PDA

Um die vollständige Version des Beitrags (mit allen Bildern und Grafiken) anzuzeigen, bitte auf den Titel klicken : Make no mistake!


Ansgar
29.08.2004, 12:55
Hallo liebe Leute,

wollte noch einmal mit einem Beitrag auf die Notwendigkeit der Beachtung von Sicherheitsregeln beim rockfishing hinzuweisen.

Hier in OZ sterben jedes Jahr dutzende von Anglern, weil sie ein paar einfache Regeln nicht beachten. Also, falls irgendjemand im Urlaub mal die Gelegenheit hat, an einer Felskueste Rockfishing zu machen, ist diese kleine Bilderserie evtl. geeignet, den Respekt vor der See aufrecht zu erhalten...

Ih komme am Wasser an und es sieht alles schoen ruhig aus. Die Tide ist ablaufend und wir sind eine Stunde in low tide. Kein Problem-koennte ich ja eigentlich gleich meine Angeln auspacken...
Aber-die Steine sind nass! Das sollte ein Alarmsignal sein! Keinen Schritt weiter! Klar-das kann von der vorherigen hohen Tide sein- muss aber nicht.

Die See baut sich auf, keine fuenf Minuten spaeter sind die ersten Wellen zu sehen.

(to be continued)

Ansgar
29.08.2004, 12:58
Dann geht es ziemlich schnell: in den naechsten fuenf Minuten brandet das Set an die Klippen. Es wird gefaehrlich!

(Die Wellen kommen als Set! Daher immer eine halbe Stunde warten, bevor man dicht ans Wasser geht und NIE NIE NIE dem Wasser den Ruecken zudrehen!
Bei ablandigem Wind werden die Wellen runtergedrueckt und sehen harmloser aus! Wenn sie dann direkt vor einem hochbranden sieht man, dass man sich geiirt hat!)

Ossipeter
29.08.2004, 12:59
Guter Beitrag!

Ansgar
29.08.2004, 13:03
Eigentlich waere ich jetzt gegangen, aer ich wollte gerne die Bilderserie fertig schiessen. Ich bin ca. 10m von der eigentlichen Kuestenlinie weg-aber selbst hier ist es jetzt brandgefaehrlich -nicht auszudenken, was passiert waere, wenn ich weitergegangen waere. Wenn irgendetwas nicht richtig erscheint stehen bleiben! Warten! Und -im Zweifelsfall- leben...

Mir schlaegt das Herz bis zum Hals - die naechste Riesenwelle baut sich auf - ICH MUSS HIER WEG!

Ansgar
29.08.2004, 13:09
Dachte mir, ich check noch einen anderen Platz aus- der ist hoch oben ueber den Wellen- man koennte ja denken, hier wuerde es kein Problem sein.

1) Da ist der Spot: ja, das Wasser reicht da nicht ran... Runterklettern?
(Wie war das mit den nassen Steinen?)

2) 2 Minuten spaeter: Die weisse Wand steigt 10m hoch aus dem Ozean auf. wipe out!!!!

Der einzige Platz, an dem man bei diesem Wetter fischen kann ist hier: 3) der Strand...

MAKE NO MISTAKE!!! Or it will be the last...

All the best & tight lines
Ansgar

wodibo
30.08.2004, 00:41
Danke Ansgar, Deinen Beitrag sollt man einrahmen.

Ich hab das in Sri Lanka auf einer vorgelagerten Insel erlebt. Ein Stück geht immernoch und dann war ich in der Strömung. Da gibts kein Halten mehr und der Schock macht aus einem guten Schwimmer ne Bleiente - ich war eine!
Füße weg von nassen Steinen und achtet auf die 7. Welle!!!

