Anglerboard.de

Anglerboard.de (https://www.anglerboard.de/board/index.php)
-   Branchen-News (https://www.anglerboard.de/board/forumdisplay.php?f=138)
-   -   Massenhaft tote Fische am Eckernförder Ostseestrand (https://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=331256)

Thomas9904 12.09.2017 16:24

Massenhaft tote Fische am Eckernförder Ostseestrand
 
Redaktionell

https://www.Anglerpraxis.de/images/s...nfoerde_AB.jpg

Massenhaft tote Fische am Eckernförder Ostseestrand

Quelle:
https://www.shz.de/lokales/eckernfoe...d17809461.html

Die SHZ meldet ein Fischsterben am östlichen Naturstrand von Eckernförde.

Dorsche, Plattfische und Meerforellen, aber auch Klippenbarsche, Sandaale, Grundeln, Garnelen und Seestichlinge wären betroffen.

Ursache soll Sauerstoffmangel sein.

Zitat:

Als Ursache für den niedrigen Sauerstoffgehalt im Wasser gab Grebe-Schmitz die Windverhältnisse mit einer einhergehenden Umschichtung des Wassers in der Bucht an. „Starker Südwestwind hat das Oberflächenwasser gegen das Borbyer Ufer gedrückt. Dort ist es in die Tiefe geflossen und hat das sauerstoffarme Tiefenwasser nach oben verdrängt.“
Ausgerechnet Dorsche, die es angeblich eh nicht so viel geben soll, wären trotzdem stark betroffen und viel zu finden.

Über die Ursachen wird gerätselt:
Zitat:

Ungewöhnlich war diesmal, dass so viele Dorsche tot am Strand zu finden waren, deren Bestand ohnehin stark dezimiert ist. In den Jahren zuvor waren es in erster Linie Plattfische, die an dem Sauerstoffmangel starben. Für das jetzige extreme Ausmaß hat Ulla Grebe-Schmitz nur eine Vermutung: „Wir hatten wenig starken Westwind, der immer wieder salz- und sauerstoffreiches Wasser von der Nordsee in die Ostsee gedrückt hat. Das fehlt jetzt.“ Und: „Wir hatten nur wenig Ohrenquallen in diesem Sommer. Sie fressen ordentlich Plankton.“ Generell sei in den vergangenen Jahren ein Trend zu beobachten: Während sauerstofffreie Zonen früher in Tiefen ab 20 Metern zu finden waren, kommen sie jetzt teilweise schon ab 12 Metern vor.
-----------------------------------------------
Nichts genaues weiss man wieder nicht - von bis werden wieder Ursachen zusammen gewürfelt.

In wie weit solche Vorfälle benutzt werden, um weitere Einschränkungen für Angler zu fordern, kann man nur vermuten.

Dagegen wetten würde ich allerdings aus schlechter Erfahrung nicht.

Thomas Finkbeiner

+++ Update 12.09.2017 , 20.23 Uhr+++
Angelkollege Carsten war heute in Eckernförde vor Ort und hat uns zahlreiche Bilder zugeschickt:

https://www.anglerboard.de/images/AB...ernfoerde1.jpg

https://www.anglerboard.de/images/AB...ernfoerde2.jpg

https://www.anglerboard.de/images/AB...ernfoerde3.jpg

https://www.anglerboard.de/images/AB...ernfoerde4.jpg

https://www.anglerboard.de/images/AB...ernfoerde5.jpg

https://www.anglerboard.de/images/AB...ernfoerde6.jpg

https://www.anglerboard.de/images/AB...ernfoerde7.jpg

https://www.anglerboard.de/images/AB...ernfoerde8.jpg

https://www.anglerboard.de/images/AB...ernfoerde9.jpg

https://www.anglerboard.de/images/AB...rnfoerde10.jpg

https://www.anglerboard.de/images/AB...rnfoerde11.jpg

https://www.anglerboard.de/images/AB...rnfoerde12.jpg

Meeresfrüchtchen 12.09.2017 16:31

AW: Massenhaft tote Fische am Eckernförder Ostseestrand
 
Ja, bei sowas leide ich immer mit. Je nach Ausprägung und Gewässer kann das lange dauern, bis alles wieder im Lot ist und der tatsächliche Schaden lässt sich kaum erahnen.

