren ja eigentlich die Behauptungen gemeint, der Versicherungsschutz platze, wenn der Verein die Mitgliederzahl nicht korrekt meldet oder andere Ammenmärchen dieser Art.

Es gibt zig Vereine, die nicht organisiert sind. Die Kosten für den durch Verbände gesicherten Versicherungsschutz betragen schließlich nur einen Bruchteil der Verbandsabgabe.
Der Zweck eines Verbandes ist selbstverständlich ein viel weitgehender; Öffentlichkeitsarbeit, Lobbyismus, Fortbildung, Dienstleistungen für die Vereine,...

Wenn manche Verbände nicht den monopolistischen Zugang zu Verbandsgewässern als Epressungsmittel in der Hand hätten, würden viele Vereine lieber gestern als heute flüchten, weil der Zweck eben meist weniger als mangelhaft erfüllt wird und die Funktionäre & Hauptamtlichen sich mehr als Oberhäupter denn Dienstleister & Angestellte verstehen.

Lajos1 16.03.2018 13:42

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4807062)


Wenn manche Verbände nicht den monopolistischen Zugang zu Verbandsgewässern als Epressungsmittel in der Hand hätten, würden viele Vereine lieber gestern als heute flüchten, weil der Zweck eben meist weniger als mangelhaft erfüllt wird und die Funktionäre & Hauptamtlichen sich mehr als Oberhäupter denn Dienstleister & Angestellte verstehen.

Hallo,

sehe ich nicht ganz so. Mein Verband ermöglicht mir für einen, in unserer Gegend, geradezu lächerlich niedrigen Beitrag z.B. die fränkische Seenplatte zu befischen.#h

Petri Heil

Lajos

Brillendorsch 16.03.2018 13:45

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
ihr quatscht seitenlang von Versicherungen.
Da muss sich Tibulski überall durchackern, sollte er doch noch mal hier auftauchen.

bastido 16.03.2018 13:46

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Lajos1 (Beitrag 4807065)
Hallo,

sehe ich nicht ganz so. Mein Verband ermöglicht mir für einen, in unserer Gegend, geradezu lächerlich niedrigen Beitrag z.B. die fränkische Seenplatte zu befischen.#h

Petri Heil

Lajos

Exakt das hat Kati geschrieben, Zugang zum Gewässer als Druckmittel. Nicht im Verband kein günstiger Zugang zum Gewässer oder teuer und mit weniger Rechten. Da sieht man dann über den ganzen Murks halt hinweg.

kati48268 16.03.2018 13:49

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Lajos1 (Beitrag 4807065)
Mein Verband ermöglicht mir für einen, in unserer Gegend, geradezu lächerlich niedrigen Beitrag

Völlig ok & ein guter Zweck für Vereine, sich zu einem Verband zusammen zu schließen.
WENN denn auch Nichtorganisierte einen Zugang zum Gewässer bekommen, ruhig etwas teurer, aber oft werden sie ja ganz ausgesperrt.

Beispiel: in NRW ist das dichte Kanalnetz für sehr viele Angler unentbehrlich.
Du kriegst als Nichtorganisierter oder als Mitglied in einem Verein der nicht im Verband ist, aber nur ne Tageskarte, zu weiteren Verbandsgewässern nicht mal diese.
Die notwendige Jahreskarte (preislich 4-5 Tageskarten) kriegst du nur, wenn dein Verein im Verband ist.
Das ist ein Erpressungsmittel, wie man an verdammt vielen Vereinen hier sieht, die nur deshalb zähneknirschend drin sind.

Kolja Kreder 16.03.2018 13:52

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4807062)
Wenn manche Verbände nicht den monopolistischen Zugang zu Verbandsgewässern als Epressungsmittel in der Hand hätten, würden viele Vereine lieber gestern als heute flüchten, weil der Zweck eben meist weniger als mangelhaft erfüllt wird und die Funktionäre & Hauptamtlichen sich mehr als Oberhäupter denn Dienstleister & Angestellte verstehen.

Die Gewässermonopole sind m. E. ein Scheindruckmittel. Denn gerade als Monopolist muss der Verband auch Nicht-Mitglieder Zugang zu den Gewässern gewähren. Ich kann aber verstehen, wenn Vereinsvorstände hier die rechtliche Auseinandersetzung scheuen.

Angelfischerei 16.03.2018 13:58

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zumal der Versicherungsschutz ganz überwiegend nicht im Verbandsbeitrag enthalten ist. In NRW wird dieser durch die Vereine zusätzlich direkt an die Sporthilfe gezahlt.
Jedoch ist die Möglichkeit an diese Versicherung zu kommen an die Verbandsmitgliedschaft gekoppelt.
Und zumindest in NRW überprüft die Versicherung nicht, ob das (Vereins-)Mitglied dem Verband gemeldet ist.

Patrick333 16.03.2018 14:12

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Für mich ist der DAFV ganz klar gestorben. Nach dem, was alles in der Vergangenheit abgelaufen ist. Ist mir jetzt auch ziemlich egal, was da auf Seite 1 steht oder nicht...

Zum Glück ist mein Verein auch nicht mehr da drin!

kati48268 16.03.2018 16:13

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Patrick333 (Beitrag 4807083)
Ist mir jetzt auch ziemlich egal, was da auf Seite 1 steht oder nicht...

Lies ihn trotzdem,
hat was von einem Narzissten.
[edit Mod]

RuhrfischerPG 16.03.2018 18:15

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kolja Kreder (Beitrag 4807073)
Die Gewässermonopole sind m. E. ein Scheindruckmittel. Denn gerade als Monopolist muss der Verband auch Nicht-Mitglieder Zugang zu den Gewässern gewähren. Ich kann aber verstehen, wenn Vereinsvorstände hier die rechtliche Auseinandersetzung scheuen.

Sag das mal dem LFV Westfalen Lippe hinsichtlich seiner Lippestrecken..

Kolja Kreder 17.03.2018 02:59

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von RuhrfischerPG (Beitrag 4807189)
Sag das mal dem LFV Westfalen Lippe hinsichtlich seiner Lippestrecken..

Nein, man muss es den geplagten Vereinen sagen und es sollten mal Vereine geben, die dagegen Klagen.

willmalwassagen 17.03.2018 10:56

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo Olaf,

es gibt ausser der klaren und unbekannten Vorstellung wie ihr den DAFV intern weiter entwickeln wollt auch externe, klare Vorstellungen wie sich der DAFV entwickeln soll.
Da sollten wir mal zusammenkommen und darüber reden.
Fakt1: Momentan ist der DAFV ein Trümmerhaufen
Fakt2: Nicht zu erkennen oder publiziert wo es hingehen soll
Fakt3: Pressemitteilungen sind eher ein Zeichen der Hilflosigkeit.

Verbesserung der Struktur.
Vorlegen welche Projekte mit welcher Priorität in welchem Zeitraum angegangen werden sollen.
Permanente Berichte zum Fortschritt der Projekte.
Ein klares, ausdrucksvolles Papier an die Politik über die Ziele/Projekte des DAFV.
Schulung der Mitarbeiter und Vizepräsidenten über politische Lobby Arbeit um die Ziele umzusetzen.
Regelmäßige Presseerklärungen(Anglerbezogen) zu Themen wie WRRL , FFH.
Mit dem ThemaWRRL die Politik vor sich hertreiben.

und... und ... und.
Es gibt viel zu tun, packt es schnell an oder ihre geht schnell vollends unter.
Ich schreibe das weil ich denke dass es einfacher wird, den Dampfer umzusteuern wie ein neues Schiff zu bauen.

Deep Down 17.03.2018 13:07

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kolja Kreder (Beitrag 4807073)
Die Gewässermonopole sind m. E. ein Scheindruckmittel. Denn gerade als Monopolist muss der Verband auch Nicht-Mitglieder Zugang zu den Gewässern gewähren. Ich kann aber verstehen, wenn Vereinsvorstände hier die rechtliche Auseinandersetzung scheuen.

Hieran anschliessend:
Soweit der Verband selbst nicht der Eigentümer des Gewässers ist, kann dies durchaus auch so in seinem Pachtverträgen als Regelung enthalten sein, mithin, dass Gastkarten an Dritte auszugeben sind und zwar ohne Einschränkung auf nur Verbandsmitglieder bzw. deren Mitglieder!
Gerade wenn der Eigentümer und Verpächter der Bund, der Landkreis, die Stadt oder eine Gemeinde ist. Diese achten hier sehr oft auf die Sozialbindung ihres Eigentumes und gewährleisten somit auch Dritten den Zugang. Verantwortlich für die Ausgabe ist dann der Pächter!

Da hilft mit Hinweis auf ein konkretes Verwehren einer Gastkarte die Nachfrage bzw Benachrichtigung des Pächters!

kati48268 17.03.2018 13:16

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Dann kommt aber noch die Frage, ob durch Zugang ausschließlich über Tageskarten dem nicht schon genüge getan ist.

Fisherbandit1000 17.03.2018 20:15

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Wenn ich hier die Argumente lese, frage ich mich ernsthaft, ob wir beim DAFV vom Deutschen Angelfischer Verband oder vom Deutschen Angelfischer Versicherer sprechen...

Toni_1962 17.03.2018 20:43

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Wobei die Versicherung von mir nicht ins Spiel geracht wurde, so wie es hier sogleich verdreht wurde, sondern jediglich als eine der 2 Begründungen, warum es Doppelmitgliedschaften beim Landesfischereiverband Bayern gibt.

Ørret 17.03.2018 20:56

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Seit zehn Tagen nichts mehr gehört von tibulski,dabei schrieb er doch er meldet sich wieder.Finde ich schwach und zeigt tatsächlich das der BV sich wohl gedacht hat, es gibt nicht mehr soviel Gegenwind ohne Thomas.....wohl falsch gedacht,und damit können sie offensichtlichl nicht umgehen.

Kolja Kreder 17.03.2018 21:14

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ich sag doch - Maulkorb! Was für eine armselige Veranstaltung dieser DAFV!

Monsanto-Christel, die nachweislich die Anglerschafft an der Nase herumführt und Versagen als Leistung verkauft. Ein nicht wahrnehmbarer Geschäftsführer und jetzt noch Olaf Lindner mit einem desaströsen Interviewe. Dazu kommt jetzt noch der Maulkorb.

Toni_1962 17.03.2018 21:18

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ein guter Pressepsrecher hat keine eigene Meinung gegenüber der Öffentlichkeit.

Kolja Kreder 17.03.2018 21:27

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4807705)
Ein guter Pressepsrecher hat keine eigene Meinung gegenüber der Öffentlichkeit.

Richtig, er wird nicht für seine Meinung bezahlt!

Toni_1962 17.03.2018 21:31

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Und er hat die klaren Vorstellungen zur Weiterentwicklung priorisiert gesagt.
Das war's und ist es also.
Wir sind informiert und werden wohl auch nichts anderes bekommen.
Eine klare Aussage für uns.

Jose 17.03.2018 22:30

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4807712)
Und er hat die klaren Vorstellungen zur Weiterentwicklung priorisiert gesagt.
Das war's und ist es also.
Wir sind informiert und werden wohl auch nichts anderes bekommen.
Eine klare Aussage für uns.

tibulski hat recht:
keine vorstellungen
keine weiterentwicklung.

da gibts dann auch nix zu sagen.

