PDA

Um die vollständige Version des Beitrags (mit allen Bildern und Grafiken) anzuzeigen, bitte auf den Titel klicken : Dorsch vom Kleinboot - schon mal jemand versucht?


seeyou
10.12.2005, 10:40
Hi Leute,
hat von Euch schon mal vom Kleinboot in Südholland auf Dorsch geangelt? Ich würd es gern mal auf der Norsee oder auf dem Grevelinger Meer versuchen. Über Erfahrungen würde ich mich freuen. Gruß, Jens.#h

totaler Spinner
11.12.2005, 16:52
Hi,
im Grevelingermeer gibt es soviel ich weiß kein Dorsch. Auf der Nordsee wird es wohl möglich sein bei gutem Wetter, zuverlässigem Boot, und „ Nordseekenntnis“ obwohl es da einige tückische Stellen gibt, z.B. die Gegend um Oosterschelde und Westerschelde. Was verstehst Du unterm Kleinboot? Warst Du damit schon mal auf der Zee?

seeyou
11.12.2005, 19:37
Hi, mein Kleinboot ist 4m lang, 1,6m breit ist Rauhwassertauglich und mit 5Ps motorisiert. Der Vorbesitzer hat es auf der OIstsee benutzt.
Nordsee kommt nur an sehr ruhigen Tagen in Frage. Ich hab irgendwo gelesen, dass es Dorsch in Oosterschelde und Grevelinger geben soll.
Falls nicht oder sehr vereinzelt, was kann ich sonst im Dez./Jan. dort fangen?#c
Danke, Jens.

uba56
11.12.2005, 20:08
Mit 5 PS würde ich nicht auf der Nordsee gehen ,geschweige in der Oosterschelde oder Westerschelde ist nämlich eine gewaltige Strömung drin, ist kein Dorsch der Welt wert das man sein Leben aufs Spiel setzt.Also Vorsicht!

seeyou
11.12.2005, 20:11
Vorsicht ist klar. Aber wenn man sonst ohne Motor sondern nur mit Surfbrett und Segel in bis zu 5m Wellen surft kann man sich auch mit 5 PS auf die Nordsee (teils spiegelglatte) wagen.:q Trotzdem danke für die Warnung.

uba56
11.12.2005, 20:26
Du weißt ja das Wetter an der See kann schnell umschlagen und dann kann es schlecht aussehen#c Ich habe auch schon gesehen wie auf der Westerschelde einem Boot der Motor ausgefallen ist und gerade die Ebbe einsetzte ,wenn da nicht ein anderes Boot gewesen wäre|uhoh: er wäre nicht heil durch die Staustufe gekommen.Schau dir lieber vorher das Gewässer an.Sonst bei glatter See;+

Mfg.

uba56

Torsk
11.12.2005, 20:34
Nun ja, bei 4 oder 5 kn Strom, die du in dem Gebiet locker hast, würde ich mir das eventuell nochmal durch den Kopf gehen lassen...

Mac Gill
11.12.2005, 20:49
5PS und 4m sind mir definitiv zu wenig für die Nordsee.

Lucio
11.12.2005, 22:58
Aber wenn man sonst ohne Motor sondern nur mit Surfbrett und Segel in bis zu 5m Wellen surft kann man sich auch mit 5 PS auf die Nordsee (teils spiegelglatte) wagen

Erstens surft dort keiner bei 5m Wellen und zweitens hinkt der Vergleich.

Lucio

totaler Spinner
12.12.2005, 21:09
Hi, mein Kleinboot ist 4m lang, 1,6m breit ist Rauhwassertauglich und mit 5Ps motorisiert.
Dann müsste das Boot ja auch einigermaßen schwer sein. Auf welche Geschwindigkeit kommst Du den da mit 5 PS? Wenn schon würde ich da höchstens zwischen Voorne und Schowen raus, bei geeigneter Wetterlage. In Stellendam und auf dem Brouwersdam gibt es Slipanlagen. Vorm Brouwersdam gibt es aber kein Fahrwasser und das Gebiet ist voller Sandbänke die bei Niedrigwasser zum Teil aus dem Wasser ragen. Von den Schelden würde ich bleiben wegen harter Strömung, zu Teil sehr unangenehmen Wellen – da kann nach dem kentern des Stroms aus einer fast Spiegelglatter See eine sehr ruppige See werden – und vor allem an der Westerschelde wegen dem Großschiffahrtsverkehr – eine der meistbefahrenen Wasserstraßen der Welt! Und das von Riesenpötten.
#c Ich habe auch schon gesehen wie auf der Westerschelde einem Boot der Motor ausgefallen ist und gerade die Ebbe einsetzte ,wenn da nicht ein anderes Boot gewesen wäre|uhoh: er wäre nicht heil durch die Staustufe gekommen.uba56
Du meinst wohl das Sturmflutsperrwerk an der Oosterschelde? Die Westerschelde ist offen.

seeyou
13.12.2005, 16:03
Erstens surft dort keiner bei 5m Wellen und zweitens hinkt der Vergleich.

Lucio

Stimmt, ich wollte damit ausdrücken, dass ich nicht unbedingt meeresunerfahren bin. Hawaii, Südafrika und ganz Europa haben wind-, wellen- und strömungstechnisch ihre Spuren hinterlassen. Bin auch kein Selbstmörder. Also nicht falsch verstehen.

Was bleibt ist also Grevelinger Meer. was fängt man denn da im Winter???#c
Gruß, Jens.

renken.chris
20.12.2005, 10:08
In der Oosterchelde fängst du im winter Kabeljau. Die besten stellen sind direkt vor dem Sturmflutwehr. Dort brauchst du dich aber mit deiner nußschale nicht blicken lassen!
Ich war dort mit einem Kutter bei gutem wetter. Selbst der große kutter hat gut zu tun um einigermaßen zurecht zu kommen.
Das ist ein selbstmordkommando.

Mit einem größeren boot kann ich dir nur die oosterchelde empfehlen! Gute und große dorsche sind dir dort so gut wie sicher.

Was noch ginge mit deinem boot: An der zeelandbrücke. Dort gibt es schöne löcher und gut fisch. Auch schöne platte und seezungen! Aber wie gesagt ist auch dort die strömung nicht ohne. Teilweise hält ein 200g krallenblei nicht am grund.

Über das Grevelinger kann ich dir nichts sagen, sorry.

seeyou
06.01.2006, 11:15
#h Wir waren am 4.1.06 auf dem Grevelinger Meer. 3 Kutter und 2 andere Kleinboote drifteten vor der Hafeneinfahrt von Scharendijk. Wir haben wie die anderen in den tiefen Bereichen um 40m gefischt. Aber es hat sich bei uns weder ein Wittling noch ne Kliesche erbarmt anzubeissen. Paternoster, pilker und Seeringelwürmer konnten die fische nicht überreden. Wir blieben also Schneider. Auf dem einen Boot wurden 2 Wittlinge und auf dem anderen 3 Wittlinge und eine Kliesche gefangen. Auf den Kuttern war so gut wie nichts los und saukalt war es noch dazu. Wir werden es erst zur Heringszeit dort versuchen, da werden dann auch wir welche fangen, hehehehe......#6



Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt





Webtipp: pilgern-heute.de