Anglerboard.de

Anglerboard.de (https://www.anglerboard.de/board/index.php)
-   Branchen-News (https://www.anglerboard.de/board/forumdisplay.php?f=138)
-   -   Wasserkraft: "Grüner" Strom macht TOD! (https://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=328927)

Thomas9904 24.06.2017 09:15

Wasserkraft: "Grüner" Strom macht TOD!
 
Vorabveröffentlichung Mag Juli

https://www.Anglerpraxis.de/images/s...achttod_AB.jpg

Wasserkraft:
"Grüner" Strom macht TOD!


RegioTrends meldet einen erneuten Beweis, dass grüner Ökostrom wie Wasserkraft alles ausser "grün" und "öko" ist, sondern den TOD bringt bwz. macht.

http://www.regiotrends.de/de/regiomi...n-trocken.html

Nicht nur, dass in Wasserkraftturbinen quer durch Deutschland zig (hunderte, tausende?) Tonnen Fisch gehäckselt und geschreddert werden, hier wurden auch noch Kanäle abgelassen, um Wartungsarbeiten durchzuführen, wodurch auf 600 m Länge der Kanal trockenfiel:
Zitat:

Nicht nur eine Vielzahl verendeter Krebse, sondern eine große Menge toter Fische lagen am Grund des Kanals in schlammigen Restwasserpfützen.
Selbstverständlich müssen Wasserkraftbetreiber immer für Restwassermengen zu sorgen wie auch dafür, dass Fische und Krebse vorher geborgen werden.

Dass nun neben den Verstößen gegen wasserrechtliche Bestimmungen auch ein Straftatbestand nach dem Tierschutzgesetz gegeben sein kann ist das eine.

Dass wahrscheinlich diese "grüne" Wasserkraftanlage genau wie die meisten anderen Fischschredderanlagen im Normalbetrieb auch schon jede Menge Fische schreddert, häckselt und tötet, scheint aber weder Schützer noch das hier zuständige Landratsamt oder die Politik zu interessieren - weiter wird diese "grüne" "Öko"Energie gefördert.


Thomas Finkbeiner

PS-Anmerkung:
Es geht hier ja um Baden-Württemberg.
Wie hier der LFV-BW Präsident von Eyb versagt, dessen Fraktionskollege ja Präsi beim Wasserkraftverband ist, haben wir schon dargestellt:
Wie verlogen ist der LFV-BW?
Beispiel Wasserkraft: Verein topp - Verband Flop......??

Amigo-X 24.06.2017 15:06

AW: Wasserkraft: "Grüner" Strom macht TOD!
 
Tja schon sehr verwunderlich, Da regt sich PETA über gequelte , weil geangelte Fische oder zurückgesetzte Fische auf, und hier sorgt Ö K O Stromgewinnung für Fischmord im unnötigsten und gröbsten stiel. Wundert mich, dass PETA noch nicht die Sprengung der Wasserkraftwerke fordert....

Thomas9904 24.06.2017 15:17

AW: Wasserkraft: "Grüner" Strom macht TOD!
 
PETA verkauft zusammen mit Greenpeace sogar "tierleidfreien Strom" aus Wasserkraft (womit auch bewiesen ist, dass Greenpeace so verlogen und geldgeil wie PeTA ist und es BEIDEN nur um (Spenden)Kohle) geht):
Tierleidfreie Energie aus Wasser- und Windkraft

Terence Drill 24.06.2017 15:18

AW: Wasserkraft: "Grüner" Strom macht TOD!
 
Damit lassen so schlecht Spendengelder erschleichen.:m

fishhawk 24.06.2017 16:08

AW: Wasserkraft: "Grüner" Strom macht TOD!
 
Hallo,

verkauft wird der Strom von Greenpeace Energy, die sind wirtschaftlich und rechtlich unabhängig von Greenpeace. Aber moralisch hängt Greenpeace natürlich mit drin.

PETA fördert die Vertragsabschlüsse und kassiert dafür Provision.

Da es sich angeblich um "tierleidfreie Energie" handelt, müssten sich sich alle Anklagen gegen Angler wegen TSchG erledigt haben. Wenn Fische Leid empfinden könnten, wäre der Begriff "tierleidfrei" sonst ja zumindest Irreführung.

