PDA

Um die vollständige Version des Beitrags (mit allen Bildern und Grafiken) anzuzeigen, bitte auf den Titel klicken : Ruten senkrecht stellen


René F
16.06.2004, 23:56
Ich habe ein Problem beim Grundangeln in der Weser, mit dem ich mich schon lange herumschlage.
Ich stelle meine Ruten, wie man das bei strömungsreichen Gewässern halt so macht, immer möglichst aufrecht auf, mit Glocke an der Rutenspitze.

Ich habe jedoch bisher noch nicht herausgefunden, wie dieses am besten zu bewerkstelligen ist. Bisher benutze ich einfache Teleskop-Rutenstützen. Die jedoch sind bei Steinschüttungen am Ufer recht labil, da sie nicht weit genug in den Boden getrieben werden können.
Meine Ruten sind mir auch zu wertvoll, um sie einfach zwischen die Steine zu stecken, wie ich es bei einigen Angelkollegen gesehen habe.
Also, wie macht ihr das?

Romaenner
16.06.2004, 23:59
Die einfachste Lösung ist denke ich ein Dreibein die stehn eigentlich überall sicher.

Gruß Romaenner

marioschreiber
17.06.2004, 00:05
Ich denke auch ein Dreibein-Rutenhalter wie ihn die Brandungsangler benutzen wäre eine gute Möglichkeit!
[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]

Mr. Lepo
17.06.2004, 09:23
Moin moin zusammen,
genau das gleich Problem hatte ich auch. Deshalb habe ich mir bei Ebay so ein Dreibein ersteigert.
Bis denne

Gruß Lepo

René F
17.06.2004, 11:08
Warum bin ich selber denn nicht darauf gekommen?
Danke erst einmal. Werde nach einem Dreibein Ausschau halten.

marioschreiber
17.06.2004, 12:40
Und zur besseren Standfestigkeit haben die noch einen Haken in den du einen Beutel mit Sand oder Steinen einhängen kannst.

Wiesbadener
17.06.2004, 13:18
Hi,
habe mir dafür selber Rutenhalter gebaut. Dafür brauchst du nur ein Stahlrohr mit dem richtigen innen durchmesser, damit der Rutengriff reinpasst und so ne Stange vom Estrich verlegen. Man schweißt die Stange als Erdspieß an das Rohr und fertig ist der Rutenhalter. Lässt sich viel besser in Steinpackungen anbringen. Und wenn man Rohre mit einer kleineren Wandstärke nimmt werden sie auch nicht zu schwer. Hier mal ne Skizze, zur Not würde ich auch noch ein Foto anhängen.

Franz_16
17.06.2004, 13:51
Hi, Mädels
ich habe sowas auch bereits selber gebaut...
dazu hier mal ein paar Bilder

[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]

[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]


[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]


[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]

Glaubt mir das Ding hält einiges aus, ich hab mit der Digicam noch ein kurzes Video aufgenommen.. mit einer Hand hab ich mal richtig an der Schnur gezogen, mit der anderen Hand hab ich die Kamera gehalten, das erklärt das "Wackeln" :q

[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]

René F
17.06.2004, 14:03
Hi Franz!
Da is ja richtig Action im Video :m

Bei diesen Rutenständern habe ich nur die Befürchtung, dass sie sich, ähnlich den normalen Stützen, nicht fest genug in die Steinschüttungen stecken lassen. Werde ich aber mal testen.

Beim Dreibein habe ich das Problem, dass ich die Ruten gerne mit ein paar Metern Abstand zueinander aufstelle, da sich die Schnüre bei vorbeifahrenden Schiffen (Sog) sonst leicht in die Quere kommen.

Franz_16
17.06.2004, 14:11
Hi Rene,
Steinpackungen gibts bei uns nicht... darüber hab ich mir noch keine Gedanken gemacht...

fischkopf
17.06.2004, 15:42
du kannst die Ruten auch einfach parallel zum Ufer auf zwei "normalen" Rutenständern aufstellen. Dann erkennst du immer noch jeden Biss und die Schnur geht im rechten Winkel von der Spitze richtung Köder.

Arcanion
17.06.2004, 15:46
du kannst die Ruten auch einfach parallel zum Ufer auf zwei "normalen" Rutenständern aufstellen. Dann erkennst du immer noch jeden Biss und die Schnur geht im rechten Winkel von der Spitze richtung Köder.

Noe!!
Es geht ja nicht darum den Biss zu erkennen, sondern bei Stroemung moeglichst wenig Schnur im Wasser zu haben, damit die Stroemung eben nicht so drastisch auf die Schnur einwirkt.
Bei Steinpackungen hilft echt nur Dreibein.

Franky
17.06.2004, 20:10
Rrrrrrrrrrrrrrichtig! Und darum hab ich auch sowas:
[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]
Funzt 1A!!!

Paule
17.06.2004, 20:12
Super Video :)

Und tolle bayrische Dorfidylle im Hintergrund ;)

petrikasus
18.06.2004, 09:34
Moin,

VORSICHT mit dem Video von Franz!!!!#y
Nächsten Monat verkauft er uns das als Drillsession von einer Mörder-Laube im KöFi-Eimer:) :) :) .

Franz: nichts für Ungut - aber war mal wieder ein klarer Elfer. Den musste ich einfach so rein machen.

Bis die Tage

Petrikasus

CARPHUNTER 666
11.07.2004, 14:32
Hi,

ich hatte genau das gleiche PROBLEM,
habe mir aus einem FOTOSTATIV für 5€ (ebay) mein DREIBEIN gebastellt ;o)

Echt easy Angelenheit:

Du musst nur den Kopf (die Aufnahmevorrichtung für die Kamera) absägen, dann brauchst du einen Tele.rutenhalter (habe Ihn mit einem Stück Wasserschlauch auf den Durchmesser des Stativs angepasst ;o)
und einfach zusammengeschoben. Fertig !!!

Du bekommst ein solches Stativ ab ca. 15 € nagelneu bei ebay !!!

Würde dir gerne ein Foto schicken, weiss aber nicht wie ich an deine E-Mail Adresse komme;o(


Gruss and big Petrie


CARPHUNTER 666

René F
12.07.2004, 10:24
@Carphunter: Klasse Idee!
Werde das auch mal versuchen.

Magic_Moses
12.07.2004, 11:53
@ Franzl

Du bist echt ein olles Ferkel. Wir wissen doch alle ganz genau, dass das Video bei einer ganz anderen Gelegenheit entstanden ist.......
Seit wann sagtest du, ist euer Hof-Schaf wieder trächtig? :q
Und was genau veranstaltest du mit deinen Rutenhaltern, wenn du nicht grad am Wasser bist...................... ?

René F
12.07.2004, 16:46
:) :) :)



Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt





Webtipp: pilgern-heute.de