PDA

Um die vollständige Version des Beitrags (mit allen Bildern und Grafiken) anzuzeigen, bitte auf den Titel klicken : Brassen anfüttern


der_frank
03.05.2002, 22:56
Hallo
Ich suche eine gute Futtermischung zum anfüttern von Brassen, Döbel und Rotaugen.
Gibt es Mischungen die alle drei Fische anlocken?
Oder habt ihr ein paar Rezepte für die einzelnen Fischarten.?
Ich möchte an der Weser von der Buhne Angeln.
Bin für jeden Tip dankbar.
MFG Frank

til
03.05.2002, 23:10
Früher, als ich noch anfütterte :q , hab ich in der Strömung sehr gute Erfahrung gemacht mit einem hohen Anteil von Haferflocken im Futter (ehrlich gesagt: fast nur Haferflocken und ein wenig Paniermehl) und natürlich müssen Maden rein, das ist besser als jedes superwunderduftpulver. Am Vortag angemacht gibt das eine Zementartige Konsistenz, die Stundenlang die Fische vor Ort hält (Brassen und kleinere Rotaugen). Allerdings reagieren Döbel nicht so gut auf solche Fütterungen. Alternative wäre Büchsenmais pur und als Köder (ev. Cocktail mit Rotwurm oder Made), das wär dann eher was für Döbel und grosse Rotaugen (und Karpfen!).

Case
04.05.2002, 18:08
Man nehme..
Alles was vom Mittagessen übrigbleibt, Kartoffen, Nudeln, Brot, Pfannkuchen, Waffeln, eben alles was nicht Fleisch ist. Das ganze weicht man eine Nacht in Wasser ein und zermanscht es. Am nächsten Morgen gibt man Haferflocken, Kleie, Maden, Mais dazu, um eine recht feste Mischung zu erhalten. Vor Jahren kam da noch Abführmittel für Kühe rein, aber da bin ich drüber weg. Gequollener Hanf ist auch nicht schlecht. Das ganze wird dann gut durchgeknetet und in Faustgroßen Klumpen angefuttert. Die Klumpen müssen schnell sinken. Rekord war einmal 75 Kilo Brachsen, einige Karpfen und Schleien und noch etliche Kilos Rotaugen am Tag.
Döbel lassen sich meiner Meinung nach nicht anfuttern.
Geangelt wird mit Mais, Maden, Hanf, Mistwurm, Teig.
Viel Spass
Case

til
04.05.2002, 19:13
@Case:
Döbel lassen sich im Prinzip schon anfüttern, aber nicht mit so Matsch Zeugs, sondern echte Häppchen: Maiskörner, Maden, Käsewürfel, Wurststückchen oder so immer nur ne lockere Handvoll bei jeder (oder jeder 2. bis 5.) Drift einwerfen und die Pose+Köder gleich mittenrein.

Tinsen
06.05.2002, 16:44
hi,

ich fütter haupsächlich mit einer tüte mosella explosiv an.
da kommen dann noch ne dose mais, maden und manchmal haferflocken, paniermehl rein.

wenn ich nicht soviel futter habe oder angelladen schon zu dann nur haferflocken, paniermehl masi. habe dann noch lockfutter in sirup form, was dem ganzen die süße note gibt.

hab mir sagen lassen, daß feste ballen wenig bringen.

man sollte das futte nur so naß machen, daß es beim aufprall förmilcj im wasser "explodiert und eine futterwolke bildet. haferflocken habe meiner meinung nach den vorteil, daß sie als große partikel rumschwimmen.

nach einem fang sollte man immer walnußgroße bälle nachwerfen,damit die fische nicht durch den drill verscheucht werden.

mal klappts mal nicht. bin da auch nicht so der profi.

gruß

-=]tinsen[=-

til
06.05.2002, 17:03
@tinsen:
Das mit der Festigkeit des Futters hängt sehr von der Strömung ab. Je stärker die Strömung umso fester willst Du das futter haben. Umgekehrt bei sehr leichter Strömung ists am besten es löst sich schön auf, bevor es am Boden liegt.

Tinsen
07.05.2002, 01:50
@til:

sag ich doch. genau meine worte :q

Franky
07.05.2002, 13:16
Ich habe mit meiner "Standard-Feeder-Mischung" in den letzten Jahren echt gut gefangen!
Die Hauptsache an dieser Mischung: süss, schwer, klebrig und DUNKEL!
Als Bestandteile habe ich
- Waffelbiskuitmehl (schön süss)
- Maismehl (sehr schwer)
- Hartweizenpaniermehl (klebt bombenfest)
- Trinkschokolade (Beutel von TIP) (süss und dunkel)
- ein paar Haferflöckschn
genommen.