Toni_1962 17.03.2018 22:32

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Jose (Beitrag 4807732)
tibulski hat recht:
keine vorstellungen
keine weiterentwicklung.

da gibts dann auch nix zu sagen.

Das traurige ist doch,
dass tibulski klare priorisierte Vorstellungen zur Weiterentwiklung gesagt hat.
Hätte er nichts gesagt, könnte noch Hoffnung bestehen.

Wegberger 17.03.2018 22:34

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
wer ist tibulski ? |kopfkrat:m
ein Handtäschenträger

bastido 17.03.2018 22:39

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Jungs, ihr vergesst die pipeline.:m

Jose 17.03.2018 23:45

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4807734)
Das traurige ist doch,
dass tibulski klare priorisierte Vorstellungen zur Weiterentwiklung gesagt hat.
Hätte er nichts gesagt, könnte noch Hoffnung bestehen.

hat er.

jetzt sagt er nix mehr.

sagt doch genug


also, lass fahren alle hoffnung

Ørret 18.03.2018 00:15

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zumindest hat er die neue Seite fertig....
https://www.dafv.de/

Zugegeben chic, aber blendet auch niemanden mehr.

Jose 18.03.2018 00:30

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Ørret (Beitrag 4807756)
Zumindest hat er die neue Seite fertig....
https://www.dafv.de/

Zugegeben chic, aber blendet auch niemanden mehr.

bestätigt den alten satz: " form follows function"

blendende form, content blaaa

kati48268 18.03.2018 06:15

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4807734)
... klare priorisierte Vorstellungen zur Weiterentwiklung gesagt hat.

Reine Vermutung natürlich:
Das war sein Auftrag in dieser Story.
'Geh da rein und erzähl den Plebs, alles wird toll und wir wissen sogar wie'

Und nun hakt dieses unverschämte Fußvolk auch noch nach.
Das war nicht eingeplant!

bigpikerLauschi 18.03.2018 06:55

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo
Seit mehr als 40 Jahren bin ich Mitglied in den jeweils zuständigen Angelverbänden.So wie ich das erleben durfte gab es von Anfang an bis heute hier in Deutschland immer das Problem der Uneinigkeit, des gegeneinander Aufreibens, der Demontage,der Destabilisierung.Dies hat seither nur dazu
geführt das die "Gegner" Aufwind bessere Lobbyarbeit und noch leichtere Zustimmung in Ihrem bemühen uns zu Tierquälern zu machen, bekommen haben.Unsere ganz Speziellen Probleme
finden wir nicht in Holland,England,Belgien Dänemark Schweden
u.v. mehr.TYPSCH Deutsch?Darum ist meine klare Meinung
dazu das es nur vorwärts gehen kann wenn die Angler und
Anglerinnen in Deutschland an einem Strang ziehen und den
Verband Voll und ganz Unterstützen und das Vertrauen geben.Das man u. Frau auch bereit ist zu Diskutieren nicht nur Rum********n statt konstruktive Kritik zu üben und nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.Was haben wir für Alternativen?Alleingänge wie Saarland bringen uns bestimmt nicht weiter.
Wie jeder in seinem nahen Umfeld feststellen kann ist jeder kleine Verein nur um Mitglieder u. Überleben bemüht dem
Nachbarverein eins Auszuwischen, damit leichte Beute für die "Gegner"das erinnert mich an Astrix u. Obelix mit Ihrem Dorf inmitten der Römischen Übermacht!Und ein ganz wichtiger Punkt meiner Meinung nach:Wer von uns will denn überhaupt
diese Arbeit mit der negativen Resonanz aus den eigenen Reihen noch machen????Die meisten die Lauthals rumquiken
sind doch diejenigen die nur lieber angeln gehen wollen Oder??

Zitat:

Zitat von Christian.Siegler (Beitrag 4801265)
https://ruteundrolle.de/wp-content/u...te-Antwort.png




Olaf Lindner ist seit April 2017 Pressesprecher des DAFV. Wir sprachen mit ihm über die schweren Vorwürfe gegen seinen Arbeitgeber.

https://ruteundrolle.de/wp-content/u...18/03/Olaf.png
Olaf Lindner,
Pressesprecher des DAFV



Georg Baumann (GB): Der Fischereiverband Saar hat seinen Austritt erklärt. Der Präsident Andreas Schneiderlöchner wirft dem DAFV schwere Versäumnisse vor. Auch in anderen Mitgliedsverbänden gärt es. Wieso kriegen Sie keine Ruhe in die eigenen Reihen?

Olaf Lindner (OL): Hr. Schneiderlöchner hat im Rahmen der letzten Jahreshauptversammlung seine Vorstellungen und sein Programm für die Verbandsarbeit beim DAFV vorgelegt und sich damit gegen die amtierende Präsidentin zur Wahl gestellt. Die Delegierten der Mitgliedsverbände haben Frau Dr. Happach-Kasan mit großer Mehrheit erneut zur Präsidentin gewählt. Ende des Jahres hat der Fischereiverband Saar dann die Kündigung beim DAFV eingereicht. Die Delegierten der Mitgliedsverbände waren augenscheinlich nicht von seinem Konzept überzeugt.

GB: Das ist aber keine Antwort auf die Frage. Wollen Sie tatsächlich behaupten, die Stimmung in den Mitgliedsverbänden sei gut?

OL: Es gibt immer welche, die Unzufriedenheit äußern. Andere sehen die positive Entwicklung. Wir haben derzeit viele Projekt in der Pipeline, die etwas Zeit brauchen. Ich bin optimistisch, dass wir damit nach und nach durch inhaltliche Arbeit überzeugen.

GB: Andreas Schneiderlöchner bemängelt eine verfehlte Personalpolitik des DAFV. Sowohl der Geschäftsführer Alexander Seggelke und Olaf Lindner seien keine Profis auf ihrem Gebiet und bräuchten viel zu lange, um sich einzuarbeiten. War der Verband zu geizig, um echte Experten zu engagieren?

OL: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiterentwickeln wollen. Ich war lange Jahre Vorstand in einem großen Angelverein, habe für 13.000 Angler am Bodensee in der Internationalen Arbeitsgemeinschaft gearbeitet, danach im Landesfischereiverband Baden-Württemberg und bin jetzt beim Bundesverband. Wir krempeln der DAFV derzeit in vielen Bereichen um. Neue IT-Systeme, neue Webseite, neue Verbandszeitschrift. Zeitnahe Pressemitteilungen zu allen relevanten Themen. Wir arbeiten an einem umfassenden Versicherungspaket, führen gerade einen einheitlichen und maschinenlesbaren Verbandsausweis ein. Die direkte Dienstleistung soll viel mehr in den Vordergrund gerückt werden. Dazu arbeiten wir mit führenden Wissenschaftlern an zeitgemäßen Positionen, um der Politik die Bedeutung und den Stellenwert der Angelfischerei nahezubringen. Wir vertreten die Interessen der Angler in verschiedensten Gremien, auf Veranstaltungen und Messen und gegenüber der Politik in Berlin/Bonn und Brüssel. Auch Ihre Medien haben einige unserer Arbeiten veröffentlicht.
Wir sind selber begeisterte Angler. 2011 habe ich mich selbst im Rahmen meiner Freizeit im Anglerboard angemeldet und war wohl einer der wenigen Verbandsvertreter, der sich öffentlich in diese „Höhle des Löwen“ gewagt hat. Das kann jeder gerne selber nachlesen. Wir nehmen die Kritik ernst. Es ist bestimmt nicht alles falsch, was da vorgetragen wird, auch wenn der Umgangston schon sehr rau ist. Aber ich habe damit kein Problem.

GB: Aber es muss Sie doch nachdenklich stimmen, dass an der Küste eine Initiative von Ehrenamtlern – Stichwort „Anglerdemo“ - mehr bewegt als die etablierten Verbände mit bezahlten Vollzeitkräften. Wenn diese Initiative sich dann vom DAFV im Stich gelassen fühlt, ist das doch ein Zeichen, dass etwas grundlegend schief läuft. Woran liegt es, dass es eine flächendeckende Unzufriedenheit mit der Arbeit des DAFV gibt?

OL: Wir freuen uns über alle Initiativen, die den Interessen der Angler nützen und wir haben uns wie viele andere auch an der Anglerdemo beteiligt. Wir haben uns da nie negativ geäußert und stehen in Kontakt mit den Kollegen. Der starke Auftritt von unserer Präsidentin Fr. Dr. Happach-Kasan bei der Podiumsdiskussion im Vorfeld der Anglerdemo wurde von vielen Anglern ausdrücklich gewürdigt. Ein aktueller Beitrag im Anglerboard lautet: „Die Vielfalt der Angler und des Angelns - Miteinander statt gegeneinander“. Wenn wir Angler uns weniger gegenseitig demontieren und unsere Kräfte vereinen, könnten wir vermutlich viel mehr erreichen. Wir haben gegenüber der EU ein Positionspapier zu Angelverboten in Schutzgebieten verfasst und in mehreren Initiativen gegen die ideologisch begründete Verbotspolitik klar und deutlich Stellung bezogen, nicht zuletzt mit dem offenen Brief an Frau Merkel. Dass Frau Hendricks die unbegründete Verordnung still und heimlich zwei Tage vor der Bundestagswahl unterzeichnet, konnte keiner verhindern. Wir wurden da alle zusammen über den Tisch gezogen. Dazu hat unsere Präsidentin im Nachgang auch noch einen vielbeachteten Kommentar verfasst.

GB: Die mangelnde Teilnahme an Referententreffen und auch auf der Hauptversammlung deuten darauf hin, dass selbst die Mitglieder kein allzu großes Interesse an einer Mitarbeit im DAFV haben. Welche konkreten Pläne haben Sie, um diesem Verdruss entgegenzuwirken?

OL: Auf Arbeitsebene stellen wir ein vermehrtes Interesse an der Arbeit des DAFV fest. Die Geschäftsführertagungen waren noch nie so gut besucht und wohl noch nie so konstruktiv durchgeführt. Wir haben 2017 zum ersten Mal alle Mitarbeiter der Landesverbände aus dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit zusammengebracht. Wir haben Landesverbände, wie z.B. Baden-Württemberg, die wieder in den DAFV eingetreten sind. Ich war zu der Zeit selber noch beim LFV-Baden-Württemberg und habe das durchaus auch kritisch gesehen. Wir haben damals gesagt, geben wir dem DAFV eine Chance, wenn wir Mehrwerte sehen, dann ist das Geld gut investiert und kommt den Anglern zugute. Keiner stellt in Deutschland ernsthaft in Frage, dass die Angler mehr denn je eine schlagkräftige Vertretung auf Bundes- und EU-Ebene brauchen. Die Austritte bringen doch keinem etwas. Ich habe den Eindruck, dass da manchmal persönliche Befindlichkeiten eine größere Rolle spielen als das Interesse am Angeln.

GB: Welche Erfolge konnte der DAFV in den letzten beiden Jahren erringen?