Ansgar
30.08.2004, 01:12
Moin Moin,

Wollte noch einmal nachtragen, dass es an dem Tag garnicht besonders windig war, mit einem leichten ablandigen Wind. Als ich am Wasser ankam, war nicht eine Welle zu sehen.
Man konnte als nicht vorher sehen, dass es gefaehrlich werden wuerde - aber die Wellen kommen als Sets, da kann zwanzig Minuten Ententeich sein und auf einmal sind die 3m hohen Wellen da... Das ist ja das tueckische daran...
Und wenn man das nicht weiss oder den Horizont nicht im Auge behaelt, dann kann das fatal enden...

Am Strand kann man dann immer noch nass werden von den Wellen, aber es ist viel ungefaehrlicher...

All the best
Ansgar

wodibo
30.08.2004, 03:45
@Ansgar
erklär doch mal bitte den Begriff "Sets" für Außenstehende.
Ich kenne die Gefahr vom Pazifik in der 7.ten Welle. Die siehst man auch nicht kommen wenn das Wetter ruhig ist und trotzdem läuft sie böse auf.

Laksos
30.08.2004, 06:47
Ähnliches kennen wir ja auch von "zuhause", da braucht man gar nicht weit in die große Welt zu fahren:

Wenn man z.B. bei Ententeichwetter vor Langeland von Spodsbjerg aus im Belt angelt und am frühen Abend die schöne große Norwegenfähre in weiter Entfernung majestätisch vorbeizieht, kommen erst "urplötzlich" 'ne halbe Stunde später eine handvoll richtig gute Wellen auf das eigene kleine Boot zugerollt! Wer das noch nicht kennt, leichtsinnig balancierend im Boot steht und sich verträumt den Sonnenuntergang anschaut, kann dann auch in der guten alten Ostsee ein unfreiwilliges Bad nehmen ... .

Ansgar
30.08.2004, 08:36
@Ansgar
erklär doch mal bitte den Begriff "Sets" für Außenstehende.
Ich kenne die Gefahr vom Pazifik in der 7.ten Welle. Die siehst man auch nicht kommen wenn das Wetter ruhig ist und trotzdem läuft sie böse auf.

No worries,

ein set ist eine Folge von Wellen, die weit ueber das Ausmass der vorhergehenden Wellen vorausgehen. Was die Ursache ist, kann uns vielleicht ein Meeresbiologe sagen, ich weiss es nicht wirklich genau... Jedenfalls ist der Effekt der, dass nie eine gleichmaessige Wellenhoehe vorherrscht, sondern die Hoehe der Wellen sehr volatil ist.
Somit ist es auch nicht uebertrieben, wenn erfahrene rockfishermen ihre Angelsachen auf einen Punkt 5m ueber der Wasserlinie ablegen. Kommt ein set durch sind 5m oft garnichts... und das obwohl davor und danach die Wellen gerade mal nen halben Meter hoch sind...

Nach den Sets kann man fast die Uhr stellen. sobald man das Muster erkannt hat, weiss man schon vorher, wann es ungefaehr kommen muesste. So kann man dann nach 20 Minuten fischen 5 Minuten Pause machen, das Set abwarten und wieder 20 Minuten fischen...
Wer natuerlich einfach bei Minute 21 da die Klippen runtergesprungen kommt mit Turnschuhen und mal ein bisschen angeln will, der hat schlechte Karten...

All the best
Ansgar

Sailfisch
30.08.2004, 22:22
Interessant, Besten Dank!

Jirko
30.08.2004, 22:39
hallöli ansgar #h

for you #6 #6 #6

oh-nemo
30.08.2004, 22:48
Moin Ansgar,interessanter Beitrag.
PS. Unser Verein (HSV)hat jetzt erst das erste mal nach 3 Spielen gewonnen :)

havkat
31.08.2004, 00:38
Mal ein laienhafter Versuch........

