Anzeige
Anzeige

Home Ausrüstung Gerätetests Rollen Quantum Escalade 1130 FD Testbericht von surfer93

Quantum Escalade 1130 FD Testbericht von surfer93

Gerätetest Quantum Escalade 1130 FD

  • 11 Präzisionskugellager aus Edelstah

  • superschlankes Gehäuse mit Aluminium-Seitenplatten mit Metallic-Lackierung

  • Unendliche Rücklaufsperre

  • Gelochte Aluminium-Long Stroke?-Spule mit keramischer Abwurfkante

  • Großflächen-Mehrscheiben-Frontbremssystem

  • Edelstahl-Kurbel

  • Großer Schnurführer mit Anti-Drall-System

  • Foot Forward? Rollenfuß für bessere Rutenbalance

  • Zwei Geschwindigkeits-Spulenhubsystem

  • Fein justierbare Frontbremse

  • Ersatzspule aus Aluminium

  • Titanium Nitride-Schnurlaufröllchen

Optik:

Die Optik gefällt mir sehr gut. Wie auch in der Beschreibung dieser Rolle zu lesen, hat sie einen sehr dünnen Body, was mir gut gefällt. Mit der gelochten Aluminiumspule, die mit einem Goldton verziert ist, macht die Rolle wirklich was her. Der schwarze Spulenrand aus Keramik rundet das Bild der Hauptspule sehr schön ab.

Mit der Ersatzspule, einer ungelochten, schlichten Aluspule, gefällt mir die Rolle nicht so sehr, aber ihren Zweck erfüllt sie auch mit dieser.

In meinen Augen für eine Rolle dieses Preissegmentes ist es so vollkommen okay, da man teilweise ja sogar ganz auf Ersatzspulen verzichten muss!

quantum_escalade1

Die Testrolle an der Selbstgebauten



quantum_escalade2
"Bodyvergleich" mit einer Shimano ELF 2500

 

quantum_escalade3
Mit der Ersatzspule

Qualität:

Auch von der Qualität der verbauten Teile bin ich absolut überzeugt. Es ist keine Vollaluminiumrolle, jedoch sind die Seitenplatten aus Aluminium gefertigt, was der Rolle mehr Halt geben soll. Dies bemerkt man auch sehr deutlich, denn sie kommt um einiges stabiler daher, wie viele Rollen aus Kunststoff.

Dadurch wirkt die Rolle auch sehr robust. In meinen Augen ist die Rolle zum leichten bis mittleren Spinnfischen noch sehr gut geeignet und hier keineswegs überfordert. Ich habe sie überwiegend zum Meerforellen-, Hecht- und Zanderangeln eingesetzt und hatte keinerlei Probleme!


Ergonomie/Handling:

Alles in allem liegt die Rolle sehr gut in der Hand! Was mich ein bisschen stört, ist der Rollenfuß. Er ist nach hinten hin sehr kurz und nach vorne sehr lang, sodass die Rolle etwas weiter hinten sitzt, um eine Kopflastigkeit der Rute besser ausgleichen zu können. Durch dieses System kommt es zumindest bei einigen Ruten zu Schwierigkeiten, wenn man den Finger z.B. beim Spinnfischen, gerne am Blank hat.
Zudem ist der Schalter für Rechts- und Linkslauf recht klein und mit etwas größeren Händen nur schwer zu betätigen. Für mich jedoch kein Minuspunkt, da ich diesen Schalter nie benutze und man ihn doch relativ selten braucht.
Ein in meinen Augen etwas größeres Problem trat jedoch auf. Dort wo der Schnurfangbügel an das Schnurlaufröllchen grenzt, befindet sich bei meiner Rolle ein kleiner Spalt. Wenn man nun beim Umklappen des Bügels nicht aufpasst, dann kann es dazu kommen, dass die Schnur sich in diesen Spalt klemmt und dort beschädigt wird oder beim Werfen reist. Für mich der einzige größere Minuspunkt an der Rolle.

quantum_escalade4
Der "ungewöhnliche" Rollenfuß

 

quantum_escalade5
Schnur im "Spalt" eingeklemmt / Die Schnur nach dem Einklemmen

 

Schnurwicklung:

Die Schnurwicklung ist meines Ermessens nach gut. Sicherlich kommt sich nicht an die Rollen ran, für die man auch um die 200€ auf den Tisch legt, aber für dieses Preissegment schneidet sich gut ab.

Dementsprechend sieht es auch mit der Wurfweite aus. Die Köder fliegen nahezu ungebremst und ich war schon ein wenig erstaunt, da es doch deutlich weiter ging als bei meiner Shimano ELF, die ca. dasselbe kostet.

Ein Manko gibt es dabei aber doch: Bei der Ersatzspule wird die Schnur leider nicht bis zum untersten Rand gewickelt, sondern die letzten ca. 2-3mm bleiben frei. Bei der Hauptspule ist sowas jedoch nicht zu erkennen.

quantum_escalade6
Wickelbild

Bremssystem:

Die Bremse hat bei mir einen sehr guten Eindruck hinterlassen! Sie ist sehr fein justierbar und gibt ohne auch nur winziges Ruckeln sauber Schnur frei. Ich habe die Rolle sehr viel zum Zander und hecht angeln genutzt und kann ganz deutlich sagen, dass ich keinen einzigen Fisch wegen einer schlechten Bremse oder Ähnlichem verloren hätte.

Fazit:

In meinen Augen ist die Rolle eine sehr gute Rolle der Mittelklasse. Für das Geld (momentan für ~ 70€ bei meinem Fachhändler im Angebot) wird man bei dieser Rolle sicherlich nicht enttäuscht sein!

Der einzige Minuspunkt, der bei mir etwas zu Buche schlägt, ist das Festhängen der Schnur in dem angesprochenen Spalt, aber ich denke, dass es eher eine Ausnahme ist.

Ich kann diese Rolle guten Gewissens weiterempfehlen und werde sie auch in nächster Zeit weiter einsetzen. Der nächste richtige Härtetest wird beim leichten Spinnfischen in Norwegen im August für diese Rolle bei mir folgen.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal beim Anglerboard und bei Quantum für das Bereitstellen zum Testen bedanken!:)


Tim Laue alias surfer93