OL: Der Erfolg hat immer viele Väter und Mütter. Die Klage des NABU gegen die Kormoranverordnung in Sachsen-Anhalt wurde abgewiesen. Die flächendeckenden Aal-Fangverbote auf EU-Ebene wurden verhindert. 2016 haben wir das bag-limit für den Dorsch verhindert. Der Druck zu einer Lösung für ein flächendeckendes Kormoranmanagement zu kommen, ist gewachsen. Es wird mittlerweile offiziell anerkannt, dass Kormorane in Deutschland in ihrem Bestand nicht mehr gefährdet sind. Das ist zumindest ein Ansatz, in Zukunft den Schutzstatus aufzuheben und den Vogel in Anhang II der Vogelschutzrichtlinie aufzunehmen und damit als bejagbare Art auszuweisen. An diesen Entwicklungen hat der DAFV einen maßgeblichen Anteil unterstützt durch seine Landesverbände, durch die Kormorankommission und den Deutschen Fischereiverband. Wir sind ein Freund von konstruktiver Zusammenarbeit.
Wenn wir gegen andere Interessengruppen bestehen wollen, müssen wir Angler und Fischer enger und professioneller zusammenarbeiten. Wenn einem der DAFV nicht passt, dann sollte man helfen, ihn zu verändern und nicht austreten. Die Möglichkeit zu angeln ist längst kein Selbstläufer mehr in Deutschland. Wenn wir für unsere Interessen nicht gemeinsam einstehen, werden wir gegenüber anderen Interessengruppen an Boden verlieren. Eine weitere Aufsplittung hilft nach meiner Meinung keinem Angler in Deutschland.

GB: Herzlichen Dank für das Gespräch.


kati48268 18.03.2018 07:02

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Und der nächste "Neu"-Jubelperser, der sich direkt mit starker Meinung aber ohne Argumente ins Politikforum stürzt...
Zitat:

Zitat von bigpikerLauschi (Beitrag 4807763)
Darum ist meine klare Meinung
dazu das es nur vorwärts gehen kann wenn die Angler und
Anglerinnen in Deutschland an einem Strang ziehen und den
Verband Voll und ganz Unterstützen und das Vertrauen geben.

Vielleicht solltest du dich erst mal einlesen, damit du verstehst, warum & wohin das mit dem Vertrauen gespült worden ist.
Es muss doch nicht stets von Neuem erklärt werden; fang einfach hier im Thread bei Seite 1 an.
Über Alternativen findest du dann auch gleich eine ganze Menge.

RuhrfischerPG 18.03.2018 08:16

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von bigpikerLauschi (Beitrag 4807763)
und den
Verband Voll und ganz Unterstützen und das Vertrauen geben.

Ich wüsste nicht, welche bisherigen DAFV Leistungen dafür auch nur Ansatzweise in Frage kämen?

Die letzten 5 Jahre waren ein Desaster, die auf Seite 1 von OL geäußerten Zukunftspunkte überwiegend nichtssagend, der kärgliche Rest halbwegs konkret dargelegt dafür aber mit einer höchst fragwürdigen Priorität versehen.

So wird das definitiv nix mit Vertrauen und Unterstützung.

Kochtopf 18.03.2018 08:43

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von bigpikerLauschi (Beitrag 4807763)
Hallo
Seit mehr als 40 Jahren bin ich Mitglied in den jeweils zuständigen Angelverbänden.So wie ich das erleben durfte gab es von Anfang an bis heute hier in Deutschland immer das Problem der Uneinigkeit, des gegeneinander Aufreibens, der Demontage,der Destabilisierung.Dies hat seither nur dazu
geführt das die "Gegner" Aufwind bessere Lobbyarbeit und noch leichtere Zustimmung in Ihrem bemühen uns zu Tierquälern zu machen, bekommen haben.Unsere ganz Speziellen Probleme
finden wir nicht in Holland,England,Belgien Dänemark Schweden
u.v. mehr.TYPSCH Deutsch?Darum ist meine klare Meinung
dazu das es nur vorwärts gehen kann wenn die Angler und
Anglerinnen in Deutschland an einem Strang ziehen und den
Verband Voll und ganz Unterstützen und das Vertrauen geben.Das man u. Frau auch bereit ist zu Diskutieren nicht nur Rum********n statt konstruktive Kritik zu üben und nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.Was haben wir für Alternativen?Alleingänge wie Saarland bringen uns bestimmt nicht weiter.
Wie jeder in seinem nahen Umfeld feststellen kann ist jeder kleine Verein nur um Mitglieder u. Überleben bemüht dem
Nachbarverein eins Auszuwischen, damit leichte Beute für die "Gegner"das erinnert mich an Astrix u. Obelix mit Ihrem Dorf inmitten der Römischen Übermacht!Und ein ganz wichtiger Punkt meiner Meinung nach:Wer von uns will denn überhaupt
diese Arbeit mit der negativen Resonanz aus den eigenen Reihen noch machen????Die meisten die Lauthals rumquiken
sind doch diejenigen die nur lieber angeln gehen wollen Oder??

Der nächste Schläfer... neben dem, normalerweise durchaus diskussionswürdigen (das ist durchaus nicht negativ gemeint) Beitrag disqualifiziert dich der Fullquote als Jubelperser auf ganzer Linie. Bitte geh, deine durchsichtige Taktik verfängt nicht.

Vertrauen muss man sich verdienen, das gilt vor allem für institutionen die mein Geld verbrennen

Toni_1962 18.03.2018 08:49

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von bigpikerLauschi (Beitrag 4807763)
TYPSCH Deutsch?Darum ist meine klare Meinung
dazu das es nur vorwärts gehen kann wenn die Angler und
Anglerinnen in Deutschland an einem Strang ziehen und den
Verband Voll und ganz Unterstützen und das Vertrauen geben

TYPISCH Deutsch? Was ist das? Nicht mal ein Schlagwort, so sinnfrei ist es, und wird auch nicht aussagekräftiger, egal wer es vergewaltigt.
Aber sage, ist es denn für dich TYPISCH Deutsch,
wenn ein Verband denkt, die Angler Deutscchlands zu vertreten, indem er vorgibt, was die Angler gut heißen müssen; in deinen Worten, den Strang vorschreiben, an dem alle gemeinsam ziehen müssen
oder
ist es eher TYPISCH Deutsch, wenn ein Verband sich versteht, die Interessen der Angler zu vertreten ohne eigene Meinung vorzugeben und diese vorzuschreiben: also als echter Interessenvertreter?

Wenn Angler Kritik äußern, dann zerfleischen sie sich nicht, sondern wollen ernstgenommen und echt vertreten werden;
wenn der Verband das als Zerfleischen ansieht, dann gibt er zu, die Angler, die er eigentlich vertreten soll, nur zu vergewaltigen.

Vielleicht macht sich der Herr Pressesprecher mal Gedanken über das Wort Vertretungsauftrag.

Petri
Toni
(Zwangsvertretener, der gegen seinen Willen vertreten wird)

Fisherbandit1000 18.03.2018 08:54

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Die neue Seite ist modern und übersichtlich gestaltet, auch der neue Ausweis ist dort aufgeführt und ist zeitgemäß.

Jetzt können wir natürlich nicht über die Inhalte der Seite hinwegsehen. Denn dort ist natürlich ein Großteil der "Blödsinn" von der vorherigen Seite.

Natürlich ist eine morderne Internetseite wichtig und ein zeitgemäßer Mitgliedsausweis, jedoch ist die Prioritätenliste anscheinend von hinten nach vorne abgearbeitet worden.

Da liegt also das Problem beim DAFV. Hätte man also an anderer Stelle vorab einen guten Job für Angler gemacht, hätte es keine Kritik am Internetauftritt oder am neuen Ausweis gegeben.

Der DAFV erkennt in meinen Augen nicht die Wünsche und Prioritäten der Angler. Die "arbeiten" für mich weiterhin so, als wenn man bei einem Hausbrand nicht als erstes die Feuerwehr, sondern den Maler für die "optische" anschließende Renovierung anruft...

Grünknochen 18.03.2018 09:23

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hey,
es ist echt wichtig, die Haare zurechtzurücken, wenn der Tsunami auf einen zurollt. Hauptsache, man hat ne klare Vorstellung...


M.a.W.: Nix geht über gut verpackte Tütensuppe.

Fisherbandit1000 18.03.2018 09:36

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Und haben vor dem Tsunami sogar noch Zeit das Haargel in der (roten) Handtasche zu suchen...

willmalwassagen 18.03.2018 09:42

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
https://www.dafv.de
Fehler: Verbindung fehlgeschlagen

Manchmal ist das Leben so einfach. Da steht die ganze Wahrheit.

Gerris 18.03.2018 09:57

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Moin,

bigpikerlauschi hat schon Recht, daß in der Angelgesellschaft der Anteil an Stinkstiefeln sehr groß ist.
Eigenbrödler, Egoisten und Leute die die Alleinherrschaft anstreben.

Man sieht jedoch klar, daß bigpikerlauschi sich nicht die Mühe gemacht hat, dieses lange Thema durchzulesen.

Dazu noch mal, was sich auf jeden Fall ändern muss, damit sich überhaupt etwas ändert!

Monsanto Kristel muss weg! Ich versuche noch mal genauer zu erklären, warum, und das die Zeit des wartens vorbei ist!

Ich teile das in 4 Bereiche auf:

1. Lobbyarbeit
2. Finanzmittel - wofür und warum?
3. Wichtige Entscheidungen/Unterstützungen
4. Ist Frau Dr. wirklich realitätsfremd?

Zu 1. wir brauchen mehr Lobbyarbeit

Frau Happach Kasan IST/war Mitglied im Bundestag!
Dichter als dort kommt man an Entscheidungsträger nicht ran.
B.z.w. sie sitzt selber an den richtigen Hebeln! Sie geht mit Parteifreunden und anderen Abgeordneten Essen und dabei wird bestimmt nicht nur geschwiegen.
Sie ist eine sehr starke Lobbyistin. Allerdings nicht für uns, sondern für Unternehmen wie Monsanto/Bayer.
Das wird schnell klar, wenn man sich die Vorgänge zum Genmais Mon810 genauer ansieht.
Man sieht, wie stark Frau Doktor für Monsanto gekämpft hat, aber zum Glück gegen Frau Aigner den kürzeren gezogen hat.
Sie wirbt sogar auf ihrer eigen Website für den Genmais!
Da nennt sie das "Grüne Gentechnik"


Zu 2. :Finanzmittel wofür und warum.

Sie versucht für richtig viel Geld auf die Grüne Woche zu kommen, nimmt viel Geld für den überflüssigen Ausweis in die Hand.
Warum? Wozu?
Dafür fehlen Geldmittel für die Unterstützung anderer Projekte wie z.B. Anglerdemo. EU Klagen im Allgemeinen, oder die Allgemeinnützigkeit von PETA rechtlich in Frage zu stellen.

Aber genau das ist der Grund! Wer Geld unnötig zum Fenster rauswirft und verprasst, verhindert damit echte Verbandsarbeit zum Wohle der Angelgesellschaft! DAS genau DAS ist das Ziel! Damit kommen wir gleich zu 3.

Zu 3. :Wichtige Entscheidungen werden blockiert, oder verhindert.
Es gibt sicherlich viele gute Ansätze und auch gute Leute im Verband. Aber das letzte Wort hat die Präsidentin!
Und so lange das so ist, wird da gar nichts passieren! Siehe 4.