Spätestens wenn man die Vogelverluste an Windenergieanlagen in Deutschland betrachtet, ist der Begriff dann aber nicht mehr zu halten.

Da könnte durchaus §5 UWG in Betracht kommen.

Thomas9904 24.06.2017 16:14

AW: Wasserkraft: "Grüner" Strom macht TOD!
 
Zitat:

Zitat von fishhawk (Beitrag 4683144)
Da könnte durchaus §5 UWG in Betracht kommen.

Hab ich auch schon dran gedacht und bin am nachfragen..

Ist aber hier nur ein "Nebenaspekt", der aber schön die die moralisch/ethische Niederträchtigkeit und Verwerflichkeit der spendensammelnden Schützerindustrie aufzeigt.

Würde man aus Tierschutzgründen gleich Wind- und Wasserkraft verbieten, könnten auch PeTA und Greenpeace und Spendensammelkonsorten nicht mehr mit tierleidfreiem Strom besch.....
;-)))))))

fishhawk 24.06.2017 16:23

AW: Wasserkraft: "Grüner" Strom macht TOD!
 
Hallo,

Zitat:

Ist aber hier nur ein "Nebenaspekt", der aber schön die die moralisch/ethische Niederträchtigkeit und Verwerflichkeit der spendensammelnden Schützerindustrie aufzeigt.
muss man den meisten Anglern nicht erklären, aber der breiten Öffentlichkeit wohl schon.

Auch welche Ratings solche Organisationen in Punkten wie Verwendung der Spendengelder und Transparenz erhalten.

Wollen die meisten Sympathisanten aber nicht hören. Dann sollen sie halt Walfleisch essen.:q

Gone Fishing 26.06.2017 23:20

AW: Wasserkraft: "Grüner" Strom macht TOD!
 
Meiner Meinung sollten Formulierungen wie "geschreddert" oder "gehäckselt", wie sie auch in Fernsehreportagen übernommen werden, nicht mehr genutzt werden.

Besser wäre es so zu formulieren wie es ist.
Beispielsehweise wäre "Verstümmlung" bei lebendigem Leib oder "Zerreißen" bei lebendigem Leib besser passend.

Bei "Schreddern" denke ich eher an Holz oder Metall.
Das hört sich für mich und sicher für einen großen Teil der Bevölkerung harmlos an und wenige denke dabei dran, was hier wirklich passiert.
Den Begriff "Schreddern" haben habe ich im TV tatsächlich schon gehört, als es um die in Turbinen qualvoll verstümmelten Tiere ging.

willmalwassagen 27.06.2017 00:13

AW: Wasserkraft: "Grüner" Strom macht TOD!
 
Vermutlich verstößt auch der Wasserkrafterlass in Baden-Württemberg gegen höhere Gesetze. Durch diesen Erlass werden die kleineren WKA von einer Umweltverträglichkeitsprüfung befreit, die vermutlich keine der Anlagen bestehen würde.
Wäre schon mal ein Grund für den Naturschutzverband LFVBW eine Klage zu prüfen. Wenn da der Päsi Eyb nicht wäre.

Thomas9904 27.06.2017 06:19

AW: Wasserkraft: "Grüner" Strom macht TOD!
 
Zitat:

Zitat von Gone Fishing (Beitrag 4683956)
Meiner Meinung sollten Formulierungen wie "geschreddert" oder "gehäckselt", wie sie auch in Fernsehreportagen übernommen werden, nicht mehr genutzt werden.

Besser wäre es so zu formulieren wie es ist.
Beispielsweise wäre "Verstümmlung" bei lebendigem Leib oder "Zerreißen" bei lebendigem Leib besser passend.

Hast recht auch ich schreibe schon fast "automatisch" schreddern..

Werde versuchen, das zu zu ändern, wenn Dirs bei mir wieder auffällt, bitte dran erinnern!!

Zitat:

Zitat von willmalwassagen (Beitrag 4683973)
Wäre schon mal ein Grund für den Naturschutzverband LFVBW eine Klage zu prüfen. Wenn da der Päsi Eyb nicht wäre.

jaaa, neeeee, is klar....
:):):)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:23 Uhr.


© 2000 Anglerboard.de

Seite wurde generiert in 0,02577 Sekunden mit 8 Queries