Zusätzlich kann man noch Dosenmais, Maden und Sirup (Kopramelasse o.ä.) zugeben. Das ganze sollte nicht ZU fein, sondern eher leicht grob sein. Abgestimmt ist das auch nicht für Rotaugen, sondern eher auf größere Brassen.

Von Mosella Explosiv bin ich erstmal ab. Ich habe die Vermutung, daß es für die Jahreszeit zu herb/würzig ist.

Bellyboatangler
08.05.2002, 22:39
Mische dem Futter eine Messerspitze "Top Secret grün " von Riechmann bei. Dazu kommen noch Mistwürmer und Maden. Die Maden solltest Du vorher einfrieren, damit diese sich nicht im Schlamm einbudeln und die Mistwürmer zerschneide ich kurz vorm zerrühren und angeln aus dem selben Grund. Gefangen habe ich dann immer mit Maden /Mistwurm Cocktail.
Mit Haferflocken vorsichtig anfüttern! Die Fische fressen sich schnell satt. Lieber immer kleine Mengen nachfüttern. Den Geruch von Mistwürmern können die fische einfach nicht widerstehen. Sollten zuviele kleine Rotaugen und Brassen sich um deinen Köder schlagen, versuche es mit taumetten. Dann beißen auch die Großen!


Probier es mal aus.

Andreas Michael
12.05.2002, 16:33
So ich muss jetzt auch mal meinen senf dazu geben bin zwar nicht der Stipper, aber habe gute erfahrungen mit X21 von Moritz gemacht dieses wird mit Haferflocken und Paniermehl gemischt zu einem festen Teig mit dem Wasser wo du angelst das ist sehr wichtig hab ich mir sagen lassen.
Bei Fliessgewässer sehr festen Teig und bei schwach fliessenden etwas weniger fester.
Ich habe mit dieser Mischung gute erfolge gehabt, bis jetzt.
Geangelt wird dann mit Maden oder Rotwurm je nach Strömung mit Futterkorb oder Pose.

In diesem Sinne viel Petri Heil

mfg

Andreas :z :z :a :z :z

forellenkoenig
24.05.2002, 21:40
Hallo Frank
Ich benutze ein Produkt das heißt ANGLERGLÜCK dies ist ein konzentriertes Wettkampffutter 1Kg Futter=1Kg Zucker.Meine mischung mach ich wie folgt:1Kg Futter und 3Kg Paniermehl und einen halben liter Pinkies.Dieses futter ist neu auf dem markt und bei uns in Bonn im angelladen ständig ausverkauft,heute hatte ich das glück das gerade eine neue lieferung eingtrofen ist und ich mich reichlich eingedeckt habe.Das futter gibt es in der farbe Rot für Rotaugen und Brassen(Erdbeergeruch) die farbe Gelb für Karpfen(Vanilegeruch)und Grün für Schleien. 1Kg kostet 3.50eu und ist vom hersteller Liedo Angelsport.von meiner seite kann ich nur sagen das ich schon viel auspropiert habe,aber das hier ist unschlagbar.

Gruß Forellenkoenig :s :a :s :a :s :a

Mr.Karpfen
28.05.2002, 15:46
also ich nehm immer weckmehl / semmelbrösel mit mais und vanillezucker und wasser . bei mir klappts immer ich hab nämlich schon damit ein 2 pfund rotauge und ne 4 pfd. brasse und ein 8pfd. karpfen gefangen, denn man kann es sowohl zum anfüttern benutzen als auch als teig am 4-8 haken...... :q :q :q

noroc
04.04.2004, 20:31
Hallo zusammen,

wie sieht eure Montage genau aus zum Brassen/rotaugen Fang? Grund oder Pose? Und welche Rute nutzt ihr?