Zu 4. Ich las hier oft, daß Frau Doktor realitäsfremd wäre...
Nein, daß ist sie nicht, sie weiss ganz genau was sie macht!
Die Frau ist nicht blöd sondern sehr geschickt!
Sie leistet hervorragende Lobbyarbeit.
Allerdings nicht für uns sondern für die "Gegenseite"!

Sie "zieht ihr Ding durch" gegen alle Kritiker und Wiedersacher.
Mit Hilfe der Ja-sager, Dulder, Gleichgültigen und besonders mit Hilfe derer, die sagen, das wird schon gut man muss ihr nur mehr Zeit geben.

Zum Schluss: Die Angler sind ein erschreckend gutes Beispiel für die Imker! An uns können die Sagen: Seht her, daß wäre uns passiert, wenn Frau Happach Kasan es geschafft hätte, unsere Präsidentin zu werden.

Die Imker haben erfolgreich gegen Genmais geklagt.
Mit Genmaispollen verseuchter Honig, muss als Sondermüll entsorgt werden.
Wäre das auch passiert, wenn Monsanto Kristel die Präsidentin des Imkerverbandes geworden wäre?

Aber warum wollte sie damals Cheffin der Imker werden?
Tja aus dem Gleichen Grund warum sie es beim DAFV geschafft hat!

Grünknochen 18.03.2018 10:16

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Happen-Kasachstan macht nach ihrer Verrentung so einige
Repräsentationsjobs mit Essen gehn und Bild inne Zeitung. Im Fall des DAV (fährt rückwärts genau so schnell wie vorwärts und Rückwärtsfahren macht viel mehr Spaß) geht's um Fish&Eat.
Watt will man mehr? Läuft...


Und eh ich's vergess: Hinten herum und um ein paar Ecken habe ich aus unsicherer Quelle gehört, sie habe eine viel beachtete Rede gehalten...

Kolja Kreder 18.03.2018 10:27

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Grünknochen (Beitrag 4807838)
Happen-Kasachstan macht nach ihrer Verrentung so einige
Repräsentationsjobs mit Essen gehn und Bild inne Zeitung. Im Fall des DAV (fährt rückwärts genau so schnell wie vorwärts und Rückwärtsfahren macht viel mehr Spaß) geht's um Fish&Eat.
Watt will man mehr? Läuft...


Und eh ich's vergess: Hinten herum und um ein paar Ecken habe ich aus unsicherer Quelle gehört, sie habe eine viel beachtete Rede gehalten...

Mit Ironie kann ich nichts anfangen. :)

Brillendorsch 18.03.2018 12:26

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kochtopf (Beitrag 4807789)
Der nächste Schläfer...

ist er nicht ein "Aufgeweckter", jetzt wo er hier geschrieben hat?

ein aufgewachter Schläfer sozusagen. Und ist er jetzt wieder eingeschlafen?

kati48268 19.03.2018 07:09

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Knapp 1 Jahr ist Tibulski nun im Amt.
Gestern durfte ich mit auf einer LV-JHV (Westfalen und Lippe) wieder überschwengliche Lobhudelei auf den DAFV anhören,
mit der nun üblichen Betonung, dass
'seit Anstellung Seggelkes (GF) und Lindners (ÖA) sich doch endlich was tut, der Bundesverband auf dem richtigen Weg ist, die Anzahl der Pressemeldungen zugenommen hat, blablabla'.

Meine Gegenrede wurde seitens der LV-Führung zwar zur Kenntnis genommen, aber natürlich abgetan und der Großteil des Plenums richtet sich natürlich nach dem, was von vorn vorgegeben wird.

Mein Hinweis an den GF meines Landesverbandes, dass dieser einen ÖA-Mitarbeiter mit einer solch vernichtenden Leistungsbilanz eher heute als morgen feuern würde, wurd natürlich nicht kommentiert, obwohl wir Beide wissen, dass es genauso sein würde.

In mir kam die Frage auf, warum Angler eigentlich so leichtgläubig sind und/oder sich mit so wenig zufrieden geben.
Lindner wurde -wie zuvor Seggelke- als 'der Heilsbringer' angekündigt und verkauft.
Und jetzt, nach 1 Jahr, bleibt man einfach bei dieser Legende - völlig egal, ob es stimmt oder nicht.

Der LV-Präsi Gube vom Rheinischen, der zu Gast war, faselt da ins Mikrofon, 'dass der Bundesverband doch so sehr gegen die Hendricks-Verordnung...' und kein Schwein bewirft ihn mit faulen Eiern für eine solch offensichtliche Lüge, stattdessen Applaus, obwohl 2/3 mit Sicherheit nicht mal wussten wovon er da überhaupt redet.

Es wird alles hingenommen - und wenn es nur oft genug gesagt wird, auch als Realität anerkannt.
Fake News goes Fakt News.

Meine Bitte an die Redaktion:
Wenn ihr die Interviews Lindner/Schneiderlöchner auch ins Heft nehmen solltet,
nehmt bitte dort auch eine Gegendarstellung dazu rein.

Ich kann diese Anglermärchen einfach nicht mehr sehen & hören.

smithie 19.03.2018 08:05

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4808132)

In mir kam die Frage auf, warum Angler eigentlich so leichtgläubig sind und/oder sich mit so wenig zufrieden geben.

Weil man als Angler auch nach dem 12. Schneider-Tag wieder Angeln geht - die Hoffnung bleibt... :-)

Auch wenn nachweislich gar keine Fische im Gewässer sind...

Kochtopf 19.03.2018 08:38

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Da Angler ja bekannt sind, gewiefte Lügner zu sein muss man den DAFV neidlos anerkennen, in dieser Hinsicht echten Stallgeruch zu haben...

Kolja Kreder 19.03.2018 09:10

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Tibulski, wo ist Tibulski?

RuhrfischerPG 19.03.2018 09:14

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
________

doebelfaenger 19.03.2018 09:20

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4808132)


In mir kam die Frage auf, warum Angler eigentlich so leichtgläubig sind und/oder sich mit so wenig zufrieden geben.


Ich denke, es ist eine Mischung aus Obrigkeitshörigkeit und Unwissen.

Sehen wir es doch so: Den meisten Vereinsanglern ist es wichtig, dass die Forellen pünktlich in den Vereinsteich eingesetzt werden und es beim Rentnerstammtisch genügend Getränke gibt. Das ist jetzt gar nicht despektierlich gemeint, es ist einfach so.

Die können und wollen sich dann nicht noch mit Verbands- oder gar Bundesverbandspolitik beschäftigen. Wenn dann der Gesandte des Regionalverbandes zur JHV kommt und sagt: Alles gut beim DAFV, dann glauben die das auch.

Viele Grüße,
-df

Brillendorsch 19.03.2018 09:30

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Tibulski?

Wer war noch Tibulski ??;+

Toni_1962 19.03.2018 09:35

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
MOD: Geändert wegen Off-Topic. Danke fürs Verständnis!

RuhrfischerPG 19.03.2018 10:14

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
-------

Toni_1962 19.03.2018 10:22

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
MOD: Geändert wegen Off-Topic. Danke fürs Verständnis!

Toni_1962 19.03.2018 11:09

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Aber
@Christian.Siegler

Wo bleibt Tibulski?
Sicherlich hast Du Olaf schon mehrfach gebeten, sich zu melden und an der Diskussion teilzunehmen. Und bezüglich Fragen, die infolge des Interviews aufgetaucht sind, nachgehakt. Oder?

Brillendorsch 19.03.2018 11:22

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4808221)
Aber
@Christian.Siegler

Wo bleibt Tibulski?
Sicherlich hast Du Olaf schon mehrfach gebeten, sich zu melden und an der Diskussion teilzunehmen. Und bezüglich Fragen, die infolge des Interviews aufgetaucht sind, nachgehakt. Oder?

einer der besten Beiträge seit langem#6:g

Toni_1962 19.03.2018 11:27

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Brillendorsch (Beitrag 4808228)
einer der besten Beiträge seit langem#6:g

Naja Du 4äugiger Baglimitgegenstand;
da habe ich, bei aller Bescheidenheit, die mir zugrunde liegt, viele davon ...

Kochtopf 19.03.2018 11:37

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4808231)
Naja Du 4äugiger Baglimitgegenstand;
da habe ich, bei aller Bescheidenheit, die mir zugrunde liegt, viele davon ...

Eigenwahrnehmung != Fremdwahrnehmung ;)

Toni_1962 19.03.2018 11:43

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kochtopf (Beitrag 4808236)
Eigenwahrnehmung != Fremdwahrnehmung ;)

Das sagt noch nichts aus; das ist rein ein Ungleichsoperator, der den Vergleich ermöglicht zwischen Eigenwahrnehmung und Fremdwahrnehmung:
Aber das ist rein akademisch zu sehen, denn das Ergebnis ist klar: false #6

Toni_1962 19.03.2018 11:50

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Und während wir gerade sinnvoll die Zeit überbrücken, bis Christian, der ja sichtbar meine Frage gelesen hat, antwortet, darf ich meine Frage, um ins TOPIC wieder zu kommen, dezent wiederholen:

Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4808221)
Aber
@Christian.Siegler

Wo bleibt Tibulski?
Sicherlich hast Du Olaf schon mehrfach gebeten, sich zu melden und an der Diskussion teilzunehmen. Und bezüglich Fragen, die infolge des Interviews aufgetaucht sind, nachgehakt. Oder?


Professor Tinca 19.03.2018 12:04

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
MOD: Gelöscht wegen Off-Topic. Danke fürs Verständnis!

Toni_1962 19.03.2018 12:11

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
MOD: Geändert wegen Off-Topic. Danke fürs Verständnis!

Kochtopf 19.03.2018 12:11

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4808244)
Und während wir gerade sinnvoll die Zeit überbrücken, bis Christian, der ja sichtbar meine Frage gelesen hat, antwortet, darf ich meine Frage, um ins TOPIC wieder zu kommen, dezent wiederholen:

Topic ist NICHT das Christian uns rechenschaft schuldig ist ob ein Boardie auf Fragen antwortet oder nicht - und noch sind Verlag und Verdammt Vertragspartner - was erwartest du denn was passiert?

Professor Tinca 19.03.2018 12:15

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
[MOD: Geändert wegen Off-Topic. Danke fürs Verständnis!

Lommel 19.03.2018 12:16

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Die Antwort wird sich verzögern da diese erstmal von der Rechtsabteilung geprüft wird.

Könnten ja Worte enthalten sein die nicht so ganz politisch korrekt sind.

Also manchmal....

Toni_1962 19.03.2018 12:20

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kochtopf (Beitrag 4808259)
Topic ist NICHT das Christian uns rechenschaft schuldig ist ob ein Boardie auf Fragen antwortet oder nicht - und noch sind Verlag und Verdammt Vertragspartner - was erwartest du denn was passiert?

Da hast du aber meine Frage nicht ganz gelesen.
Ich fragte Christian, ob er schon nachgehakt hat.

