PDA

Um die vollständige Version des Beitrags (mit allen Bildern und Grafiken) anzuzeigen, bitte auf den Titel klicken : Ruten zum Quappenfang


Gernot
21.01.2004, 13:37
Liebe Quappenspezies,

wohne oben in Meck-Pomm nahe der Peene und wollte hier oder evt. auch in der Tollense mal einen Ansitz auf Quappen wagen! Betreffs Ausrüstung hierzu höre ich immer wieder von von langen Float-Ruten, Heavy Feader oder Karpfenruten. Leider besitze ich solche Ruten nicht, da ich meistens Spinnangeln betreibe und eigentlich fast nie auf Friedfische gehe (evt. mal auf Schleie)! Reicht fürs Quappenangeln in einem normal breiten Fluß mit leichter Strömung nicht auch eine schwere Spinnrute mit 2,70m u. 30-80g WG völlige aus?! Die nehme ich zum Aalangeln dort auch! Kennt jemand von Euch hier in M/V noch andere Gewässer, an denen sich evt. ein Quappenansitz lohnen würde? Wäre für Tipps sehr dankbar!

Petri Heil
Gernot

rob
21.01.2004, 13:43
hallo gernot!!
meiner meinung reicht das voll aus,wenn du dir nicht unbedingt wieder was neues zulegen möchtest!!!lg rob

zander222
22.01.2004, 16:42
Hallo Gernot !
Bei ruhig fließendem Wasser reicht das völlig aus. Die Spitze sollte allerdings recht sensibel sein, da man hier ein Aalglöckchen und ein Knicklicht befestigt. Die Rute sollte dann aber recht hoch gestellt werden, um die feinen Bisse zu erkennen. Man sieht bei gleichbleibender Fließgeschwindigkeit sehr schnell, wann ein Biss erfolgt. Viel Spass dann noch.......

Gernot
22.01.2004, 17:06
Hey Quappenfreaks,

danke vielmals für Eure Tipps! Werde bei Eisfreiheit demnächst mal einen Ansitz an der Peene wagen! Zum Glück muß ich nicht noch Geld für extra Gerät ausgeben!

Grüße von Gernot



Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt





Webtipp: pilgern-heute.de