PDA

Um die vollständige Version des Beitrags (mit allen Bildern und Grafiken) anzuzeigen, bitte auf den Titel klicken : Endlich, endlich mal was großes !Ja!!!!!!


Siff-Cop
21.10.2004, 14:29
So ist zwar jetzt schon gut 3 Wochen her, aber ich war danach noch im Urlaub Sonne tanken. Also vor 3 Wochen hatte wir uns mit 4 Freunden verabredet in Vaals an denn Vereinsteichen zu Angeln. Ich war als erstes da (so gegen 7:30) und baute meinen Kram auf. Eine Karpfenrute mit Erdbeer Boilie mit Selbsthackmontage und eine weitere Allroundrute mit Laufblei und „meine einfache Teigmischung". Gut, es dauerte dann doch 1,5 Stunden bis der erste meiner Kumpels es geschafft hatte aus dem Bett zu kriechen. Und nach und nach trafen die beiden anderen auch ein und haben aufgebaut.

Dann um 10:45, wir standen gerade alle zusammen und unterhielten uns über dies und das. Da gab’s ein piiiiiiep, piiiiiiep, piiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiep. An meiner Selbsthackmontage und die Rute flog von denn Rutenhaltern ich war sehr erstaunt und hechtete rüber zur Rute, dann gab’s nen leichten Anhieb. Und es begann einen kurzen aber harten Drill. Alls wir ihn gekechert hatten stellte sich heraus das es ein schöner Schuppenkarpfen von 56cm war und mein zweiter Fisch auf Boilie lag vor meinen Füßen, gemessen, 2 Fotos und wieder ab ins kühle nass.

Ich wahr begeistert endlich fressen die Karpfen hier am Teich auch „diese Murmeln".

Dann ne halbe Stunde später kam mein Bruder und Präsentierte uns, wir wollten es gar nicht glauben da dies uns immer nur als Gerücht erschien, einen Zander von 58cm. Mein Bruder lächelte im Kreis da er schon seit längerer Zeit versuchte so einen Stachelritter auf die Schuppen zu legen und dann passiert das ausgerechnet in Vaals an dem kleinen Teich. Mein Bruder meinte es wahr genau wie ich es mir vorgestellt habe, auf die frage was wahr wie du es dir Vorgestellt hast. Konnte er nur sagen das weiß ich auch nicht aber es wahr so........?????? Ach gefangen hat er die Zander auf nen kleinen 6cm GuFi im Regenbogenkleid.

Leider tat sich am Rest des Tages nicht mehr so sehr viel, so das ich immer wieder eine meiner Montagen wechselte, die Erdbeer Boilie Selbsthackmontage blieb allerdings im Wasser. So baute ich meine Matchrute auf und wollte ein paar kleinere Weißfische überlisten, aber leider wahren an diesen weitern Stunden die Fische einfach nicht davon abzukriegen meinen Schwimmer zwar in Bewegung zu halten aber richtig beißen wollte keiner. Und nach dem ich jetzt schon etliche Stunden am See verbracht hatte kam mir die Müdigkeit in die Knochen. Ich montierte die Pose und die Blei von der Matchrute da ich keine Lust mehr hatte noch mal ne andere Aufzubauen, warf ich diese nur mit nem Wirbel und nem Hacken bestückt und als Köder „meine einfache Teigmischung" aus und dachte wenn die heute so vorsichtig sind dann einfach mal ohne Blei usw..........

Ich legte die Rute mit geschlossenem Bügel auf denn E- Bissanzeiger und endlich konnte ich der Müdigkeit freien Lauf lassen und schlummerte so langsam ein.