Christian.Siegler 19.03.2018 13:14

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4808221)
Aber
@Christian.Siegler

Wo bleibt Tibulski?
Sicherlich hast Du Olaf schon mehrfach gebeten, sich zu melden und an der Diskussion teilzunehmen. Und bezüglich Fragen, die infolge des Interviews aufgetaucht sind, nachgehakt. Oder?

Ich habe Herrn Lindner gerade per Mail darum gebeten, hier einige Fragen zu beantworten, die in dieser Diskussion entstanden..

Toni_1962 19.03.2018 13:17

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Danke

Christian.Siegler 19.03.2018 13:22

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Ich halte Euch dann auf dem Laufenden!

Brillendorsch 19.03.2018 13:23

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Danke Christian, bin gespannt

Testudo 19.03.2018 14:14

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
MOD: Gelöscht wegen Off-Topic. Die Diskussion ging doch noch weiter. Danke fürs Verständnis.

MOD-Anmerkung: Bitte nicht OFF-TOPIC. Hier geht's um den DAFV. Danke!

Georg Baumann 19.03.2018 14:21

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Fisherbandit1000 (Beitrag 4807793)

Da liegt also das Problem beim DAFV. Hätte man also an anderer Stelle vorab einen guten Job für Angler gemacht, hätte es keine Kritik am Internetauftritt oder am neuen Ausweis gegeben.

Das bringt meinem Eindruck nach das Problem gut auf den Punkt. Ich glaube, derzeit kann der DAFV machen, was er will - da wird gemeckert, weil er das Vertrauen der Anglerschaft weitgehend verloren hat. Sonst würde sich doch niemand ernsthaft über so eine Lappalie wie den Mitgliedsausweis aufregen. Ich würde mich sehr, sehr über ein paar wirklich greifbare Positionen freuen, mit denen wir dann arbeiten können und über die wir diskutieren können. Welche Haltung hat der Verband zu Natura2000 mit den drohenden Verboten? Wie sieht's denn nun mit Catch & Decide aus? Usw, usw. - die Themen liegen doch auf der Straße. Aus Erfahrung weiß ich, dass es schwer ist, da Einigkeit in den Landesverbänden hinzukriegen. Aber genau daran muss und sollte der Verband arbeiten. Denn sonst bleibt es beim Stochern im Nebel und diesem Eiertanz. Und nach mehreren Jahren im Amt sollte auch Frau H.K. allmählich wissen, was uns Anglern wichtig ist.

Brillendorsch 19.03.2018 14:29

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
@Georg,
im Großen und Ganzen sind wir sicher Deiner Meinung.
Nur über den Verbandsausweis an sich regt sich kaum einer auf, sondern dass so etwas Priorität hat und zum Beispiel die von Dir angesprochenen Punkte nicht einmal erwähnt werden.

Und Fr, H.K. wird und will niemals wissen, was uns Anglern wichtig ist.

Toni_1962 19.03.2018 14:35

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
"Ich glaube, derzeit kann der DAFV machen, was er will - da wird gemeckert, weil er das Vertrauen der Anglerschaft weitgehend verloren hat. Sonst würde sich doch niemand ernsthaft über so eine Lappalie wie den Mitgliedsausweis aufregen." Georg Baumann

Das trifft m.E. nicht so zu.
Es geht nicht um Gemecker, egal was der Verband macht und auch nicht um Gemecker um Lappalien.

Wenn als Strategie der Weiterentwicklung priorisiert der Mitgliedsausweis genannt wird und die ernsten Probleme des Vertretungsauftrags nicht gesehen, dann rückt der Verband den Ausweis in den Schwerpunkt. Dass man dies kritisiert, hat nichts mit verlorenem Vertrauen und Gemecker um jeden Preis usw. zu tun.

Wegberger 19.03.2018 14:45

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

ich denke tibulski wird nicht mehr hier erscheinen. Seit dem 07.03.2018 00:52 Uhr ist er off.

Dies zeugt aus meiner Sicht von seinen echten gelebten Interesse an seinen Statements und Reaktion der Userschaft.

Brillendorsch 19.03.2018 14:46

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:
Hallo,

ich will nur sagen, dass ich natürlich alle Eure Beiträge gelesen habe.Ich nehm das mit und wir werde das am Wochenende intern thematisieren. Melde mich dann.

LG,

Olaf

Das war vor mehr als 2 Wochen.

Ich finde, das ist schon sehr vielsagend.

Wegberger 19.03.2018 14:50

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Zitat:

dass ich natürlich alle Eure Beiträge gelesen habe
Lesen kann man schnell ...verstehen könnte dauern. Da hocken jetzt Präsine und tibulski zusammen und versuchen zu entschlüsseln, wovon wir hier schreiben.

Das kann dauern ....

Toni_1962 19.03.2018 14:52

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Nun ja,

die Relativierung von Georg (und somit Rückendeckung für tibulski) bezüglich der hier im Thread geäußerten Kritik am Verband ist auch bemerkenswert.
Ein nachdenkliches Petri ....

Brillendorsch 19.03.2018 15:02

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Im Übrigen hatte der Verband beste Aussichten, hier eine Menge Boden gut zu machen.
Diese Chance wurde vertan in dem Tibulski auch nicht auf eine einzige der konstruktiv geäußerten Kritiken einging,
Jetzt , über 2 Wochen nach Ankündigung , nach dem WE zu berichten, haben sie es erst recht versaut.
Man versucht uns einfach an der Nase rumzuführen.

kati48268 19.03.2018 15:26

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Der Ausweis ist sicher keine Lapalie und ja, er wurde vom DAFV als ein wichtiges Projekt dargestellt.
'Mehr Dienstleistungen für die Mitglieder' oder so ähnlich hieß es doch.
Deswegen sind AUCH die LVs ins Visier zu nehmen, die so einen Dreck einfordern.

Auch würde mir keine "Haltung" zu irgendwelchen Themen reichen, wenn es auch schön wäre, wenn sie überhaupt Haltung hätten.
Wichtiger ist aber, dass sie aus einer Haltung heraus auch mal was MACHEN!

Wer beispielsweise nur den Kommentar von Happach-Kasan zur Hendricks-Verordnung liest, könnte durchaus sagen, 'ok, gar net sooo schlecht'.
Wenn man dann jedoch die Vorgeschichte, die Beteiligung Happach-Kasans, mit einbezieht,
plus das Nachfolgende, dass ausser dem blöden Kommentar NICHTS gegen die Verordnung unternommen wurde & wird,
stattdessen nur der lausige Kommentar als tolle Leistung des DAFV durch die LVs verkauft wird,
ist das Urteil sowohl über die HALTUNG als auch über das MACHEN vernichtend!

Grünknochen 19.03.2018 15:38

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Georg Baumann (Beitrag 4808323)
Das bringt meinem Eindruck nach das Problem gut auf den Punkt. Ich glaube, derzeit kann der DAFV machen, was er will - da wird gemeckert, weil er das Vertrauen der Anglerschaft weitgehend verloren hat. Sonst würde sich doch niemand ernsthaft über so eine Lappalie wie den Mitgliedsausweis aufregen. Ich würde mich sehr, sehr über ein paar wirklich greifbare Positionen freuen, mit denen wir dann arbeiten können und über die wir diskutieren können. Welche Haltung hat der Verband zu Natura2000 mit den drohenden Verboten? Wie sieht's denn nun mit Catch & Decide aus? Usw, usw. - die Themen liegen doch auf der Straße. Aus Erfahrung weiß ich, dass es schwer ist, da Einigkeit in den Landesverbänden hinzukriegen. Aber genau daran muss und sollte der Verband arbeiten. Denn sonst bleibt es beim Stochern im Nebel und diesem Eiertanz. Und nach mehreren Jahren im Amt sollte auch Frau H.K. allmählich wissen, was uns Anglern wichtig ist.


Ich sag's mal ganz deutlich. Es reicht absolut nicht aus, zu den von Dir genannten Themen ne Haltung zu haben. Lippenbekenntnisse zu den ganz großen Linien der Politik gibt's - egal aus welcher Richtung - genug. Ich erwarte professionelle und auf allen Ebenen fundierte Analysen und Strategien. So lange ich die nicht zu lesen bekomme, interessiert mich der Laden nicht. Kompetenz ist das Thema. Und da fehlt es an allen Ecken und Kanten... M.a.W.: In den mich interessierenden Themen war der DAfV noch in keinem Fall eine Referenzadresse. Ich habe lediglich zur Kenntnis genommen, dass er existiert. Den in diesem Verband arbeitenden Verantwortlichen müsste ich eigentlich raten, beim LAV Nds oder bei Anglerdemo ein Praktikum zu machen...


Taten entscheiden über das, was man gewollt hat.

Kolja Kreder 19.03.2018 16:17

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Georg Baumann (Beitrag 4808323)
Das bringt meinem Eindruck nach das Problem gut auf den Punkt. Ich glaube, derzeit kann der DAFV machen, was er will - da wird gemeckert, weil er das Vertrauen der Anglerschaft weitgehend verloren hat. Sonst würde sich doch niemand ernsthaft über so eine Lappalie wie den Mitgliedsausweis aufregen.

Der DAFV hat nicht nur in der Vergangenheit Vertrauen verspielt, sondern sich nach wie vor eifrigst dabei. Beispiele?

Auf der Info-Veranstaltung des RhFV letzten September habe ich HK gefragt, warum aus ihrer Sicht die Verbände Bay, Nds und Sachsen ausgetreten seien und was sie gedenkt zu unternehmen, diese wieder ins Boot zu holen. Ihre Antwort: Das sei wegen persönlicher Probleme mit ihr so gekommen, aber deswegen würde sie jetzt nicht zurücktreten. Mit der tadellosen Arbeit des DAFV habe das aber nichts zu tun. Da es ein persönliches Problem mit ihr sei könne man da jetzt auch nichts machen. Ist das vertrauenserweckend?
Auf der gleichen Veranstaltung Lobte sie ihre Arbeit auf EU Ebene. Ihr sei es gelungen in Brüssel ein Angelfischerei-Forum im Europa-Parlament zu starten. Da sich im Auditorium kaum jemand mit den EU-Institutionen auskennt, war das eine bewusste Fehlinformation. Denn was sie 2015 auf der HP des DAFV angekündigt hatte war eine interfraktionelle Arbeitsgruppe der EU-Parlamentes. Hierbei handelt es sich um ein Institut, dass eng am EU-Parlament hängt (auch wenn es kein offizielles Parlamentsgremium ist), für dass das Parlament auch besondere Regeln erlassen hat. Damit ist sie jedoch grandios gescheitert. Nun verkaufte sie den unbefangenen Zuhörern ihr Angelfischerei-Forum als offizielles Institut des EU-Parlaments (daher die Bezeichnung von ihr: Angelfischerei-Forum im Europa-Parlament). Das ist aber eine bewusste Falschinformation. Es gibt keine solchen Foren also Institution im Europa-Parlament! - Erweckt man so Vertrauen?