Thomas9904 12.09.2017 16:59

Eckernförde muss da speziell sein - war da ja scheinbar schon öfter/regelmäßig.....

Wenn die Fische da nicht "auswandern" vorher in die offene See, wenn der Sauerstoffpegel sinkt, muss das ja wirklich rapide schnell gehen mit dem Sauerstoffmangel.

Dass zudem immer wieder Dinge passieren, die nicht passieren dürften, kommt da noch dazu (diskutiert wird in Bezug auf Baglimitdiskussion immer noch diese eine Unfall mit zig Tonnen Düngemittel in die Ostsee (https://www.shz.de/deutschland-welt/...d12643086.html) , oder aktuell der Fall mit dem Heizöl (https://www.anglerboard.de/board/sho...d.php?t=331156))..

Bei sowas wären mir solche Massensterben in so kurzer Zeit irgendwie logischer.

Ob man das jemals genau rauskriegen wird oder ob da nur wieder "spekuliert" wird, darüber kann man nur spekulieren.

So oder so ist sowas dennoch einfach Schei.................

Auch zum Thema:
http://www.kn-online.de/News/Nachric...ime=1505217400

Die Dame mit den Aussagen in beiden Artikeln ist übrigens "Umweltpädagogin, Schwerpunkt Meeresbiologie".

Oviwahn 12.09.2017 17:56

AW: Massenhaft tote Fische am Eckernförder Ostseestrand
 
Klingt nicht wirklich plausibel.
Ich habe mir mal eine Tiefenkarte angeschaut und mir dabei nur so gedacht, wo ist es denn bitte so tief dort, dass so extrem sauerstoffarmes Wasser nach oben gedrückt werden kann und damit die Fische nicht klar kommen.
Zumindest die tiefeliebenen Fische dürften davon garnicht betroffen sein. Noch dazu ist der Kontakt zum Meer ganz gut und sollte für genug Austausch sorgen.

Das muss ja ein so extremer Abfall sein.... nä, das hört sich nicht glaubwürdig an.

Ich stimme dir zu, irgendwelche Abfälle oder Schadstoffe sind sehr viel wahrscheinlicher. Aber ob man das wirklich klären möchte, scheint ja immer mal wieder zu passieren.....

Thomas9904 12.09.2017 18:04

AW: Massenhaft tote Fische am Eckernförder Ostseestrand
 
ich wollte nix behaupten, ich hab mich halt auch nur gewundert...

Thomas9904 12.09.2017 19:12

AW: Massenhaft tote Fische am Eckernförder Ostseestrand
 
jetzt noch mit Video:
https://www.shz.de/lokales/eckernfoe...d17809461.html

Wollebre 12.09.2017 19:30

AW: Massenhaft tote Fische am Eckernförder Ostseestrand
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
wer die Eckernförder Bucht nicht kennen sollte, anbei ein Kartenausschnitt zur Info.

Franz_16 12.09.2017 19:59

AW: Massenhaft tote Fische am Eckernförder Ostseestrand
 
Puhh... das in dem Video sieht überhaupt nicht gut aus :( :( :(

Gab es dort aber scheinbar schon öfter.

In der SHZ gibts dazu auch eine Meldung von 2009:
https://www.shz.de/lokales/eckernfoe...-id691621.html

Erklärung war damals im Prinzip die gleiche - allerdings auch vom gleichen Institut.

Beim Fischsterben 2012 in der Flensburger Förde war hingegen angeblich die Algenblüte verantwortlich:
https://www.shz.de/lokales/flensburg...-id228759.html

Auffällig:
Alle Meldungen kamen immer aus dem September der jeweiligen Jahre.

Double2004 12.09.2017 20:16

AW: Massenhaft tote Fische am Eckernförder Ostseestrand
 
Sauerstoffmangel und Algenblüte schließt sich ja nicht gegenseitig aus- eher im Gegenteil.

Thomas9904 12.09.2017 20:19

AW: Massenhaft tote Fische am Eckernförder Ostseestrand
 
Wo sind eigentlich die vielen Quallen auf einmal hin, die angeblich wegen zu viel Nährstoff gekommen sind und die nun fehlen sollen??

Nährstoffe sind ja nicht gesunken..


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:22 Uhr.


© 2000 Anglerboard.de

Seite wurde generiert in 0,02654 Sekunden mit 8 Queries