Ich weiß nicht genau wie lange es dann noch gedauert hat, viehleicht war es ne halbe Stunde, da wurde ich aus meinen Träumen gerissen und vernahm ein Zaghaftes Piep Piep. Ich machte meine Augen halb auf und sah nur wie sich die Spitze der Matchrute leicht bog. Geistesgegenwärtig und immer noch im Schlaf griff ich nach der Rute und setzte einen Anhieb. Die Rute bog sich gut durch aber es gab wenig Wiederstand und ich dachte na gut ein kleiner Schuppie. Als der Fisch dann in nähe des Keschers kam und seinen Kopf aus dem Wasser lugte. Begriff er erst was los war, anders konnte ich die gewaltige Flucht nicht interpretieren und plötzlich war auch ich Hell Wach. Leider hatten wir immer noch nicht begriffen wie groß der Fisch und was es für einer war. Es war aufjedenfall ein schwieriger Kampf, Fisch oder Material. Da der Fisch ja „nur" an ner mittelfeinen Matchrute mit 3kg Schnur gebissen hatte, bekam ich echt Probleme immer wieder Pumpte ich denn Fisch vorsichtig, sehr vorsichtig ans Ufer heran dies dauert immer so 10 Minuten, als er dann am Ufer war drehte er sich einfach um und flüchtete in entgegengesetzter Richtung wieder 3-4 Minuten ich konnte kaum etwas entgegen setzten da ich ständig angst ums Material hatte, ich befürchtet ständig einen Schnur oder Rutenbruch, aber alles hielt dank meinem Vorsichtigem drill. Das Heranpumpen und die ständigen fluchten, was sich unzählige male wiederholte, machten ihn, aber auch mich total fertig. Nach 1 1/2 Stunden war es dann überstanden mein Arm tat weh, Zitterte und der Fisch lag erschöpft im Kescher. Ich konnte nichts sagen mein Herz pochte , die Beine waren wabbelig, ich war echt fertig und es Stand fest das ist der bisherige Fisch meines Lebens. Endlich, endlich mal was großes und dann so, mit dem Material. Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

Es war ein schöner Grasskarpfen denn ich da auf die Wiese gelegt hatte, er war 80 cm lang und wog ca. 14Pfund. Nach ner kleinen Fotosession wurde der gute Freund auch wieder zurück gesetzt und schwamm selenruhig in Richtung Seemitte als währe nichts gewesen. Ich war deutlich erschöpfter als der Grasser.

Ich konnte mein Glück und mein gekonntes Drillen(hahaha) gar nicht fassen und musste mich erst mal setzten und hab an dem Tag auch nicht weiter geangelt. Die Kumpels verabschiedeten sich und hatten eigentlich schon vor ner Stunden gehen wollen aber denn Fisch wollten sie sich nicht entgehen lassen. Ich saß noch einige Zeit da, Rauchte 3 Zigaretten nach einander und grinste vor mich hin. Ich fühlte mich wie Hans im Glück auf Wolke sieben.



Die nächsten Tage hatte ich richtig Muskelkater im rechten Schulter und Armbereich, aber es hatte sich gelohnt. Nach diesem Drill hab ich mich entschieden ich brauch unbedingt noch ne 2te Karpfenrute.



PS: Ups, jetzt ist der Bericht aber verdammt lang geworden, aber ihr müsst verstehen der erste größere Fisch.



Bis densen

Kuxi
21.10.2004, 14:49
Ein mächtiges Petri Heil!!

Schöne Fische und nur zufriedene junge Angler, dazu auch noch toll "erzählt" mit guten Bildern!

Besten Dank dafür, hat Spaß gemacht zu lesen!

Auf Deine/Eure nächsten "Brocken",

Kuxi

powermike1977
21.10.2004, 15:55
sauber siff-cop!
was n mega bericht! war klar das du und dein bruder wieder saemtlichen fischbestand gehakt habt! coole bilder!
mike

basswalt
21.10.2004, 21:00
siff-cop ein petri heil auch aus der schweiz. schöner fang und guter bericht. bravo....

mo jones
22.10.2004, 15:34
ahoi
geile fische und top bericht! :m
und das noch in unserer nähe|stolz:

gruß mo

p.s. : wie kommt man da hin, bzw. wo gibt's die tageskarten?

the doctor
26.10.2004, 22:34
Da habt ihr ja einen schönen Tag gehabt!!!

Petry Heil#6



Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt





Webtipp: pilgern-heute.de