Bleiben wir bei Europa. Nehmen wir das avisierte Aalfangverbot in Binnengewässern. Hier rühmt sich HK auch, die verhindert zu haben. Einen Scheixxx hat sie verhindert. Die EU ist irgendwann selber auch den Trichter gekommen, dass sie keinerlei Zuständigkeit in der Binnenfischerei hat. Daher wurde das Ganze nicht weiterverfolgt. Glänzen hätte sie könne, wenn sie sofort auf dieses Problem hingewiesen hätte. Dafür fehlt ihr aber augenscheinlich die juristische Kompetenz. Wie soll man Vertrauen zu jemanden aufbauen, der sich mit fremden Federn schmückt?

Auf der gleichen Veranstaltung rühmte sie sich, wie im Tebulski-Interview damit, dass BAG-Limit verhindert zu haben. Die Einschränkung, dass ihr dies nur für wenige Wochen „gelang“, weil es zum 01.01.2017 kam, machte sie nicht. Da sich die wenigsten auf der Veranstaltung mit dieser Thematik auskanten, hat sie den Zuhörern Sand in die Augen gestreut. – Macht man dies, wenn man vertrauen zurückgewinnen will?

Der maschinenlesbare Mitgliedsausweis ist keine Lappalie, sondere ein Zeichen völliger Planlosigkeit. Er zeigt, dass so etwas eingeführt wird, ohne sich vorher über die rechtliche Möglichkeit im Hinblick auf den Datenschutz Gedanken zu machen. Gena das darf ich doch aber von einem Bundesverband erwarten. So werden alle Vereine in einen Datenschutzverstoß getrieben. Von einem Vereinsvorstand kann ich diese Kenntnisse im Datenschutzrecht nicht erwarten. Aber von einem Bundesverband kann ich das erwarten. Der ganze Beitrag auf der HP des DAFV dazu zeigt aber, dass denen weder bekannt ist, was personenbezogene Daten sich, noch, wie man damit umgeht. Das ist einfach nur peinlich und alles andere, als vertrauenserweckend.

Das Interview von Lindner ist ein PR-Desaster. Dann sollte er besser keines geben. Seine völlige Inkompetenz in Sachen Öffentlichkeitsarbeit zeigte Lindner dann aber als Tibulski. Sich anstelle unter seinem Klarnamen hier als Tibulski anzumelden und dann als Jubelperser sein eigenes Interview zu bejubeln wurde spätestens zum zweiten PR-Desaster in dieser Sache, nachdem bekannt war, wer hinter Tibulski steckt. Das dritte PR-Desaster war dann, eine Erklärung zur nächsten Woche anzukündigen und dann auf nimmer Wiedersehen zu verschwinden. Im Zusammenhang mit einem einzigen Interview drei PR-Desaster anzurichten ist schon eine starke Leistung. Wie sollen denn die Angler ernsthaft Vertrauen in die PR-Arbeit eines solchen Pressesprechers haben?
Vertrauen könnte HK schaffen, indem sie ihre völlig unfähigen Hauptamtlichen entlässt und fähige Leute einstellt. Vertrauen könnte sie im Kleinen schaffen, wenn sie die Fischerprüfung ablegt und im Größeren, wenn sie sich ganz klar von Monsanto distanziert und sagt, mein Einsatz für diese Firma war ein Fehler. Ich bin nun gegen den Anbau von Gen-Pflanzen in der EU und werde auch dagegen eintreten. Vertrauen könnte sie auch schaffen, wenn die Arbeit der Angel-Demo aufgreift und diese ideell und finanziell durch den DAFV unterstützt. Vertrauen könnte sie auch schaffen, wenn sie beweist, dass sie tatsächlich über gute Kontakte zu BT- und EU Parlamentariern unterhält und diese auch für die Angler einsetzt. Solange dies aber alles nicht passiert, kann sie und ihr Verband nicht ernsthaft um Vertrauen werben. Hier ist jeglicher Kredit verbraucht. – Es ist eben nicht so, dass auf den Verband eingehauen wird, egal, was er macht. Es gäbe Wege für eine Umkehr, nur werden diese eben nicht ergriffen.

Brillendorsch 19.03.2018 16:30

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
und wenn jede konstruktive Kritik gleich als Meckern abgetan wird, kann man auch keinen Blumentopf mehr gewinnen.

Ørret 19.03.2018 16:42

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kolja Kreder (Beitrag 4808379)
Der DAFV hat nicht nur in der Vergangenheit Vertrauen verspielt, sondern ich nach wie vor eifrigst dabei. Beispiele?

Auf der Info-Veranstaltung des RhFV letzten September habe ich HK gefragt, warum aus ihrer Sicht die Verbände Bay, Nds und Sachsen ausgetreten seien und was sie gedenkt zu unternehmen, diese wieder ins Boot zu holen. Ihre Antwort: Das sei wegen persönlicher Probleme mit ihr so gekommen, aber deswegen würde sie jetzt nicht zurücktreten. Mit der tadellosen Arbeit des DAFV habe das aber nichts zu tun. Da es ein persönliches Problem mit ihr sei könne man da jetzt auch nichts machen. Ist das vertrauenserweckend?
Auf der gleichen Veranstaltung Lobte sie ihre Arbeit auf EU Ebene. Ihr sei es gelungen in Brüssel ein Angelfischerei-Forum im Europa-Parlament zu starten. Da sich im Auditorium kaum jemand mit den EU-Institutionen auskennt, war das eine bewusste Fehlinformation. Denn was sie 2015 auf der HP des DAFV angekündigt hatte war eine interfraktionelle Arbeitsgruppe der EU-Parlamentes. Hierbei handelt es sich um ein Institut, dass eng am EU-Parlament hängt (auch wenn es kein offizielles Parlamentsgremium ist), für dass das Parlament auch besondere Regeln erlassen hat. Damit ist sie jedoch grandios gescheitert. Nun verkaufte sie den unbefangenen Zuhörern ihr Angelfischerei-Forum als offizielles Institut des EU-Parlaments (daher die Bezeichnung von ihr: Angelfischerei-Forum im Europa-Parlament). Das ist aber eine bewusste Falschinformation. Es gibt keine solchen Foren also Institution im Europa-Parlament! - Erweckt man so Vertrauen?

Bleiben wir bei Europa. Nehmen wir das avisierte Aalfangverbot in Binnengewässern. Hier rühmt sich HK auch, die verhindert zu haben. Einen Scheixxx hat sie verhindert. Die EU ist irgendwann selber auch den Trichter gekommen, dass sie keinerlei Zuständigkeit in der Binnenfischerei hat. Daher wurde das Ganze nicht weiterverfolgt. Glänzen hätte sie könne, wenn sie sofort auf dieses Problem hingewiesen hätte. Dafür fehlt ihr aber augenscheinlich die juristische Kompetenz. Wie soll man Vertrauen zu jemanden aufbauen, der sich mit fremden Federn schmückt?

Auf der gleichen Veranstaltung rühmte sie sich, wie im Tebulski-Interview damit, dass BAG-Limit verhindert zu haben. Die Einschränkung, dass ihr dies nur für wenige Wochen „gelang“, weil es zum 01.01.2017 kam, machte sie nicht. Da sich die wenigsten auf der Veranstaltung mit dieser Thematik auskanten, hat sie den Zuhörern Sand in die Augen gestreut. – Macht man dies, wenn man vertrauen zurückgewinnen will?

Der maschinenlesbare Mitgliedsausweis ist keine Lappalie, sondere ein Zeichen völliger Planlosigkeit. Er zeigt, dass so etwas eingeführt wird, ohne sich vorher über die rechtliche Möglichkeit im Hinblick auf den Datenschutz Gedanken zu machen. Gena das darf ich doch aber von einem Bundesverband erwarten. So werden alle Vereine in einen Datenschutzverstoß getrieben. Von einem Vereinsvorstand kann ich diese Kenntnisse im Datenschutzrecht nicht erwarten. Aber von einem Bundesverband kann ich das erwarten. Der ganze Beitrag auf der HP des DAFV dazu zeigt aber, dass denen weder bekannt ist, was personenbezogene Daten sich, noch, wie man damit umgeht. Das ist einfach nur peinlich und alles andere, als vertrauenserweckend.

Das Interview von Lindner ist ein PR-Desaster. Dann sollte er besser keines geben. Seine völlige Inkompetenz in Sachen Öffentlichkeitsarbeit zeigte Lindner dann aber als Tibulski. Sich anstelle unter seinem Klarnamen hier als Tibulski anzumelden und dann als Jubelperser sein eigenes Interview zu bejubeln wurde spätestens zum zweiten PR-Desaster in dieser Sache, nachdem bekannt war, wer hinter Tibulski steckt. Das dritte PR-Desaster war dann, eine Erklärung zur nächsten Woche anzukündigen und dann auf nimmer Wiedersehen zu verschwinden. Im Zusammenhang mit einem einzigen Interview drei PR-Desaster anzurichten ist schon eine starke Leistung. Wie sollen denn die Angler ernsthaft Vertrauen in die PR-Arbeit eines solchen Pressesprechers haben?
Vertrauen könnte HK schaffen, indem sie ihre völlig unfähigen Hauptamtlichen entlässt und fähige Leute einstellt. Vertrauen könnte sie im Kleinen schaffen, wenn sie die Fischerprüfung ablegt und im Größeren, wenn sie sich ganz klar von Monsanto distanziert und sagt, mein Einsatz für diese Firma war ein Fehler. Ich bin nun gegen den Anbau von Gen-Pflanzen in der EU und werde auch dagegen eintreten. Vertrauen könnte sie auch schaffen, wenn die Arbeit der Angel-Demo aufgreift und diese ideell und finanziell durch den DAFV unterstützt. Vertrauen könnte sie auch schaffen, wenn sie beweist, dass sie tatsächlich über gute Kontakte zu BT- und EU Parlamentariern unterhält und diese auch für die Angler einsetzt. Solange dies aber alles nicht passiert, kann sie und ihr Verband nicht ernsthaft um Vertrauen werben. Hier ist jeglicher Kredit verbraucht. – Es ist eben nicht so, dass auf den Verband eingehauen wird, egal, was er macht. Es gäbe Wege für eine Umkehr, nur werden diese eben nicht ergriffen.


Volle Zustimmung.....ich finde das gehört so in der nächsten Ausgabe der Rute und Rolle abgedruckt#6

Brillendorsch 19.03.2018 16:48

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Was ich auch bezeichnend finde ist, dass der Boardadmin und Chefredakteur Georg Baumann hier kurz sein Statement inkl. Inschutznahme des Verbandes postet und 2 Min. später wieder off ging.

Schade

cyprinusbarbus 19.03.2018 16:58

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Und selbst auf der neuen, ach so tollen Homepage wird wieder mit Halbwahrheiten um sich geworfen !!
Kein Wort von der Kündigung diverser LV`s, sie werden alle noch als Mitglieder geführt, das ist zwar faktisch richtig, aber dennoch Augenwischerei !!
Hätte man ehrlich kommuniziert, das diese LV`s gekündigt haben, aber man ernsthaft daran arbeiten will, den Nährboden für eine Rückkehr zum DAFV zu schaffen, hätte sogar ich gesagt : Respekt, man beginnt aus Fehlern zu lernen !!
Zu der RhFV-Veranstaltung, von der Kolja sprach, gibt es nichts weiter zu sagen. Der Auftritt vom Käsehäppchen war eine einzige Dummschwätz- und Lügentirade, zur Verteidigung des DAFV-Präsidiums kann man nur eins sagen : Die glauben den Mist, den sie verzapfen wirklich selbst !! Anders kann es nicht sein.......


tight lines
Tom

Georg Baumann 19.03.2018 17:51

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4808338)
Nun ja,

die Relativierung von Georg (und somit Rückendeckung für tibulski) bezüglich der hier im Thread geäußerten Kritik am Verband ist auch bemerkenswert.
Ein nachdenkliches Petri ....

