PDA

Um die vollständige Version des Beitrags (mit allen Bildern und Grafiken) anzuzeigen, bitte auf den Titel klicken : Beisszeiten


tdonat
18.04.2001, 23:48
Hi Kollegen!Es gibt ja die bekannte Beisszeitentabelle, aber ist die wirklich so berechenbar oder ist das alles nur ein Witz?

------------------
Gruß und Petri Heil
[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] tdonat [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]
Auch Studenten sind Menschen

Hummer
19.04.2001, 00:49
Hallo td,ich halt es für absoluten Humbug![Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]!Hummer

Franky
19.04.2001, 09:50
[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] Beißzeiten-WAS???[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] Ist ja fast so, wie die Rute mit Fanggarantie... [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] ganz ehrlich, ich glaube da auch nicht dran!!! Ansonsten würde ja nur einer hier immer "Schneider" nach Hause gehen, wa Jörg... [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]
Immer ´nen Kescher voll
//\ Franky //\ [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] [1 Mal bearbeitet. Als letztes von Franky am 19-04-2001 um 08:51.]

Achim_68
19.04.2001, 10:48
Mich würde mal interessieren auf welchen Grundlagen diese Tabelle basiert!

------------------
Maht et jot sät de
Achim us Monnem am Rhing
Möge die Macht mit euch sein

tdonat
19.04.2001, 11:59
@Achim
Hier eine Erklärung dazu aus der Fisch & Fang:Sonne, Mond und Wetterlage schlagen den Fischen auf den Magen oder machen ihnen Appetit. Die Witterung unterliegt dabei letztlich einer Vielzahl von Einflüssen, wie z. B. Luft- und Wasserbewegungen, Unterschiede zwischen Wasser- und Lufttemperatur usw. Grundlagen zur Berechnung der Beißzeiten sind daher neben Sonne- und Mondfaktoren langjährige Wetterstatistiken, die in dieser Kombination wohl einmalig sein dürften. Es ist jeweils der Beginn der Beißzeiten des Tages angegeben. Die fett gekennzeichneten Zeiten können sich erfahrungsgemäß über 2,5 Stunden, die anderen über einen Zeitraum von höchsten 1,5 Stunden erstrecken. Trotz allen statistischen Aufwandes wird natürlich hin und wieder ein Tag dabei sein, der weniger gute Fangergebnisse bringt, als es nach den Angaben zu vermuten wäre. Eine gute Grundlage zur Abschätzung der Fangaussichten sind sie Beißzeiten aber allemal.
Also es liegt alles nur im Sinne der Statistik und wir alle wissen ja, das Statistik gewaltig lügen kann! [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]

------------------
Gruß und Petri Heil
[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] tdonat [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]
Auch Studenten sind Menschen

Achim_68
19.04.2001, 12:25
Ich hoffe die Fische lesen die Fisch und Fang [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]

------------------
Maht et jot sät de
Achim us Monnem am Rhing
Möge die Macht mit euch sein

tdonat
19.04.2001, 15:35
Lass uns doch mal ein paar Sammeln und mit ins Futter mischen [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]

------------------
Gruß und Petri Heil
[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] tdonat [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]
Auch Studenten sind Menschen

balu
30.04.2001, 13:06
So, so, eine Beiszeitentabelle. Das wär ja lustig, wenn´s sowas gäbe. Ob das nicht vielleicht alles "blubb" ist. Welcher Fisch kann schon die Uhr lesen ;-)) ? Das erinnnert mich an den Angler, der immer einen Wecker mit zum Wasser nahm. Ich dachte immer der ließe ihn klingeln, damit die Fische nicht verschlafen. Wahrscheinlicher ist jetzt ja wohl, dass er ihnen nur eine Möglichkeit geben wollte, die Uhrzeit selber abzulesen. Dabei gibt´s doch Taucheruhren. Ne, ne, ne, auf was die Leute alle kommen....

Schulti
11.05.2001, 22:02
Ich halte das für absoluten Schwachsinn!
Für welche Fische soll den die gelten??? Für Aale, Karpfen und Waller gleichzeitig oder was?
Aber der Glaube kann ja Berge versetzen.....

------------------
**keinen Schnurbruch****
********wünscht*******
********SCHULTI*******

wolf
14.05.2001, 13:24
Das Wort muß man sicg langsam auf der Zunge zergehen lassen Beiß-zeit-tabelle [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] Am besten ist der Eiertanz der Redaktion: Glauben selbst nicht dran, dürfen aber den Lesern, die noch dranglauben, nicht von den Kopf stoßen [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] uns der BLINKER eine so herzerfrischende Diskussion gebracht hat, könnte man ja nu so weitermachen, wa?[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]

Franky
14.05.2001, 23:18
Tscha... Klingt fast alles so wie das Angler-Wetter-Fax vom DWD!Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, daß sowas funzt, denn dann müsste Angeldruck, Fischdichte und so weiter ja mitbewertet werden, und DAS ist ein absolutes Ding der Unmöglichkeit!

