PDA

Um die vollständige Version des Beitrags (mit allen Bildern und Grafiken) anzuzeigen, bitte auf den Titel klicken : I come from a land down under...


Ansgar
24.03.2004, 08:37
Hallo liebe Leute,

habe hier im Forum einige Berichte von Leuten gelesen, die Hilfe gesucht haben in bezug auf Angeln in Australien.
Da ich ja hier lebe, kann ich gerne mal die eine oder andere Frage beantworten.
Habe auch schon alle moeglichen Arten des Fischens erprobt: Big game und light tackle am Barrier Reef und vor der Kueste in New South Wales, Fliegenfischen in Tasmanien, Beachfishing und Rockfishing auf Kingies, Jewies, Salmon, Tailor, Grouper, Tuna, etc. Barramundifishing im Northern Territory und so weiter und so weiter.
Bin zwar nicht wirklich ein Experte in irgendeiner der genannten Angelarten geworden aber ich denke, ich kann sicherlich einige Tips zu jeder genannten Angelart beitragen.


Also, hoffe, ich kann dem einen oder anderen weiterhelfen, der sich hierher verirrt... :o)

Beste Gruesse
Ansgar

PS: Einfach Fragen direkt in dieses Thema einstellen. Ansonsten bin ich nur am PMs beantworten (evtl. x-mal die gleiche Frage) und andere Leute, die evtl auch interessiert waeren haben nichts davon...

Dorschi
24.03.2004, 08:50
Na da erst mal hallo Ansgar!
Australien zu bereisen, ist noch einer der Träume von mir.
Natürlich auch, um zu tauchen und zu fischen.
Aber dazu bräuchte ich mindestens 5 Wochen am Stück Urlaub und das ist noch ein bischen schwierig zu berwerkstelligen. Ansonsten lohnt der Flug doch nicht.

Aber wie betreibt Ihr Rockfishing auf meine Freunde die Kings?
Mit Ballon und Fischfetzen, oder anders?

Beste Grüße

Ansgar
24.03.2004, 09:04
Hey Dorschi,

beste gruesse zurueck. Recht hast Du - vor vier Wochen lohnt der Flug nicht.

Nein, das mit den Ballons funktioniert hier nicht so super, da Du hier meistens auflandigen Wind hast. Dafuer muessen Wind und Stroemung genau passen und das warten auf beste Konditionen ist nicht mein Ding...
Von daher kannst Du das an den meisten Stellen vergessen. Ich fische eh lieber mit einem Popper, ist einfach spannender...
Ansonsten kann man natuerlich auch gut einen ganzen Garfish oder einen Tintenfisch langsam schleppen, wenn man mehr auf Naturkoeder steht.
Von Sardinen als Koeder bin ich abgekommen, da kriege ich immer massive Hookups von Stachelrochen (halb so gross wie eine Tischtennisplatte). Der Drill macht zwar Spass aber auf die Dauer ist das auch nichts. Achso, abends kriegt man auch immer Haie auf die Sardinen, das ist auch nicht das wahre, denn wer will schon Haie??? Garfish essen Haie und Rochen anscheinend nicht so gerne - riecht vielleicht nicht intensiv genug??

Also, Du siehst, mit Kunstkoeder direkt an der Oberflaeche bin ich da besser dran. Da gibt es als Beifang hoechstens Salmon oder Tailor oder Bonitos...

Ansgar

Ansgar
08.06.2004, 09:23
Hallo liebe Leute,

Also, jetzt wo ich ja auch ne Kamera habe, und das mit den Rochen nicht so geklappt hat (gelobe besseres Bild), versuche ich das mit den Pix doch noch mal. Nur mal zwecks Info, damit auch jeder weiss was hier in der Diskussion gemeint war mit Kingie/King/etc. ... gibt es hier ein Pic.
Ist selbstverstaendlich copy right protected :o)

Beste Gruesse & tight lines
Ansgar

PS: an die, die bei den Rochen nix gesehen haben: seht ihr es jetzt? (das weisse ist die Unterseite vom Fisch :o) :o) :o)

havkat
08.06.2004, 11:22
Neid!! :)

ollidi
08.06.2004, 12:11
Nicht Neid. Oberneid!!!!



Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt





Webtipp: pilgern-heute.de