Anglerboard.de

Anglerboard.de (https://www.anglerboard.de/board/index.php)
-   Karpfenangeln (https://www.anglerboard.de/board/forumdisplay.php?f=18)
-   -   Wundversorgung beim Karpfen - Was bringen Carp-Care Produkte ? (https://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=331211)

Franz_16 11.09.2017 10:13

Wundversorgung beim Karpfen - Was bringen Carp-Care Produkte ?
 
Hallo Leute,
gelegentlich sehe ich, dass Karpfenangler die gefangenen Fische mit einem Antiseptikum / Wunddesinfektionsmittel "verarzten".

https://www.anglerboard.de/images/AB...ng_karpfen.jpg

Bei einigen kommerziellen Seen (Paylakes) ist es auch vorgeschrieben eines dieser Mittel dabei zu haben.

Im Fachhandel gibts da ja mittlerweile eine ganze Palette von angebotenen Sprays und Gels, wie etwa:
  • Pelzer First Aid Wundheilspray für Karpfen
  • Anaconda First Aid Spray
  • Nash Medicarp Ultra
  • Korda Carp Care
  • ProLogic Steri-7 Fish Care Antiseptic
  • Kryston Klinik
  • Carp'R'Us - Carp Doctor Antiseptic
  • NGT Carp Care First Aid Spray
  • Gardner INTENSIVE CARE SPRAY
  • und viele andere...

Mich würden mal euere Erfahrungen mit diesen Mitteln interessieren.

Habt ihr so ein Mittel?
Habt ihr es schon eingesetzt?
Bringt es was?
Ist es aus medizinischer Sicht sinnvoll?
Macht ihr das auch bei anderen Fischarten?

Freue mich auf eure Meinung! Danke!

Thomas9904 11.09.2017 10:52

AW: Wundversorgung beim Karpfen - Was bringen Carp-Care Produkte ?
 
Als Spinnangler ist mir das alles fremd - aber interessant un spannend.

Unglaublich dass es da so viele Mittel aufm Markt gibt...

Bin ich auch mal gespannt, wer die einsetzt aus welchem Grund..

C&R Martin 11.09.2017 11:28

AW: Wundversorgung beim Karpfen - Was bringen Carp-Care Produkte ?
 
Ich benutze von Kryston das Klinik.
Und zwar nicht nur an der Stelle wo der Haken war.
Fehlende Schuppen und verletzte Flossen werden von mir auch behandelt.
Nach dem Laichen kommen Verletzungen am Fisch sehr oft vor.
Ich habe mir auch ein Mittel aus dem Koi bereich zugelegt.
Allerdings noch nicht benutzt.
Hat da jemand Erfahrung damit?
Früher war alles anderst:
Ich angle mittlerweile schon seit 30 Jahren fast nur noch auf Karpfen.
Damals wurden die Fische von mir im Gras abgehakt und schonend zurück gesetzt.
Uberlebt haben es denke ich mal alle. ( Viele Wiederfänge belegen das )
Ich denke, daß sich diese Mittelchen irgendwie schon lohnen.
Aber ob sie auch was helfen.....?
Zumindest habe ich dabei ein gutes Gefühl dem Fisch gegenüber.

Gruß Martin

Fantastic Fishing 11.09.2017 11:35

AW: Wundversorgung beim Karpfen - Was bringen Carp-Care Produkte ?
 
Ich habe sofort das Bild von den fahrenden Händlern aus dem Mittelalter vor Augen, wo Frösche, Kräuter, Augen, kleine Ampullen und ein Mann im schwarzen Anzug und Hut den Menschen Heilung gegen Pest, Hühneraugen und Blähungen verspricht.

http://ais.badische-zeitung.de/piece...2/78820722.jpg

Maßnahmen um den Fisch zu schonen sind Gut und Richtig, aber in wie Weit für andere Angler dies zur Bürde wird weil man neue Regeln unbewusst etablieren wird ist mir manchmal ein zu heißes Eisen. Siehe Karpfenfänge im Internet, wo die Abhakmatte quasi am Bauch des Karpfen schon im Wasser sitzen muss.

Die Heranführung von Medikamenten für Fische (!!!!) am Wasser steigert in meinen Augen die Form eines Wahnsinns, ob nun vom Händler initiiert oder vom Karpfenfan als Balsam für Seele propagiert.

Ørret 11.09.2017 11:42

AW: Wundversorgung beim Karpfen - Was bringen Carp-Care Produkte ?
 
Man kann's auch übertreiben... könnte mir vorstellen das man damit eher schadet als nützt.
Es ist besser den Fisch schnell wieder in sein Element zu entlassen als da noch großartig dran rumzudoktern.
Die Geräteindustrie freut sich das sie ein weiteres Produkt hat und die Leute es auch fleißig kaufen|supergri

Thomas9904 11.09.2017 11:48

AW: Wundversorgung beim Karpfen - Was bringen Carp-Care Produkte ?
 
sorry, ich wieder, als Schwabe halt:
Was kost sowas eigentlich?

Franky 11.09.2017 11:52

AW: Wundversorgung beim Karpfen - Was bringen Carp-Care Produkte ?
 
Zitat:

Zitat von Fantastic Fishing (Beitrag 4713300)
Ich habe sofort das Bild von den fahrenden Händlern aus dem Mittelalter vor Augen, wo Frösche, Kräuter, Augen, kleine Ampullen und ein Mann im schwarzen Anzug und Hut den Menschen Heilung gegen Pest, Hühneraugen und Blähungen verspricht.

http://ais.badische-zeitung.de/piece...2/78820722.jpg

Maßnahmen um den Fisch zu schonen sind Gut und Richtig, aber in wie Weit für andere Angler dies zur Bürde wird weil man neue Regeln unbewusst etablieren wird ist mir manchmal ein zu heißes Eisen. Siehe Karpfenfänge im Internet, wo die Abhakmatte quasi am Bauch des Karpfen schon im Wasser sitzen muss.

Die Heranführung von Medikamenten für Fische (!!!!) am Wasser steigert in meinen Augen die Form eines Wahnsinns, ob nun vom Händler initiiert oder vom Karpfenfan als Balsam für Seele propagiert.

Sowas?
https://www.youtube.com/watch?v=n6MZ8nPm5s4
:m

@ Tom:
Kryston Klinik 30 ml 10 €

Thorsten1953 11.09.2017 11:52

AW: Wundversorgung beim Karpfen - Was bringen Carp-Care Produkte ?
 
Zitat:

Zitat von Thomas9904 (Beitrag 4713306)
sorry, ich wieder, als Schwabe halt:
Was kost sowas eigentlich?

Zwischen 6-12 euro

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Thomas9904 11.09.2017 11:54

AW: Wundversorgung beim Karpfen - Was bringen Carp-Care Produkte ?
 
puuuuuuh................

exil-dithschi 11.09.2017 11:58

AW: Wundversorgung beim Karpfen - Was bringen Carp-Care Produkte ?
 
bin auch eher bei den zweiflern, habe so etwas auch nie benutzt.
ein angelspezi von mir benutzt das zeug allerdings seit rund zwanzig jahren. ich meine anfangs das kryston und mittlerweile ebenfalls das pelzer.
ich kann es nicht belegen, bzw. habe es nicht gesehen, aber er schwört drauf und hat mit seinen karpfenfreaks schon ein paar feldversuche gestartet und will dabei eindeutig eine schnellere wundheilung festgestellt haben.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:14 Uhr.


© 2000 Anglerboard.de

Seite wurde generiert in 0,02346 Sekunden mit 8 Queries