------------------
Immer ´nen Kescher voll
//-\ Franky //-\ [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]

silurus
01.06.2001, 15:46
Hallo Angelfreunde!
Die sogenannte "Solunartheorie" war schon Mitte des vorigen Jahrhunderts ein viel diskutiertes Thema zu der Frage "Wann beißt der Fisch". Die Inhalte drehten und drehen sich im Wesentlichen um die Dinge, die auch tdonat aus "Fisch und Fang" zitiert hat, die Abhängigkeit des Beißverhaltens von solchen Faktoren wie Luftdruck, Windrichtung, Luft- und Wassertemperatur etc., allgemein also von den messbaren Umwelteinflüssen, die wir gemeinhin als Wetter bzw. wetterabhängige Faktoren kennen. Da Meteorologen aus ihren statistischen Erhebungen durchaus gewisse Zusammenhänge zwischen dem Wettergeschehen und der Konstellation von Sonne, Mond und Erde ableiten können, kam irgendwann jemand auf die Idee, diesen Faden aufzunehmen, weiterzuspinnen und eine Beißzeitentabelle aufzustellen, die die Beißzeiten der Fische vorhersagen können soll.
Da bekannt ist, dass das Wohlbefinden vieler Fischarten vom Luftdruck abhängig ist (Schwimmblase!), sind solche Gedanken sicher nicht völlig abwegig, ich gehe aber davon aus, dass auf das Fressverhalten der Fische bezogen die konkreten Bedingungen an den einzelnen Gewässern gegenüber solchen allgemeingültigen Regeln dominieren. In erster Linie denke ich da an solche Dinge wie Bewuchs, Beschattung, Nahrungsangebot, Algenentwicklung, Wassertrübung, Populationsdichte relevanter Organismengruppen usw.
Immerhin gibt es verlässliche Beobachtungen, dass ziemlich exakt zu den angegebenen "Beißzeiten" eine vermehrte Aktivität vieler Fischarten zu beobachten war. Das bedeutet m.E. aber noch lange nicht, dass die lieben Tierchen sich dann auch mit vermehrtem Eifer auf unsere köderbestückten Haken stürzen!
Außerdem hört und liest man immer wieder, dass z.B. die Angler am Stillgewässer vollkommen Schneider bleiben, während gleichzeitg am nahegelegenen Fluss ein Fisch nach dem anderen gekeschert wurde, beim nächsten Versuch lag die Sache dann wieder genau anders herum!
Es gibt also für uns Angler noch viel zu ergründen, ein intensiver Erfahrungsaustausch hilft uns dabei, vor allem, wenn dafür so exquisite Hilfsmittel wie dieses Forum zur Verfügung stehen.Gute Ergebnisse bei der Zanderjagd und immer schön die Beißzeiten beachten!
[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] [Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]

01.06.2001, 17:49
Servus Leute,
ich schliess mich meinen Vorturnern an, dass Beißzeiten ein frommer Wunsch sind.Meine Beißzeit wird durch den ´Knurrfaktor´ bestimmt, und das ist wissenschaftlich untermauert.[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]
WO[1 Mal bearbeitet. Als letztes von Wieselopa am 01-06-2001 um 16:51.]

der_frank
02.06.2001, 20:35
Jau ich habe auch Beißzeiten morgens um 7-9.
Mittags von 12-13 Uhr und am abend von 18-20 Uhr .und vieleicht noch so um 23 Uhr ( meine Frau[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] ob das bei Fischen auch so ist[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar] glaube nicht dran.MFG Frank

------------------
Immer eine Hand voll Wasser unterm Schwimmer[Link nur für registrierte und freigeschaltete Mitglieder sichtbar]

Franz_16
05.06.2001, 11:27
hi
naja festlegen kann man es nicht aber bei uns sagen allr dass man bei Ostwind keine Karpfen kriegt... also wenn überhaupt was dran ist, dann fängt man vielleicht 20% weniger hab ich festgestellt, andererseits beissen die Weißfische am Fluss bei uns nur Tagsüber... immer wen´n man keine Rozaugen mehr fängt geht die Aal-Zeit an.

------------------
Das Leben ist kein BigMäcGruß
Franz

TinkaTinka
05.06.2001, 12:50
Traue keiner Sattistik , die

Obelix5885
20.06.2001, 18:47
Allso ich weis nicht wenn ich Hunger hab dann ess ich denken so nicht auch die Fische ??

------------------
Grüsse Obelix



Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt





Webtipp: pilgern-heute.de