Bin jetzt seit 2 Tagen auf Erfolgloser Brassenjagd... :-(

soeketroete
07.04.2004, 20:44
[QUOTE=Franky]Ich habe mit meiner "Standard-Feeder-Mischung" in den letzten Jahren echt gut gefangen!
Die Hauptsache an dieser Mischung: süss, schwer, klebrig und DUNKEL!
Als Bestandteile habe ich
- Waffelbiskuitmehl (schön süss)
- Maismehl (sehr schwer)
- Hartweizenpaniermehl (klebt bombenfest)
- Trinkschokolade (Beutel von TIP) (süss und dunkel)
- ein paar Haferflöckschn
genommen.
QUOTE]

Nahezu identisch habe ich mein Futter gemischt. LEtzten Freitag hatte ich keine "Trin kschokolade" mehr, fand aber im "Vorratsregal" einen Rest Kaffeepulver. In 5 l Anfutter hab ich ca. 100gr. Kaffeepulver gegeben. Darauf haben Brassen satt und Rotfedern gebissen. Von den Rotfedern gar stattliche Exemplare von 30cm.
Vorgestern hab ich das dann nochmal versucht, mit dem gleichen Ergebnis. Vielleicht ist es noch zu früh für das ganz süße Futter? Ims Sommer pack ich auch immer richtig viel Süßkram rein.
Das mit dem Kaffee werd ich jetzt so lange testen, bis es nicht mehr wirkt (oder den Fischen von dem Koffein ganz schummrig wird :q )

@ noroc:

Auf die Hauptschnur kommt eine Futterspirale (meine Erfahrung in der Strömung: Spirale fängt besser als Körbchen...aber sowas ist ja nicht generalisierbar, aber einen Versuch wert...). Dann folgt ein Stück Plastikschlauch, dann eine dicke Kugel und dann der Wirbel. Daran ein 80cm Vorfach und ein 14er Haken.
Der Plastikschlauch erfüllt zwei Zwecke: Er dämpft den Druck beim Auswerfen und es entseht zw. Spirale und Vorfach ein Knick, und das verhindert Vertüddelungen.

noroc
07.04.2004, 21:56
hi soekketroete

das mit dem K Pulver werd ich moin ausprobieren....

wie lang ist denn der schlauch den du benutzt?

gruss

noroc

soeketroete
08.04.2004, 11:32
hi soekketroete

wie lang ist denn der schlauch den du benutzt?
noroc

Schätze mal 3-4cm. Ich nehm immer das Stückchen Platikschlauch aus den Knicklichtpackungen!
#:

noroc
09.04.2004, 22:38
Hallo,

ich muss nochmal ganz kurz auf das Brassen fangen zurück kommen.

Ich angele im Main, und wo soll man da angeln, ich meine 3m vom Ufer 5m vom Ufer?

Ich habe jetzt schon mehrmals gelesen das ich von dem einen Ufer über den ganzen Main vor dem anderen Ufer angeln soll. das ist doch nicht ernst gemeint oder ?

Es kann doch nicht sein das ich zum Brassenfang quer übern Main meinen Köder schmeißen soll?

Gruss

noroc

arno
10.04.2004, 00:51
Moin!
Noroc, da wird Dich einer hochgenommen haben!
So ein Quatsch!!!
TS ts ts!!!

noroc
10.04.2004, 08:51
Moin arno,

tja mit einem Anfänger kann man's ja machen :-D ....
wobei, ich machs ja auch bei den Azubis :-)))


Gruss

noroc

anglermeister17
10.04.2004, 09:45
Auf jeden Fall auch brauchbar aber nicht ganz billig sind jegliche Sorten SENSAS Futter. Das riecht zwar nicht so stark aber in Sachen Fängigkeit steht es z.B. dem Futter von MOSELLA, das stärker riecht, in nichts nach, Sensas hat sogar vorteile im Fluss, in Stillgewässern fangen sie nahezu gleich gut.Zusäze sind meist nicht nötig, vor allem nicht beim Futter von mosella.

anglermeister17
10.04.2004, 09:47
@NOROC: DA würden sich die Mainschiffer aber freuen, das würde vor allem den Schiffsschrauben gut tun;-)))).

soeketroete
10.04.2004, 18:43
Hallo,

ich muss nochmal ganz kurz auf das Brassen fangen zurück kommen.

Ich angele im Main, und wo soll man da angeln, ich meine 3m vom Ufer 5m vom Ufer?

Ich habe jetzt schon mehrmals gelesen das ich von dem einen Ufer über den ganzen Main vor dem anderen Ufer angeln soll. das ist doch nicht ernst gemeint oder ?

Es kann doch nicht sein das ich zum Brassenfang quer übern Main meinen Köder schmeißen soll?

