PDA

Um die vollständige Version des Beitrags (mit allen Bildern und Grafiken) anzuzeigen, bitte auf den Titel klicken : Rhedersee


vertikal
31.05.2005, 22:45
Hi Boardies,

Sonntag war es endlich soweit: Schonzeit in Holland vorbei, Wecker auf 2.00 Uhr (in Worten: zwei Uhr nachts), schön gefrühstückt und um 3.00 Uhr mit Angelkumpel Gerd Abfahrt zum Rhedersee.

Auf der Fahrt wie immer gefachsimpelt und von noch größeren Fischen als beim letzten Mal geträumt. Immer wieder genüßlicher Blick auf die Außentemperaturanzeige: Endlich keine kalten und steifen Finger mehr beim Kunstköderfischen - was kann schöner sein!
Schnell noch eine Tasse Kaffee auf der Autobahn, ein paar Schnukkereien für den Tag eingekauft - und weiter geht es.

Pünktlich bevor die Sonne ihre ersten Strahlen verschickt: Ankunft am Rhedersee. Herrlich ruhig liegt der See da, die Vorfreude geht ihrem Höhepunkt entgegen. Mit zittrigen Fingern schnell einen Euro in den Parkautomaten geworfen - durchgefallen!? Naja, probier halt einen anderen.

Nach dem sechsten durchgefallenen Euro kommt ein ganz dumpfes Gefühl auf: Irgendwas stimmt hier nicht! Gab doch im Winter nie Probleme: Einen Euro in den Automaten und schnell das Boot getrailert. Naja, kostet jetzt eben 4,- Euros - aber wieso fallen die Dinger immer durch?

Da kommt die rettende Idee: Schnell zur anderen Slipstelle gewechselt, wahrscheinlich ist der Automat kaputt; slippen wir eben an der anderen Anlage!

Kaum 5 Minuten später der gleiche Effekt: Die Euros wollen nicht drinbleiben und wir nicht draußen!

Der Ohnmacht nah dämmert langsam die Erkenntnis, dass die Anlage wohl doch nicht rund um die Uhr öffnet!
Diese Information wäre bei der deutschen Perfektion sicherlich bei uns 5-sprachig auf den vorhandenen Infotafeln dargestellt; hier findet dieses kleine Detail keinen Platz - wahrscheinlich weiss eh jeder Depp, wann die Schranke öffnet und wann nicht. Fast jeder, Gerd und ich gehören noch zur Minifraktion der Nichtwisser.

Nachdem der erste Dampf wieder verraucht ist, beschließen wir , unverrichteter Dinge wieder nach Hause zu fahren und bei uns in der Lenne zu feedern. Kleines Detail am Rande: Nach 4,5 Stunden Hin- und Her-Fahrerei hatten die Fische in der Lenne dann auch keine Lust mehr, uns wieder aufzubauen - gibt einfach keine Gerechtigkeit mehr im Leben!

Aber eins interessiert uns dann doch: Nach welchem System arbeiten die Parkautomaten an den beiden Slipstellen am Rhedersee???

Bitte löst unser kleines Problem, damit wir uns endlich wieder auf die Arbeit konzentrieren und demnächst einen neuen Anlauf nehmen können, die Saison am Rhedersee zu eröffnen!!!

Vielen Dank im voraus.

Meint VERTIKAL

the doctor
31.05.2005, 22:50
Na das hat sich ja gelohnt......:q
Ich hoffe da passiert uns am Wochenende in Roermond nicht|supergri

vertikal
31.05.2005, 22:52
Hi doc,

kann ja zum Glück in Roermond nicht passieren: Da sind wir soviel Leute, dass wir zur Not die Boote über die Schranke heben können!

Meint VERTIKAL

the doctor
31.05.2005, 22:55
Hi doc,

kann ja zum Glück in Roermond nicht passieren: Da sind wir soviel Leute, dass wir zur Not die Boote über die Schranke heben können!

Meint VERTIKAL

denke ich mal auch|supergri
Wo ist denn dieser See? weit weg von Aachen?

vertikal
31.05.2005, 23:03
Hi doc,

hab's gerade mal in map&guide gescheckt: etwa 210 km und 2 Stunden Fahrt für dich (der See liegt kurz vor Arnheim). Ich fahre von Sprockhövel etwa 1,5 Stunden mit dem Boot am Haken, sind für mich etwa 150 km. Bis auf den letzten Sonntag hab ich's aber noch nie bereut. Der kleine Freund oben links stammt auch aus dem Rhedersee; kannste übrigens noch fangen, schwimmt wieder!

Meint VERTIKAL

the doctor
31.05.2005, 23:08
cool...ist ja nicht sooo weit.....aber vom Boot ist schon von Vorteil...oder lohnt es sich dort auch gut vom Ufer zu fischen?

ach ich frage dich am Wochenende am besten nochmal#6

vertikal
31.05.2005, 23:59
Doc,

ich steh total auf Bootsangeln. Nur dann hast du die Möglichkeit, per Echolot interessante Gewässerstrukturen zu finden und ganz konzentriert zu befischen.
Außerdem ist das Vertikalfischen (wo hab ich das Wort bloß gelesen!) nur vom Boot richtig möglich und stellt für mich und meine Freunde eine total spannende Variante des Raubfischangelns dar.

Klar, vom Ufer kannst du auch Raubfische fangen - gar keine Frage. Aber für mich ist das Bootsangeln echt das Größte (auch an heimischen Talsperren z.B. auf Renken).

Meint VERTIKAL

krauthi
01.06.2005, 00:04
da muss ich dir recht geben vertikal habe zwar erst seit einem halben jahr das boot aber ich möchte es nicht mehr missen man ist unhabhängig kann den standort wechseln und hat alle möglichkeiten des raubfischangelns / und holland für der haustüre)

gruß krauthi


ps ich sehe schon kommen wir machen in der nacht von samstag auf sonntag kein auge zu weil wir die ganze nacht plaudern (träumen)

vertikal
01.06.2005, 00:08
Hi Krauthi,

hattest du echt daran gedacht, in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu schlafen!!!

SSs,Ssss,SSS

Das können wir doch nächste Woche alles nachholen!

Gruß, VERTIKAL

vertikal
01.06.2005, 14:38
Hi Boardies,

keiner unter euch, der das Schrankenrätsel lösen kann????

Gruß, VERTIKAL



Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt





Webtipp: pilgern-heute.de