HÄ? Relativierung? Du hast meinen Post aber schon gelesen, oder? Ich weiß nicht, wo Du da eine Relativierung oder gar Rückendeckung siehst. Wenn Du's mir erklärst, kann ich es vielleicht nochmal erläutern.

Toni_1962 19.03.2018 17:53

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Georg Baumann (Beitrag 4808410)
HÄ? Relativierung? Du hast meinen Post aber schon gelesen, oder?


Ja habe ich.
Habe das ja in einem anderen Posting erläutert, wieso das so rüberkommt.
Eine Relation zwischen Meckern über Lappalien, egal was nun der Verband macht, und verlorenem Vertrauen, eröffnet Personen im Verband wie dem Pressesprecher im die Entschuldigung aus der Vergangenheit und nimmt dem kritisierten Kernproblem (aktuell geäußerte Priorisierung) die Relevanz ("ist ja nur Meckern an Lappalien").

Georg Baumann 19.03.2018 18:02

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Brillendorsch (Beitrag 4808393)
Was ich auch bezeichnend finde ist, dass der Boardadmin und Chefredakteur Georg Baumann hier kurz sein Statement inkl. Inschutznahme des Verbandes postet und 2 Min. später wieder off ging.

Schade

Ich bin offline gegangen, weil ich einen Termin hatte. Und da ich mit dem Post offensichtlich eine Lawine losgetreten habe, nochmal deutlich: Ich will und werde hier gar niemanden in Schutz nehmen. So war mein Post nicht gemeint und so lese ich ihn auch jetzt nicht. An meiner Kritik, dass der Verband keine klaren Positionen hat, halte ich fest.

Georg Baumann 19.03.2018 18:10

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4808412)
Ja habe ich.
Habe das ja in einem anderen Posting erläutert, wieso das so rüberkommt.
Eine Relation zwischen Meckern über Lappalien, egal was nun der Verband macht, und verlorenem Vertrauen, eröffnet neuen Personen im Verband die Entschuldigung aus der Vergangenheit und nimmt dem kritisierten Kernproblem die Relevanz ("ist ja nur Meckern an Lappalien").

Ok, verstanden. Aber wenn ich klare Positionen fordere, ist ja genau das gemeint. Ich weiß derzeit nicht so richtig, wofür der Verband einsteht, was seine politischen Ziele sind, etc. Als ich etwa vor einem Jahr ein Interview mit dem GF Alexander Seggelke geführt habe und nach der Strategie nach der Abschaffung des Baglimits gefragt habe, wurde nur darauf hingewiesen, dass der Verband das weiterhin ablehnt (Antworten wurden in RuR veröffentlicht). Nach einem Konzept hörte sich das für mich nicht an. Und so geht's mir an anderen Stellen eben auch. Dass am Ende nicht alle Forderungen durchsetzbar sind und Kompromisse gemacht werden müssen, weiß doch jeder und versteht jeder. Aber man muss doch mit klarer Kante loslegen, um das Optimum rauszuholen.

Wegberger 19.03.2018 18:16

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Zitat:

Ich weiß derzeit nicht so richtig, wofür der Verband einsteht, was seine politischen Ziele sind, etc.
Willkommen im Club. |wavey:

Wobei "derzeit"? Wann gab es denn die letzten 5 Jahre einen anderen Zustand ?

Grünknochen 19.03.2018 18:19

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Georg Baumann (Beitrag 4808410)
HÄ? Relativierung? Du hast meinen Post aber schon gelesen, oder? Ich weiß nicht, wo Du da eine Relativierung oder gar Rückendeckung siehst. Wenn Du's mir erklärst, kann ich es vielleicht nochmal erläutern.


Georg,
Deine Eingangsformulierung war schon etwas unglücklich. Es wird nicht gemeckert, sondern kritisiert, z.T. hoch emotional, in der Sache aber mit Substanz, und zwar reichlich.
Und man regt sich nicht über Nebensächlichkeiten auf, sondern darüber, dass der DAfV sich mit Nebensächlichkeiten nicht nur beschäftigt, sondern diese auch noch in Provinzpolitikermanier als die ganz große Nummer zu verkaufen versucht. Statt sich (1) mit den Dingen auseinanderszusetzen, die wirklich essentiell sind, (2) etwas zu bewirken ( 20% von dem, was Anglerdemo gerockt hat, wären schon ein Wunder).

Toni_1962 19.03.2018 18:41

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Eben Georg,

aber wie im Interview dargestellt, fehlt KEINE klare Linie. Denn es sind klare Ausagen zu den Schwerpunkten der Weiterentwicklung gesagt worden. Und diese Schwerpunkte werden kritisiert. Nichts anderes, keinen Lappalien aus Vertrauensverlust.

Georg Baumann 19.03.2018 19:05

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Mal eine Anmerkung als Mod: Habe nun einige Beiträge wegen Off-Topic gelöscht und hoffe, nichts übersehen zu haben. Bitte alle zurück zum Thema. Rest könnt Ihr ja über PN ausdiskutieren. Danke für Euer Verständnis!

Fisherbandit1000 19.03.2018 20:03

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4808331)
"Ich glaube, derzeit kann der DAFV machen, was er will - da wird gemeckert, weil er das Vertrauen der Anglerschaft weitgehend verloren hat. Sonst würde sich doch niemand ernsthaft über so eine Lappalie wie den Mitgliedsausweis aufregen." Georg Baumann

Das trifft m.E. nicht so zu.
Es geht nicht um Gemecker, egal was der Verband macht und auch nicht um Gemecker um Lappalien.

Wenn als Strategie der Weiterentwicklung priorisiert der Mitgliedsausweis genannt wird und die ernsten Probleme des Vertretungsauftrags nicht gesehen, dann rückt der Verband den Ausweis in den Schwerpunkt. Dass man dies kritisiert, hat nichts mit verlorenem Vertrauen und Gemecker um jeden Preis usw. zu tun.

Ich glaube schon, dass Ihr beide ganz eng beieinander seid!

Würde der DAFV seit Jahren erfolgreiche Arbeit für uns Angler leisten, regelmäßig im Austausch mit Behörden und Politik in Europa sein, den Kampf gegen alle andersdenkenden ohne Kompromisse fighten, Erfolge vorweisen und dann noch nebenbei - zwischen zwei Dienstreisen und trotz Jetlag - einen neuen Mitgliedsausweis inkl. dazugehöriger Datenschutzbestimmung vorgestellt hätte- ja, dann hätten wir gesagt "Ok, ist zeitgemäß und cool wie die das nebenbei noch geschafft haben". So sagen wir aber "Alter, ist das alles nach 5 Jahren an Arbeitsnachweis? Habt Ihr nichts besseres und wichtigeres zu tun, als so einen Ausweis und habt Ihr Euch eigentlich mal Gedanken um den Datenschutz gemacht?".

Und hört bitte auf mit "Baglimit verhindert"- einen Dreck haben die! Ich sag nur Agenda 45-0-10...#q. Ich habe Seggelke angerufen und angefleht, Forderungen nach neuen Verboten wie die Agenda 45-0-10 zu unterlassen und gefragt, ob sie dem Angeltourismus als Angelfischerverband den Dolchstoß verpassen wollen! Boah...

Jose 19.03.2018 20:10

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Fisherbandit1000 (Beitrag 4808465)
Ich glaube schon, dass Ihr beide ganz eng beieinander seid!...

da hatte ich noch nie zweifel.

und ein digitaler ausweis ist NIE eine lappalie, nur für daran interessierte und digitale naivlinge nicht.

Toni_1962 19.03.2018 20:11

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Lars,
wir sind nicht auseinander, nein,
da wir die Probleme absolut gleich sehen.,
aber ich hatte eine Anmerkung zu Georgs Einstiegssatz;
das ist aber schon ausdiskutiert und geklärt: wir sind beinand

Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4808412)
Eine Relation zwischen Meckern über Lappalien, egal was nun der Verband macht, und verlorenem Vertrauen, eröffnet Personen im Verband wie dem Pressesprecher die Entschuldigung aus der Vergangenheit und nimmt dem kritisierten Kernproblem (aktuell geäußerte Priorisierung) die Relevanz ("ist ja nur Meckern an Lappalien").


Jose 19.03.2018 20:34

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4808472)
Lars,
wir sind nicht auseinander, nein,
da wir die Probleme absolut gleich sehen.,
aber ich hatte eine Anmerkung zu Georgs Einstiegssatz;
das ist aber schon ausdiskutiert und geklärt: wir sind beinand


es gab da, glaube ich, eine anmerkung von georg, zur klärung sich der PNs zu bedienen. find ich angebracht.

wenn ihr kuscheln wollt, bitte über PN.
finds aber schön, dass ihr "beinand" seid.

tut hier aber nix zur sache, es sei denn, es gäb noch nen boardferkelfahnder.

Toni_1962 19.03.2018 20:54

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Fisherbandit1000 (Beitrag 4808465)
Ich glaube schon, dass Ihr beide ganz eng beieinander seid!

Würde der DAFV seit Jahren erfolgreiche Arbeit für uns Angler leisten, regelmäßig im Austausch mit Behörden und Politik in Europa sein, den Kampf gegen alle andersdenkenden ohne Kompromisse fighten, Erfolge vorweisen und dann noch nebenbei - zwischen zwei Dienstreisen und trotz Jetlag - einen neuen Mitgliedsausweis inkl. dazugehöriger Datenschutzbestimmung vorgestellt hätte- ja, dann hätten wir gesagt "Ok, ist zeitgemäß und cool wie die das nebenbei noch geschafft haben". So sagen wir aber "Alter, ist das alles nach 5 Jahren an Arbeitsnachweis? Habt Ihr nichts besseres und wichtigeres zu tun, als so einen Ausweis und habt Ihr Euch eigentlich mal Gedanken um den Datenschutz gemacht?".

Und hört bitte auf mit "Baglimit verhindert"- einen Dreck haben die! Ich sag nur Agenda 45-0-10...#q. Ich habe Seggelke angerufen und angefleht, Forderungen nach neuen Verboten wie die Agenda 45-0-10 zu unterlassen und gefragt, ob sie dem Angeltourismus als Angelfischerverband den Dolchstoß verpassen wollen! Boah...

Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4808472)
Lars,
wir sind nicht auseinander, nein,
da wir die Probleme absolut gleich sehen.,
aber ich hatte eine Anmerkung zu Georgs Einstiegssatz;
das ist aber schon ausdiskutiert und geklärt: wir sind beinand

Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4808412)
Ja habe ich.
Habe das ja in einem anderen Posting erläutert, wieso das so rüberkommt.
Eine Relation zwischen Meckern über Lappalien, egal was nun der Verband macht, und verlorenem Vertrauen, eröffnet Personen im Verband wie dem Pressesprecher im die Entschuldigung aus der Vergangenheit und nimmt dem kritisierten Kernproblem (aktuell geäußerte Priorisierung) die Relevanz ("ist ja nur Meckern an Lappalien").