Gruss

noroc
Das ist bei einem Bächlein wie dem Main wahrscheinlich wirklcih nicht angebracht...
Die Entfernung, wo du Fische erwischst, musst du durch Probieren (und Abgucken!!!) rausbekommen.
Beispiel: Mein "Hausgewässer" (dieHafeneinfahrt eines Rheinhafens): Bei normalem Wasserstand: Das Ufer besteht aus Steinpackungen, die Wasseriefe fällt direkt auf 1,5 bis 2 m ab. Ca. 10 m weiter beginnt die Fahrrinnentiefe: ca. 4-5m. Da beginnen dann Muschelbänke. Dann kommt Sandboden etc. etc.
Im Moment erwische ich Brassen und andere Friedfische in einer Sandbodensenkte, ca. 15 m vom Ufer weg. Das "erledige" ich mit Futterspirale.
Je näher der Sommer kommt, desto näher sind die Fische am Ufer zu finden.
Ende Mai Anfang Juni stege ich auf eine 7 m Stipprute oder eine Matchrute um. Wenn es richtig heiß ist, dann reicht es, direkt am Ufer zu angeln.
"Meine" Senke hab ich jetzt nach zwei Jahren Suchen gefunden.

Carphunter Heek
12.04.2004, 23:31
Also wenn ich Brassen an meine Angelstelle anlocken will, verwende ich viele Partikel. Viel Mais und Maden kommen ins Futter, auch Hanf, Forellis und Pellets verwende ich manchmal.

Und wenn du dann nur kleine Rotaugen fängst, verwende nur Mais an deinem Haken.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Gruß Carphunter Heek PETRI HEIL:q

arno
13.04.2004, 01:22
Und immerwieder brobieren, wenn die Fische nicht beißen!!!
ZB. habe ich heute keinen Biss auf Mais gehabt.
Dann bin ich auf Maden gegangen und plötzlich bissen sie wieder und nur große ab 25 cm!
Zuerst nehme ich große Haken für Friedfisch, so um diec Größe 8 bis 10 .
Wenn ich dann immer Fehlbisse habe, werde ich kleiner mit den Haken bis die Fische am Haken bleiben.
In der Strömung kann man auch gern kurze Vorfächer nehmen.
Mit klein meine ich um 30 cm.
Aber manchmal sind die Fische sehr vorsichtig im Beißverhalten und dann mach ich auch längere Vorfächer drann!
Mit lang meine ich bis 70 cm.

noroc
20.04.2004, 18:02
Hallo,

vielen Dank euch allen für eure Hilfe!! Da bin ich jetzt schon "weit" mit gekommen...
:-)

War die letzten Tage wieder am Main, angeln... da war eine Stelle wo lauter Ringe zu sehen waren, und eine Stelle (bei 2-3mvom Ufer und 2m tiefem Wasser) wo lauter Luftblasen hoch gekommen sind.
Das war ganz sporadisch, um 13,30uhr dann um 15,00uhr und zum schluss um 16,15uhr, dazwischen war nix.

Das Problem ist es waren anscheindend nur kleine Fische denn ich holte ständig nur die kleine raus (um die 7cm). So ein Mist.

dann noch eine Frage : Ich habe einen 7cm Fisch schon des öffteren gefangen, scheint ganz schön viele davon zu geben, ich weis nur nicht was für einer das ist.

endständig bis leicht oberständiges Maul, graue Flossen, Rückenflosse nach hinten versetzt.
Sieht aus wie ne Ukelei oder wie ein junger schied.
Vielleicht wist ihr bei der häufigkeit was für einer das ist


Gruss

noroc

Ich machte es so, zwei angeln : 3g Pose und 1g Pose, 30cm Vorfach 14er und16er Haken , 1Made 2 Maden,

Den Köder bot ich ca. 50-70cm Tief im Wasser an (weis nicht ob das so richtig ist)
Zum Teil saugten die meine Maden einfach aus???? komisch!

FroDo
20.04.2004, 19:07
Hallo noroc,

wenn du die maden an der stelle, wo es 2m tief ist, in 50-70 cm tiefe angeboten hast, dann kann es sich bei den von dir erbeuteten kleinfischen gut um ukelei handeln. Die fängt man häufig in der nähe der oberfläche, weil sie von da auch ihre natürliche nahrung aufnehmen - daher auch das oberständige maul.

Willst du plötzen, brassen oder karpfen fangen, dann musst du deinen köder in grundnähe platzieren. Dazu ist ein genaues ausloten vor dem angeln unabdingbar.

