PDA

Um die vollständige Version des Beitrags (mit allen Bildern und Grafiken) anzuzeigen, bitte auf den Titel klicken : Angelplätze am Rhein bei Köln


Lepomis
04.09.2002, 11:11
Hi@all und Petri Heil,
ich wohne in der Nähe von Aachen, und seit kurzem fahre ich häufiger an den Rhein bei Köln
zum fischen. Ich fische auf Raubfisch insbesondere auf Aal. Bei den bisherigen Ansitzen war
die Beute eher mager ( drei Ansitze ein Aal). Köder waren Tauwurm und Madenbündel,
Fischfetzen brachten auch nicht den erhofften Erfolg.
Was tun? Wer weiß Rat?

Für euer Bemühen bedanke ich mich vorab, Petri Heil

Gruß Lepomis :a

til
04.09.2002, 11:39
Welcome on board "Sonnenbarsch" :)

Achim_68
04.09.2002, 12:01
Hi Lepomis,
erstmal willkommen am Board und im Fliessgewässerforum!!!!
Ich komm zwar momentan nicht viel zum Angeln, ich habe aber von vielen Rheinanglern im Gebiet zwischen Köln und Düsseldorf gehört, dass im Moment nicht viel auf Aal geht!! Ist wahrscheinlich zu warm! Also, es liegt nicht am Köder, sondern am Zielfisch :q
Aber es werden auch wieder beissfreudigere Zeiten kommen

Laksos
04.09.2002, 20:01
Hi Lepomis,

willkommen auf´m Board! Zu Aal habe ich leider auch lange nichts gehört bei uns am Kölner Rhein. Muß aber nicht heißen, daß sie überhaupt nicht laufen!
Zander sind weniger geworden, Hecht soll besser geworden sein! Aber Achtung bei Bodenmontagen wegen der vielen Wollhandkrabben! Rapfen und Barben gehen zur Zeit gut! Wichtig ist der Wasserstand, zur zeit ist er ideal! Achtung, brandheißer Tip: Bei Rhein Pegel Köln (siehe [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] dort "Pegel" usw.) bis 3 Meter Superbedingungen (dann kommen die Fische aber auch nicht automatisch zu Dir, bemüh´ Dich mal! :q )!! Dann kann man auch noch gut auf den Buhnen sitzen, wer das will. Bis 3,50 Meter geht es auch noch, ganz gut zu angeln.
Dann bekommst Du bei einem ordentlichen Schubverband um die 150 Meter Länge aber sicher schon ein feuchtes Föttchen!! :q Bei deutlich über 3,50 Meter gehe ich nicht mehr an den Rhein, hat für mich keinen Sinn. Zustarke und völlig veränderte Strömungen. Und wenn mann nahe rann will, wird mann quackenaß, igitt!
Als Angelstellen im Kölner Norden kann ich Dir die Buhnenfelder um die Fähre "Langel-Hitdorf" empfehlen, stromaufwärts und-abwärts, geht beides ganz gut. Außerdem kann man an der Fähre ganz gut auf dem Parkplatz sein Auto direkt am Rhein abstellen, was ja oft ein Problem ist! Eigentlich ist die ganze Strecke linksrheinisch von Langel bis runter zum Wasserturm bei Köln-Worringen gut zu beangeln!

Lepomis
04.09.2002, 20:32
@lakos
man da bin ich beruhigt, mich plagten schon selbstzweifel.
Aber wie das halt so ist an neuen Gewässern, erst mal alles
abchecken und dann loslegen.
Danke für die weiteren Tipps, mit den Wollhandkrabben bin
ich schon per du. *g*
Ich werde am Freitag wohl den nächsten Ansitz wagen.
Das Forum habe ich heute erst gefunden, und finde es echt klasse!
Ich habe mir sofort den Link bei den Favoriten abgelegt, so geht
ihr mir nicht mehr verloren. Werde auf alle Fälle häufiger
ins Board kommen.

Vielen Dank und Petri Heil bis die Tage

Gruß Lepomis

Forellenudo
04.09.2002, 21:07
hi boardis
bei uns am rhein (Bonn)sind momentan keine krabben mehr (zum glück)zu einer bestimmten zeit ziehen die weiter haben aber am samstag trotzdem nichts gefangen.

gruß forellenudo :a :s

Achim_68
05.09.2002, 15:52
Hi Laksos,
wenn man schon in Hitdorf ist, kann man auch mal an der Hefefabrik vorbeischauen, ist auch ein guter Tip für Winterangler -- durch die Kühlwassereinspeisung treiben sich gerade in der kalten Jahreszeit immer viele Fische in dem warmen Abschnitt zwischen den beiden Buhnen rum.

Laksos
05.09.2002, 18:21
Na super, Darth Vader (Achim_68),

vielen Dank für den heißen Tip!! Werden wir hier sehr gut im Auge behalten! Aber welche "Hefefabrik" bei Hitdorf meinst Du? Ne echte Hefefabrik? Entweder bin ich jetzt blöd oder Du meinst die "Peters"-Brauerei oder so was? Das iss´ ja rechtsrheinisch, da kenn ich mich nicht so aus auf der "Schäääl Sick", außer unserem Vereinsgewässer, dem Waldsee in Hitdorf und der dortigen Sportbootschule Hötzer.
Oder meinst Du die Einleitung bei dem Jachthafen (ist da überhaupt eine)?

Achim_68
06.09.2002, 11:53
Natürlich rechtsrheinisch ;o) Also wenn Du aus Hitdorf rausfährst ( am Yachthafen vorbei )Richtung Monheim kommt ca. 500 Meter nach Ortsausgang Hitdorf die Uniferm-Hefefabrik auf der rechten Seite. Such Dir nen Parkplatz und plazier dich auf / oder zwischen den Buhnen. Im Wasser liegen die Rohre, die das warme Kühlwasser in den Rhein ablassen - ich glaube es stehen noch ein oder zwei Türmchen im Wasser, das kann man gar nicht verfehlen! Ist gerade für die kalte Jahreszeit ein "heisser" Tip.

Laksos
06.09.2002, 18:32
@achim 68

Na super, Danke für die genaue Info! Hört sich gut an. Ist für den Herbst nächster Trumpf in der Hinterhand! ;)

Laksos
02.10.2002, 21:31
P.S.:
Nachdem ich jetzt gecheckt hab´, wie Unterseiten von HP´s verlinkt werden, paßt diese
Revierbeschreibung Rhein bei Köln ([Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]) hier vielleicht ganz gut zum Thema. :m



Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt





Webtipp: pilgern-heute.de