Zitat:

Zitat von Jose (Beitrag 4808480)
es gab da, glaube ich, eine anmerkung von georg, zur klärung sich der PNs zu bedienen. find ich angebracht.

wenn ihr kuscheln wollt, bitte über PN.
finds aber schön, dass ihr "beinand" seid.

tut hier aber nix zur sache, es sei denn, es gäb noch nen boardferkelfahnder.

Was soll laut Georg per PN geklärt werden?

Beiträge zur Diskussion?

Ich denke nicht!

Wenn Lars in der Diskussion meint, Georg und ich sind thematisch nahe beinander, werde ich in der bestehenden Diskussion sagen, ja wir sind argumentativ beinand, aber ich sehe ein Problem, wenn man dem Pressesprecher des Verbandes eine Entschuldigungsmöglichkeit für das Handeln des Verbandes gibt.

Also?
Besteht neuerding ein Diskussionsverbot?

Wegberger 19.03.2018 21:02

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

zum Thema ..... wann erscheint tibulski ?

Jose 19.03.2018 21:04

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Toni_1962 (Beitrag 4808486)
...Also?
Besteht neuerding ein Diskussionsverbot?

´ach, klemm dir deine demagogischen nickeligkeiten.
welchen sittlichen/informatorischen nährwert fürs AB haben deine selbstbestätigenden kuschelposts?

keinen. wir freuen uns alle mit dir / euch, dass ihr so harmoniert.
macht das über PN

Toni_1962 19.03.2018 21:07

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
....................

kati48268 19.03.2018 21:18

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
@ Kolja
Klasse Auflistung.

Mit einer Einschränkung: tibulski war schon lange hier als tibulski angemeldet, bevor er ÖA-Mitarbeiter beim DAFV wurde.
Damals noch Ehrenamtlicher in BaWü.
Und er hat offen gesagt, wer er ist.
Bei aller berechtigten Kritik, so viel Fairness muss dann sein, dass ich das erwähne.
Ist aber nur ein Aspekt und hat mit den Grundsätzlichkeiten nix zu tun.

Zurück zu der gelungenen Auflistung:
Ich kann es sogar ein Stück weit verstehen, dass Happach-Kasan ihre katastrophale Bilanz schön redet, sogar dass sie nachweislich Tatsachen verdreht, auf deutsch: bewusst lügt.
Das ist politisches Alltagsgeschäft.

2 problematische Dinge dazu:

- sie glaubt das teilweise wirklich, was sie da so faselt!
Wer die Dame kennengelernt hat, viele Berichte von Personen aus erster Hand gehört hat, was da so wirklich läuft im Präsidium, im Verbandsausschuß, in der FDP zuvor,...
Ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll ohne beleidigend zu werden... sie lebt ein gutes Stück in einer eigenen Realität,
an der sie auch absolut niemanden kratzen lässt.

- wirklich übel ist es, dass die LV-Präsidenten & -Funktionäre (zumindest teilweise) wider bessern Wissens(!) diese Lügen-Legenden
Kampf gegen das Baglimit
Kampf gegen AWZ
Verhinderung vom Aalangelverbot
große Erfolge bei kleiner Wasserkraft durch den BV
große Erfolge bei der kormoranproblematik durch den BV
tolle Arbeit von Seggelke
tolle Arbeit von Lindner, viele Pressemeldungen
gute Leute im Präsidium
es geht langsam aber stetig voran, der DAFV tut was
EU-Gruppe
persönliche Gründe für Austritte
DAFV ist alternativlos
...

weiter ihren Vereinsvorständen als Realität verkaufen!

Wie soll sich an diesem System tatsächlich was verbessern, wenn die alle mitmachen?!
Das Vertrauen in die gesamte Verbandsstruktur geht vollkommen & irreparabel den Bach runter!

Jose 19.03.2018 21:49

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
richtig, soviel fairness muss sein:

hier nen fast staatsmännischen auftritt hinlegen, vollmundig diskussionsteilnahme verkünden und dann wie kröver entschwinden.

DAS ist die dafvsche realität.

und das ist mehr als fair benannt.

Kochtopf 19.03.2018 21:53

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Jose (Beitrag 4808506)
richtig, soviel fairness muss sein:

hier nen fast staatsmännischen auftritt hinlegen, vollmundig diskussionsteilnahme verkünden und dann wie kröver entschwinden.
.

Man merkt eben dass die Präsine aus der FDP kommt ^^

angler1996 19.03.2018 22:13

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kochtopf (Beitrag 4808508)
Man merkt eben dass die Präsine aus der FDP kommt ^^

Das möchte ich so auch nicht stehen lassen,
Anglerdemos Politiker kommt wohl auch daher|wavey:
Ansonsten bin ich für das Modell Sack:minbezug auf Politiker

Wegberger 19.03.2018 22:16

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Hallo,

Zitat:

- sie glaubt das teilweise wirklich, was sie da so faselt!
Wer die Dame kennengelernt hat, viele Berichte von Personen aus erster Hand gehört hat, was da so wirklich läuft im Präsidium, im Verbandsausschuß, in der FDP zuvor,...
Ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll ohne beleidigend zu werden... sie lebt ein gutes Stück in einer eigenen Realität,
an der sie auch absolut niemanden kratzen lässt.

- wirklich übel ist es, dass die LV-Präsidenten & -Funktionäre (zumindest teilweise) wider bessern Wissens(!) diese Lügen-Legenden

Und wo ist dann die Basis, um mit diesen Menschen eine Richtungsänderung gemeinsam zu schaffen ?

@ Christian & Georg : Wie wäre es mit einer Rubrick "Faktencheck - BV & LV" ?

Fisherbandit1000 20.03.2018 06:28

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Bin mal gespannt, ob wir diese Vorstellung auch noch erleben...

Gegenfrage- wollen wir das überhaupt noch erleben?

kati48268 20.03.2018 06:47

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Du hast sie schon erlebt; das Interview.
Ich denke, es ist eine Fehlinterpretation, dass da noch was Detaillierteres kommen sollte.
Die Statements im Interview, das war es bereits.
Und aus Sicht des DAFV haben sich Angler damit zufrieden zu geben, alles Weitere wird mit den Mitgliedern (LVs) ausgegauselt und gut is.

Fisherbandit1000 20.03.2018 06:52

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von kati48268 (Beitrag 4808555)
Du hast sie schon erlebt; das Interview.

Ein Interview als Gegenleistung für die vielen Millionen von uns Anglern im Jahr?

Nein, das kann doch nicht alles sein....

Kochtopf 20.03.2018 07:38

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Fisherbandit1000 (Beitrag 4808557)
Ein Interview als Gegenleistung für die vielen Millionen von uns Anglern im Jahr?

Nein, das kann doch nicht alles sein....

Doch doch, und sie sagen Gönnerhaft "den Rest könnt ihr behalten"

Brillendorsch 20.03.2018 08:23

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Kochtopf (Beitrag 4808575)
Doch doch, und sie sagen Gönnerhaft "den Rest könnt ihr behalten"

jetzt weiß ich gar nicht, was ich mit soo viel Nichts anfangen soll

Frauen-Nerfling 20.03.2018 08:33

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
doch, wir brauchen den Verband !
Wir müssen jedoch mehr hin zur Gewässergüte und Gewässerqualität.
Ohne Wasser kein Fisch !
Also ist mehr Umweltschutzgedanken ( Einträge in Gewässer ) im Verband absolut notwendig.

Wer Fischen nur auf große Fische reduziert, hat noch nicht begriffen, welche dramatischen Änderungen uns noch bevorstehen !

Fr33 20.03.2018 08:48

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Frauen-Nerfling (Beitrag 4808601)
doch, wir brauchen den Verband !
Wir müssen jedoch mehr hin zur Gewässergüte und Gewässerqualität.
Ohne Wasser kein Fisch !
Also ist mehr Umweltschutzgedanken ( Einträge in Gewässer ) im Verband absolut notwendig.

Wer Fischen nur auf große Fische reduziert, hat noch nicht begriffen, welche dramatischen Änderungen uns noch bevorstehen !

Ich weiss nicht ob der Beitrag ironisch gemeint war. Wir brauchen EINEN "starken" Verband... aber garantiert nicht "DIESEN" Verband!

Bzgl. der Gewässergüte und Gewässerqualität kann ich als Angler leider nicht ganu folgen. Fakt ist, dass die mit der deutschlandweiten Aufklarung der Gewässer die Biomasse und damit auch die Bestände schrumpfen. Besser angepasste Arten profitieren - können aber nicht die Lücken schließen - da einfach weniger Nahrung etc, vorhanden ist. Als Angler will ich eig einfach nur Fisch fangen....

Natürlich will keiner mehr Schaumkronen auf dem Rhein sehen usw.... Aber man sollte aufpassen, dass man sich beim Thema Umwelt und Gewässerschutz nicht selbst ins Bein schiesst....

kati48268 20.03.2018 09:01

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Frauen-Nerfling (Beitrag 4808601)
d
Wir müssen jedoch mehr hin zur Gewässergüte und Gewässerqualität.
Ohne Wasser kein Fisch !

Und was hat der Bundesverband damit zu tun?
Das sind größtenteils Länderthemen.
Ausser der Wasserahmenrichtlinie, aber die steht.
War eines der Lieblingsthemen von Frau Doktor.
Ein LV-Präsi kommentierte ihren konkreten Beitrag zur wrrl mit den Worten, "ja... sie war halt da."

Und mangelnde, gar nachlassende Gewässergüte ist nun wirklich nicht das Thema in D, sondern es ist eher andersherum, sie steigt stetig & das ist den Beständen nicht grad zuträglich.

Brillendorsch 20.03.2018 09:21

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Georg Baumann (Beitrag 4808416)
Ich bin offline gegangen, weil ich einen Termin hatte. Und da ich mit dem Post offensichtlich eine Lawine losgetreten habe, nochmal deutlich: Ich will und werde hier gar niemanden in Schutz nehmen. So war mein Post nicht gemeint und so lese ich ihn auch jetzt nicht. An meiner Kritik, dass der Verband keine klaren Positionen hat, halte ich fest.

Das ist nun wirklich klar und unmissverständlich!

Danke Dir

Kolja Kreder 20.03.2018 09:38

AW: Wir haben eine klare Vorstellung davon, wie wir den Verband weiter entwickeln wol
 
Zitat:

Zitat von Frauen-Nerfling (Beitrag 4808601)
doch, wir brauchen den Verband !
Wir müssen jedoch mehr hin zur Gewässergüte und Gewässerqualität.
Ohne Wasser kein Fisch !
Also ist mehr Umweltschutzgedanken ( Einträge in Gewässer ) im Verband absolut notwendig.

Wer Fischen nur auf große Fische reduziert, hat noch nicht begriffen, welche dramatischen Änderungen uns noch bevorstehen !

Dann ist aber die Präsidentin als Monsanto-Lobbyistin die Falsche Führungskraft!


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:32 Uhr.


© 2000 Anglerboard.de

Seite wurde generiert in 0,42404 Sekunden mit 8 Queries