Viele Grüße und Petri Heil #h

arno
20.04.2004, 19:12
Moin!
noroc, geh tiefer am besten kurz oder ganz auf Grund mit dem Köder!
Ich hab zumindest bemerkt, das im Freiwasser immer nur kleine beißen.
Das aussaugen der Maden machen auch nur die kleinen, die großen beißen eigendlich immer rein!
Aber Ausnahmen gibts immer wieder!
Posem , Haken und Vorfach sind OK.
Aber wie gesagt , auf Grund oder kurz darüber!
Nicht mehr als 10 cm über Grund.

noroc
22.04.2004, 11:56
Hallo arno!

sag mal deine Biße die du oben erwähnst wo waren die denn ?
Ich meine in nem See oder in nem Fließgewässer?
Weil ich denke meine "Ausrede" die ich die ganze zeit hatte das es zu kalt ist wird wohl langsamm "dünne" wir haben heute in Lohr 22-Öchsle und da wird wohl was "gehen"...


Ich werde heute abend mal gegen 17uhr losziehen und mein glück versuchen

arno
22.04.2004, 15:15
Moin!
Noroc, die waren im Fluß ( Ems)!
Habe mit Durchlaufmontage und Futterkorb auf Grund geangelt!
Ich glaub bei uns gibts dieses jahr nur Rotaugen mit 25 cm!
Nicht drüber und nicht drunter, ist echt komisch!
Gestern hab ich auch wieder drei verhaftet!
Ich schmeiß am Anfang immer drei Schneeball große Bälle zum Anfüttern rein und dann nur noch Futterkorb.
Und nicht weiter als 2,5 Meter vom Ufer entfernt und ca. 5bis 6 Meter Flußabwärts.
Die Ruten stell ich so auf das die Rutenspitzen immer noch über dem Ufer stehen.
Der Fluß ist dort ca. 12 bis 15 Meter breit.

NorbertF
22.04.2004, 15:34
@noroc:
Der Fehler ist klar. Du musst den Köder am Grund anbieten, dann klappt das. Sonst fängst Du nur die kleinen Lauben.

Gruss
Norbert

Matchking
22.04.2004, 19:28
Also,alle 3 Fische wirst du wohl mit einer Futtermischung nicht anlocken können,
da Rotaugen und Brassen mehr auf süße Sachen stehen und Döbel eher auf was
deftiges,wie Frühstücksfleisch,geronnenes Blut oder Rogen
Versuch es mal mit dem Mosella Explosiv Fließwasser im Verhältniss 2:1 gemischt mit Bisquitmehl und pro Liter Futter ca. 150-300g Kies und so ca 1/4-1/2 Liter Pinkys drin Und für Döbel legst du am Besten einen extra Angelplatz an,wo du so 3 Tage vorher immer zur selben Uhrzeit mit kleinen Würfeln Frühstücksfleisch anfütterst.
Aber dann kannst du auch mit Überraschungen rechen-Aland,Barbe Aal evtl.Wels
....Ich weiß ja nicht,was sich in euern Gewässern so tummelt.

MfG und Petri Heil

Sören

powermike1977
16.05.2004, 13:20
moinsen!
habe vorgestern eine schoene 4 1/2 pfund brasse an einem teich in der naeher der maas geangelt! meine erste ueberhaupt!!! ich habe mir eine roetliche futtermischung und zusaetlich noch was kakaopulver beim angelshop gekauft. am gleichen tag angemischt und natuerlich maden rein. das ganze in der futterspirale auf grund angeboten. bisse konnte ich die ganze zeit verzeichenen, allerdings konnte ich nur die eine landen.
mir hat ein hollaendischer kollege der dort gewandert ist erzeahlt, dass die brassen dort momentan noch laichen, und es deshalb viele schnurschwimmer gibt, koennt ihr das in etwa bestaetigen?
auf jeden fall wird dank euch die naechste mischung exklusiever ausfallen, mit mais, maismehl und paniermehl...hanf behalte ich fuer mich ;))))
mike

anglermeister17
16.05.2004, 23:09
@noroc. Kommt ganz drauf an, ob ich stippen will oder mit feeder oder Winkelpicker angle:Bei kaltem Wetter greife ich eher zur Stipprute, bei Warmen wetter lieber direkt am Grund angeln mit Futterkorb.
KOF!!!

ThomasRö
21.05.2004, 13:30
@ forellenkoenig
Bestell dir doch gleich einen 25Kilo Sack beim Händler, das spart Geld und du hast Futter für ein paar Tage (Ich verbrauche einen solchen Sack in einem Monat im Sommer)Sehr gutes Futter gibts auch bei: [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] ([Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar])
Gruß Thomas



Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt





Webtipp: pilgern-heute.de