Nach neuesten Erkenntnissen, durch Satellitenbeobachtung und Messbojen, haben die schlauen Deerns und Jungs herausgefunden, dass es Wellen gibt, die Energie von ihren, noch gleichgroßen "Geschwistern" absaugen und dann zu deutlich größeren Brechern werden.
Die großen Dinger der Küstenbrandung entstehen wohl, wenn die anrollende See sich am Festlandssockel staut, sich Energie aufbaut und dann, im gewissen Rythmus, an den Küsten entlädt.
Das es immer Kaventsmänner, also große Brecher gibt, war/ist bekannt. Allerdings hat man mittlerweile nachgewiesen, dass wahre Ungeheuer aus Wasser, sog. "Freak Waves", entstehen können.
Die Dinger fangen bei 25m Höhe an!! (Schluck!)

Warum, wie, wodurch ist, meines Wissens noch nicht bekannt.
Man ist sich allerdings einig, dass nicht alles Seemannsgarn war, was Fahrensleute (die´s überlebt haben) berichteten.

Ansgar
31.08.2004, 01:04
@havkat: 25 Meter... Ich glaube, da bringt auch das ablegen der Geraetschaften 5m ueber der Wasserlinie nichts mehr... Interessant. Aber wie gesagt: immer die Augen aufs Wasser und nie dem Wasser den Ruecken zukehren. Und wenn man dann die Welle kommen sieht, schnell laufen... Oder wenn es garnicht anders geht flach hinlegen, sich in den Boden krallen, Luft holen und beten...

@Oh nehmo

PS. Unser Verein (HSV)hat jetzt erst das erste mal nach 3 Spielen gewonnen :)

> na, da kann man denn ja auch voller Gluecksgefuehle erstmal fix nen neuen Trainer suchen... (war wohl nix mit Toppi?!) Ich glaub, das wird nix mehr mit dem HSV... Ewiger 14ter oder so... Naja, wir sind ja Kummer gewoehnt :o)

All the best
Ansgar

buddha
31.08.2004, 11:02
Hallo Ansgar.
Ich hab zwar (noch) nichts mit dem Meeresfischen zutun, aber trotzdem sehr interessant!!!!

Schön Jrööss,

BigEarn
31.08.2004, 23:04
Ich will auch wieder ans andere Ende der Welt zum Rockfishing :c
Und zu meinen Truttas :c :c :c

Deiner Warnung kann ich nur zustimmen, ich hab mich bei meinen ersten Versuchen auch das ein oder andere Mal ganz schön erschrocken, aber bis auf ne nasse Dusche ist zum Glück nichts passiert. Aber es kann auch anders kommen und dann möcht ich den sehen, der danach noch auf dem Felsen steht...
greetz nach Down Under #h

Ansgar
02.09.2004, 01:17
[QUOTE=BigEarn]Ich will auch wieder ans andere Ende der Welt zum Rockfishing :c

>> Was hast Du denn da gezielt beangelt?

Und zu meinen Truttas :c :c :c

>>Da bin ich trotz Deiner Info immer noch nicht hingekommen... :o(

Deiner Warnung kann ich nur zustimmen, ich hab mich bei meinen ersten Versuchen auch das ein oder andere Mal ganz schön erschrocken, aber bis auf ne nasse Dusche ist zum Glück nichts passiert. Aber es kann auch anders kommen und dann möcht ich den sehen, der danach noch auf dem Felsen steht...

> habe selbst auch 2 Mal ne Dusche gekriegt - deshalb kenne ich auch das Gefuehl, einmal in so ne weisse Wand zu schauen. Ruhig bleibt man dabei nicht - ich jedenfalls hatte ne Heidenangst...
Da steht dann keiner mehr... Selbst wenn Du Dich da anketten wuerdest...
Und Du weisst ja selber wie die Rocks aussehen - voll mit scharfen Barnacles (Seepocken), da reibst Du Dir alles auf - und das im Salzwasser... Nicht empfehlenswert. Klar, ertrinken tust Du dann nicht - aber einen langen Krankenhausaufenthalt kannst Du dann schon mal einplanen.

greetz nach Down Under

Gruesse zurueck - glaube wir muessen angelmaessig nochmal pm'sen. Melde mich mal am WE bei Dir, wenn ich Zeit habe...

All the best & take it easy
Ansgar



Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt





Webtipp: pilgern-heute.de